Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Was das Bundesamt f. Arbeit u. Soziales v. meiner EIngabe gehalten hatte...

Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel Hier kann man über aktuelle Urteile & Entscheidungen sowie Rechtsmittel diskutieren ( Nur für registrierte Nutzer )


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 18.12.2010, 02:39   #1
deo_boehm
Gast
 
Beiträge: n/a
Info Was das Bundesamt f. Arbeit u. Soziales v. meiner EIngabe gehalten hatte...

Hi Leute, hatte mich letztens mal darüber geärgert, dass Hartz IV (wir alle kennen ja den Scheißdreck) ein Leben in Würde anhand der Bemessung des Lebensunterhalts nur sehr schwer ermöglicht und das die ARGEN erst mal beim Neuantrag meist Fehlentscheiden treffen, bevor diese dann nach allen möglichen Klagen dann doch noch einlenken und der Realität etwas näher kommen.Des Weiteren habe ich bemängelt, das die ARGEN die Menschen meist wie Leute 3. Klasse behandeln... Aus diesem Anlass habe ich dann eine Petition beim Deutschen Bundestag eingelegt, mir klar, dass dann irgendwann die Schreiben (im Anhang) kommen mussten, wo ja alles soooo gut durchdacht sei und viele Wissenschaftler mitgewirkt haben (Wussete ich auch so). Sehr Interessant finde ich die Definition des GG, wogegen nach meinem Rechtsverständnis Hartz IV sowieso verstösst. Naja, macht Euch ein Eigenes Bild der Sache.

Beste Grüße


Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
scan_pic0022.jpg   scan_pic0023.jpg   scan_pic0024.jpg   scan_pic0025.jpg  
  Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 02:49   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was das Bundesamt f. Arbeit u. Soziales v. meiner EIngabe gehalten hatte...

Besonders gelungen:

Daß damit (mit H4) "der Schutz vor Stigmatisierung und sozialer Ausgrenzung" gegeben ist!

Hoffentlich haftet dem Pamphlet nicht zuviel Druckerschwärze an, auf daß man es umgehend der einzigen sinnvollen Bestimmung zuführen kann.



.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 03:16   #3
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Was das Bundesamt f. Arbeit u. Soziales v. meiner EIngabe gehalten hatte...

Bemerkenswert finde ich das Datum, an dem da geantwortet wurde:

"15.Dezember 2010."

Denn da war allseits schon so gut wie klar, dass im Bundesrat nur zwei Tage später, am 17. Dezember , die höhnische Neuberechnung der Regelsätze aus dem BMAS keine Mehrheit finden wird und das ganze Konstrukt also im Vermittlungsausschuss nachverhandelt werden muss.
Und diese Niederlage hätte ja der Schreiber einer Antwort auf deine Petition nur zwei Tage später auch schon zugeben müssen.
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 09:53   #4
deo_boehm
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was das Bundesamt f. Arbeit u. Soziales v. meiner EIngabe gehalten hatte...

Naja ethos07, an dem Schreiben merkt man halt, dass es entweder ein vorgefertigtes Schreiben war, wo der Schreiber ggf. nur was abzuändern brauchte, oder gernerelle Interessenlosigkeit, weil der Thenor ja eh fest stand, also dass auf Teufel komm raus die "lächerliche" und "beschönigte" Neuberechnung durchgeboxt werden sollte. Zum Glück kann ich da nur sagen, hat Schwarz-Gelb keine Mehrheit im Bundesrat, wobei ich ja von SPD und Grüne auch NICHTS mehr halte...aber einen Vorteil hat`s im Bundesrat ja doch, nun können se wenigsten blockieren wo es nur geht.

Aber keine Sorge SPD und pseudo-Grüne: Wir haben nicht vergessen, wer uns diesen Hirnrissigen Schwachsinn beschert hat !

In diesem Sinne

  Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 10:18   #5
alvis123
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von alvis123
 
Registriert seit: 23.08.2009
Ort: 66424 Homburg/Saar
Beiträge: 2.009
alvis123 alvis123 alvis123 alvis123 alvis123 alvis123
Standard AW: Was das Bundesamt f. Arbeit u. Soziales v. meiner EIngabe gehalten hatte...

Zitat von deo_boehm Beitrag anzeigen

Aber keine Sorge SPD und pseudo-Grüne: Wir haben nicht vergessen, wer uns diesen Hirnrissigen Schwachsinn beschert hat !

In diesem Sinne

Hugh, es wurde gesprochen.

MfG
__

-keine Rechtsberatung-keine Gewährleistung-nur Erfahrung-

-alles, was nicht direkt tötet, macht nur härter -

alvis123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 10:38   #6
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Was das Bundesamt f. Arbeit u. Soziales v. meiner EIngabe gehalten hatte...

Zitat von deo_boehm Beitrag anzeigen
Aber keine Sorge SPD und pseudo-Grüne: Wir haben nicht vergessen, wer uns diesen Hirnrissigen Schwachsinn beschert hat !
Vielleicht hilft dir das weiter: hartz iv ? schwarz-gelb ist schuldig! » es ist korrekt das hartz-projekt ist ein von der spd initiiertes projekt doch wer ist verantwortlich für die aktuelle debatte, fehler, vermittlungsausschuss, bundestag, opposition, frau, gesetz, leyen, ergebnis

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 11:16   #7
deo_boehm
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was das Bundesamt f. Arbeit u. Soziales v. meiner EIngabe gehalten hatte...

Ja Mario Nette, es ist schon richtig, dass die Gelb-Schwarzen Hetzer die SPD und Grünen sozusagen (auch) Seinerzeit gehetzt haben. Aber für die Einführung der Hartz Agenda war die SPD mit den Grünen verantwortlich. Sie hätten es ja auch bleiben lassen können. Aber da hatten se wohl Angst, dass dann die anderen den Mist einführen könnten, und sie selber nicht im Buch der Geschichte stehen würden.

Was jetzt zur Zeit passiert ist, daß versucht wird, daß was noch irgendwie geht, auch noch an Sozialstaat wegzubekommen. Wenn man so will, bereitet sich Europa darauf vor, überhaupt keine Sozialleistungen, und wenn doch dann nur Geringfügig, zu bezahlen... Siehe Spanien, da gibts bald nur noch 1 Jahr die Unterstützung und dann ist Feierabend, dann können die Leute wieder als Tagelöhner arbeiten...ebenso macht Griechenland den Eindruck, als steuern die in die selbe Richtung....wer ist dann der nächste...

Der EURO ist und bleibt der größte Fehler aller Zeiten. Die Defizit Staaten wie Italien, Spanien, Griechenland etc. kosten den Rest der Gemeinschaft den Kopf. Woher soll das Geld denn kommen, der Kleine Mann hat es aufgrund der Masse die er darstellt. Und so kommt es, dass wir immer weniger und weniger bekommen, bis es schlieslich ganz aufhört zu sprudeln. Logisch oder ?!

In diesem Sinne

  Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2010, 11:30   #8
Zollstock
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was das Bundesamt f. Arbeit u. Soziales v. meiner EIngabe gehalten hatte...

Willkommen im Kapitalismus!

Hat denn wirklich jemand allen Ernstes geglaubt, eine kapitalistische Wirtschaftsordnung könne sozial sein? Aus reinster christlicher Nächstenliebe?

Was die zukünftige Entwicklung angeht: Zurück zu den Wurzeln, der Sozialismus ist tot.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 08:33   #9
alvis123
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von alvis123
 
Registriert seit: 23.08.2009
Ort: 66424 Homburg/Saar
Beiträge: 2.009
alvis123 alvis123 alvis123 alvis123 alvis123 alvis123
Standard AW: Was das Bundesamt f. Arbeit u. Soziales v. meiner EIngabe gehalten hatte...

Zitat von deo_boehm Beitrag anzeigen
Ja Mario Nette, es ist schon richtig, dass die Gelb-Schwarzen Hetzer die SPD und Grünen sozusagen (auch) Seinerzeit gehetzt haben. Aber für die Einführung der Hartz Agenda war die SPD mit den Grünen verantwortlich. Sie hätten es ja auch bleiben lassen können. Aber da hatten se wohl Angst, dass dann die anderen den Mist einführen könnten, und sie selber nicht im Buch der Geschichte stehen würden.

Was jetzt zur Zeit passiert ist, daß versucht wird, daß was noch irgendwie geht, auch noch an Sozialstaat wegzubekommen. Wenn man so will, bereitet sich Europa darauf vor, überhaupt keine Sozialleistungen, und wenn doch dann nur Geringfügig, zu bezahlen... Siehe Spanien, da gibts bald nur noch 1 Jahr die Unterstützung und dann ist Feierabend, dann können die Leute wieder als Tagelöhner arbeiten...ebenso macht Griechenland den Eindruck, als steuern die in die selbe Richtung....wer ist dann der nächste...

Der EURO ist und bleibt der größte Fehler aller Zeiten. Die Defizit Staaten wie Italien, Spanien, Griechenland etc. kosten den Rest der Gemeinschaft den Kopf. Woher soll das Geld denn kommen, der Kleine Mann hat es aufgrund der Masse die er darstellt. Und so kommt es, dass wir immer weniger und weniger bekommen, bis es schlieslich ganz aufhört zu sprudeln. Logisch oder ?!

In diesem Sinne

Hi...

meine Überzeugung hier ist, dass schwarz-gelb nie was ähnliches wie die Hartzgesetze hätte einführen können. Schröder hat seine Bilderberger-Lektion gelernt.

Im übrigen entbehrt der Rest nicht einer gewissen Logik.

Mit derselben Denkweise wäre es nie zu der deutschen Wiedervereinigung gekommen. Ich wage mal zu behaupten, dass sich die Vereinigung Europas genauso entwickeln wird, wie die Vereinigung Deutschlands.

Es besteht halt nur der kleine Unterschied, dass sich die einzelnen Staaten Europas bislang nicht so über den Tisch ziehen lasssen, wie seinerzeit die DDR. (aber daran wird gearbeitet...)

Soll ich sowas gut finden?

MfG
__

-keine Rechtsberatung-keine Gewährleistung-nur Erfahrung-

-alles, was nicht direkt tötet, macht nur härter -

alvis123 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeit, bundesamt, eingabe, gehalten, soziales

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Probleme mit dem Amt für Arbeit und Soziales in Bautzen Jeanpaul98 ALG II 4 11.10.2009 16:05
Arbeit und Soziales/Gesetzentwurf,Vorabversion m. 64 Seiten wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 16.01.2008 18:27
Änderungen 2007 im Bereich Arbeit und Soziales Martin Behrsing Mitteilungen des Erwerbslosen Forum Deutschland 0 20.12.2006 15:55
Presse 2.8.06 Bundesministerium Arbeit Soziales:schnelle Lös Martin Behrsing Pressemeldungen des Erwerbslosen Forum Deutschland 2 08.08.2006 15:18


Es ist jetzt 16:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland