Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Bürgerarbeit Alles was das Thema Hilfe rund um "Bürgerarbeit" betrifft kommt hier hinein...


Danke Danke:  11
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.11.2011, 20:02   #26
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

würd erst garnicht damit anfangen mit vertragsfreiheit
sondern die nicht unterschrieft damit begründen das ich zugewiesen worden bin

damit ist alles geklärht worden zwischen träger und JC und ich als elo habe ehh kein mitspracherecht fertig

am ende kann man die vertragsfreiheit erwähnen aber schwerpunkt sollte die zuweisung sein
  Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2011, 21:02   #27
Vader
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Vader
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Dagobah
Beiträge: 3.790
Vader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader Enagagiert
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Da muss ich @sumse Recht geben.

1. Du bist dem JC unterstellt -> Du musst machen was die wollen.
2. Das JC weist dich der Bürgerarbeit zu -> Du musst an entsprechendem Datum erscheinen (Sofern es eine Zuweisung war und du dich nicht auf einen VV beworben hast, ist es so?)
3. Du tanzt dort an und gut. Einen Vertrag unterschreiben? Nicht nötig, da du zugewiesen wurdest.
4. Wenn du daraufhin nach Hause musst bzw. kein Vertrag zustande kommt, ist das nicht dein Problem, da du deiner Pflicht aus der Zuweisung nachgekommen bist.
5. Sanktion -> SG -> Zuweisung i.V.m. Vertragsfreiheit.

Ob das allerdings so wasserdicht ist weiß ich nicht.
Hat jemand eine konkrete Antwort darauf, ob man bei Zuweisungen die Unterschrift bedenkenlos gar verweigern kann, ohne einen Sanktionstatbestand zu erfüllen??
__

Liebe Grüße
Vader

- - -
Erstaunlich, wie verwirrt manche Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.
Vader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2011, 12:41   #28
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

der sanktionstatbestand ist so nicht gegeben wenn man einen vertrag bei einer zugewiesene massnahme nicht unterschreibt

die zuweisung klährt automatisch die teilnahme an der massnahme
sowie kosten
und daten übermittlung die von relevanz sind
darum wird man zugewiesen

findige SB konstruieren ein abruch der massnahme oder ein vereiteln wenn man die unterlagen vom träger nicht unterschreibt
wie
datenschutzbestimmungen
praktikumsverträge
massnahmen vertrag
hausordnung
und nachbetreungsvertrag
nutzung der PCs und andere dinge
das alles ist schon geklährt per zuweisung
auch die haftungsfrage bei den dingen wie z.b PC nutzung wenn man den kaputt macht
trägt das JC durch die zuweisung
auch die versicherrungstechnische seite das selbe
fals mal ein unfall passieren sollte in der massnahme
all das deckt diese zuweisung ab

problem ist das die träger das brauchen da in den moment ein rechtsfreier raum entsteht
da der träger sich separat absichern muss
ohne unterschrieften kann der träger nicht mit den zugewiesenen arbeiten

das ist die lücke im sytem^^
darum gehn viele SBs dazu über das man sich darauf bewirbt
dann muss man den vertrag unterschreiben
wenn man eingeladen wird
unterschreibt man dann nicht
kann der SB erfolgreich sanktionieren

darum wenns um massnahmen geht
drauf bestehn auf die zuweisung
eine bewerbung zur massnahme ist nicht rechtens
ausser man will von sich aus dran teilnehmen

aber wer will das schon^^
  Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2011, 14:11   #29
Cally
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.04.2011
Beiträge: 132
Cally
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Zitat von Vader Beitrag anzeigen
2. Das JC weist dich der Bürgerarbeit zu -> Du musst an entsprechendem Datum erscheinen (Sofern es eine Zuweisung war und du dich nicht auf einen VV beworben hast, ist es so?)
6 Monate Aktivierungsphase, danach bekam ich eine EGV zusammen mit einem VV zu dieser Bürgerarbeitsstelle.
Cally ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2011, 14:15   #30
Vader
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Vader
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Dagobah
Beiträge: 3.790
Vader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader Enagagiert
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Zitat von Cally Beitrag anzeigen
6 Monate Aktivierungsphase, danach bekam ich eine EGV zusammen mit einem VV zu dieser Bürgerarbeitsstelle.
Dann sieht die Sache schon anders aus. Wenn du dich auf den VV beworben hast, musst du unterschreiben, da es keine Zuweisung ist. Insofern kannst du nur die Dokumente zum Prüfen mitnehmen und hoffen, dass du aufgrund dessen abgelehnt wirst. Ablehnungen sind dir bitte schriftlich mitzuteilen.
__

Liebe Grüße
Vader

- - -
Erstaunlich, wie verwirrt manche Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.
Vader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2011, 15:08   #31
Cally
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.04.2011
Beiträge: 132
Cally
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Ich habe schon alle Dokumente hier zum unterzeichnen vorliegen. Die einzige Möglichkeit wäre eben den ESF nicht zu unterschreiben, mehr bleibt mir leider nicht. Die nehmen halt wirklich jeden für diese Stelle, ohne Wenn und Aber. Dann muss ich wohl unterschreiben.
Zum Glück ist ja jetzt Winter, und bei einem draussenjob, dazu auf dem Rad, erkälte ich recht schnell und häufig.
Cally ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2011, 15:24   #32
Vader
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Vader
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Dagobah
Beiträge: 3.790
Vader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader Enagagiert
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Gibt es denn im Vertrag keine Stelle, die diskutabel ist? Anpassungswünsche? Lohn? Arbeitszeit? Urlaub? Versicherung? Ist da wirklich alles so, wie du es haben wollen würdest?
Wie lange hast du Zeit zum Prüfen? Hol dir einen gelben Schein bei Abgabetermin z.B. Hast du Probezeit?
__

Liebe Grüße
Vader

- - -
Erstaunlich, wie verwirrt manche Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.
Vader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2011, 16:02   #33
Cally
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.04.2011
Beiträge: 132
Cally
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Darf man Verträge hier öffentlich einstellen?
1 Woche habe ich Zeit. Probezeit laut Vertrag beläuft sich auf 6 Monate.
Neben dem ESF wäre noch die Datenschutzerklärung ein K.O. Grund, aber das muss wohl auch unterzeichnet werden.

Lohn und Arbeitszeit kann man ja schlecht bei Bürgerarbeit verhandeln :)
Von Urlaub steht hier nichts, zumindest sehe ich nichts.
Versicherung... Bürgerarbeit halt, das was man bisher kennt.

Mich iritiert nur eine Sache. Einerseits steht bei "§ Vergütung: Steht nur für angeordnete und tatsächlich geleistete Arbeit zu" und andererseits bei "§ Arbeitsverhinderung: 6 Wochen Lohnfortzahlung bei nicht selbstverschuldeter AU"
Cally ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2011, 18:16   #34
götzb
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von götzb
 
Registriert seit: 05.04.2008
Beiträge: 1.538
götzb götzb götzb götzb götzb götzb götzb
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Zitat von Cally Beitrag anzeigen
Neben dem ESF wäre noch die Datenschutzerklärung ein K.O. Grund, aber das muss wohl auch unterzeichnet werden.
Nein beides muß nicht unterschrieben werden.
__

Hatz 4 - hau wech den Shit.
Kafka im Jobcenter, dank Zwangssystem, nein Danke!
Nur eine echte Grundsicherung wäre eine Gang in Richtung gesündere Gesellschaft.
götzb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2011, 18:28   #35
Cally
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.04.2011
Beiträge: 132
Cally
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

naja, danach muss man sich aber dann auch nicht auf einen VV bewerben. Was die Folgen sind, dürfte aber dann jedem klar sein.
Cally ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2011, 18:35   #36
götzb
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von götzb
 
Registriert seit: 05.04.2008
Beiträge: 1.538
götzb götzb götzb götzb götzb götzb götzb
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Es geht um die Unterschriften unter Datenschutz und ESF Erklärung.
Die Bewerbung auf den VM "Vorschlag" und das Nichterscheinen zum Vorstellungsgespräch ist das eine.
Die Nicht Unterschrift das andere.

Analog dazu die viel diskutierten Zwangsmaßnahmen und 1€ Jobs.
__

Hatz 4 - hau wech den Shit.
Kafka im Jobcenter, dank Zwangssystem, nein Danke!
Nur eine echte Grundsicherung wäre eine Gang in Richtung gesündere Gesellschaft.
götzb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2011, 19:58   #37
Vader
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Vader
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Dagobah
Beiträge: 3.790
Vader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader Enagagiert
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Zitat von Cally Beitrag anzeigen
Darf man Verträge hier öffentlich einstellen?

Ja. Alle Daten schwärzen. Anonymisiert hier einstellen.

1 Woche habe ich Zeit. Probezeit laut Vertrag beläuft sich auf 6 Monate.
Neben dem ESF wäre noch die Datenschutzerklärung ein K.O. Grund, aber das muss wohl auch unterzeichnet werden.

Eine Woche finde ich für die gesamten Unterlagen recht knapp bemessen. Schließlich müssen die Datenschutzerklärung und ESF ebenso geprüft werden.


Lohn und Arbeitszeit kann man ja schlecht bei Bürgerarbeit verhandeln :)

Warum nicht?

Von Urlaub steht hier nichts, zumindest sehe ich nichts.

Stehen dir aber Minimum 20 Tage zu im Jahr.

Versicherung... Bürgerarbeit halt, das was man bisher kennt.

Was kennt man denn bisher? Was im Vertrag steht, ist für dich relevant.

Mich iritiert nur eine Sache. Einerseits steht bei "§ Vergütung: Steht nur für angeordnete und tatsächlich geleistete Arbeit zu" und andererseits bei "§ Arbeitsverhinderung: 6 Wochen Lohnfortzahlung bei nicht selbstverschuldeter AU"
Deine Vergütung muss definitiv klar sein. Ebenso die Arbeitszeit und die Tätigkeiten. Sowas muss alles explizit im Vertrag vereinbart sein. Also stell den Wisch mal ein
__

Liebe Grüße
Vader

- - -
Erstaunlich, wie verwirrt manche Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.
Vader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2011, 22:17   #38
vermurkst->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.09.2010
Beiträge: 149
vermurkst
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Zitat von Vader Beitrag anzeigen
Deine Vergütung muss definitiv klar sein. Ebenso die Arbeitszeit und die Tätigkeiten. Sowas muss alles explizit im Vertrag vereinbart sein. Also stell den Wisch mal ein
ich muss @vader recht geben... wenn dem so ist, dann stinkt hier was ganz gewaltig.
ab mit dem "wisch" zum arbeitsrechtler und prüfen lassen...

> murks.
vermurkst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2011, 22:45   #39
Red Bull
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Zitat von Cally Beitrag anzeigen
naja, danach muss man sich aber dann auch nicht auf einen VV bewerben. Was die Folgen sind, dürfte aber dann jedem klar sein.
Mach ein Schreiben an den Arbeitgeber fertig in dem du den Tariflohn Öffentlicher Dienst forderst.
Sollte es eine Absage geben, suchst Du dir einen Anwalt und reichst über diesen Klage ein.
Die Entlohnung für Bürgerarbeit ist soweit ich ich weiss immer noch nicht gesetzlich geregelt.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2011, 23:02   #40
Vader
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Vader
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Dagobah
Beiträge: 3.790
Vader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader Enagagiert
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Zitat von Red Bull Beitrag anzeigen
Mach ein Schreiben an den Arbeitgeber fertig in dem du den Tariflohn Öffentlicher Dienst forderst.
Sollte es eine Absage geben, suchst Du dir einen Anwalt und reichst über diesen Klage ein.
Die Entlohnung für Bürgerarbeit ist soweit ich ich weiss immer noch nicht gesetzlich geregelt.
Bürgerarbeit muss nach ÖD bezahlt werden. Ein entsprechendes Schreiben hat mir das BMAS geschickt: http://www.elo-forum.org/buergerarbe...wort-bmas.html
__

Liebe Grüße
Vader

- - -
Erstaunlich, wie verwirrt manche Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.
Vader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2011, 15:08   #41
Cally
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.04.2011
Beiträge: 132
Cally
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Zitat von Vader Beitrag anzeigen
Deine Vergütung muss definitiv klar sein. Ebenso die Arbeitszeit und die Tätigkeiten. Sowas muss alles explizit im Vertrag vereinbart sein. Also stell den Wisch mal ein
900€ Brutto, 30 Stunden/Woche, Bürgerarbeit eben. Da gibts doch nichts zu verhandeln. Im Mustervertrag den ich ja bekomme habe ist noch nichts ausgefüllt, ausser die 900€, sprich der besteht aus Text + Lücken.
Keine Arbeitslosenversicherung plus Sozialversicherungspflichtig, das meint ich mit "was man bisher kennt".

Das mit dem -Bürgerarbeit fällt unter den TVÖD- klingt ja gut, muss ich noch Infos sammeln. Danke soweit.

Gruß
Cally ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2011, 16:48   #42
Vader
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Vader
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Dagobah
Beiträge: 3.790
Vader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader Enagagiert
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Zitat von Cally Beitrag anzeigen
900€ Brutto, 30 Stunden/Woche, Bürgerarbeit eben. Da gibts doch nichts zu verhandeln. Im Mustervertrag den ich ja bekomme habe ist noch nichts ausgefüllt, ausser die 900€, sprich der besteht aus Text + Lücken.
Keine Arbeitslosenversicherung plus Sozialversicherungspflichtig, das meint ich mit "was man bisher kennt".

Das mit dem -Bürgerarbeit fällt unter den TVÖD- klingt ja gut, muss ich noch Infos sammeln. Danke soweit.

Gruß
Erkundige dich mal, ob die 900 Euro Brutto schon TVÖD sind. Wenn nicht, weißt du ja, was du zu tun hast.
Und wie gesagt, deine Tätigkeiten müssen ebenso explizit vereinbart sein. Sonst lassen die dich im Winter Schnee schippen oder so.
__

Liebe Grüße
Vader

- - -
Erstaunlich, wie verwirrt manche Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.
Vader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2011, 18:57   #43
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Zitat von Cally Beitrag anzeigen
Darf man Verträge hier öffentlich einstellen?
1 Woche habe ich Zeit. Probezeit laut Vertrag beläuft sich auf 6 Monate.
Neben dem ESF wäre noch die Datenschutzerklärung ein K.O. Grund, aber das muss wohl auch unterzeichnet werden.

Lohn und Arbeitszeit kann man ja schlecht bei Bürgerarbeit verhandeln :)
Von Urlaub steht hier nichts, zumindest sehe ich nichts.
Versicherung... Bürgerarbeit halt, das was man bisher kennt.

Mich iritiert nur eine Sache. Einerseits steht bei "§ Vergütung: Steht nur für angeordnete und tatsächlich geleistete Arbeit zu" und andererseits bei "§ Arbeitsverhinderung: 6 Wochen Lohnfortzahlung bei nicht selbstverschuldeter AU"
Was heißt denn nicht verschuldete AU? Wie ist das geregelt? Und keine Regelung zu Arbeitszeit, Aufgabengebiet und Urlaub? Sowas gehört in einen Arbeitsvertrag aber rein.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2011, 19:44   #44
Red Bull
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

schaust du Öffentlicher-Dienst.Info - TVöD
  Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 16:55   #45
Cally
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.04.2011
Beiträge: 132
Cally
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

@vader Laut TVöD fängt die kleinste Entgeltgruppe bei ca 1300€ an.

War jetzt erneut beim Arbeitgeber um den Vertrag zu unterschreiben und da ich ein paar Unterlagen "vergessen" hatte wurde es abermals verschoben. Mit TVöD brauche ich denen nicht kommen, haben direkt abgeblockt mit der Aussage, das ich mit Gewerkschaften und co rumklagen kann wie ich will, die haben nichts damit zu tun. Wenn ich nicht will, soll ich die ESF Einwilligung oder Datenschutzerklärung einfach nicht unterzeichnen und fertig, mit Sanktionsfolgen. Fragen zum Arbeitsvertrag stelle ich beim nächsten Termin, da wir das ganze im stehen besprochen haben und alles schnell ging.
Überlege ob ich mich jetzt an den SB wenden soll, beim AG kommt man nicht vorwärts. Vielleicht mit ihr mal über TVöD etc reden.
Cally ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 17:03   #46
Vader
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Vader
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Dagobah
Beiträge: 3.790
Vader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader Enagagiert
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Zitat:
Überlege ob ich mich jetzt an den SB wenden soll, beim AG kommt man nicht vorwärts. Vielleicht mit ihr mal über TVöD etc reden.
Warum kein Anwalt?
Lass doch mal den kompletten Vertrag samt allen "Nebenverträgen" anständig prüfen. Ebenso was die Zusätzlichkeit der Arbeit angeht oder ob sie reguläre Plätze verdrängt. Soviel Zeit muss sein.
__

Liebe Grüße
Vader

- - -
Erstaunlich, wie verwirrt manche Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.
Vader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 21:06   #47
Cally
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.04.2011
Beiträge: 132
Cally
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Naaaa, die Anwaltskeule hol ich erst raus wenn es sein muss. Das ist ein Vertrag mit nur 2 Seiten. Dieser ist gut für den Laien lesbar, bis auf die paar ungeklärten Punkte die ich schon erwähnt habe. Spreche ich ja beim nächsten Termin an.
Wie gesagt, so eine Art Firma wie es die NOA in Nürnberg ist, kennen wohl die wenigsten. Früher 1€ Jobs. Die nehmen da von ihrer Seite aus wirklich jeden "Suffkopp", für solche Leute sind die halt da, deswegen gibt es da nicht viel anzugreifen weil alles so unkompliziert gestrickt ist ;)

Und da ich mich mit meiner SB gut verstehe und sie meine Anliegen/Wünsche berücksichtigt, wollte ich halt mal da weiter machen. Nur die Frage, wie angehen.

Wegen TVöD nochmal.
Der Vertrag beinhaltet ein paar mal den Verweis auf TVöD. Sprich: "blabla Anwendung nach TVöD".
Wieso soll ich einerseits für 900€ nach TVöD handeln, andererseits aber heisst es, Bürgerarbeit fällt nicht unter den TVöD.
Cally ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 21:09   #48
Vader
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Vader
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Dagobah
Beiträge: 3.790
Vader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader Enagagiert
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Laut der Antwort des BMAS, die ich hier hochgeladen habe, wird Bürgerarbeit nach TVöD bezahlt. Druck dir das doch mal aus und nimm es mit zur SB.
__

Liebe Grüße
Vader

- - -
Erstaunlich, wie verwirrt manche Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.
Vader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2011, 17:31   #49
Cally
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.04.2011
Beiträge: 132
Cally
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Meint ihr, ich kann beim nächsten Termin den -diesmal ausgefüllten- Arbeitsvertrag ein zweites mal zur Prüfung mitnehmen, bevor ich unterzeichne? Er wurde mir ja schon damals mitgegeben, aber es war der blanko Musterarbeitsvertrag, ohne irgendwelchen Einträge was mich und die Arbeit betrifft. Wäre natürlich super und macht bisschen Spaß, das ganze so in die Länge zu schieben. Meine SB ist schon ganz nervös. :)
Cally ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2011, 17:38   #50
Vader
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Vader
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Dagobah
Beiträge: 3.790
Vader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader Enagagiert
Standard AW: Bürgerarbeit. Gegenmaßnahmen?

Selbstverständlich nimmst du den zum Prüfen mit. Den Mustervertrag fand ich von Anfang an Blödsinn. Du kannst nicht die Katze im Sack kaufen!
Mitnehmen und hier anonym einstellen.
__

Liebe Grüße
Vader

- - -
Erstaunlich, wie verwirrt manche Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.
Vader ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bürgerarbeit, gegenmaßnahmen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bürgerarbeit denjen Bürgerarbeit 16 15.07.2011 11:34
EGV-VA mit Bürgerarbeit Henrik55 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 17 31.05.2011 09:31
EGV als VA und Bürgerarbeit .... Justyn Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 16 28.02.2011 07:32
EVG Bürgerarbeit eumel007 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 10 25.01.2011 19:17
Bürgerarbeit Maria Mercouri ALG II 3 19.08.2010 22:47


Es ist jetzt 16:46 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland