Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Was muss ich mir gefallen lassen?

Bürgerarbeit Alles was das Thema Hilfe rund um "Bürgerarbeit" betrifft kommt hier hinein...


Danke Danke:  8
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.03.2013, 18:17   #1
Kasimir0103->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 1
Kasimir0103
Standard Was muss ich mir gefallen lassen?

Ich habe seit circa 4 Monaten eine Bürgerarbeitsstelle in einen Tierheim. Im Arbeitsvertrag steht 30 Wochenstunden, nichts detailliertes. Dabei arbeite ich von dienstags bis freitags der darauffolgenden Woche also 11 Tag durchgehend, inklusive Feiertage wenn sie in der Zeit liegen. Samstags und Sonntags sind es jeweils 4 bzw 3 h, der Rest 6h jeden Tag, für die Samstag- und Sonntagsarbeit bekomme ich einen Tag frei. Ist das eigentlich in Ordnung bzw. müsste für die Sonn- und Feiertagsarbeit nicht extra gezahlt werden. Dazu kommt dass wir (alle die dort Bürgerarbeit machen) reguläre Arbeiten machen - putzen, reinigen, Wäsche waschen, fegen, Schnee räumen... also Sachen die zwingend notwendig sind um den Betrieb aufrechtzuerhalten, früher hatte das Tierheim mehr geringfügig Beschäftigte, jetzt machen diese Arbeiten die Bürgerarbeiter. Fällt die Kollegin aus, die dort ehrenamtlich arbeitet, muss ich bis zu 8h arbeiten, abbummeln ist nahezu unmöglich, da es niemanden gibt der dort die Arbeit machen kann, weil zu wenig Personal. Dazu sind wir angehalten worden in Falle einer Kontrolle zu lügen, sprich falls jemand Fremdes kommt und fragt warum wir diese Arbeit machen, sollen wir sagen: Das wir das nur mal ausnahmsweise machen, weil der Kollege Urlaub, Krank... ist. Auf dem Arbeitsvertrag steht Lohnzahlung am 6., schön wenn das so wäre, es kommt aber irgendwann mal zwischen den 9. und 15.

Dazu läuft extrem viel Mobbing bei uns ab, da wir Bürgerarbeiter mehr verdienen als die dort festangestellen Arbeiter.

Es gibt Tage da möchte ich einfach nur noch raus dort, meine Betreuerin vom JC, ist leider keine Hilfe - ich soll doch froh sein, so eine Stelle zu haben.
Kasimir0103 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 18:36   #2
Piccolo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2010
Ort: hier
Beiträge: 1.587
Piccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo EnagagiertPiccolo Enagagiert
Standard AW: Was muss ich mir gefallen lassen?

kasimir, es kann niemand verlangen dass du lügst wenn du nach den arbeitsverhältnissen gefragt wirst.
ich würde, gerade wenn ich da raus wollte, nur noch die wahrheit sagen. dann bist du eventuell schneller draussen als du gucken kannst.
sanktioniert zu werden nur weil man nicht lügt, dürfte spätestens vor dem gericht kippen. das lügen gehört nicht zu den üblichen arbeitsbedingungen.
__

ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von herrn ralph boes, seinem ansinnen, seinem auftreten und seinem verhalten in den öffentlichen medien und foren.


"das grass wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. "
(afrikanisches sprichwort)

Piccolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2013, 10:33   #3
Ramteid
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.10.2011
Beiträge: 423
Ramteid Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was muss ich mir gefallen lassen?

Und mache nur noch Dienst nach vorschrift, sprich wie in der Zuweisung steht, maximal die 30h. in die Woche.
Mehrarbeit keine!
Ramteid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2013, 10:47   #4
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Was muss ich mir gefallen lassen?

Zitat von Kasimir0103 Beitrag anzeigen
Ich habe seit circa 4 Monaten eine Bürgerarbeitsstelle in einen Tierheim. Im Arbeitsvertrag steht 30 Wochenstunden, nichts detailliertes. Dabei arbeite ich von dienstags bis freitags der darauffolgenden Woche also 11 Tag durchgehend, inklusive Feiertage wenn sie in der Zeit liegen. Samstags und Sonntags sind es jeweils 4 bzw 3 h, der Rest 6h jeden Tag, für die Samstag- und Sonntagsarbeit bekomme ich einen Tag frei. Ist das eigentlich in Ordnung bzw. müsste für die Sonn- und Feiertagsarbeit nicht extra gezahlt werden. Dazu kommt dass wir (alle die dort Bürgerarbeit machen) reguläre Arbeiten machen - putzen, reinigen, Wäsche waschen, fegen, Schnee räumen... also Sachen die zwingend notwendig sind um den Betrieb aufrechtzuerhalten, früher hatte das Tierheim mehr geringfügig Beschäftigte, jetzt machen diese Arbeiten die Bürgerarbeiter. Fällt die Kollegin aus, die dort ehrenamtlich arbeitet, muss ich bis zu 8h arbeiten, abbummeln ist nahezu unmöglich, da es niemanden gibt der dort die Arbeit machen kann, weil zu wenig Personal. Dazu sind wir angehalten worden in Falle einer Kontrolle zu lügen, sprich falls jemand Fremdes kommt und fragt warum wir diese Arbeit machen, sollen wir sagen: Das wir das nur mal ausnahmsweise machen, weil der Kollege Urlaub, Krank... ist. Auf dem Arbeitsvertrag steht Lohnzahlung am 6., schön wenn das so wäre, es kommt aber irgendwann mal zwischen den 9. und 15.

Dazu läuft extrem viel Mobbing bei uns ab, da wir Bürgerarbeiter mehr verdienen als die dort festangestellen Arbeiter.

Es gibt Tage da möchte ich einfach nur noch raus dort, meine Betreuerin vom JC, ist leider keine Hilfe - ich soll doch froh sein, so eine Stelle zu haben.
Was von Deinen Behauptungen kannst Du nachweislich beweisen?

Was ist rechtssicher dokumentiert?
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2013, 12:36   #5
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Was muss ich mir gefallen lassen?

Zitat:
Dazu sind wir angehalten worden in Falle einer Kontrolle zu lügen, sprich falls jemand Fremdes kommt und fragt warum wir diese Arbeit machen, sollen wir sagen: Das wir das nur mal ausnahmsweise machen, weil der Kollege Urlaub, Krank... ist.
Also wissen die ganz genau, dass das, was Du da machst nicht rechtens ist, denn auch bei einer Bürgerarbeit darfst Du nur zusätzliche Arbeiten verrichten. Ich würde auch nur Dienst nach Vorschrift machen und auch dem JC mitteilen, dass man gezwungen wird, nicht zusätzliche Arbeiten zu machen. Dann hat man das mitgeteilt und das könnte eventuell noch hilfreich sein.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2013, 18:16   #6
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.913
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was muss ich mir gefallen lassen?

Zitat:
eine Bürgerarbeitsstelle in einen Tierheim
sagt doch schon alles
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 10:31   #7
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Was muss ich mir gefallen lassen?

Zitat von Makale Beitrag anzeigen
sagt doch schon alles
Was denn???
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 14:16   #8
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.913
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was muss ich mir gefallen lassen?

Zitat von silka Beitrag anzeigen
Was denn???
Naja schon gut. Zu klären wäre hier ob es sich um eine bezuschusste "Bürgerarbeit" nach § 16e SGB II handelt oder nicht.
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2013, 19:46   #9
Lexxy
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 1.247
Lexxy Lexxy
Standard AW: Was muss ich mir gefallen lassen?

Kasimir: Unsere (also auch deine) haben dir beigebracht, dass man nicht lügen darf, also bitte

Da du anständig erzogen wurdest, kannst du auch wahlweise deinem "Arbeitgeber" sagen, dass du leider in Zukunft nicht mehr lügen wirst/kannst, da du das nicht mit dir selbst vereinbaren kannst.
Vielleicht regelt sich das ja dann schneller, als man denkt
Und jemanden auf eine Ordnungsmäßigmäßigkeit hinzuweisen ist kein Sanktionsgrund

Ist zwar blöd, weil Tierheime generell von Spenden leben und knausern müssen, aber wieso sollen das immer "wir" ausbaden? Früher gings doch auch, als die "oberen" noch nicht so gierig waren!
Lexxy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2013, 09:39   #10
Regensburg
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Regensburg
 
Registriert seit: 02.09.2009
Ort: Regensburg
Beiträge: 1.502
Regensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg Enagagiert
Standard AW: Was muss ich mir gefallen lassen?

Zitat von Kasimir0103 Beitrag anzeigen
Dazu sind wir angehalten worden in Falle einer Kontrolle zu lügen
Hu Hu,
nix mit Lügen !
Du sollst aber versuchen eine Kontrolle zu "organisieren"

LG aus der Ostfront
Regensburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 15:35   #11
verona
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von verona
 
Registriert seit: 30.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 2.035
verona verona verona verona verona verona
Standard AW: Was muss ich mir gefallen lassen?

Würde an deiner Stelle ab jetzt alles schriftlich festhalten, dokumentieren. Arbeitsvertrag noch mal genau durchlesen.
Was wurde genau vertraglich vereinbart. Arbeitsstunden, zu verichtende Aufgaben etc.
Die Arbeitszeiten, wieviel Stunden und an welchen Tagen, notieren. Was und welche Arbeiten in der Zeit verichtet werden mussten.
Wichtig ist auch die Mobbingsituationen kurz zu beschreiben. Hierzu auch die Uhrzeit und durch wen es erfolgte.

Das Arbeitsrecht gibt zur Problematik einige Auskünfte:
Kndigung Arbeitsrecht (u.a.) - Groer Arbeitsrecht-Ratgeber von A bis Z

Wenn vertraglich geregelt ist, dass am 6. des Monats das Gehalt überwiesen wird, muss das auch erfolgen. Kontoauszüge als Beweis aufbewahren.
So ist es auch nicht zulässig, ständig an Wochenenden und Feiertagen ohne zusätzliche Vergütung arbeiten zu lassen.

Auch bei der Bürgerarbeit, ebenso wie bei dem Eurojob, geift das Arbeitschutzgesetz. Arbeitsschutzgesetz - das Vollständige Arbeitsschutzgesetz im Internet
Erfüllt das Tierheim die Auflagen?


Die Tierleitung baldig auf den Missstand aufmerksam machen und um eine angemessene Lösung bitten. Hat sich nach einer gewissen Zeit nichts geändert mit der Dokumentation zum JC. Besser noch eine begründete Klage beim Arbeitsgericht einreichen und die Dokumentation beilegen.
__

L.G. Verona

Was die Menschen am besten können, ist, neue Informationen so zu filtern, dass bestehende Auffassungen intakt
bleiben.

verona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2013, 09:09   #12
Aaron2012->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 20
Aaron2012
Standard AW: Was muss ich mir gefallen lassen?

Hallo Kasimir

Sprich die Wahrheit raus dann kann dir keiner was machen.
Solltest du aber weiterhin so etwas verbergen, eine längere Zeit,
dann passiert auch nichts, wenn es mal raus kommen würde dass du Lügen sollst.


Viel Glück noch

Grüße Aaron
Aaron2012 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2013, 17:18   #13
Holler2008
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.238
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: Was muss ich mir gefallen lassen?

Gerade bei Bürgerarbeit, wo mehr als vertraglich vereinbart gearbeitet wurde, haben schon einige geklagt und eine Nachzahlung bekommen.
Einfach immer dokumentieren an welchem Tag du wieviel gearbeitet hast.
Links habe ich aber keine mehr, sorry.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was muss man sich alles gefallen lassen? TySaNi Allgemeine Fragen 2 24.05.2011 16:32
muss man sich sowas gefallen lassen? Mausie39 Allgemeine Fragen 16 27.04.2009 06:49
Muss ich mir alles gefallen lassen???? Cashez Ein Euro Job / Mini Job 15 08.04.2007 17:32
Muss man sich sowas gefallen lassen Siamun Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 58 13.02.2007 09:55
Muss ich mir das gefallen lassen Spatzi ALG II 2 04.09.2006 10:42


Es ist jetzt 04:41 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland