Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Amtshaftung über § 17a GVG vor dem Sozialgericht ?

Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel Hier kann man über aktuelle Urteile & Entscheidungen sowie Rechtsmittel diskutieren ( Nur für registrierte Nutzer )


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 30.12.2013, 20:01   #1
KristinaMN
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.10.2011
Beiträge: 1.857
KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN
Standard Amtshaftung über § 17a GVG vor dem Sozialgericht ?

Bayerisches LSG, Beschluss vom 27. Juli 2011 - Az. L 7 AS 12/11 B

BSG, 20.10.2010 - B 13 R 63/10 B - Begründung der Nichtzulassungsbeschwerde im sozialgerichtlichen Verfahren; Bezeichnung des Verfahrensmangels der Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör; Erforderlichkeit einer erneuten Anhörung nach einer en
Ziff. 22: Dispositionsmaxime; Der Kläger hat die Fakten zu liefern, die rechtliche Subsumtion ist Sache des Gerichts
Ziff. 30

Hat sich jemand schon mal mit dieser Vorgehensweise beschäftigt?

Damit wäre eine Amtshaftung ohne Anwaltszwang vor dem Sozialgericht viel einfacher.
KristinaMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2013, 20:29   #2
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Standard AW: Amtshaftung über § 17a GVG vor dem Sozialgericht ?

Hast du das wirklich gelesen und auch verstanden ?

vgl. auch (aus LSG wie o.a.):

Wenn Amtshaftungsansprüche auch die anderen Anspruchsgrundlagen zu den Zivilgerichten ziehen würden, wäre keine der Meinungen zur Teilverweisung vertretbar.

Es entstehen auch keine unlösbaren Probleme durch die Rechtswegspaltung für die Amtshaftungsansprüche und die verbleibenden Ansprüche.



Ferner lag es in dieser besonderen Konstellation auch daran, dass das SG wohl etwas verschlafen hat (nämlich die Entscheidung in seinem pflichtgemäßen Ermessen zu § 17a Abs. 3 GVG).

Jeder mittelmäßig begabte Richter verhindert es doch gleich, sich solche Läuse in den Spruchkörper-Pelz setzen zu lassen.

Amtshaftung als rechtshängige Streitigkeit in der Sozialgerichtsbarkeit dürfte eine sehr, sehr, sehr seltene Sache sein!


vgl. dazu auch:


Jarass in GG Jarass/Pieroth zu Art. 34:

Rechtsweg

Gem. Art. 34 S.3 GG muss der Gesetzgeber für die Geltendmachung von Amtshaftungsansprüchen, einschl. vorbereitender Auskunftsansprüche (BGHZ 78, 274/276 ff), den ordentlichen Rechtsweg vorsehen, d.h. den Zivilrechtsweg (Papier MD*** 317).


*** den habe ich nicht..dürfte aber eines der Spitzenwerke zum Thema GG-Kommentierung sein:

Grundgesetz | Maunz / Dürig | beck-shop.de



Falls dir die Infos nicht reichen folgender Tip:

Hau doch mal den User Lecarior auf den Trööt an... könnte mir vorstellen, dass er brauchbaren Senf dazu abgeben kann.

Gleichwohl mag Lecarior auch Subsumtion UND Bundessozialgericht als "Kombi" (als Vorspeise bevor er Leistungsberechtigte als Hauptgang verspeist) ...

fiel mir noch zu der von dir angeführte Rn 22 ein =>

Der Kläger hat die Fakten zu liefern, die rechtliche Subsumtion ist Sache des Gerichts ("da mihi factum, dabo tibi ius"; "iura novit curia";

(in dem Fall kann man das für die betreffende Kammer zu dem Zeitpunkt wohl "etwas" negieren... das läuft in Kassel wohl unter "1. Instanz-Bonmots")
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2014, 20:58   #3
Lecarior
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2011
Ort: Öerkenschwiek
Beiträge: 2.364
Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior
Standard AW: Amtshaftung über § 17a GVG vor dem Sozialgericht ?

Zitat von KristinaMN Beitrag anzeigen
Hat sich jemand schon mal mit dieser Vorgehensweise beschäftigt?

Damit wäre eine Amtshaftung ohne Anwaltszwang vor dem Sozialgericht viel einfacher.
Das glaube ich nicht. Zwar hat das BSG nach dem von dir genannten Beschluss in zwei Entscheidungen bekräftigt, dass eine Teilverweisung nicht möglich. Das führt aber nicht dazu, dass das SG im Falle einer solch kombinierten Klage auch über Amtshaftungsansprüche zu entscheiden hat. Denn selbst wenn das SG für einen Teil des Klagebegehrens zuständig sein sollte, so bleiben Amtshaftungsansprüche ausschließlich der ordentlichen Gerichtsbarkeit, also erstinstanzlich dem Landgericht vorbehalten (§ 17 Abs. 2 Satz 2 GVG iVm. Art. 34 Satz 3 GG; dazu BVerwG, Beschluss vom 31.03.1993, 7 B 5/93). Daraus folgere ich, dass eine auch auf Amtshaftungsansprüche gestützte Klage beim SG insoweit abgewiesen werden müsste.
Lecarior ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
amtshaftung, sozialgericht

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Krankengeld - Schaden, Amtshaftung, MDK, Krankenkasse Machts Sinn Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 10.04.2013 18:54
AMTSHAFTUNG bei AMTSPFLICHTVERLETZUNGEN ??? Strolchi Allgemeine Fragen 9 25.03.2013 06:23
Sozialgericht entscheidet über Hartz-IV-Sätze — Reichen 374 Euro zum Leben? wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 171 29.09.2012 13:13
Amtspflichtverletzung Amtshaftung wie vorgehen? nordlicht22 Allgemeine Fragen 28 16.11.2010 00:29
Kammergericht: Amtshaftung bei zu langer Bearbeitungsdauer (hier ca. 3 Monate) WillyV Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel 0 15.11.2009 23:00


Es ist jetzt 06:07 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland