Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ein-Euro-Job ohne Eingliederungsvereinbarung + Probleme mit Ein-Euro-Job

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.12.2005, 08:53   #1
MarcoW75->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.12.2005
Beiträge: 18
MarcoW75
Standard Ein-Euro-Job ohne Eingliederungsvereinbarung + Probleme mit Ein-Euro-Job

Hallo!
Ich habe einige Fragen zum Thema 1€-Jobs und Eingliederungsvereinbarungen. Soweit ich das mitgekriegt habe, ist es doch vor "Zuteilung" eines 1€-Jobs notwendig,daß Erwerbsloser und ARGE eine Eingliederungsvereinbarung abgeschlossen haben. Bei mir war´s aber so,daß ich so eine Vereinbarung nie unterschrieben, aber einen Ein-Euro-Job zugeteilt bekommen habe . Aus gesundheitlichen Gründen konnte ich diese Maßnahme aber nicht anfangen. Nur rein interessehalber:Ist es eigentlich rechtens,einen Ein-Euro-Job "aufgedrückt" zu bekommen,wenn man gar keine EgV unterschrieben hat ? :icon_kinn: Soweit ich weiß,ist (laienhaft ausgedrückt) Bedingung für einen Ein-Euro-Job,daß er den Fähigkeiten und Kenntnissen des Erwerbslosen entspricht,welche in einem Profiling festgestellt werden müssen.
Möcht mal wissen,was die Fähigkeiten eines gelernten Gas-Wasser-Installateur mit den Tätigkeiten eines Landschaftsgärtners (lt.Stellenbeschreibung) zu tun haben sollen.Dort sollten die 3 Ein-Euro-Job Büsche ausgraben,Mauern einreißen und Gehwege pflastern. Für die 3 offenen Stellen waren übrigens 8 (!) Leute zur Infoveranstaltung eingeladen worden :shock: Auf die Frage des Veranstalters,wer den keine körperlich schweren Arbeiten ausführen könne,meldeten sich 3 Leute inkl.mir,welche dann gehen konnten,da diese Anforderungen Bedingung waren. Auf dem einige Tage später "stattfindenden" Anschiss bei der ARGE stellte sich raus,daß plötzlich 3 von 4 gesundheitlichen Einschränkungen,die ich dem Amt immer angebe,plötzlich verschwunden waren in deren Computer. Und zwar "zufällig" genau die,die mich an der Ausführung des Ein-Euro-Job gehindert hätten. Ein Schelm,wer Böses dabei denkt. :mrgreen: Also sollte ich zum Amtsarzt geschickt werden...schon nach wenigen Tagen kam ein Brief,daß der Arzt nach Aktenlage entschieden hat. Wohl aufgrund eines Gutachtens von 1999,welches wegen einer Atemwegserkrankung erstellt wurde,welche aber mit dem Ablehnungsgrund des Ein-Euro-Job (angeborener Wirbelsäulenschaden) nichts zu tun hat. Aus dem Arbeitslosenhilfeforum hab ich die Auskunft,daß das Amt sowas oft macht,wenn sie befürchten,daß sie sonst den Kürzeren ziehen. Am 15.12. muss ich nun wieder aufs Amt,kriege offiziell das Ergebnis mitgeteilt. Der Fallmanager hat mir schon angekündigt,daß ich 3x30% Kürzung (wg.Ein-Euro-Job-Ablehnung) kriege,wenn da ein für mich negatives Ergebnis rauskommt. Meine Fragen: Kann ich das Amt zwingen,mich erneut zu untersuchen ? Nach Auskunft des FM ist ein amtsärztliches Gutachten nach 3 Jahren eh nicht mehr verwertbar.Scheinbar scheint das nicht zu gelten,wenn die Entscheidung zugunsten der ARGE fallen könnte. Um nochmal auf meine 1.Frage zurückzukommen:Wenn ein Ein-Euro-Job eine unterschriebene EgV voraussetzt,dürfte eine Sperre wegen eines abgelehnten Ein-Euro-Jobs doch auch hinfällig sein,weil der gar nicht hätte angeboten werden dürfen,oder ?

Marco
MarcoW75 ist offline  
Alt 06.12.2005, 09:20   #2
Lillybelle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Du hast die wesentlichen Punkte selbst schon erkannt.
Es wäre in dem Fall gut, sich die Erkrankungen aktuell nochmal vom Arzt bescheinigen zu lassen. Wenn dann später die Sperre von der ARGE per rechtmittelfähigem Beschied kommt ( oder Kürzung) - Widerspruch einlegen.
Und am besten nach kurzer Frist gleich Einstweilige Anordnung auf Weiterzahlung des vollen Geldes beim Gericht beantragen. Entweder selbst per Einschreben den Fall schildern oder direkt zum Gericht gehen und dort dem Rechtspfleger den Fall zu Protokoll geben ( kost nix). Alle relevanten Papiere mitnehmen.
Oder Beratungsschein beim AMTSgericht holen und zum Rechtsanwalt gehen.
Ansonsten ist über Ein-Euro-Job schon sehr viel geschrieben worden. Wenn du etwas im Forum guckst wirst du sehr viele Infos finden.
 
Alt 06.12.2005, 16:14   #3
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.620
Atlantis Atlantis Atlantis
Standard

Diese Zuweisung und die 30 % Kürzung werden dann vom Gericht sofort
als Rechtsbeugung gekippt,
da die Eingliederungsvereinbarung nicht gemacht wurde.
Sollten Sie das Geld doch Kürzen ist das Rechtsbeugung im Amt,
da die ARGE ohne diese EV keine Sanktionen Verhängen kann.
Atlantis ist offline  
Alt 07.12.2005, 21:54   #4
narssner->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2005
Beiträge: 150
narssner
Standard verschiedene Möglichkeiten für Ein-Euro-Job

Ein Ein-Euro-Job ist auf verschiedenem Wege möglich. Die häufigsten Formen sind zum Beispielder Heranziehungsbescheid. Das ist ein Verwaltungsakt, der mit Widerspruch und Klage angreifbar ist.
Zu den häufigeren Arten gehört das Hineinpacken in eine Eingliederungsvereinbarung. Paßt man sorgfältig auf, wie das geregelt wird, kann man sogar zum einem Ein-Euro-Job mit vorteilhaften Bedingungen kommen.
Die gesetzlichen Regelungen sind letztendlich soll-Bestimmungen oder auslegbare Sachen. Und darum halte ich es für verfehlt, zu sagen, geh ich nicht hin, mach ich nicht.
einen freundlichen gruß
narssner
narssner ist offline  
Alt 09.12.2005, 10:02   #5
MarcoW75->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.12.2005
Beiträge: 18
MarcoW75
Standard

@narssner
Also ist ein vorheriges Profiling + Eingliederungsvereinbarung nicht zwingend vorgeschrieben,wenn man zu ´nem Ein-Euro-Job verdonnert wird,es reicht auch ein "Heranziehungsbescheid" ?
Der Heranziehungsbescheid wird doch idR erst 2-3 Tage vor Beginn der Maßnahme geschickt (so war es in mehreren Fällen,die ich kenne,inkl meinem).Ein Widerspruch hat aber meines Wissens bei einer solchen Zuweisung keine aufschiebende Wirkung,man muss den Ein-Euro-Job also erstmal anfangen. Und wenn mittlerweile alle Widersprüche erst nach 5 Monaten bearbeitet werden (wie mein letzter),wo liegt dann der Sinn eines solchen Widerspruchs ?


Kann man eigentlich gesperrt werden,wenn der Veranstalter sagt,daß er Leute,die die voraussetzungen nicht erfüllen,nicht gebrauchen kann ? Das ist dann ja keine Ablehnung des Erwerbslosen. Das ist ja das selbe,als wenn ein AG einen Bewerber ablehnt,weil der nicht alle geforderten Fähigkeiten hat und das Amt bestraft den Bewerber dafür. In dem Fall dürfen doch auch keine Sanktionen erhoben werden.

Marco
MarcoW75 ist offline  
Alt 09.12.2005, 10:15   #6
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.311
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Eine Arbeitsgelegenheit ist nur dann mit einem Heranziehungsbescheid zulässig, wenn Du unter 25 Jahre bist. ansonsten setzt dies immer eine Eingleiderungsverienbarung voraus, aus der hervor geht, welche Arbeitsmarktsmaßnahme denn hier mit bezweckt werden soll. Bei Jugendlichen ist dies anders, die sins sofort in eine Ausbildunggsstelle, Praktikum oder Arbeitsgelegenheit zu vermitteln.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 09.12.2005, 10:44   #7
MarcoW75->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.12.2005
Beiträge: 18
MarcoW75
Standard

Danke für die Info. Dann hab ich wenigstens was in der Hand,wenn ich am 15.12. wieder zum Amt muss. Folglich: Ohne Profiling keine Eingliederungsvereinbarung,ohne Eingliederungsvereinbarung kein Ein-Euro-Job und ohne Ein-Euro-Job keine Sperre. Egal,was beim Amtsarzt nun rausgekommen ist. Sehr interessant. Manchmal ist es doch von Vorteil,wenn man keine 20 mehr ist ;-)

Marco
MarcoW75 ist offline  
Alt 09.12.2005, 10:59   #8
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.311
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Äh. Profiling gehört nicht zwingend zu einer Eingleiderungsverienbarung. Bitte nicht immer wieder diesen Unsinn verbreiten. Dies ist ein Soll, aber kein zwingendes Muss. Nicht jeder Mensch benötigt auch ein Profiling.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
Ein-Euro-Job, eingliederungsvereinbarung, ohne, probleme

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1 Euro Job ohne gültige Eingliederungsvereinbarung salzgitter Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 2 07.11.2008 12:40
Hiiilfe Probleme ohne Ende Knudel ALG I 10 05.04.2008 15:02
eingliederungsvereinbarung ohne unterschriebenes profiling z.b. jules Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 17 03.07.2007 14:12
Ein-Euro-Job ohne Eingliederungsvereinbarung nicht möglich? na Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 1 14.04.2007 16:29
Bewerbung ohne Eingliederungsvereinbarung Van Allgemeine Fragen 25 22.06.2006 13:28


Es ist jetzt 05:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland