Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ein-Euro-Job nur durch Vollzeit beendbar?

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.05.2007, 11:19   #1
muckelchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.02.2007
Ort: Schleswig
Beiträge: 10
muckelchen
Standard Ein-Euro-Job nur durch Vollzeit beendbar?

Ich bin seit 01.04.07 im Ein-Euro-Job. Jetzt habe ich die Möglichkeit eines 400€Jobs. Auf nachfragen wurde mir gesagt, dass ich den 400€ Job annehmen darf, aber weiterhin zum Ein-Euro-Job muss.
Der Ein-Euro-Job ließe sich nur durch eine Vollzeittätigkeit beenden. Das verstehe ich nicht, zumal ich den Ein-Euro-Job auch nur mit täglich 4 Stunden ausübe.
Kennt jemand hierzu ein Gesetz/Urteil wo das geregelt ist?
muckelchen ist offline  
Alt 06.05.2007, 11:22   #2
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

Zitat von muckelchen Beitrag anzeigen
Ich bin seit 01.04.07 im Ein-Euro-Job. Jetzt habe ich die Möglichkeit eines 400€Jobs. Auf nachfragen wurde mir gesagt, dass ich den 400€ Job annehmen darf, aber weiterhin zum Ein-Euro-Job muss.
Der Ein-Euro-Job ließe sich nur durch eine Vollzeittätigkeit beenden. Das verstehe ich nicht, zumal ich den Ein-Euro-Job auch nur mit täglich 4 Stunden ausübe.
Kennt jemand hierzu ein Gesetz/Urteil wo das geregelt ist?
muckelchen, 400 € sind zwar wenig aber erster Arbeitsmarkt und nicht xter wie Ein-Euro-Job, hab zwar nciht den passenden Gesetzestext, aber DER kommt bestimmt noch.

Gruß aus Kiel

Dopamin
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline  
Alt 06.05.2007, 11:39   #3
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.822
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Cool Genau so !

Sozialvers.Pflichtiger Job (=400,-€ Job) geht immer vor Ein Euro Job !

Lasse Dich nicht für Dumm verkaufen,wenn der 400,-€ Job sicher ist greife zu und beende den Sklaven Job.(notfalls mit juristischen Mittel)

Den genauen Gesetzes Text kann ich auch nicht nennen,evtl. wende Dich an Deine Rechtsabteilung b.d Gewerkschaft oder RA.

Tatort ARGE
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 06.05.2007, 13:55   #4
Unwichtig->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.01.2007
Beiträge: 296
Unwichtig
Standard

Zitat von muckelchen Beitrag anzeigen
Ich bin seit 01.04.07 im Ein-Euro-Job. Jetzt habe ich die Möglichkeit eines 400€Jobs. Auf nachfragen wurde mir gesagt, dass ich den 400€ Job annehmen darf, aber weiterhin zum Ein-Euro-Job muss.
Der Ein-Euro-Job ließe sich nur durch eine Vollzeittätigkeit beenden. Das verstehe ich nicht, zumal ich den Ein-Euro-Job auch nur mit täglich 4 Stunden ausübe.
Kennt jemand hierzu ein Gesetz/Urteil wo das geregelt ist?
400 EJ einfach annehmen und auf Wiedersehen im 1 EJ, es sei denn Du hast irgendwelche komischen Geschichten unterschrieben.

Du musst Deinen Fall schon genauer beschreiben.

Scanne doch mal Deine EinV etc. ein und beschreibe den Ein-Euro-Job genau.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Unwichtig ist offline  
Alt 06.05.2007, 19:54   #5
muckelchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.02.2007
Ort: Schleswig
Beiträge: 10
muckelchen
Standard

Unterschrieben habe ich vor dem Antritt des Ein-Euro-Job nichts außer die Werksordnung, das ich die einhalten werde
muckelchen ist offline  
Alt 06.05.2007, 20:18   #6
Unwichtig->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.01.2007
Beiträge: 296
Unwichtig
Standard

Hast du keine Zuweisung vom Amt in diesen Ein-Euro-Job erhalten, wie ist das abgelaufen? Haben die zu Dir lediglich gesagt: Ich hab da was süsses für Sie, schauen Sie da doch mal vorbei und lassen sie sich ein bißchen von uns über den Tisch ziehen. Oder hast Du ein paar Zettel mit einer Rechtsfolgenbelehrung erhalten.

Hast Du keine Tätigkeitsbeschreibung vom Träger erhalten, die Du dem Leistungsträger (Arbeitsamt) vorgelegt hast? Damit der pflichtgemäß entscheiden kann, ob die Tätigkeiten zusätzlich und gemeinnützig sind.

Hast Du beim Leistungsträger nicht angefragt, weshalb Du den Ein-Euro-Job nicht als ABM bekommst? Das muss ausführlich begründet werden, denn ABM ist regelmäßig vorrangig in Betracht zu ziehen.

Wurde ein Profiling, Chancen- und Risikoabwägung, Festellung des beruflichen Standortes vom Leistungsträger durchgeführt?

Wie alt bist Du, unter 25 Jahre ? Dürfte aber eigentlich egal sein.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Unwichtig ist offline  
Alt 06.05.2007, 20:28   #7
muckelchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.02.2007
Ort: Schleswig
Beiträge: 10
muckelchen
Standard

Ich habe vom Amt mich dort vorstellen müssen. Die haben mich gleich eingestellt. Unterschrieben habe ich die Werksordnung und ne Dienstordnung oder so. Keinerlei Vereinbarungen, woran ich mich zu halten habe bzw was die für mich in der Zeit tun.

Daraufhin habe ich vom Kreis ein Brief bekommen, wo ich mich wann zum Arbeitsbeginn einzufinden habe. Da bin ich dann hin.

Eine Tätigkeitsbeschreibung war im Schreiben nur kurz erwähnt (Metall und Holzarbeiten). mehr nicht.

Profiling? Vor Jahren mal vom Arbeitsamt, aber ein aktuelles nicht.

Ich bin im Februar 25 geworden.

Der Ein-Euro-Job ist der Bau von Minihäusern. http://www.ministadt-schleswig.de/

Mich verwundert nur, dass ich damals den Ein-Euro-Job nicht antreten musste wo ich einen 400€job hatte und nun wäre ein solcher kein Grund den Ein-Euro-Job zu beenden. Genaue Auskunft bekomme ich da irgendwie nicht, wissen die auch nicht so genau. Wohin kann ich mich da wenden? Ans Sozi??
muckelchen ist offline  
Alt 06.05.2007, 21:01   #8
Unwichtig->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.01.2007
Beiträge: 296
Unwichtig
Standard

Verkaufen die die Häuser zum Selbstkostenpreis an diesen Park (http://www.tolk-schau.de/preis.html) ?

Auf der Seite steht: Im Maßstab 1:10 bauen ABM-Kräfte der KH Schleswig (Kreishandwerkerschaft) die Schleswiger Ministadt.

ABM-Kräfte also, wieso bist Du keine?

Scheint irgendwo schon gemeinnützig zu sein.


Guck Dir das mal an, ab Seite 122:
http://www.harald-thome.de/media/fil..._II_Folien.pdf

Seite 122:
Eingliederungsmaßnahmen, zu denen die Ein-Euro-Jobs (Ein-Euro-Job) gehören, dürfen
nur vergeben werden, wenn dies für die Eingliederung erforderlich ist (§ 3 Abs. 1
S. 1 SGB II). Bei Personen, die eingegliedert sind, einen Minijob haben, ehrenamtlicher
Arbeit nachgehen oder Familienpflichten erfüllen, dürfte im Regelfall keine
Eingliederung erforderlich sein.


Wenn Du einen 400 EuroJob antreten kannst, dann dürfte das Vorrang haben. Zumal Du damit Deine Bedürftigkeit verringerst.

Ein-Euro-Job dienen vorrangig der Wiedereingliederung in den normalen Arbeitsmarkt.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Unwichtig ist offline  
Alt 06.05.2007, 21:06   #9
burki
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Ort: Auf der Alb
Beiträge: 401
burki
Standard

Hi muckelchen,
nun, da scheint es (fast) so wie bei mir gelaufen zu sein:
- Du hast keinerlei EGV unterschrieben
- der Ein-Euro-Job wurde als "Stellenvorschlag" (also inkl. Rechtshilfebelehrung) verpackt
- eine echte Tätigkeitsbeschreibung liegt/lag nicht vor.

Einzigste Unterschied zu meinen 3 Ein-Euro-Job-Angebote: Ich habe mich immer schriftlich bewerben müssen und dann auch ziemlich schnell eine Absage bekommen (worauf ich auch noch sanktioniert werden sollte).

Auch wenn Modellbau ganz nett sein kann, so kann auch ich nur sagen:
- wenn 400 EUR-Job vorhanden ist, darf es keinen Ein-Euro-Job geben
- alle drei obigen Punkte (siehe z.B. hier --> ganze Urteil genau lesen!) widersprechen dem Sinn und Zweck eines Ein-Euro-Jobs (naja, falls es tatsächlich einen geben sollte).

Bei mir hat übrigens der Nachweis, dass ich bei einem (wirklich) gemeinnützigen Verein tätig bin gereicht, dass dieser Schwachsinn aufgehört hat.
Gruss
burki
burki ist offline  
Alt 06.05.2007, 21:30   #10
friedel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.05.2007
Beiträge: 6
friedel
Standard

Hi muckelchen,

unabhänging zur Frage mit dem 400€-Job kann man/frau sich schon zur Wehr setzen. Schau' mal hier rein:

http://www.behindertemenschen.de/falldoku-1.htm

Gruß
friedel ist offline  
Alt 12.05.2007, 12:30   #11
muckelchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.02.2007
Ort: Schleswig
Beiträge: 10
muckelchen
Standard

Zitat von Unwichtig Beitrag anzeigen
Verkaufen die die Häuser zum Selbstkostenpreis an diesen Park (http://www.tolk-schau.de/preis.html) ?
Da habe ich keine Ahnung. Ich weiß nur, dass man kleine Häuser wohl auch dort kaufen kann.

Zitat von Unwichtig Beitrag anzeigen
Auf der Seite steht: Im Maßstab 1:10 bauen ABM-Kräfte der KH Schleswig (Kreishandwerkerschaft) die Schleswiger Ministadt.

ABM-Kräfte also, wieso bist Du keine?
Die Internetseite ist von 2000 oder so. Wurde nicht wirklich aktualisiert. Früher waren das ABM-Kräfte, heute Ein-Euro-Job-Kräfte.
muckelchen ist offline  
Alt 12.05.2007, 15:53   #12
Unwichtig->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.01.2007
Beiträge: 296
Unwichtig
Standard

Zitat von burki Beitrag anzeigen
- der Ein-Euro-Job wurde als "Stellenvorschlag" (also inkl. Rechtshilfebelehrung) verpackt
- eine echte Tätigkeitsbeschreibung liegt/lag nicht vor.
Ohne eine konkrete Tätigkeitsbeschreibung, die vor Antritt der Tätigkeit vom Fallmanager pflichtgemäss geprüft wurde, ist der Ein-Euro-Job rechtswidrig und kann sofort beendet werden.

http://www.argezeiten.de/forum/viewtopic.php?p=55#55
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Unwichtig ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
Ein-Euro-Job, nur, vollzeit, beendbar

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vollzeit-Arbeit und Hartz IV Dieter1977 Allgemeine Fragen 7 15.04.2008 07:17
vollzeit job trotz kind mami34 ALG II 14 09.09.2007 12:45
Ab wann Vollzeit ? Azze ALG II 0 02.09.2007 23:09
400 Euro Job, Vollzeit Job geschmissen ich nu wieder Ein Euro Job / Mini Job 2 20.07.2007 11:47
Muß ich mich Vollzeit bewerben ??? esmerier Allgemeine Fragen 33 31.03.2006 14:34


Es ist jetzt 10:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland