Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Bürgerarbeit Alles was das Thema Hilfe rund um "Bürgerarbeit" betrifft kommt hier hinein...


Danke Danke:  21
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.04.2011, 18:17   #76
Optim1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2011
Beiträge: 65
Optim1st
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Zitat von Celeste Beitrag anzeigen
@Hartz 5

Kann ich verstehen, dass du darauf keinen Wert legst, ich will auch keinen dieser sogenannten Bürgerarbeitsplätze
Aber in der Aktivierungsphase passiert nichts, alles läuft weiter wie bisher...und die Betriebe entscheiden, wenn sie einstellen, wenn du denen beim Vorstellungsgespräch nicth gefällst, dann nehmen sie dich auch nicht.
Wer keien Bürgerarbeitsstelle möchte, der wird auch verhindern können, eine antreten zu müssen...ermuss nur dafür sorgen,d ass er den Bürgerarbeitsplatzgebern nicht gefällt
Aber wie verhindert man die Aktivierungsphase davor - die dauert ja immerhin sechs Monate - - ???
Optim1st ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2011, 09:17   #77
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Zitat von Optim1st Beitrag anzeigen
Aber wie verhindert man die Aktivierungsphase davor - die dauert ja immerhin sechs Monate - - ???
soviel wie ich bisher mitbekommen habe ist das doch auch nur ne art maßnahme wo man dann wohl blos 2 tage in der woche irgendwo hin muss. auf jeden fall wie sonst auch hier absolut nichts unterschreiben und immer schön gegenwind geben.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2011, 09:55   #78
Nikita112
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.04.2010
Beiträge: 98
Nikita112
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Hallo, ich bin auch im "Projekt Bürgerarbeit" die 6 Monate der sogenannten Aktivierungsphase wären jetzt im Mai beendet.

Die sah bei mir bisher so aus, das ich 1 mal im Monat zu meinem SB musste und dort meine Bemühungen um in Arbeit zu kommen vorzeigen sollte. Dazu natürlich immer wieder die Vorlage einer EGV. Bei Vorlage blieb es auch. Habe keine EGV unterschrieben.

Jetzt soll ein VA kommen und ich soll an einer Bildungsmaßnahme (Bewerbungstraining + Praktika) teilnehmen.

Der vorhandene Minijob interessiert meinen SB nicht. Den soll ich aufgeben, wenn ich das zeitlich nicht unter einen Hut bekomme.

Aus den 6 Monaten Aktivierung werden so locker 8 Monate......aber egal

Hier vor Ort gibt es laut Aussage des Chefs vom Jobcenter 1000 Hilfeempfänger in der Aktivierungsphase und ganze 200 Bürgerarbeitsstellen. Zu den Stellen kann mir allerdings mein SB nix sagen.

Nikita
Nikita112 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2011, 17:49   #79
Lexxy
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 1.247
Lexxy Lexxy
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Sagt mal Leute, da es ja heißt, diese Arbeiten müssen(!) zusätzlich sein, ich mir aber absolut nicht vorstellen kann, dass irgendjemand für das Vorlesen im Altenheim mal eben nen Tausender springen lässt......
was genau steht denn da bei euch drin, als was ihr arbeiten sollt?
Soviel Zusätzliches KANN es garnicht geben, vorallem wenn Firmen dafür zahlen müssen bzw die Arge (naja wobei ).

Und genau da müsste man doch locker ansetzen können, noch bevor man denen sich selbst unschmackhaft macht oder?
Nicht ducken, sondern gleich von vorne rein zeigen, dass man Bescheid weiß.

Ich persönlich hab das meinem FM schon an den Kopf geknallt, dass der mir nur einen einzigen zusätzlichen 1€Job zeigen soll und wenns denn passende Sachen gäbe, warum ich das Geld nicht als Vollzeitarbeiterin bekomme, sondern die NOA (der Vermittler)...kam halt nix drauf, komisch. Der belästigt mich irgendwie nie mit so nem Kram, wo ich mich doch so gern mal drauf einlassen würde....
nicht auf den 1€/Bürgerjob, sondern auf das Ganze lustige davor und danach (das es nicht geben wird)
Lexxy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2011, 22:02   #80
Optim1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2011
Beiträge: 65
Optim1st
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Mit dem Argument kann man sicher die Bürgerarbeit aushebeln - wahscheinlich aber erst dann, wenn einem ein konkreter Job zugewiesen wird.

In mir arbeitet noch immer die Frage, wie man die sogenannte Aktivierungsphase davor - die ja auch wieder nur aus dümmlichen Rumsitz-/Absitzzeiten besteht - knacken kann.

Irgend jemand eine Idee?
Optim1st ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2011, 23:46   #81
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Zitat von Optim1st Beitrag anzeigen
Mit dem Argument kann man sicher die Bürgerarbeit aushebeln - wahscheinlich aber erst dann, wenn einem ein konkreter Job zugewiesen wird.

In mir arbeitet noch immer die Frage, wie man die sogenannte Aktivierungsphase davor - die ja auch wieder nur aus dümmlichen Rumsitz-/Absitzzeiten besteht - knacken kann.

Irgend jemand eine Idee?
Nun - ob man sie selbst knacken kann - keine Ahnung. Aber es gibt Fälle, bei denen völlig auf die Aktivierungsphase verzichtet wird. Dann z.B. wenn der Maßnahmeträger jemanden Bestimmten aus einem vormaligen 1-EUR-Job weiterbeschäftigen möchte und sowohl der Jobcenter als auch der Beschäftigte das auch so wollen.
Donauwelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2011, 14:04   #82
Optim1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2011
Beiträge: 65
Optim1st
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Zitat von Donauwelle Beitrag anzeigen
Nun - ob man sie selbst knacken kann - keine Ahnung. Aber es gibt Fälle, bei denen völlig auf die Aktivierungsphase verzichtet wird. Dann z.B. wenn der Maßnahmeträger jemanden Bestimmten aus einem vormaligen 1-EUR-Job weiterbeschäftigen möchte und sowohl der Jobcenter als auch der Beschäftigte das auch so wollen.
Nun, dieses Szenario befindet sich von Anfang bis Ende komplett jenseits der hiesigen Fragestellung.

Wie ich so aus den Beiträgen herauslesen konnte, dauert die Aktivierungsphase immerhin sechs Monate. Irgendwo stand, dass sich daran wohl 1000 Leute beteiligetn obwohl es nur 200 Plätze für "Bürgerarbeit" gebe - m. E. ein Indiz dafür, dass auch in den "vorgeschalteten" sechs Monaten einfach mal eben die Statistiken ein bisschen aufgehübscht werden sollen und die Leute de facto zum rumsitzen verdonnert werden.

Und da wüsste ich gerne, wie man das knacken kann.
Optim1st ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 09:47   #83
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Hier die neuesten Meldungen:

Bürgerarbeit bisher ein Flop | Südwest Presse Online

Bürgerarbeit entpuppt sich als Flop - MANTEL - OSTSEE ZEITUNG

Hier ein Bericht über die Aktivierungsmaßnahme:
Das Desaster

Ferdinand456 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 10:23   #84
Werniman
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Zitat von Lexxy Beitrag anzeigen
Sagt mal Leute, da es ja heißt, diese Arbeiten müssen(!) zusätzlich sein, ich mir aber absolut nicht vorstellen kann, dass irgendjemand für das Vorlesen im Altenheim mal eben nen Tausender springen lässt......
Meines Erachtens ist das ein seltsamer Kreislauf,der letztendlich immer weiter auf Kürzungen der Sozialausgaben hinausläuft. Es ist Augenwischerei. Daß diese Maßnahmen verdammt viel Geld kosten,interessiert das JC nicht wirklich. Hauptsache,man hat wieder jemanden aus der Statistik rausgerechnet. Die Folge ist aber,daß sich durch diese "Wir erkaufen uns eine niedrigere Statistik"-Methode die Ausgaben umgekehrt proportional zur Arbeitslosenstatistik verhalten. Die Statistik wird mit solchen Maßnahmen entlastet,die Kassen belastet. Und obwohl diese Mehrkosten für Leute verbraucht werden,die gar nicht mehr in der Statistik auftauchen, werden sie doch den Leuten zugerechnet,die noch drin sind. Heißt praktisch: Es wird dem Volk suggeriert,daß immer weniger Arbeitslose immer mehr Geld verbrauchen. Und das reicht den Politikern,um weitere Kürzungen im Sozialsystem fordern (und durchsetzen) zu können.

Zitat:
Soviel Zusätzliches KANN es garnicht geben, vorallem wenn Firmen dafür zahlen müssen bzw die Arge (naja wobei ).
Naja...sagen wir mal: Es kann mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht soviel zusätzliches geben,was auch *sinnvoll* ist. Wie schon bei den 1€-Jobs werden sich auch bei der Bürgerarbeit über kurz oder lang einige schwarze Schafe unter den Maßnahmeträgern auftauchen. Wo das endet,wissen beispielsweise die "Test-Puzzler" der Toys Company :-D


Zitat:
Ich persönlich hab das meinem FM schon an den Kopf geknallt, dass der mir nur einen einzigen zusätzlichen 1€Job zeigen soll
Ich glaube,daß wohl die wenigsten 1€-Jobs wirklich zusätzlich sind, ist eher ein offenes Geheimnis,von dem auch der dümmste FM inzwischen was mitgekriegt haben sollte. Aber leider verwechseln viele FM noch immer "zusätzlich" und "gemeinnützig".


Zitat:
und wenns denn passende Sachen gäbe, warum ich das Geld nicht als Vollzeitarbeiterin bekomme, sondern die NOA (der Vermittler)...kam halt nix drauf, komisch.
Tja..gute Frage. Vielleicht liegts daran,daß von dem Geld,daß der Maßnahmeträger kriegt,nicht nur du bezahlt wirst,sondern auch die Angestellten des Maßnahmeträgers. Auf die Praxis bezogen: Mit dem,was das Amt dem Maßnahmeträger für z.B. 4 1€-Jobber bezahlt,kann dieser den eigenen Angestellten bezahlen,der die 4 Leute überwach...äh...betreut. Sprich: 4 bezahlt,5 Leute aus der Statistik. Würde man dir die Kohle direkt geben,wären nur 4 Leute aus der Statistik raus.



Der belästigt mich irgendwie nie mit so nem Kram, wo ich mich doch so gern mal drauf einlassen würde....
nicht auf den 1€/Bürgerjob, sondern auf das Ganze lustige davor und danach (das es nicht geben wird) [/QUOTE]
  Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 10:46   #85
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Zitat von Werniman Beitrag anzeigen
[...]Tja..gute Frage. Vielleicht liegts daran,daß von dem Geld,daß der Maßnahmeträger kriegt,nicht nur du bezahlt wirst,sondern auch die Angestellten des Maßnahmeträgers. Auf die Praxis bezogen: Mit dem,was das Amt dem Maßnahmeträger für z.B. 4 1€-Jobber bezahlt,kann dieser den eigenen Angestellten bezahlen,der die 4 Leute überwach...äh...betreut. Sprich: 4 bezahlt,5 Leute aus der Statistik. Würde man dir die Kohle direkt geben,wären nur 4 Leute aus der Statistik raus.
So ein Überwachungsjob wurde mir vorgeschlagen. Es fing schon in den Vorstellungsgesprächen an, als ich dort Praktikum machte. Ich sollte dabei sein, sozusagen meine eigenen ALG-II-Kollegen aus der Aktivierungsmaßnahme im Vorstellungsgespräch anhören und bewerten.

Klar, für manche ist es eine "Ehre", zu hören "ich halte viel von Ihnen, bitte bewerten Sie Ihre Mitbewerber", aber als Praktikant? Für Null und Nichts (außer Existenzgrundlage) den (berechtigten) Ärger aller Mitbewerber der Maßnahme auf sich laden?

Es bestätigte meine Vermutung, dass auch in der Aktivierungsmaßnahme die Kursteilnehmer aufeinander angesetzt wurden, darüber ausgehorcht, was nun der und der sagt oder denkt. Nur weil ich im Praktikum gleich den Riegel vorgeschoben hatte und sowieso unbeliebt bis zum geht nicht mehr war, hat man mich erst gar nicht weiter gefragt.

Da wird mangelndes Berufs- und Fachwissen der Teilnehmer ausgenutzt. Jeder weiß, dass ein Personaler, bzw. ein Beisitzer eines Personalers, einen hohen Posten besetzt, nämlich in der Führungsposition. Dementsprechendes Gehalt wird von solchen Kursteilnehmern gar nicht erst gefordert. Sie sind stolz und fühlen sich geehrt, dass sie im Rahmen einer Aktivierungsmaßnahme oder eines Praktikums oder später der Bürgerarbeit "Liebkind" beim Chef sind. "Wichtig" sozusagen. Zubringer von "wichtigen" Informationen über ihre Mitbewerber.

Für Existenzminimum ALG-II-Mitbewerber aushorchen und Infos weiter tragen....Da stehen mir die Haare zu Berge.
Ferdinand456 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 16:39   #86
Optim1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2011
Beiträge: 65
Optim1st
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Zitat von Ferdinand456 Beitrag anzeigen
So ein Überwachungsjob wurde mir vorgeschlagen. Es fing schon in den Vorstellungsgesprächen an, als ich dort Praktikum machte. Ich sollte dabei sein, sozusagen meine eigenen ALG-II-Kollegen aus der Aktivierungsmaßnahme im Vorstellungsgespräch anhören und bewerten.

Klar, für manche ist es eine "Ehre", zu hören "ich halte viel von Ihnen, bitte bewerten Sie Ihre Mitbewerber", aber als Praktikant? Für Null und Nichts (außer Existenzgrundlage) den (berechtigten) Ärger aller Mitbewerber der Maßnahme auf sich laden?

Es bestätigte meine Vermutung, dass auch in der Aktivierungsmaßnahme die Kursteilnehmer aufeinander angesetzt wurden, darüber ausgehorcht, was nun der und der sagt oder denkt. Nur weil ich im Praktikum gleich den Riegel vorgeschoben hatte und sowieso unbeliebt bis zum geht nicht mehr war, hat man mich erst gar nicht weiter gefragt.

Da wird mangelndes Berufs- und Fachwissen der Teilnehmer ausgenutzt. Jeder weiß, dass ein Personaler, bzw. ein Beisitzer eines Personalers, einen hohen Posten besetzt, nämlich in der Führungsposition. Dementsprechendes Gehalt wird von solchen Kursteilnehmern gar nicht erst gefordert. Sie sind stolz und fühlen sich geehrt, dass sie im Rahmen einer Aktivierungsmaßnahme oder eines Praktikums oder später der Bürgerarbeit "Liebkind" beim Chef sind. "Wichtig" sozusagen. Zubringer von "wichtigen" Informationen über ihre Mitbewerber.

Für Existenzminimum ALG-II-Mitbewerber aushorchen und Infos weiter tragen....Da stehen mir die Haare zu Berge.

Klingt echt nach Stasi.
Optim1st ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 19:52   #87
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Zitat von Optim1st Beitrag anzeigen
Klingt echt nach Stasi.
Tja, man weiß es nicht. Könnte auch Raubtier-Kapitalismus sein. Zum Beispiel eine bekannte Firma mit L*** (klingt so ähnlich wie Löddl oder Loddl) hat ja auch ihre Mitarbeiter als Aushorch-Spitzel eingesetzt, bis hin zur Kamera-Überwachungen.

Was mich im Praktikum allerdings auch noch störte, war, dass mein Chef (der ein soziales Viertel verwaltet) tatsächlich anregte, ich solle schon versuchen, das Vertrauen der Leute zu erwecken und dann vor allem auch versuchen, Zutritt in die Wohnungen zu bekommen.

Dann sein Schluss-Zitat: "Mir vertrauen sie ja nicht". (Ich hätte dazu einen Kommentar ablassen können, sagte aber lieber nichts).

Ekelhaft war das. Mir vertrauen die Leute nämlich wirklich. Und mich dann als Staats-Spitzel dafür missbrauchen lassen.....das ist für mich keine Bürgerarbeit. Das ist Dreck, Dreck und nochmals Dreck. Unterster Dreck.
Ferdinand456 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 17:07   #88
Coolman->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2009
Beiträge: 32
Coolman
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Ich war heute bei der Arge und man bot mir keine Bürgerarbeit sondern eine neue Eingliederderungs Vereinbarung für ein Jahr an die ich unterschrieben habe.

Frage : Hat von Euch in Dortmund schon einer eine Bürgerarbeit ?
Und wenn welche genau ?
Coolman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 17:17   #89
cafecreme
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.03.2010
Ort: irgendwo da draussen
Beiträge: 94
cafecreme Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Eine Eingliederungsvereinbarung für 1 Jahr???
Das habe ich noch nie erlebt oder gehört....
__

Meinungsfreiheit ist nicht ohne Grund, Grundgesetz!
(Wer alle Werte ständig neu in frage stellt, für den ist Kannibalismus irgendwann nur noch eine Frage des Geschmacks! Thomas Hobbes (1588-1679))
cafecreme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 17:44   #90
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Zitat:
Ich war heute bei der Arge und man bot mir keine Bürgerarbeit sondern eine neue Eingliederderungs Vereinbarung für ein Jahr an die ich unterschrieben habe.
klasse und warum unterschreibst du so einen quark, der im gesetz ganz anders steht?
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 18:58   #91
Celeste->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.06.2010
Beiträge: 512
Celeste
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

@Optimist

Diese Aktivierungsphase, da passiert dir gar nix, ich war da auch drin, und alles lief weiter wie bisher, alle 2 bis 3 MOnate ein Gespräch, ein Stellenvorschlag...das wars...mehr wird da nicht mit dir gemacht. Die Stellenvorschläge kommen erst nach der Akti Phase, und es ist wie bei anderen Bewerbungen auch, der Arbeitgeber entscheidet wen er nimmt.
Wenn du im Vorstellungsgespräch deinem Gegenüber nicht in die augen schaust und nur auf den boden starrst, wird dich garantiert keiner einstellen....die meisten Leute mögen das nämlich nicht und empfinden es als beunruhigend.

@Charlot

Nee, freiwillig ist dieser Probearbeitstag natürlich nicht, denn der Sachbhearbeiter erkundigt sich dann, ob du den gemacht hattest. Wenn nicht, bedeutet das Sperre.
Also lieber hingehen, wenn dir das angeboten wird, und einen auf "schwer von Begriff" machen.

Niemand wird jemanden einstellen wollen, der mit der Kaffeemaschine, die eigentlich leicht zu bedienen ist, eine Überschwemmung anrichtet.

Oder wenn du im Probetag Wäsche waschen musst, solltest du ruhig, selbst wenn du dich damit bestens auskennst, auch da ganz viel falsch machen, Überschwemmung eht auch mit der Waschmaschine, und wenn sie dann nachfragen, einfach sagen
"Ich kann damit nicht umgehen, weil meine Mutter immer meine Wäsche wäscht."
DAss du sie eigentlich selber wäschst brauchen die ja nicht zu wissen.
Glaub mir, jemanden, der sagt, dass Mutti ihm noch die Wäsche macht, den stellen die für einen BA nicht ein
__

Das Melken eines leeren Euters bewirkt nur, dass man vom Melkschemel gestoßen wird.
Celeste ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 22:11   #92
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Zitat von Celeste Beitrag anzeigen
@Optimist

Diese Aktivierungsphase, da passiert dir gar nix, ich war da auch drin, und alles lief weiter wie bisher, alle 2 bis 3 MOnate ein Gespräch, ein Stellenvorschlag...das wars...mehr wird da nicht mit dir gemacht. [...]
Beneidenswert. Bei uns bekam man das Gefühl, die haben Größeres mit uns vor und zwar für immer. Grauenhaft war das.
Ferdinand456 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 23:37   #93
Coolman->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2009
Beiträge: 32
Coolman
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Zitat von physicus Beitrag anzeigen
klasse und warum unterschreibst du so einen quark, der im gesetz ganz anders steht?
Weil ich keine Probleme haben möchte, weder mit der
Bezahlung oder sonst irgend was.

Wenn halt keine Arbeit für mich da ist dann habe ich wenigstens
1 Jahr lang Ruhe vor denen und nicht so einen Ärger wie ich sie hier des
öfteren zu lesen bekomme.

Da gehen mir ja meine 3 mm Stoppel Haare zu Berge...
Coolman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 04:29   #94
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

du unterschreibst also rechtswiedrige verträge nur um deine ruhe zu haben?
dann muss man sich nicht wundern warum es hartz IV gibt....

ich verspreche dir aber, das du in diesem jahr nicht im geringsten deine ruhe haben wirst, lies dir den murks mal richtig durch den du unterschrieben hast, ich befürchte du verkennst den ernst der lage.

mfg physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 15:53   #95
cafecreme
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.03.2010
Ort: irgendwo da draussen
Beiträge: 94
cafecreme Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Ein interessanter Link

Bürgerarbeit: Lohnfindung nach Gutsherrenart | FTD.de
__

Meinungsfreiheit ist nicht ohne Grund, Grundgesetz!
(Wer alle Werte ständig neu in frage stellt, für den ist Kannibalismus irgendwann nur noch eine Frage des Geschmacks! Thomas Hobbes (1588-1679))
cafecreme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 19:15   #96
Akos
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Akos
 
Registriert seit: 10.09.2009
Beiträge: 365
Akos
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Bürgerarbeit bringt nicht Selbstbewußtsein und Anerkennung, außer man zerreißt sich für seine Stelle. Man ist zweite Klasse oder sogar 3te, denn der Job ist nicht echt und wenn Du nicht mindestens die gleiche Leistung erbringst wie ein Kollege mit Gehalt, dann heißt es gleich wieder fauler Arbeitsloser. Die schicken Leute in die Altenheime für nen 1Euro Job und dort wird von einem die gleiche Leistung wie nem richtigen Arbeitsplatz verlangt und wehe Du sagst was. In nem privaten haben die sogar versucht mich dazu zu bringen die Arbeit eines Pflegers zu machen. Wer den Mund auf macht wird gemobbt...
Akos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2011, 13:02   #97
Optim1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2011
Beiträge: 65
Optim1st
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Zitat von Coolman Beitrag anzeigen
Weil ich keine Probleme haben möchte, weder mit der
Bezahlung oder sonst irgend was.

Wenn halt keine Arbeit für mich da ist dann habe ich wenigstens
1 Jahr lang Ruhe vor denen und nicht so einen Ärger wie ich sie hier des
öfteren zu lesen bekomme.

Da gehen mir ja meine 3 mm Stoppel Haare zu Berge...
Deine Ruhe? Träum' weiter. Eine unterschriebene EGV ist ein Blanko für die Argen, dass sie in der Zeit mit Dir machen können, was sie wollen.

@Akos: Die sollen ruhig mal versuchen, mich in ein Pflegeheim zu stecken. Da würde ich der Heimleitung gleich als erstes klar machen, dass ich es als meine Aufgabe sehe, dass hier auch alles korrekt läuft: Werden die Leute ordentlich sauber gehalten? Werden sie gut versorgt/nach Vorschrift? Wird nach Vorschrfit sauber gemacht? Werden Vorlagen auch wirklich nur einmal verwendet? Auch Bürgerarbeit muss zusätzlich sein, Du darfst also nciht zu Arbeiten herangezogen werden, die sonst von Fachkräften gemacht wird (putzen, wischen. pflegen, Essen austeilen etc.). In Pflegeheimen läuft soviel schief, dass die keinen Bock auf irgendwelche Whistleblower haben dürften.

@Celeste: Bist Du Dir sicher, dass man da nur so selten antanzen muss? Ich dachte, da hätte man Dauerbeschallung für sechs Monate mit täglicher Anwesenheitspflicht für acht Stunden pro Tag - ?
Optim1st ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2011, 01:15   #98
Coolman->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2009
Beiträge: 32
Coolman
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Zitat von Optim1st Beitrag anzeigen
Deine Ruhe? Träum' weiter. Eine unterschriebene EGV ist ein Blanko für die Argen, dass sie in der Zeit mit Dir machen können, was sie wollen.
Ich habe seit die Eingliederungsvereinbarung eingeführt wurde
bis Heute meine Ruhe gehabt.

Antrag in den Briefkasten und nach einer Woche flatterte der Bewilligungsbescheid in`s Haus.

Und bin jetzt schon fast 14 Jahre arbeitslos.
Noch Fragen ?

Habt Ihr es denn immer noch nicht verstanden ?
Je mehr Ihr euch wert desto mehr Schwierigkeiten habt Ihr am Hals.

Macht weiter so...Ihr seit die Helden und geht für nichts arbeiten ....
Coolman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2011, 02:29   #99
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiert
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Zitat von Coolman Beitrag anzeigen
Macht weiter so...Ihr seit die Helden und geht für nichts arbeiten ...
Sorry, wie bist Du denn drauf ?
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2011, 02:37   #100
Coolman->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2009
Beiträge: 32
Coolman
Standard AW: Bürgerarbeit - Hat schon wer?

Zitat von lpadoc Beitrag anzeigen
Sorry, wie bist Du denn drauf ?
Bestimmt besser wie Du....
Coolman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bürgerarbeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bürgerarbeit + EGV globalist Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 50 21.05.2011 23:38
EGV + Bürgerarbeit Micha1 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 41 22.11.2010 23:38
Bürgerarbeit WERTKING Allgemeine Fragen 7 17.11.2010 00:07
Bürgerarbeit Carisma Allgemeine Fragen 9 06.10.2010 14:19
Bürgerarbeit Maria Mercouri ALG II 3 19.08.2010 21:47


Es ist jetzt 02:59 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland