Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

Bürgerarbeit Alles was das Thema Hilfe rund um "Bürgerarbeit" betrifft kommt hier hinein...


Danke Danke:  56
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.08.2011, 19:17   #1
kleinram->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.10.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 203
kleinram
Standard Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

Ich habe bei mir zur Zeit 2 sehr fleißige Frauen (im 1€ Job)die mir in 2 Kindereinrichtungen helfen. Sie würden diese Arbeit gerne nach der Maßnahme weiter machen, weil sie auf den 1.Arbeitsmarkt keine Chance sehen. (Bisher war es eine Zivistelle) Wir diskutieren nun schon seit Tagen über Bürgerarbeit, Ziviersatzdienst usw. Der AG würde, aber kann sie nicht einstellen. Gibt es eine Möglichkeit, dass der AG sie wenigstens über einen längeren Zeitraum beschäftigen kann, ohne dass er Mehrkosten hat, als mit der bisherigen Zivistelle (Hauptpunkt, um den AG überzeugen zu können) und die 2 Frauen mehr, als mit HartzIV und 1€ Job haben?(eine ist 50 Jahre) Ich möchte denen gerne helfen, dass sie über einen längeren Zeitraum auch mal "leben" und planen können und vielleicht über die Hintertür danach fest angestellt werden.
Gruß Ram
kleinram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 20:22   #2
minzee->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.02.2008
Beiträge: 269
minzee
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

Das beste wäre wohl, sie machen neben ihrer tätigkeit den erzieherabschluss nach.
da gibt es verschiedene angebote vom jobcenter zu.
da müsstest du mal dort nachfragen.

dann können sie danach regulär als erzieher arbeiten.
und es gibt auch über 50jährige, die das schon gemacht haben.

alternativ dazu vielleicht noch bürgerarbeit.
aber überall ausser berlin wird dafür nur 900 brutto gezahlt, das ist sehr wenig (wenn auch durch die aufstockung in jedem fall mehr als beim eineurojob, bei dem sie ja nicht mal bezahlten urlaub haben).

auf keinen fall bundesfreiwilligendienst!! da würden sie in allen aspekten ganz mies dastehen! mieser als beim eineurojob!!
minzee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 22:15   #3
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

" Der AG würde, aber kann sie nicht einstellen"

fa. pleite?

dann gibt es auch keine arbeitnehmer!

schlimm genug, das die 2 Damen rechtswidrig eingestellt sind!!! gehe ich mal von aus!
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 22:19   #4
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

und was hatten die 2 Damen jetzt von dem 1 penning Job?

Arbeitsstelle springt nicht heraus.

und dann waren die noch sehr fleißig!

und was hatten sie davon?

und dann wird der nächste .umme eingestellt, für nen penning?!

zusätzlich? bist du sicher?

was machen die für arbeiten?
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 22:28   #5
kleinram->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 203
kleinram
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

Sie helfen mir bei der Grünanlagenpflege, damit ich etwas Luft für Reparaturarbeiten habe. Ohne Zivi oder diese 2 Frauen würde es nicht funktionieren.
Das mit den 900 € Brutto hatten wir auch durchdiskutiert, würde ihnen helfen, nur was zahlt da der AG und was das Amt.
Den Bundesfreiwilligendienst hat der AG vorgeschlagen, wieso haben Sie da noch weniger, als jetzt? Momentan haben sie knapp 100€!
Deren Arge ist "doof", die wollen sie nur in diese nichtsbringenden 1€ Jobs vermitteln. Man informiert sie nicht, über Bürgerarbeit oä.
kleinram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 22:36   #6
minzee->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.02.2008
Beiträge: 269
minzee
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

grünanlagenpflege??? eine über50jährige dame? hm.
ich dachte sie helfen eher beim kinderbetreuen.

nunja, bfd ist ja nicht vergütet. es gibt nur ein taschengeld!!
wovon man dann lebt, ist der stelle egal.
also müssten die beiden weiter hartz vier beziehen!!
und das taschengeld dagegen rechnen lassen!
aktuell ist der plan, dass hartz-bezieher nur 60 euro davon behalten dürfen!!
gelten aber als vermittelt! und haben keine arbeitsrechte. furchtbar.

bei bürgerarbeit ist wohl die aktuelle entscheidung, dass die kommunen das geld dafür vom bund bekommen.
du müsstest beim jobcenter anrufen und sagen, dass deine einrichtung zwei bürgerarbeitseinsatzstellen erhalten möchte.
minzee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 22:37   #7
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

Zitat von kleinram Beitrag anzeigen
Den Bundesfreiwilligendienst hat der AG vorgeschlagen, wieso haben Sie da noch weniger, als jetzt? Momentan haben sie knapp 100€!
Weil nach aktueller Reglung von den gut 330€ einen Hartz IV Empfänger nur 60€ bleiben sollen. Die Politiker diskutieren zwar als Anreiz den Betrag auf 175€ auzustocken aber ich glaube ehr wird der BFD zur Zwangsveranstaltung für Hartz IV Empfänger.

Was Bürgerarbeit angeht: Hier in Berlin reißen sich viele um diese Stellen und das kann ich gut verstehen, wenn ich lese (Ich sitze direkt an der Quelle, wo die ganzen Zuweisungen vom JobCenter hinkommen!), dass es für 30 Std/Woche 1300€ brutto gibt.

Ich muss für 1100€ brutto, 38,5 Std. arbeiten!
__

Meine Biografie ist das beste Beispiel, dass die Karriereleiter nicht immer nur nach oben führt
Realschulabschluss, kaufmännische Ausbildung, Hartz IV, Behindertenwerkstatt, Erwerbsunfähigkeit - ENDE
Trixi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 22:40   #8
Justician
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: An der 3. Kreuzung links, an der A3
Beiträge: 722
Justician Justician Justician
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

Bürgerarbeit ist nichts anderes als Lohnsubvention für Gutmenschen, die sich weigern, adäquat zu zahlen.
Wenn ein Arbeitgeber es sich nicht leisten kann, den Garten zu pflegen, dann muss er den Garten aufgeben.
Und wenn dieser Bestandteil des Leistungsvertrages mit einer Kommune ist, dann muss er auch dafür sorgen, dass diese Leistung OHNE Subvention durch Dritte (beim JC ist auch wieder die Kommune dabei) erbracht wird.
Justician ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 22:42   #9
kleinram->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 203
kleinram
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

Die Frauen machen diesen Job gerne und wollen auch nächstes Jahr zur Not unter diesen unmöglichen Bedingungen wieder kommen, das ist aber auch für mich keine Lösung. Ich weiß, dass 1€ Jobs verboten gehören, weil es Ausbeutung ist - die Kommunen sind alle pleite -das hilft den Frauen aber jetzt auch blos nicht weiter. Momentan sind sie nur froh, dass sie von der Arge etwas Abstand haben und sie haben Angst, wenn sie hier wieder aufhören müssen. Nur deshalb suchen wir nach einer Lösung, mit der wenigstens sie leben können und der AG zustimmt.
kleinram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 22:46   #10
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

Hallo

Zitat von kleinram Beitrag anzeigen
Sie helfen mir bei der Grünanlagenpflege, damit ich etwas Luft für Reparaturarbeiten habe. Ohne Zivi oder diese 2 Frauen würde es nicht funktionieren.
Das mit den 900 € Brutto hatten wir auch durchdiskutiert, würde ihnen helfen, nur was zahlt da der AG und was das Amt.
Den Bundesfreiwilligendienst hat der AG vorgeschlagen, wieso haben Sie da noch weniger, als jetzt? Momentan haben sie knapp 100€!
Deren Arge ist "doof", die wollen sie nur in diese nichtsbringenden 1€ Jobs vermitteln. Man informiert sie nicht, über Bürgerarbeit oä.
Aha also beschäftigst der AG diese Damen Rechtswidrigerweise.
Denn damit vernichtest er auf dem ersten Arbeitsmarkt Arbeiten die ein Gärtner erledigt oder ein Hausmeister.

Ich Denke er will die irgendwie behalten weil die ja so billig sind
Er sollte die Damen anständig bezahlen und nicht Ausbeuten
sich zu beklagen wegen des Geldes da sage ich.
Da sage ich nur Pfui Deibel.

Gruss Uwe
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 22:47   #11
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

"Grünanlagenpflege" ist nicht zusätzlich!

1 € r e c h t s w i d r i g!!!

__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 22:54   #12
Justician
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: An der 3. Kreuzung links, an der A3
Beiträge: 722
Justician Justician Justician
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

Zitat von kleinram Beitrag anzeigen
Die Frauen machen diesen Job gerne und wollen auch nächstes Jahr zur Not unter diesen unmöglichen Bedingungen wieder kommen, das ist aber auch für mich keine Lösung. Ich weiß, dass 1€ Jobs verboten gehören, weil es Ausbeutung ist - die Kommunen sind alle pleite -das hilft den Frauen aber jetzt auch blos nicht weiter. Momentan sind sie nur froh, dass sie von der Arge etwas Abstand haben und sie haben Angst, wenn sie hier wieder aufhören müssen. Nur deshalb suchen wir nach einer Lösung, mit der wenigstens sie leben können und der AG zustimmt.
Das ist doch Bullshit (sorry).
Stellt sich zu ordentlichem Lohn ein - das macht die beiden jetzigen 1€-Jobber noch glücklicher.
Wie pervers muss ein Arbeitgeber sein, der seine Mitarbeiter durch Alimentation von Dritten bezahlen will.

Ganz ehrlich: Grünpflege und Hausmeisterdienste dienen der baulichen Unterhaltung und niemals einer psychosozialen Stabilisierung von Lohnempfängern. Pfui!
Justician ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 22:56   #13
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

warum kann der ag die 2 Damen nicht zum Tariflohn! wenigstens! einstellen?

und zusätzlich, zudem was er ihnen vorenthalten hat, an lohn, weil er sie rechtswidrig und auf ihre kosten beschäftigt hat.

und 10.000 € an Bußgeld für jede der 2 Damen!


städtischer träger, kirchlicher, privater ?


2 Arbeitsplätze schaffen!!! gibt es vielleicht zuschüße zu!

aber, NICHT nach förderzeitraum auf die straße setzen, gell!


nur allgemein beantworten, brauchst nicht deine anonymität aufgeben!

sehe aber Dein Bemühen, den zweien zu helfen Vielen Dank kleinram
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 23:00   #14
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

und wenn beide sehr fleißig sind,

dann dürften wohl vier arbeitsplätze nötig sein!!!

damit du dich auch nicht totarbeitest!


4 reguläre arbeitsplätze mit fördermittel beantragen,

aber die finanzierung nach ablauf des förderungszeitraum muß gesichert SEIN!!!
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 23:03   #15
kleinram->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 203
kleinram
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

grünanlagenpflege??? eine über50jährige dame? hm.
ich dachte sie helfen eher beim kinderbetreuen.

Stell Dir vor ich bin auch 50 und ich habe neben der Grünanlagenpflege, noch sämtliche Reparaturarbeiten zu erledigen, die in so einer Kindereinrichtung anfallen. War nie mein Traumberuf und als Frau ist es eigentlich witzig! Ausgerechnet diese Frau bewegt mehr, als jeder der bisherigen jungen Zivis. Und genau das ist ihr Problem- 50 Jahre = nicht mehr Leistungsfähig - mein AG (Kommune)würde sie sofort einstellen, kann er aber nicht - die Einrichtungen (Kindergarten, Grundschule)gehören der Kommune.
Beide Einrichtungen waren mal je ein Hausmeister mit ABM Unterstützung im Sommer für die Grünanlagenpflege bzw. Spielbereiche der Kinder (200 im Kindergarten und 130 in der GS!nur um die Größe zu verdeutlichen)Daraus wurde 1 Hausmeisterstelle mit Ziviunterstützung und ABM Unterstützung, später 1€ Jober) Jetzt gibt es keine Zivis mehr und die 2. Hausmeisterstelle kann aber nicht mehr bezahlt werden. Ich weiß wir sind alle etwas bescheuert, weil wir uns ausbeuten lassen, aber dise Diskusion bringt den Frauen nichts. Ich weiß jetzt, dass es für sie keine Lösung außer Bürgerarbeit gibt und ich werde es ihnen so morgen sagen.
Unsere Kommune ist sozial, sie übernimmt Arbeitslose, wenn sie Fördergelder in der Förderzeit erhalten hat - ich hatte vor 12 Jahren noch das Glück, dass sie es sich leisten konnte.
kleinram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 23:11   #16
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

Zitat von minzee Beitrag anzeigen
Das beste wäre wohl, sie machen neben ihrer tätigkeit den erzieherabschluss nach.
da gibt es verschiedene angebote vom jobcenter zu.
da müsstest du mal dort nachfragen.

dann können sie danach regulär als erzieher arbeiten.
und es gibt auch über 50jährige, die das schon gemacht haben.

alternativ dazu vielleicht noch bürgerarbeit.
aber überall ausser berlin wird dafür nur 900 brutto gezahlt, das ist sehr wenig (wenn auch durch die aufstockung in jedem fall mehr als beim eineurojob, bei dem sie ja nicht mal bezahlten urlaub haben).

auf keinen fall bundesfreiwilligendienst!! da würden sie in allen aspekten ganz mies dastehen! mieser als beim eineurojob!!
Buftis - bundesfreiwillig Dienstleistende - sollen in ihren Bezügen von höchstens 330 Euro noch schlechter dastehen als Alg-III-Empfänger.

Wehrpflicht ausgesetzt - Freiwillige vor | MDR.DE
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 23:11   #17
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

ach, habe die beantwortung meiner frage schon:

"Angestellte öffentl. Dienst" in sachsen also, ag aus dem öffentlichen Dienst Toll also städtischer kindergarten, können wir feststellen

hoffentlich fliegt er auf die s..nauze


und die 2 Damen können den lohn, der ihnen zusteht, einklagen!!!
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 23:16   #18
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

Zitat von kleinram Beitrag anzeigen
grünanlagenpflege??? eine über50jährige dame? hm.
ich dachte sie helfen eher beim kinderbetreuen.

Stell Dir vor ich bin auch 50 und ich habe neben der Grünanlagenpflege, noch sämtliche Reparaturarbeiten zu erledigen, die in so einer Kindereinrichtung anfallen. War nie mein Traumberuf und als Frau ist es eigentlich witzig! Ausgerechnet diese Frau bewegt mehr, als jeder der bisherigen jungen Zivis. Und genau das ist ihr Problem- 50 Jahre = nicht mehr Leistungsfähig - mein AG (Kommune)würde sie sofort einstellen, kann er aber nicht - die Einrichtungen (Kindergarten, Grundschule)gehören der Kommune.
Danke für dein Arrangement, kleinkram!!!


kommune als vorbild?!,

wie schlimm!!!
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 23:30   #19
kleinram->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 203
kleinram
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

Zitat von Rechte wahrnehmen Beitrag anzeigen
Danke für dein Arrangement, kleinkram!!!


kommune als vorbild?!,

wie schlimm!!!
Ich werde in diesem Forum nicht mehr um Rat fragen, weil ich eigentlich nur wissen wollte, ob Bürgerarbeit oder Ersatzzividienst den Frauen was bringt, damit sie ne geringe Chance haben übernommen zu werden. Was dabei rausgekommen kann ist mir eine Lehre.
Nie wieder!
Nur zur Info! Die 2 Damen pflegen die Spielbereiche zusätzlich, dh. harken täglich 8 Sandkästen durch, kehren täglich die Rollerstrecke(Ich müsste das nur einmal die Woche machen), streichen mal ein Spielgerät bunt an, unterstützen die Ehrzieher bei Festen, spielen auch mal Fußball mit den Kindern, bauen eine Insektenfarm, die sie dann auch pflegen, richten den Kindern ein Kräuterbett ein, welches sie mit den Kindern zusammen pflegen usw. Sie haben noch nie Rasen gemäht, Hecken geschnitten, weil das meine normale Aufgabe ist. Sie sorgen regelrecht dafür, dass es den Kindern in den Einrichtungen optimal gefällt. Diese Arbeiten könnte ich nicht übernehmen, liegen auch nicht in meinen Arbeitsbereich, weil das früher durch die ABM- Maßnahmen zusätzlich eingeführt wurde!Deshalb sind sie auch nur bis Herbstanfang da, denn Laubbeseitigung und Schnee räumen ist meine Sache!
kleinram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 23:31   #20
Justician
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: An der 3. Kreuzung links, an der A3
Beiträge: 722
Justician Justician Justician
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

Zitat von kleinram Beitrag anzeigen
grünanlagenpflege??? eine über50jährige dame? hm.
ich dachte sie helfen eher beim kinderbetreuen.

Stell Dir vor ich bin auch 50 und ich habe neben der Grünanlagenpflege, noch sämtliche Reparaturarbeiten zu erledigen, die in so einer Kindereinrichtung anfallen. War nie mein Traumberuf und als Frau ist es eigentlich witzig! Ausgerechnet diese Frau bewegt mehr, als jeder der bisherigen jungen Zivis. Und genau das ist ihr Problem- 50 Jahre = nicht mehr Leistungsfähig - mein AG (Kommune)würde sie sofort einstellen, kann er aber nicht - die Einrichtungen (Kindergarten, Grundschule)gehören der Kommune.
Beide Einrichtungen waren mal je ein Hausmeister mit ABM Unterstützung im Sommer für die Grünanlagenpflege bzw. Spielbereiche der Kinder (200 im Kindergarten und 130 in der GS!nur um die Größe zu verdeutlichen)Daraus wurde 1 Hausmeisterstelle mit Ziviunterstützung und ABM Unterstützung, später 1€ Jober) Jetzt gibt es keine Zivis mehr und die 2. Hausmeisterstelle kann aber nicht mehr bezahlt werden. Ich weiß wir sind alle etwas bescheuert, weil wir uns ausbeuten lassen, aber dise Diskusion bringt den Frauen nichts. Ich weiß jetzt, dass es für sie keine Lösung außer Bürgerarbeit gibt und ich werde es ihnen so morgen sagen.
Unsere Kommune ist sozial, sie übernimmt Arbeitslose, wenn sie Fördergelder in der Förderzeit erhalten hat - ich hatte vor 12 Jahren noch das Glück, dass sie es sich leisten konnte.
muß ich tucholsky zitieren?

an die redaktion: werden trolle mal gesperrt?

ich zitiere: die einrichtungen gehören der kommune. die kommune kann sie aber nicht einstellen. also kann sich die kommune die unterhaltung nicht leisten.


warum unterhält die kommune dann noch diese einriichtung?

und: wenn eine behörde ihren verpflichtungen nicht mehr nachkommen kann (aus gesetzlichem oder kommunalpolitischem auftrag) - warum soll dann ein dritter die aufgaben der kommunen übernehmen?

und nochmal ein dreifacher tucholsky.

schämst du dich nicht?
Justician ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 23:37   #21
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

Zitat von kleinram Beitrag anzeigen
Sie helfen mir bei der Grünanlagenpflege, damit ich etwas Luft für Reparaturarbeiten habe. Ohne Zivi oder diese 2 Frauen würde es nicht funktionieren.
Das mit den 900 € Brutto hatten wir auch durchdiskutiert, würde ihnen helfen, nur was zahlt da der AG und was das Amt.
Den Bundesfreiwilligendienst hat der AG vorgeschlagen, wieso haben Sie da noch weniger, als jetzt? Momentan haben sie knapp 100€!
Deren Arge ist "doof", die wollen sie nur in diese nichtsbringenden 1€ Jobs vermitteln. Man informiert sie nicht, über Bürgerarbeit oä.
Bei uns ist das auch so! Der Träger beschäftigt 6 festangestellte Leute, zwei auf geringfügiger Basis und dann eben noch 4 AGH-E Bürokräfte durch das Job Center und die Arbeit von mir und den anderen drei "Subventionsarbeitern", ist notwendig, bei der Menge an Arbeit, die ansteht!

Es müssen große Veranstaltungen bereits für 2012 geplant und vorbereitet werden, dass geht nicht nur mit einer Hand voll Stammpersonal.

In den wenigen Tagen, wo ich jetzt dort vor Ort bin und alles mitbekomme, was im Bezug auf die Maßnahmen abläuft, schreibe ich jetzt hier und schwöre, dass die meisten Menschen diese Maßnahmen freiwillig machen, dass sie sogar anrufen und fragen, ob noch Plätze frei sind.

Diese Menschen sind DANKBAR dafür, wenn sie an solchen Arbeitsgelegenheiten teilnehmen dürfen, anstatt dazu verdammt zu sein, nur Zuhause zu sitzen und Bewerbungen zu schreiben, für die sich kein A.... interessiert!

Die Möglichkeit was zu tun, was zu leisten, gibt den Menschen ein Stück Selbstachtung zurück, auch wenn sie diese Maßnahme vielleicht nicht auf den ersten Arbeitsmarkt führt. DAS aber liegt auch in den meisten Fällen an den AG, die der Teilnahme an einer solchen Arbeitsgelegenheit keine ausreichende Bedeutung beimessen!
__

Meine Biografie ist das beste Beispiel, dass die Karriereleiter nicht immer nur nach oben führt
Realschulabschluss, kaufmännische Ausbildung, Hartz IV, Behindertenwerkstatt, Erwerbsunfähigkeit - ENDE
Trixi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 23:39   #22
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

die werden auch nicht mit geringer chance übernommen werden!

wie du es darstellst

das sind aber auch meine erfahrungen!

es wird nur auf die weitere ausnutzung durch die kommune hinauslaufen,

wie du die entwicklung dargestellt hast.


wir sind ein forum für hilfe für die ELO´s und

vertreten nicht die ansicht der arbeitgeber!


von justican "Wenn ein Arbeitgeber es sich nicht leisten kann, den Garten zu pflegen, dann muss er den Garten aufgeben."



oder zementieren!
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 23:40   #23
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

Zitat von kleinram Beitrag anzeigen
Sie helfen mir bei der Grünanlagenpflege, damit ich etwas Luft für Reparaturarbeiten habe. Ohne Zivi oder diese 2 Frauen würde es nicht funktionieren.
Das mit den 900 € Brutto hatten wir auch durchdiskutiert, würde ihnen helfen, nur was zahlt da der AG und was das Amt.
Den Bundesfreiwilligendienst hat der AG vorgeschlagen, wieso haben Sie da noch weniger, als jetzt? Momentan haben sie knapp 100€!
Deren Arge ist "doof", die wollen sie nur in diese nichtsbringenden 1€ Jobs vermitteln. Man informiert sie nicht, über Bürgerarbeit oä.
Was ist der aktuelle Lohntarif für einen Gartenlandschaftspfleger im Galabau?

Dürfte einer der Lohntarife der IG Bauen-Agrar-Umwelt sein. Nehme das zum Maßstab und mache damit Deine Preiskalkulationen im Sinne der Deckungsbeitragsrechnung, falls Du als Unternehmer was von BWL und darunter wieder von Kostenstellen- und -trägerrechnung verstehst. Deinen Kunden darfst Du nicht mit einer Geiz-ist-geil-Preis- und Kostenrechnung kommen, um sie zu halten, sondern mache Ihnen endlich begreiflich, daß der Lohn von den Arbeitsanforderungen der zu erfüllenden Arbeitsaufgabe bestimmt wird. Die Kompliziertheit der zu erfüllenden Arbeitsverrichtungen bestimmt den Wert der menschlichen Arbeitskraft. Arbeit hat ihren Wert im Menge und Qualität und das hat gefälligst die Kundschaft anzuerkennen. Wenn man sauber kostendeckend, plus einen kleinen Unternehmensgewinn kalkuliert, dann muß das doch der Kundschaft auch einleuchten, den Preis für Gartenarbeiten zu bezahlen. Die Preis- und Lohndrückerei muß endlich ein Ende haben, genau wie die Schmiergeldzahlerei (Lohnzuschüsse und Fördermittel - auch Aufstockung genannt) an die Unternehmer aus öffentlichen Mitteln.

Ich bin gegen die Zahlung von Lohnzuschüssen, gegen die Aufstockerei zum Vorteil der Unternehmer!!!

Warum? Bruttolöhne und -gehälter bestimmen die Höhe der Lohnsteuern und Sozialversicherungsbeiträge.

Weil so über Aufstockerei die betrieblichen Steuern und Sozialversicherungsbeiträge gemindert werden und dauerhaft dazu führen, daß staatliche, kommunale und soziale Leistungen nicht mehr finanzierbar werden. Auf Dauer senkt man so die Altersrenten bis zur Existenzgefährdung.

Problem beim Kleingewerbetreibenden und Mittelständler:

Preis- und Lohndumping, welches die Unternehmerkonkurrenz ohne Sinn und Verstand betreiben, ohne Ahnung von Preiskalkulationen und betriebswirtschaftliches Grundwissen zu besitzen. Das ist ein grundsätzlicher Makel bei den Existenzgründern.

Ein 2. Problem: Kleingewerbetreibenden und Mittelständler verfügen über kein ausreichendes Eigenkapital, um auch Durststrecken überbrücken zu können. Deshalb sollte man auch die Finger von Existenzgründungen lassen, wo der Markt mit genügend Firmenanbietern gesättigt ist.

Da Du auf Arbeitgeber in Sachsen machst - ein Tipp:

Der sächsische Ministerpräsidend Stanislaw Tillich brüstet sich doch mit seinem Beschäftigungsprojekt "5000 * 50". Frage doch mal bei der an deinem Wohnort ansässigen Arbeitsagentur oder Jobcenter an, was der Murks für AN bringen könnte.

Schsische Zeitung [online] - Sachsen: Tillich will 5000 Jobs fr Menschen ber 50

Ich selbst habe als über 50jähriger Schwerbehinderter schon in der Rehaabteilung meiner Arbeitsagentur nach einstellungswilligen AG im Rahmen dieser Maßnahme gefragt. Ich wollte solche Arbeitgeber direkt kontaktieren und bewerben.

Amtliche Antwort:

Die Listen der Projektbetreiber und der mitbeteiligten Firmen unterliegen dem Datenschutz.

Aber man muß ein bissel hartnäckig sein und etwas nach den Projekten "5000 * 50" im Internet schürfen und siehe da:

Demografische Entwicklung - Projektplattform - Projektübersicht zur Förderrichtlinie Demografie

Ich frage mich, was das mit seriöser Arbeit für Ü50 zu tun haben soll. Wenn diese Projekte staatlich künstlich nicht mehr geschmiert wert, sterben die ab. Das trägt sich doch nicht selbst.

Es ist nicht zu fassen, was für eine Geheimniskrämerei betrieben wird. Ich finde, da kann CDU-Tillich auch sein großes Maul halten.

5000mal50

Regionaldirektion Sachsen
persönlichen Ansprechpartner der Agentur für Arbeit
Jutta Cordt
Vorsitzende der Geschäftsführung
Paracelsusstraße 12
D - 09114 Chemnitz
Tel: 0371-9118-0
Fax: 0371-9118-697
E-Mail: Sachsen@arbeitsagentur.de

u n d

Kontakt
Sächsische Staatskanzlei, Referat 35
Postanschrift: 01095 Dresden
Telefon: (+49) (0351) 5 64 12 44
E-Mail
www.demografie.sachsen.de
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 23:41   #24
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

Soweit sind wir schon das die Leute "Dankbar" dafür sind.
Stück für Stück wird die Menschenwürde klammheimlich abgebaut.....
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 23:53   #25
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: Bürgerarbeit oä. Maßnahmen besser als 1€ Job?

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Was ist der aktuelle Lohntarif für einen Gartenlandschaftspfleger im Galabau?

Dürfte einer der Lohntarife der IG Bauen-Agrar-Umwelt sein. Nehme das zum Maßstab und mache damit Deine Preiskalkulationen im Sinne der Deckungsbeitragsrechnung, falls Du als Unternehmer was von BWL und darunter wieder von Kostenstellen- und -trägerrechnung verstehst. Deinen Kunden darfst Du nicht mit einer Geiz-ist-geil-Preis- und Kostenrechnung kommen, um sie zu halten, sondern mache Ihnen endlich begreiflich, daß der Lohn von den Arbeitsanforderungen der zu erfüllenden Arbeitsaufgabe bestimmt wird. Die Kompliziertheit der zu erfüllenden Arbeitsverrichtungen bestimmt den Wert der menschlichen Arbeitskraft. Arbeit hat ihren Wert im Menge und Qualität und das hat gefälligst die Kundschaft anzuerkennen. Wenn man sauber kostendeckend, plus einen kleinen Unternehmensgewinn kalkuliert, dann muß das doch der Kundschaft auch einleuchten, den Preis für Gartenarbeiten zu bezahlen. Die Preis- und Lohndrückerei muß endlich ein Ende haben, genau wie die Schmiergeldzahlerei (Lohnzuschüsse und Fördermittel - auch Aufstockung genannt) an die Unternehmer aus öffentlichen Mitteln.

Ich bin gegen die Zahlung von Lohnzuschüssen, gegen die Aufstockerei zum Vorteil der Unternehmer!!!

Warum? Bruttolöhne und -gehälter bestimmen die Höhe der Lohnsteuern und Sozialversicherungsbeiträge.

Weil so über Aufstockerei die betrieblichen Steuern und Sozialversicherungsbeiträge gemindert werden und dauerhaft dazu führen, daß staatliche, kommunale und soziale Leistungen nicht mehr finanzierbar werden. Auf Dauer senkt man so die Altersrenten bis zur Existenzgefährdung.

Problem beim Kleingewerbetreibenden und Mittelständler:

Das Preis- und Lohndumping, welches die Unternehmerkonkurrenz ohne Sinn und Verstand betreiben, ohne Ahnung von Preiskalkulationen und betriebswirtschaftliches Grundwissen zu besitzen. Das ist ein grundsätzlicher Makel bei den Existenzgründern.

Ein 2. Problem: Kleingewerbetreibenden und Mittelständler verfügen über kein ausreichendes Eigenkapital, um auch Durststrecken überbrücken zu können. Deshalb sollte man auch die Finger von Existenzgründungen lassen, wo der Markt mit genügend Firmenanbietern gesättigt ist.

lieber Jockel!

ist eine kommune in sachsen die einen städtischen kiga betreibt!

die immer nur abgezockt hat!

"Beide Einrichtungen waren mal je ein Hausmeister mit ABM Unterstützung im Sommer für die Grünanlagenpflege bzw. Spielbereiche der Kinder (200 im Kindergarten und 130 in der GS!nur um die Größe zu verdeutlichen)Daraus wurde 1 Hausmeisterstelle mit Ziviunterstützung und ABM Unterstützung, später 1€ Jober) Jetzt gibt es keine Zivis mehr und die 2. Hausmeisterstelle kann aber nicht mehr bezahlt werden." von kleinram

die nie arbeitsplätze, in dem bereich geschaffen hat!

geht in die gewerkschaft, wenn es hart auf hart kommt, wegen rechtsschutz!

und dienst nach vorschrift.

ist das problem der kommune

sind nicht pleite: sagen sie nur den b.ödzeitungslesern
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
besser, bürgerarbeit, maßnahmen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
VA besser als EGV newcastle2 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 10 14.01.2010 21:29
va mit agh drin besser als per zuweisung? deepsleeper Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 1 29.10.2009 01:25
Hartz-IV-Reform „besser als ihr Ruf“ Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 02.02.2009 01:22
Besser als nichts! fabio1962 ALG II 15 11.07.2008 18:49


Es ist jetzt 04:38 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland