Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Juristen: Enormes Qualitätsgefälle bei deutschen Rechtsanwälten

Beratungshilfeanträge, Prozesskostenhilfe... Alles zu Beratungshilfe- und Prozesskostenhilfeanträge


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.06.2014, 14:03   #26
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Juristen: Enormes Qualitätsgefälle bei deutschen Rechtsanwälten

Weil BA und Gesetzgeber so offensichtlich gar kein Interesse daran haben, ordentlich zu arbeiten und sich an Rechtsvorschriften zu halten bzw. diesen Geltung zu verschaffen, kommt es immer wieder zu derlei halbseidener Berichterstattung. Vornweg natürlich Springer, wobei sich eben das eine Blatt der Arbeitslosen selbstund das andere seiner Rechtsvertreter "annimmt".

Tenor und Zielsetzung sind letztlich dieselben. Da frage ich mich schon lange, weshalb so etwas in den einschlägigen Foren auch noch multipliziert werden muß? Reicht es nicht, wenn die Presse (von Ausnahmen abgesehen) die Leserschaft zu Duckmäusertum und Widerstandslosigkeit erzieht? Muß man das auch noch hier jedem aufs Brot schmieren: Schau, daß Du Deinen Job nicht verlierst und wenn der Chef (fast) nicht(s) zahlt, geh' halt Flaschen sammeln?

Sozialrecht ist nichts, was einen Anwalt vom Hocker haut. Am Sitz des hiesigen SG sind noch ein Langericht, ein Amtsgericht, die Staatsanwaltschaft und eine Justizvollzugsanstalt versammelt. In der Stadt wimmelt es von Anwaltskanzleien. Aber ausweislich der Kanzleischilder will kaum eine davon etwas mit Sozialrecht zu tun haben. Was für ein Zufall ...

***

http://www.taz.de/!137902/

Stimmt zwar auffallend. Nützt aber letztlich nichts, wenn man tatsächlich einen Anwalt braucht und in absehbarer Zeit keinen findet.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2014, 14:26   #27
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Verdienst Hartz 4 Anwälte

Zitat von Roter Bock Beitrag anzeigen
Von der moralischen Seite her gesehen, als her mit den klagenden Anwälten.
Vielleicht geht ja jemanden irgendwann ein Licht auf, das die humane Behandlung von Arbeitslosen billiger wäre als der getriebene Verwaltungsaufwand nebst Kosten der "Rechtspflege".
Wie kommst Du darauf?

Welche Größenordnung die oben zitierten 42 Mio im Haushalt des BMAS darstellen, kannst Du hier sehen
http://www.bmas.de/SharedDocs/Downlo...ublicationFile

Deutschland hat 5 Mio im ALG II-Bezug, wir reden also vom Gegenwert von drei Portionen Döner im Fladenbrot pro Leistungsempfänger und Jahr. Und davon holt sich Vater Staat ca. ein Viertel über die Steuern wieder zurück. Was soll da noch billiger sein?
  Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2014, 21:02   #28
KARLderWEHRER
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.07.2012
Ort: meine SB´s kennen den!
Beiträge: 557
KARLderWEHRER Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verdienst Hartz 4 Anwälte

Hallo zusammen,

auch ich möchte meinen Senf dazugeben:

Wenn ein hoffentlich guter Rechtsanwalt einem in Not geratenem Elo kompetent und fundiert hilft, habe ich dagegen überhaupt nichts einzuwenden! Dann kann der Mann/die Frau meinetwegen auch eine ordentliche Abrechnung machen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Anwälte sehr teuer sein können. Vor einigen Jahren hatte ich noch eine Rechtsschutzversicherung. Deshalb habe ich auch einen FA für Verkehrsrecht beauftragt, als ich einmal mit über 20 km/h zu schnell geblitzt wurde. Für 2 Schriftsätze hat dieser dann über 400€ bei meiner RSV abgerechnet. Die haben dann selbst ordentlich stunk gemacht. Vielleicht sollte ich aber auch noch Rechtsanwalt werden :-).

Sehr oft ist es aber auch für einen juristischen Laien, wie uns, möglich sich effektiv gegen die JC zu wehren. Insbesondere Foren, wie diese hier, zeigen einem immer wieder Möglichkeiten zu Selbsthilfe auf.

Schönes Wochenende
KdW
KARLderWEHRER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2014, 15:49   #29
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verdienst Hartz 4 Anwälte

Zitat von KristinaMN Beitrag anzeigen
Auf einmal ist die Münchner Mietgrenze vorm BSG in Ordnung, obwohl das LSG sie noch vorher (ohne Anwalt!) voll einkassiert hat, .......
Naja...das dürfte eher damit begründet sein, dass vor dem BSG "Anwaltszwang" herrscht.

Beim SG und LSG kann man noch selbst rumkaspern.....
__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2014, 19:10   #30
KristinaMN
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.10.2011
Beiträge: 1.857
KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN
Standard AW: Juristen: Enormes Qualitätsgefälle bei deutschen Rechtsanwälten

@userin

Die Instanzen zeige, dass die Klägerin = Leistungsempfängerin sich alleine erfolgreich vetreten hat. Und dann mit Anwaltszwang = RA Dr. Petersen von der Kanzlei KSPP vor dem BSG haushoch verloren hat!

Seltsam .....
KristinaMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2014, 19:25   #31
schweizer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Beiträge: 833
schweizer schweizer schweizer
Standard AW: Juristen: Enormes Qualitätsgefälle bei deutschen Rechtsanwälten

Zitat von KristinaMN Beitrag anzeigen
@userin

Die Instanzen zeige, dass die Klägerin = Leistungsempfängerin sich alleine erfolgreich vetreten hat. Und dann mit Anwaltszwang = RA Dr. Petersen von der Kanzlei KSPP vor dem BSG haushoch verloren hat!

Seltsam .....
Was soll daran seltsam sein?
schweizer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2014, 16:15   #32
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Juristen: Enormes Qualitätsgefälle bei deutschen Rechtsanwälten

Zitat von KristinaMN Beitrag anzeigen
@userin

Die Instanzen zeige, dass die Klägerin = Leistungsempfängerin sich alleine erfolgreich vetreten hat. Und dann mit Anwaltszwang = RA Dr. Petersen von der Kanzlei KSPP vor dem BSG haushoch verloren hat!

Seltsam .....

Erstens kann man ohne die Entscheidung genau zu kennen, kaum etwas Genaues dazusagen oder ableiten.

Wie gesagt: Es herrscht am BSG eben "Anwaltszwang", ob man da nun durch einen fähigen oder unfähigen RA vertreten wird, ist doch dahingehend eher egal.

Komischerweise ist das BSG immer "ganz tolle" , wenn Leistungsberechtigte dort als Kläger Erfolg haben - man muss auch mal verlieren können.

Und zu guter Letzt: Das BSG ist eine Revisionsinstanz (keine Tatsacheninstanz) - es geht hier also generell immer um die Bewertung von Rechtsanwendungsfragen.
__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 20:10   #33
KristinaMN
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.10.2011
Beiträge: 1.857
KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN
Standard AW: Juristen: Enormes Qualitätsgefälle bei deutschen Rechtsanwälten

@Userin
Dann lese das Urteil und Du wirst es verstehen:
- wurde von der Klägerin nicht vorgetragen
- warum die Klägerin dagegen keinen Einspruch eingelegt hat ist nicht nachvollziehbar
Usw.

Somit reine Anwaltsfehler vor dem BSG!
KristinaMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 16:12   #34
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Juristen: Enormes Qualitätsgefälle bei deutschen Rechtsanwälten

Zitat von KristinaMN Beitrag anzeigen
@Userin
Dann lese das Urteil und Du wirst es verstehen:
- wurde von der Klägerin nicht vorgetragen
- warum die Klägerin dagegen keinen Einspruch eingelegt hat ist nicht nachvollziehbar
Usw.

Somit reine Anwaltsfehler vor dem BSG!
Verfahrensgrundsätze im Sozialrecht kennst du aber hinreichend?

Da unter anderem der Amtsermittlungsgrundsatz Anwendung findet, kann das Gericht auch trotz des Vortrags einer Partei entsprechend agieren.

Ferner ist auch das Gericht nicht zwingend an die Vorträge der Parteien gebunden.

Im Gegensatz zu weiten Teilen des Zivilrechts ist das ein eklatanter Unterschied.

Ferner ist es auch bei Anwälten ähnlich wie bei Handwerkern.... es gibt echte Experten und auch echte Vollpfosten, die ihr Berufsfeld nur unzureichend beherrschen.


Zu möglichen Anwaltsfehlern: Man kann den Anwalt ja auch haftbar machen für Schäden, die er verursacht hat. Wenn das soooo glasklar ist nach deiner Auffassung, ist das sicher ein Klacks den Anwalt in Regress zu nehmen.
__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2014, 17:26   #35
KristinaMN
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.10.2011
Beiträge: 1.857
KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN
Standard AW: Juristen: Enormes Qualitätsgefälle bei deutschen Rechtsanwälten

Zitat von USERIN Beitrag anzeigen
Da unter anderem der Amtsermittlungsgrundsatz Anwendung findet, kann das Gericht auch trotz des Vortrags einer Partei entsprechend agieren.
...
Zu möglichen Anwaltsfehlern: Man kann den Anwalt ja auch haftbar machen für Schäden, die er verursacht hat. Wenn das soooo glasklar ist nach deiner Auffassung, ist das sicher ein Klacks den Anwalt in Regress zu nehmen.
Das BSG hat sich im Verfahren rein auf den Vortrag von RA Dr. P. verlassen wie aus dem Urteil hervorgeht und auf die Amtsermittlung "verzichtet". Damit ist auch die eklatante Urteilsfindung vom LSG zum BSG zu erklären.

Eine Anwaltshaftung ist so gut wie erfolglos, da a) die RAK dies blockieren und b) Anwaltszwang besteht.

Zwischenzeitlich liegt eine neue Mietobergrenze vor. Jedem LE kann man somit in streitigen Alt- und Neufällen nur empfehlen, sich darauf zu berufen und zu belegen, dass keine andere Anmietung auf dem Münchner Mietmarkt möglich war. Dann ist lt. BSG jegliche Miete zu übernehmen, so lange bis eine günstigere Wohnung tatsächlich anmietbar ist.

Den Aufwand die Mietobergrenze in München anzugreifen kann man sich aufgrund der Realität schenken.
KristinaMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2014, 16:25   #36
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Juristen: Enormes Qualitätsgefälle bei deutschen Rechtsanwälten

Zitat von KristinaMN Beitrag anzeigen
Das BSG hat sich im Verfahren rein auf den Vortrag von RA Dr. P. verlassen wie aus dem Urteil hervorgeht und auf die Amtsermittlung "verzichtet". Damit ist auch die eklatante Urteilsfindung vom LSG zum BSG zu erklären.
Dass das BSG eine Revisionsinstanz und KEINE Tatsacheninstanz ist, darf als bekannt vorausgesetzt werden ?
__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2014, 08:05   #37
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Juristen: Enormes Qualitätsgefälle bei deutschen Rechtsanwälten

Zitat von USERIN Beitrag anzeigen
Ferner ist es auch bei Anwälten ähnlich wie bei Handwerkern.... es gibt echte Experten und auch echte Vollpfosten, die ihr Berufsfeld nur unzureichend beherrschen.
Ja - das kann man nur unterstreichen. Die wirklichen Spitzenkönner sind in jedem Beruf eine Seltenheit. Meistens gibt es schon von der Definition des Begriffes her nur eine Durchschnittsleistung, wo immer dieser Durchschnitt auch liege.

Wobei ich außerdem denke, daß die im Sozialrecht tätigen Anwälte sich eher im Rechtskreis SGB II auskennen. Ganz einfach deshalb, weil dort die entsprechenden Mandate von der Fallzahl (siehe entsprechende Arbeitslosenzahlen) und auch von der Kostenübernahme her wesentlich häufiger sind. Im Rechtskreis SGB III, also im Recht der eigentlichen Arbeitslosenversicherung, scheinen sich relativ wenige wirklich gut auszukennen.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2014, 17:05   #38
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Juristen: Enormes Qualitätsgefälle bei deutschen Rechtsanwälten

Sehr gut dürften sich Rechtsanwälte im KV-Recht auskennen, wenn sie z.B. Zahnärzte vertreten.... hier kann man auch einen Hauch mehr an Ertrag generieren.

Sozialrecht beschränkt sich ja nicht nur auf SGB II/XII/III.....
__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2014, 17:20   #39
KristinaMN
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.10.2011
Beiträge: 1.857
KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN KristinaMN
Böse AW: Juristen: Enormes Qualitätsgefälle bei deutschen Rechtsanwälten

Hier noch ein super Datenbank zur Recherche:

Anwaltshaftung - Notarhaftung - Steuerberaterhaftung - Rechtsberaterhaftung
Urteile zur Anwaltshaftung, Notarhaftung, Steuerberaterhaftung

Anlass, die Rechtsprechung zur Rechtsberaterhaftung im Internet zu publizieren, ist die Erkenntnis, dass die meisten Rechtsberater zwar nicht fehlerfrei, jedoch schadensfrei arbeiten.
KristinaMN ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
deutschen, enormes, juristen, qualitätsgefälle, rechtsanwälten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gibt es Erfahrungswerte zu den hier aufgeführten Rechtsanwälten/innen? Ausgestossener Allgemeine Fragen 14 29.12.2012 00:03
Juristen reichen Hungerlohn-Klage gegen Lidl ein Woodruff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 08.04.2010 08:00
Zumwinkel - Ein Betrüger verärgert die Juristen..... edy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 01.02.2009 23:48
Juristen stellen sich quer wolliohne Archiv - Finanzkrise 2008 News, Kommentare, Aktionen 0 24.10.2008 13:13


Es ist jetzt 03:17 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland