Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bürgerarbeit - Besteht Anspruch oder ist es "Kannleistung"?

Bürgerarbeit Alles was das Thema Hilfe rund um "Bürgerarbeit" betrifft kommt hier hinein...


Danke Danke:  9
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.07.2011, 05:28   #1
BaluMD->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.07.2011
Beiträge: 25
BaluMD
Standard Bürgerarbeit - Besteht Anspruch oder ist es "Kannleistung"?

Hallo zusammen,

ich bin seit 1 Jahr in der Aktivierung zur Bürgerarbeit.
Gestern wurde mir vom Teamleiter meines SB gesagt, das ich auf keinen Fall eine Bügerarbeit zugewiesen bekomme.
Die aktuelle Maßnahme (2 Tage Anwesenheit in einem Bildungsträger) wird er auch nicht beenden.

Mir stellt sich daher die Frage, ob man einen Anspruch auf Bürgerarbeit hat oder ob es sich, wie ein Bildungsgutschein, nur um eine "Kannleistung" handelt.

Vielen Dank für eure Antworten
BaluMD
BaluMD ist offline  
Alt 05.07.2011, 05:45   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bürgerarbeit - Besteht Anspruch oder ist es "Kannleistung"?

Guck mal hier:

Bürgerarbeit: Besteht Anspruch oder ist es Kannleistung ? - Arbeitslosen Forum Deutschland

Ich glaube, die Userin/Moderatorin @Helga 40 ist JC-Mitarbeiterin.
 
Alt 05.07.2011, 05:46   #3
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bürgerarbeit - Besteht Anspruch oder ist es "Kannleistung"?

Hast Du selbst die Frage dort gestellt?
 
Alt 05.07.2011, 05:48   #4
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Bürgerarbeit - Besteht Anspruch oder ist es "Kannleistung"?

Du hast es richtig erkannt: Es ist eine "Kann"-Leistung, und muß es auch sein, da es ja viele Interessenten daran gibt, - aber nur recht wenige Plätze.
Dieser Trichtereffekt ist jedoch von Anfang des aktuellen Bürgerarbeit-Modells so geplant und publiziert.
Wobei man natürlich berechtigt hoffte, daß der Andrang im Trichter auch dadurch nachließe, daß manche Bewerber zwischenzeitlich in reguläre Jobs auf dem ersten Arbeitsmarkt fänden oder vermittelt werden könnten.

"Bürgerarbeit" ist ja in etwa das, was man vor Alg-II "ABM", also "Arbeitsbeschaffungsmaßnahme" nannte. Und dann leider weggespart wurde.

Einen Rechtsanspruch darauf gibt es nicht. Ihn gäbe es vermutlich erst dann, wenn endlich im Grundgesetz das Recht auf Arbeit, naturgemäß verbunden mit der Pflicht zur Arbeit aufgenommen würde.
Rounddancer ist offline  
Alt 05.07.2011, 06:01   #5
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bürgerarbeit - Besteht Anspruch oder ist es "Kannleistung"?

Es kann keine Pflicht zur Arbeit geben, wenn ständig Stellen in Millionenhöhe fehlen.
 
Alt 05.07.2011, 07:59   #6
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bürgerarbeit - Besteht Anspruch oder ist es "Kannleistung"?

ich schließ mal hier, da ja mehrere Foren mit von dem User beschäftigt werden.

Eigentlich ist es wurscht, ob es eine Kann-Leistung ist oder nicht. So etwas braucht kein Mensch
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
anspruch, bürgerarbeit, kannleistung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die SYSTEMFRAGE .. oder warum Widerstand gegen "Hartz IV" oder "S21" nicht ausreicht! Ziviler Ungehorsam Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 18.12.2013 17:33
Noch "altes" SGB II-Recht, oder schon "neues"? rainer1411 ALG II 7 06.03.2011 11:34
"Der eigentliche Gegner" oder "Die Wurzel des Übels" Die Antwort Archiv - News Diskussionen Tagespresse 17 23.03.2010 21:32
Verrichtet ein Pflegeassistent "schwere" oder "mittelschwere" Arbeit Michael Job - Netzwerk 22 04.09.2009 19:44
"konzernsicherheit" - oder die augen offen halten nach "v.i.b.s." mo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 14.06.2008 14:27


Es ist jetzt 10:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland