Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> darf ich sagen, dass ich den 1€ - Job nicht gerne mache?

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2005, 21:31   #1
meles->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 33
meles
Standard darf ich sagen, dass ich den 1€ - Job nicht gerne mache?

Hallo Mitleidensgenossen!

Darf / muss mich nächste Woche zu einem 1€ Job vorstellen.
Habe noch keine Ahnung was ich dort machen soll.
Wenns nur abstempeln von Papier oder laubrechen im Laubwald ist, dann fühle ich mich wohl ziemlich als Sklave ausgenutzt.
Mit Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt hätte das nichts zu tun, weil ich viel mehr Ahnung von Arbeit habe, als so mancher der in einer Amtsstube sitzt.

Kann ich dem Vorstellungsgesprächspartner relativ offen sagen, dass ich den 1€ Job nur gerne mache, wenn es mir beruflich auch was bringt, oder muss ich schon bei einer eigentlichen demokratischen Selbstverständlichkeit, befürchten, dass ich Sanktionen erhalte?

Wie siehts den eigentlich mit nem Praktikum aus, indem ich ca. 100€ im Monat verdienen würde?
Meine "neue" "Fallmanagerin" meinte nur, sie würde das blockieren, da ich in diesem Fall nicht mehr für den Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen würde. - Ich würde keine Alg 2 mehr erhalten. :icon_kinn:
Sowas ist doch Mist, oder?
Aus meiner Sicht wäre dies so ziemlich das einzigste, was mir Berufserfahrung bringen würde, welches mir leider im Augenblick ordentlich fehlt.

Bedanke mich schon im Voraus für euere Meinungen / Unterstützungen.

cu...
Meles
meles ist offline  
Alt 11.11.2005, 22:42   #2
narssner->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2005
Beiträge: 150
narssner
Standard Ein-Euro-Job mehr Fragen als Antworten

alles, was so ausgelegt werden kann, daß jemand eine Arbeit "vereitelt" hat, sollte tunlichst vermieden werden. Wobei das Wort vereitelt auch in Gesetzen vorkommt.
Erlaubt ist aber, Forderung nach Arbeitskleidung, fragen, ob Fahrtkosten nicht vielleicht übernommen werden könnten, Forderung einer Diensthaftplicht, Klärung, ob die gesetzliche Unfallversicherung auch wirklich greift.
Und ein Gesprächswunsch mit einem Betriebsrat oder Personalrat ist auch zulässig.
Und wenn sich dann nach dem Gespräch und dem Heranziehungsbescheid der Behörde ergibt, daß der Ein-Euro-Job nicht in Ordnung ist, einen schriftlichen Widerspruch zumindest mal in Erwägung ziehen.
Einen freundlichen Gruß
narssner
narssner ist offline  
Alt 11.11.2005, 23:03   #3
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.305
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

ich würde um genauere Mitteilung bieten, von welcher Behörde diese Aussagen kommen.
Bitte an radaktion@erwerbslosenforum.de
Selbstverstädlich haben wir ein Zeugnisverweigerungsrecht.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 11.11.2005, 23:03   #4
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

<zu dem Praktikum kann ich nichts sagen.
Zitat:
Meine "neue" "Fallmanagerin" meinte nur, sie würde das blockieren, da ich in diesem Fall nicht mehr für den Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen würde. - Ich würde keine Alg 2 mehr erhalten.
Das ist Blödsinn. Es gibt auch Menschen mit einem Vollzeitjob, aber so wenig Gehalt, die auch ALGII bekommen.
gelibeh ist offline  
Alt 12.11.2005, 10:16   #5
kohlhaas->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 218
kohlhaas
Standard

Also mir ist von einem SB schon mal gesagt worden, ich könne doch ein (nicht vergütetes) Praktikum machen - also arbeiten ohne Geld dafür zu bekommen (dann natürlich dort wo's auch Spaß macht und/oder sinnvoll ist für mich. Gegen die Ersattung der Fahrtkosten hätte wohl die AA nichts, vermute ich mal. Man muß das Praktikum aber vor Beginn anmelden bei der AA.
kohlhaas ist offline  
Alt 12.11.2005, 12:31   #6
Lillybelle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ALG 2 richtet sich mehr nur rein nach der Verfügbarkeit auf dem Arbeitsmarkt, wie es bei ALG 1 und der ehemaluigen Arbeitslosenhilfe war, sondern nach der Bedürftigkeit. Es ist eine "Grundsicherung".
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
darf, sagen, job, gerne, mache

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Darf ich mit Regelsatz nicht machen was ich will ??? Karina_lafond ALG II 25 02.07.2008 21:46
darf der Fallmanager so etwas sagen? Maldoror ALG II 4 17.09.2007 08:46
Es ist nicht gewollt, dass ich von Hartz 4 wegkomme! andreas034 AfA /Jobcenter / Optionskommunen 15 05.06.2007 17:24
Darf Von Der Arge Nicht Umziehen copra KDU - Miete / Untermiete 12 06.05.2007 16:39
Begleitung zur ARGE.Was darf man ,was nicht? druide65 Allgemeine Fragen 2 16.03.2007 10:47


Es ist jetzt 05:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland