Bürgerarbeit Alles was das Thema Hilfe rund um "Bürgerarbeit" betrifft kommt hier hinein...


:  11
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.12.2012, 13:54   #26
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.267
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Standard AW: neue EGV mit Zwang zum Coaching bei Bürgerarbeit

Werden bei der "Bürger-"Arbeit eigentlich Beiträge zur Renten + Arbeitslosenversicherung gezahlt? Also Ansprüche darauf erworben?
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2012, 14:37   #27
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Standard AW: neue EGV mit Zwang zum Coaching bei Bürgerarbeit

Zitat von ZynHH Beitrag anzeigen
Werden bei der "Bürger-"Arbeit eigentlich Beiträge zur Renten + Arbeitslosenversicherung gezahlt? Also Ansprüche darauf erworben?
Zur Rentenversicherung ja, zur Arbeitslosenversicherung nein - soweit ich weiß. Ansonsten in den verlinkten links unten vielleicht nochmals wühlen,.

Wobei gut zu wissen und andere haben auch bereits mehrfahch darauf hingewiesen : die Fase der Bürgerarbeit neigt sich bereits wieder dem Ende zu...

***
Hier noch die gesammten Grundlagen-Dokumente beim Bundesverwaltungsamt u. der BA - zwecks "historischer" Studien"...:

BVA Internet: Erweiterte Suche (nach Eintrag "Bürgerarbeit" ins Suchfeld, erscheint eine ganze Latte von Dokus: leitfaden zur Bürgerarbeit, Ergänzung z. Leitfaden, Newsletter etc.)

BÜRGERARBEIT

... und schon befindet sich das nächstdollere Arbeits(ausbeutungs)-Bundesprogramm" in den Startlöchern...
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2012, 16:58   #28
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: neue EGV mit Zwang zum Coaching bei Bürgerarbeit

'Wenn du einen "Vertrag" selbst unterzeichnet hast, kannst du nicht in "Widerspruch" gehen.

Hier gibt es nur wenige Möglichkeiten einer nachträglichen Beanstandung, finden sich dann im Vertragsrecht und BGB (arglistige Täuschung, rechtswidrige Inhalte die nicht erkennbar waren, Nötigung zum Vertrag, Verstoß gegen Treu und Glauben ...)

Es kann durchaus sein, dass dein "Widerspruch" aufgrund berechtigter Argumente da "umgemünzt" wurde, da auch das Gericht gehalten ist zur Ermittlung von Amts wegen.

Daher wäre es sehr interessant, wenn du in einem eigenen Thema die Abläufe und Fakten bekannt machst, um auch anderen hier KONKRET etwas an die Hand zu geben!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2012, 17:20   #29
schluss->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.11.2012
Beiträge: 3
schluss
Standard AW: neue EGV mit Zwang zum Coaching bei Bürgerarbeit

Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
Er träumt noch von:

"Arbeit macht frei".

Das dem nicht so ist hat zuletzt mein Großvater bemerkt seinerzeit in Sachsenhausen. Bis die Russen kamen.
Irgendwann lernen Andere das auch noch.
Diese Unterstellung ist eine bodenlose Unverschämtheit.


Zitat von Maxe204 Beitrag anzeigen
Moin, vielleicht kann ich dir ein wenig helfen. Ich habe seit September 2011 einen Bürgerarbeitsplatz bis August 2014 was eine Verlängerung betrifft, solltest du das gleich vergessen. Diese Plätze sind nur für 3 Jahre geschaffen worden, danach wird das Kind wohl einen neuen Namen bekommen. Was deine Ev betrifft ist es völlig normal, dass du Coaching hast, steht selbst bei mir im Arbeitsvertrag drin (ich beziehe kein HartzIV) das sind Auflagen, die zu diesem "Tollen" Job gehören. Was mich allerdings wundert, warum hast du bis jetzt noch kein Coaching gehabt und warum sollen es so viele Stunden bei dir werden? Die Coaching Zeit musst du raus arbeiten, wann willst du das noch machen, wenn du wie hier steht 9 Wochenstunden da sein sollst? Du meinst sicherlich im Monat 9 Stunden?! Ich habe im Monat 12 Stunden Coaching, totaler Schwachsinn bringt auch keine Arbeit auf dem 1. Arbeitsmarkt.
In unserem Projekt bin ich eine der Ersten, die zu diesem Coaching verdonnert werden soll. Im Arbeitsvertrag und auch in der alten EGV ist davon keine Rede.
Es können laut neuer EGV maximal 9 Stunden Coaching in der Woche anberaumt werden.

Vielen Dank an alle, die mir Tipps gaben. Ich werde mich wegen dieser EGV von einem FA für Sozialrecht beraten lassen.
schluss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 14:49   #30
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: neue EGV mit Zwang zum Coaching bei Bürgerarbeit

@gila

Ist dir KLAR, dass du dich für 1 Jahr deiner LEBENSZEIT fremd bestimmen lässt -

ohne auf den ganzen Thread einzugehen:
Wieviele Leute in deinem Umfeld kennst du, die sich nicht (mehr oder weniger) sehr viel länger als 1 Jahr *fremdbestimmen* lassen?
Auch ganz ohne Hartz4 und Bürgerarbeit?

In einem Erwerbslosen-Forum explizit darauf hinzuweisen, daß man sich im Leben möglichst nicht fremdbestimmen läßt, mutet schon leicht sarkastisch an. Zumal der TE noch betont, daß er sogar verlängern möchte.
Aber du meinst es sicher sogar sehr ernst.

Wer erstmal Haftung bis feste *Verbundenheit* mit Hartz4 hat, lächelt meist nur noch müde über den Traum von --Nicht-Fremd-Bestimmung- über-mein Leben--.

Früher anfangen mit der Aufklärung.
Aber wie?
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 16:24   #31
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: neue EGV mit Zwang zum Coaching bei Bürgerarbeit

Zitat von Stricknadel Beitrag anzeigen
Ich äussere mich erst zum Thema, wenn die Gerichtsverhandlung dazu war, vorher nicht! Im übrigen schrieb ich "WIDERSPRUCH", dass ist schon vollkommen korrekt, und dieser "WIDERSPRUCH" (an das Jobcenter) wurde vom Gericht auch so anerkannt! Du kannst mir doch nicht meine Erfahrungen absprechen! ;-)
Wer will das denn? Ich habe HÖFLICH Interesse bekundet und um mehr Info - zum Wohle auch anderer hier - gebeten.
Kann doch nicht so schwer sein, auch HÖFLICH zu antworten?
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 16:26   #32
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: neue EGV mit Zwang zum Coaching bei Bürgerarbeit

Zitat von silka Beitrag anzeigen
@gila

Ist dir KLAR, dass du dich für 1 Jahr deiner LEBENSZEIT fremd bestimmen lässt -

ohne auf den ganzen Thread einzugehen:
Wieviele Leute in deinem Umfeld kennst du, die sich nicht (mehr oder weniger) sehr viel länger als 1 Jahr *fremdbestimmen* lassen?
Auch ganz ohne Hartz4 und Bürgerarbeit?

In einem Erwerbslosen-Forum explizit darauf hinzuweisen, daß man sich im Leben möglichst nicht fremdbestimmen läßt, mutet schon leicht sarkastisch an. Zumal der TE noch betont, daß er sogar verlängern möchte.
Aber du meinst es sicher sogar sehr ernst.

Wer erstmal Haftung bis feste *Verbundenheit* mit Hartz4 hat, lächelt meist nur noch müde über den Traum von --Nicht-Fremd-Bestimmung- über-mein Leben--.

Früher anfangen mit der Aufklärung.
Aber wie?
Du möchtest jetzt hier keine Grundsatzdiskussion, oder?
Meine Frage an den TE war, ob ihm das wirklich KLAR ist ... denn hier ist eigentlich der Platz oder das Forum dafür, sich gegen diese immer weiter um sich greifenden Zwangsmaßnahmen zu WEHREN.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2012, 16:49   #33
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.101
silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka silka
Standard AW: neue EGV mit Zwang zum Coaching bei Bürgerarbeit

@gila,
nein, bitte keine Grundsatzdiskussion.
Ich bin gern und überall dabei, wenn es um Gegenwehr gegen Zwangsmaßnahmen geht, vor allem in Bezug auf Hartz 4.

@Stricknadel hatte im Eröffnungsposting deutlich geschrieben, daß er/sie diesen Bürgerarbeitsplatz gern verlängern möchte, zumindest jetzt aber behalten möchte.

Insofern läßt er/sie sich nicht fremdbestimmen. Er /sie macht die Bürgerarbeit gern und freiwillig.

Allgemein:
Ich meine, daß sich Mio Arbeitnehmer mehr oder weniger fremdbestimmen lassen.

Danke.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2012, 19:23   #34
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: neue EGV mit Zwang zum Coaching bei Bürgerarbeit

Zitat von Stricknadel Beitrag anzeigen
Wo war ich denn UNHÖFLICH zu Dir? Du darfst mich sehr gerne wörtlich zitieren! ;-)
Post 47: Du kannst mir doch nicht meine Erfahrungen absprechen!

Habe ich nicht gemacht, auch nicht vor. Im Gegenteil.Es ist gemeinhin nicht möglich, einer EGV mit dem Instrument "Widerspruch" zu begegnen. Wenn dem so ist, wurde es umgemünzt oder es gibt etwas in deinem Falle, wo es anders gehandhabt wird. Und das ist eben wichtig für VIELE hier!Also Danke, wenn du es gelegentlich einstellen kannst in einem Extra Thread, wenn du so weit bist!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 10:55   #35
Maxe204->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.08.2012
Beiträge: 39
Maxe204
Standard AW: neue EGV mit Zwang zum Coaching bei Bürgerarbeit

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
ähhmm wüste nicht das kommunalle aufgaben die von bürgerarbeitern gemacht werden zusätzlich und allgemeinnütz sein sollten

genauso wie die 1eurojobs das selbe und die unterstehn auch gewissen auflagen

sag mirmal was ein park ranger zusätzlich sein soll ?
früher nannte man die auch kontrollöre die vom grünpflechen amt gemacht wurden die öffentliche anlagen sowie spielplätze abgelaufen sind um zu schauen was repariert oder ggf der sauerbann trupp ausrücken muss oder nicht

jaja das war vor 2jahren 1euro jobs heute bürgerabeitplatz

soviel dazu das ihr niemanden die arbeit weg nimmt
Moin, ich kann da nur für mich reden. Ich arbeite in einem Museum und habe dort mit einer Datenbank zu tun. Diesen Job gibt es nicht, ich bin dafür zuständig das gesamte Inventar aufzunehmen und zu digitalisieren. Mit Besuchern habe ich kaum etwas zu tun. Das Museum ist ein gemeinnütziger Verein, der sich selbst tragen muss. Wie in allen Vereinen ist das Geld überall knapp.
__

" Im alten Rom hat ein Senator vorgeschlagen, man sollte alle Sklaven mit einem weissen Armband versehen, um sie besser erkennen zu können. “Nein”, sagte ein weiser Senator, ”Wenn sie sehen wie viele sie sind, dann gibt es einen Aufstand gegen uns.“
Maxe204 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 13:12   #36
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: neue EGV mit Zwang zum Coaching bei Bürgerarbeit

Zitat von Stricknadel Beitrag anzeigen
Und noch einmal: Man kann in den "WIDERSPRUCH" gehen, ich sollte Beispiel genug sein, oder? Bevor man sich mit einer "bereits unterschriebenen EGV" abfindet, kann man es doch einfach mal versuchen mit einem "WIDERSPRUCH", oder? Ich kann mich natürlich auch sklavisch ergeben und es sein lassen! Für mich ist das jedenfalls keine Alternative! :-(
Und noch einmal: man kann eben PRINZIPIELL NICHT in Widerspruch gehen bei einer Eingliederungsvereinbarung, da sie kein Verwaltungsakt ist (einseitige von der Behörde festgelegte Regelung) und das Mittel der Wahl hier eben nicht der Widerspruch ist.
Es ist eine Vereinbarung ... (zweiseitige Regelung) ein "einvernehmlich" unterzeichneter Vertrag (öffentlich-rechtlicher Vertrag nach § 53 SGB X), der im Falle von Mängeln (die i.d.R. erst später entdeckt werden) auf einer ganz anderen Ebene angegriffen werden müsste.
Dazu muss man genau wissen, was man angreifen kann. Z.B. rechtswidrige Inhalte (kann ich als Bürger nicht unbedingt wissen ...) oder Täuschung etc. - dies eher auf Ebene des "Widerrufs" wegen rechtswidriger Inhalte.

Streng genommen kann (bei entsprechender Vereinbarung) aus so einem "Verwaltungsvertrag" auch vollstreckt werden.

Eine "EGV-ersetzender Verwaltungsakt" ist wiederum ein Verwaltungsakt - und der kann, sofern deine Rechte verletzt werden, mit dem Rechtsbehelf des Widerspruchs angegriffen werden.
Der Widerspruch ist die erste Stufe im gerichtlichen Verfahren.

"Eigentlich" setzt ein Verwaltungsakt auch eine vorherige Anhörung des Bürgers voraus ... eigentlich ...

Daher wäre es eben in deinem Falle interessant, wenn hier anders verfahren wurde - genaueres zu nachzulesen ... EGV, Begründung Widerspruch, Inhalt ... Und solange ich persönlich das nicht vor mir liegen habe, gilt für das Verfahren eben das, was ich mal im Verwaltungsrecht gelernt habe.

Soll nicht heißen, dass ich mich nicht gern eines "Besseren" oder Anderen belehren lasse oder man hier Schlupflöcher aufdecken und nutzen könnte. Hat auch nix mit "sklavischer" Ergebung zu tun, wenn man nicht in "Widerspruch" geht, sondern es ist eben nicht der zugelassene Rechtsbehelf und daher wird es auch i.d.R. nicht gemacht bzw. gleich abgeschmettert. Man hat den Vertrag ja schließlich im Vollbesitz seiner Sinne unterschrieben.

In der Regel ... - wir sind hier aber gern begierig, von diesen Regeln auch Ausnahmen zu finden!
Also warte ich persönlich mal gespannt auf die Infos, die dann von dir kommen werden.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2012, 19:56   #37
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: neue EGV mit Zwang zum Coaching bei Bürgerarbeit

Ich geb es auf .........
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2012, 19:58   #38
hanni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: München
Beiträge: 1.348
hanni hanni hanni hanni hanni hanni hanni
Standard AW: neue EGV mit Zwang zum Coaching bei Bürgerarbeit

Ich würd ja gern diesen ominösen Abhilfebescheid zu ihrem "Widerspruch" sehen.

Allein.... mir fehlt der Glaube.

Hier erzählt uns jemand einen vom Pferd, kann das sein?
hanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2012, 13:03   #39
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel
Standard AW: neue EGV mit Zwang zum Coaching bei Bürgerarbeit

Zitat von Syn Kope Beitrag anzeigen
Der Widerspruch beim JC ist doch abgeschmettert worden, deshalb sitzt ja die @Stricknadel vor Gericht (angeblich) und bezeichnet die Klageannahme als Erfolg.
Was es ja auch ist, denn die Sozialgerichtsbarkeit darf aus prozessökonomischen Gesichtspunkten sog. "Popularklagen" abweisen, um einen Rechtsmittelmissbrauch vorzubeugen. Wurde die Klage angenommen, scheint ein Missbrauch also nicht der Fall zu sein und ist somit berechtigt. Unabhängig von Ausgang.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bürgerarbeit, coaching, zwang

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue EGV am Mittwoch für Bürgerarbeit SebastianT Bürgerarbeit 11 24.07.2012 22:29
Diskussionsrunde: Neue Masche "Coaching" von der ARGE skadi Existenzgründung und Selbstständigkeit 15 01.11.2011 11:27
neue EGV - Bürgerarbeit fnord Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 27.04.2011 17:26
Hilfe! EGV mit Zwang zur Bürgerarbeit! MrsNorris Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 32 16.11.2010 16:44
Bürgerarbeit + neue EGV JohnBingo Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 3 08.09.2010 08:12


Es ist jetzt 02:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland