QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Entscheidungshilfe bei einem 400 Euro Jobangebot

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.06.2014, 22:07   #1
strickamende
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von strickamende
 
Registriert seit: 16.10.2012
Beiträge: 12
strickamende
Standard Entscheidungshilfe bei einem 400 Euro Jobangebot

Einen schönen guten Abend ich bin aktuell etwas im Zwiespalt und hoffe dass Ihr mir ein wenig weiterhelfen könnt.

Die meisten von uns wissen das man verloren ist wenn man sich auf das Jobcenter verlässt also bin ich selber aktiv geworden. Nach etlichen Absagen habe ich dann die Möglichkeit bekommen in einem Betrieb reinzuschnuppern.

Zwar absolut unentgeltlich aber immerhin.

Nun hat mir der Chef mitgeteilt dass dieser mit meiner Arbeit zufrieden ist und mich gerne einstellen würde allerdings nur auf 400 Euro Basis da mehr nicht drin sitzt. Da ich die täglichen Umsätze kenne kommt diese Aussage sogar hin.

Da Problem ist wiederum das von den 400 Euro ja nur 160 Euro bleiben.

Da ich mich gerade bei einer Fahrschule angemeldet habe bin ich natürlich auf das Geld angewiesen. Vom Jobcenter bekommt man da ja maximal nen tritt in den Allerwertesten.

Weiter wurde mir mitgeteilt dass diese Anstellung lediglich bis zum November maximall bis zum Dezember gehen würde da im Winter die Umsätze so einbrechen würden das ein Gehalt nicht zahlbar sei.

Nun ist die Frage ob ich den Job annehmen soll, denn 160 Euro haben oder nicht haben. Allerdings ist die Frage wie das Jobcenter darauf reagiert und ob sich das überhaupt lohnt für die paar Monate.


Was würdet Ihr machen?



Schon mal besten Dank für eure Antworten.




Ach ja, ich soll mich bis Dienstag entschieden haben.
strickamende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2014, 22:22   #2
Sportlerin
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sportlerin
 
Registriert seit: 22.08.2013
Beiträge: 175
Sportlerin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Entscheidungshilfe bei einem 400 Euro Jobangebot

Zitat von strickamende
Was würdet Ihr machen?
Ich würde den Job annehmen, ist immerhin fast ein halbes Jahr und in der Zeit knappe 1000 € mehr in Deiner Kasse. Die Antwort, ob sich das lohnt, kannst Du Dir damit selbst beantworten. Wie soll das JC reagieren, wenn Du Dich um Arbeit bemühst?

Außerdem weiß man nie, ob man in der Zeit, evtl. sogar noch mit Kundenkontakt (?), weitere Beziehungen knüpfen kann, die zu einer anderen Arbeitsmöglichkeit führen. Die Chance ist dabei erheblich höher, als wenn man zu nur zu Hause rumhängt. Weiterer Vorteil ist, dass das JC es schwerer hat, irgendwelche Maßnahmen zuzuweisen, die sehr selten bis gar nicht in den Arbeitsmarkt führen.
Sportlerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2014, 06:10   #3
Yukonia
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Yukonia
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 756
Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia
Standard AW: Entscheidungshilfe bei einem 400 Euro Jobangebot

Zitat von strickamende Beitrag anzeigen

...ob sich das überhaupt lohnt für die paar Monate.
Was würdet Ihr machen?
Ich würde dir dazu raten, zumal ja die Möglichkeit besteht, dass der AG in umsatzstärkeren Zeiten wieder ein Jobangebot für dich machen könnte.
Yukonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2014, 12:30   #4
Hainbuche
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hainbuche
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 1.067
Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche
Standard AW: Entscheidungshilfe bei einem 400 Euro Jobangebot

Guten Tag strickamende,

wie die anderen schon sagten: Job annehmen.

Und ganz wichtig: Top-Zeugnis ausstellen lassen. Bei weiteren Bewerbungen kann das nie schaden, auch wenn es nur ein "kleiner" Job ist.

Zudem macht sich im Lebenslauf im Zweifel eine Phase der Arbeitslosigkeit mit Nebenjob immer noch besser als völlige Beschäftigungslosigkeit.
Hainbuche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2014, 12:54   #5
obi68
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von obi68
 
Registriert seit: 07.10.2011
Beiträge: 1.516
obi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiert
Standard AW: Entscheidungshilfe bei einem 400 Euro Jobangebot

Das Jobcenter wird begeistert sein, weil du ja deine Bedürftigkeit verringerst. Zudem beweist du deinen Willen, arbeiten zu gehen.

Du hast monatlich deutlich mehr Geld auf der Kralle.

Also: Job annehmen!
obi68 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
entscheidungshilfe, euro, jobangebot

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Entscheidungshilfe benötigt, Jobwechsel ja oder nein? Maverick71 Allgemeine Fragen 9 30.07.2012 16:56
Jobangebot vom einem anderen Jobcenter Alter Sack AfA /Jobcenter / Optionskommunen 38 13.06.2011 16:33
völlig offene EGV - bitte um Entscheidungshilfe - Braeburn1977 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 25 13.09.2008 19:56
Wie aus einem Ein-Euro-Job ein Kein-Euro-Job wird Felicitas Archiv - News Diskussionen Tagespresse 30 23.01.2008 16:42
Frage zu einem Jobangebot Ghost Allgemeine Fragen 7 21.02.2007 14:53


Es ist jetzt 12:03 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland