Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Lohnzuschuss: Arbeitsagentur muss ältere Arbeitslose informieren


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 09.02.2007, 11:45   #1
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.304
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Lohnzuschuss: Arbeitsagentur muss ältere Arbeitslose informieren

Zitat:
Die Agentur für Arbeit muss ältere Arbeitslose über die Möglichkeit von Lohnzuschüssen informieren. Tut sie es nicht, kann der Betroffene Anspruch auf Schadenersatz haben, urteilte das Bundessozialgericht in Kassel. Demnach muss die Behörde die Arbeitssuchenden über alle in Frage kommenden Leistungen informieren. Wie hoch eine Entschädigung sein könne, legten die Richter allerdings nicht fest. Dazu würden die Details des Einzelfalles fehlen (Az.: B 7a AL 22/06 R A).

© Agentur für Arbeit
Im dem Fall ging es um einen heute 58-jährigen Baden-Württemberger, der sich im Februar 2003 arbeitslos gemeldet hatte. Schon zwei Wochen später fand er wieder Arbeit, allerdings schlechter bezahlt. Erst später erfuhr er, dass die Bundesagentur für Arbeit in solchen Fällen - auf Antrag - einen Ausgleich zahlt. Seine Bitte um diesen Ausgleich lehnte die Behörde jedoch ab, weil der Antrag vor Aufnahme der neuen Stelle hätte gestellt werden müssen. Zudem sei die Arbeit nicht von ihr vermittelt worden.

Die Bundesrichter urteilten hingegen, dass sich die Agentur für Arbeit nicht auf den verspäteten Termin berufen dürfe. Zwar müssten die Anträge tatsächlich vor Aufnahme der Arbeit gestellt werden, das gelte jedoch nicht, wenn der Betroffene nicht über seine Rechte informiert wurde. Eine Informationspflicht der Behörde ergebe sich schon aus dem Willen des Gesetzgebers, mit dieser Regelung ältere Arbeitslose für schlechter bezahlte Stellen zu gewinnen und so ihre Erwerbslosigkeit zu verkürzen. Informiere die Arbeitsagentur den Betroffenen nicht, müsse von einem Fall «unbilliger Härte» ausgegangen und dem Kläger ein Ausgleich gezahlt werden.

Erstellt /zuletzt aktualisiert: 08.02.2007
http://www.guter-rat.de/ratgeber/ver...el_219470.html
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
aeltere, arbeitsagentur, arbeitslose, informieren, lohnzuschuss, ältere

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Countdown für ältere Arbeitslose Martin Behrsing ALG I 1 31.01.2008 18:03
Ältere Arbeitslose: gefangen in der Gesetzgebungslücke Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 11.01.2008 11:20
BFH: Finanzamt darf Arbeitsagentur über bezogene Einkünfte informieren Martin Behrsing ... Allgemeine Entscheidungen 0 02.11.2007 00:29
S 35 AS 22/05 Ältere Arbeitslose müssen niedrigeres ALG II h Lusjena ... Allgemeine Entscheidungen 0 29.11.2005 17:03
B 7a/7 AL 98/04 R(2005)Ältere Arbeitslose müssen nicht bschlimme ... Allgemeine Entscheidungen 0 20.07.2005 06:38


Es ist jetzt 07:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland