Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Hund

Beratungshilfeanträge, Prozesskostenhilfe... Alles zu Beratungshilfe- und Prozesskostenhilfeanträge


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.03.2013, 12:10   #26
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hund

ups......
Zitat:
Ob Du hier etwas schreibst oder es mir am Telefon erzählst, beides ist keine Überprüfung, sondern nur eine Geschichte, mag sie stimmen oder nicht.
So war das nicht gemeint. Ich wollte dir ihre Nummer geben und du hättest deine eigenen Erfahrungen machen können wenn du es gewollt hättest. So war das gemeint.

Ich muß jetzt auch weiter tapezieren, irgendwie läuft Arbeit nicht weg.
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2013, 14:15   #27
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Hund

Zitat von Margarethe Beitrag anzeigen
Naja, mit den Reisekosten meine ich die, die entstehen würden, wenn ich meinen Hund abholen möchte.
Vom Staat gäbe es da nichts.

Zitat:
Ich weiß nicht, wo er sich befindet, er ist verkauft worden,
Und für den Neubesitzer damit evtl. rechtsgültig?

Zitat:
möglicherweise käme es dann auch noch diesbezüglich um eine rechtliche Auseinandersetzung.
Garantiert, und auf diesen Kosten bleibst Du u. U. sitzen, denn der Neubesitzer darf oder durfte davon ausgehen, sein Tier rechtmäßig erworben zu haben. Ansprechpartner für alles wäre dann Dein Ex.

Zitat:
Bekomme ich den Beratungsschein auch, wenn ich zuviel Geld habe?
Vermutlich nicht.

Übrigens: Ich mag mich Speedport hier anschließen; belasse die Hunde dort, wo sie sind, und sich Dir evtl. einen neuen und lasse Dir diesen von Deinem Ex bezahlen.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2013, 14:38   #28
Margarethe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.02.2013
Beiträge: 72
Margarethe
Standard AW: Hund

Es handelt sich um eine Labrador Hündin, die gechipt wurde und deren Chip Nummer ins Register eingetragen wurde.
Ich habe nichts unterschrieben, womit ich mit einer Vermittlung einverstanden gewesen wäre. Es war ohne mein Wissen und gegen meinen Willen.

Nur weiß ich eben auch nicht wegen der Kosten, die auf mich zukommen könnten, wie Vermittlungsgebühr, Tierarzt, Hundesteuer, Futter und was halt sonst noch in der neuen Bleibe angefallen ist. Mein Ex ist zudem auch ziemlich fies zu mir und wer weiß, was der sich in seinem spinnerten Kopf wieder ausdenkt. Ich bin froh, einigermaßen Ruhe vor ihm zu haben. Es reichen schon die wöchentlichen Anrufe, die unseren Sohn jedesmal aus dem Gleichgewicht bringen, weil mein Ex eigentlich nie für unseren Sohn da ist.

Aber ich denke mal, dass ich es im Grunde mit einem Hundehandel zu tun habe, hinter einer Fassade wie "Zuhause gesucht". Es handelt sich um Hundezentrum Rau. Irgendwie denke ich, dass man so ein Unrecht nicht auf sich beruhen lassen sollte, zumal ich meine Tiere sehr vermisse. Auf der anderen Seite merke ich bereits jetzt schon, dass mich das Ganze durcheinander bringt. Ich kann kaum noch schlafen, kann mich auf fast nichts anderes konzentrieren.

Ich weiß es nicht ... mal sehen, ich denke mal, dass mein Sohn meinen Ex nachher am Telefon darauf ansprechen wird.
Margarethe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2013, 14:44   #29
sumvia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.03.2012
Ort: Eichsfeld
Beiträge: 9
sumvia
Standard AW: Hund

Hallo Margarethe,
eine große Hilfe werde ich nicht sein, aber unsere Galgo-Hündin stammt aus Spanien. Sie wurde als Pflegehund nach Deutschland gebracht bis sie dann bei uns landete. Ein Flug von Spanien nach Deutschland z.B. ist natürlich recht teuer, aber der Verein Far from fear e.V. hat da eigene Wege. In Spanien werden Menschen gesucht und gefunden, die dort Urlaub machen und bereit sind, einen oder manchmal auch zwei Hunde mit nach Deutschland zu nehmen. Hier geht es vor allen Dingen um die Verantwortung der Fluggesellschaft gegenüber und jemanden, der die Papiere verwahrt. Soweit ich weiß, übernehmen diese netten Menschen dann auch die paar Euro Hunde-Flugkosten. Wenn Du da mehr wissen möchtest, wende Dich einfach an Tierschutzverein Far from Fear e.V. | Zona de Galgos Die Tierschützer helfen Dir sicher gerne in Sachen Transport, wenn es soweit ist. Vielleicht gibt es ja auch die Möglichkeit, daß jemand gerade von dort in Deine Richtung fährt und den Wuffi mitnehmen kann. Wenn ich kann, würde ich gerne helfen.
Ich drücke Dir die Daumen, daß Du sie wiederbekommst. Ich könnte ohne meine Tiere auch nicht leben.
Viel Glück,
sumvia
__

Alle meine Beiträge und Antworten entstammen meinen persönlichen Erfahrungen und stellen somit keinerlei Rechtsberatung dar!
sumvia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2013, 14:48   #30
Minimina
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.11.2011
Beiträge: 2.020
Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina
Standard AW: Hund

Zitat:
.....ich würde meine Hunde vom Ende der Welt zurückholen...
Ich auch!

Besonders Tiere (damit mein ich ausdrücklich Warmblüter und nicht Reptilien oder Insekten) deren Leben man nach ernster Krankheit gerettet hat entwickeln oft eine unzerstörbare Beziehung zu der Bezugsperson und diese Tier leiden stark und lange unter der Trennung.

Das ist meine eigene Erfahrung mit mehreren Tieren.

Bezüglich der rechtlichen Auseinandersetzung würde ich zu Pinguins Aussage neigen und dann musst Du wissen ob Du diese Aufgabe körperlich und finanziell durchhalten kannst.

Was ich nicht vertehe: Wenn Du zuviel Geld hast um einen Beratungsschein zu bekommen, warum machst Du Dir dann Sorgen um die Reisekosten? Und wenn Du schon die Reisekosten nicht tragen kannst, wie willst Du dann für das Wohl Deines Hundes (Verpflegung, Steuer, Tierarzt) aufkommen. Das sind doch erhebliche Kosten.

Das Du Dein Kind verloren hast tut mir sehr leid.

LG MM
Minimina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2013, 15:14   #31
Margarethe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.02.2013
Beiträge: 72
Margarethe
Standard AW: Hund

@sumvia

Naja, nach Spanien komme ich die nächste Zeit wohl eher nicht, aber mal sehen, was die Zukunft bringt. Ich habe die Hoffnung auf einen richtigen Job noch nicht aufgegeben, dann wäre auch wieder ein Urlaub drin.

@Minimina

Irgendwie habe ich immer mindestens einen Hund gehalten. Obwohl es finanziell nicht immer so einfach war, habe ich es immer hinbekommen. Es gab immer nur Rufus vom Aldi und immerhin ist meine Mischlingshuendin 17 Jahre alt geworden. Der Tierarzt meinte, das hätte wohl auch am Futter gelegen.

Ich weiß nicht, wo sich meine Hündin befindet, vermutlich irgendwo in der Nähe von Lippstadt und das sind einige Kilometer von hier. Die FK wird nicht ganz billig sein und dann müsste ich noch mit dem Taxi fahren.
Aber das wäre ja was einmaliges.
Margarethe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2013, 15:21   #32
Margarethe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.02.2013
Beiträge: 72
Margarethe
Standard AW: Hund

@Snickers

Dieses nicht sehen können habe ich auch mal erlebt. Wir hatten uns mit ein paar Freunden getroffen und einen Jungen konnte ich nicht richtig sehen, er war wie nicht anwesend, obwohl er direkt vor mir stand. Am nächsten verunglückte er tödlich.

Auch bei meiner Schwägerin und meiner Tochter gab es Vorboten. Auf beides hatte mein Ex nicht reagiert, vielleicht würden sie noch leben, wenn er sich mehr darum gekümmert hätte, wenn er z. B. nach seiner Schwester gesehen hätte oder unsere Tochter in die Uni-Klinik gebracht hätte.

Ich gehe mal davon aus, dass es bei meiner Hündin etwas gibt. Sie braucht mich, da bin ich mir sicher.
Margarethe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2013, 18:30   #33
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Standard AW: Hund

Zitat von Silentic2000 Beitrag anzeigen

Du solltest zum Gericht gehen und einen Beratungsschein beantragen...

Das geht eigentlich schnell.....
Du brauchst :
- aktuellen ALG2 Bescheid
- Zeugnißkopie über die Sache worum es geht z.b. EGV usw...
Wenn das Scheidungsverfahren schon läuft :

Denn:

§ 1 BerHG

(1) Hilfe für die Wahrnehmung von Rechten außerhalb eines gerichtlichen Verfahrens und im obligatorischen Güteverfahren nach § 15a des Gesetzes betreffend die Einführung der Zivilprozessordnung (Beratungshilfe) wird auf Antrag gewährt, wenn 1.der Rechtsuchende die erforderlichen Mittel nach seinen persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen nicht aufbringen kann,
2.nicht andere Möglichkeiten für eine Hilfe zur Verfügung stehen, deren Inanspruchnahme dem Rechtsuchenden zuzumuten ist,
3.die Wahrnehmung der Rechte nicht mutwillig ist.

(2) Die Voraussetzungen des Absatzes 1 Nr. 1 sind gegeben, wenn dem Rechtsuchenden Prozeßkostenhilfe nach den Vorschriften der Zivilprozeßordnung ohne einen eigenen Beitrag zu den Kosten zu gewähren wäre.
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2013, 18:38   #34
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Standard AW: Hund

Ich war zwar nie verheiratet und habe eine Katze aber Scheidungen und Unterhaltsachen fallen heute verfahrensrechtlich eben dem BGB als "Basisrecht" unter das FamFG....

dort kann man (sehr ähnlich zu PKH) Verfahrenskostenhilfe nach § 76 FamFG beantragen.

Anmerkung:

Dem die Scheidung begehrenden Antragsteller obliegt es, die Tatsachen substantiiert vorzutragen, von denen die Feststellung der Zerrüttung abhängt (zerrüttungsindizierter Vortrag)......

Dem Gegner des Scheidungsantrages ist bereits dann hinreichende Erfolgsaussicht zuzubilligen, wenn er die Scheidungssache oder die zum Verbund gehörenden Folgesachen in einem ihm günstigen Sinn beeinflussen kann.


(kursiv aus: Schoreit/Dehn BerH/PKH/VKH, Heidelberger Kommentar)

Jede(r) mittelmäßig begabte Familienrechtsanwältin/Anwalt kennt sich da brauchbar aus.....


P.S.

Es gab sogar schon gerichtliche Entscheidungen zum Unterhalt bei Tieren.
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2013, 18:49   #35
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Standard AW: Hund

§ 76 FamFG Voraussetzungen

(1) Auf die Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe finden die Vorschriften der Zivilprozessordnung über die Prozesskostenhilfe entsprechende Anwendung, soweit nachfolgend nichts Abweichendes bestimmt ist.
(2) Ein Beschluss, der im Verfahrenskostenhilfeverfahren ergeht, ist mit der sofortigen Beschwerde in entsprechender Anwendung der §§ 567 bis 572, 127 Abs. 2 bis 4 der Zivilprozessordnung anfechtbar.


ZPO ab dem

§ 114 ZPO Voraussetzungen

Eine Partei, die nach ihren persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen die Kosten der Prozessführung nicht, nur zum Teil oder nur in Raten aufbringen kann, erhält auf Antrag Prozesskostenhilfe, wenn die beabsichtigte Rechtsverfolgung oder Rechtsverteidigung hinreichende Aussicht auf Erfolg bietet und nicht mutwillig erscheint. Für die grenzüberschreitende Prozesskostenhilfe innerhalb der Europäischen Union gelten ergänzend die §§ 1076 bis 1078.
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2013, 19:08   #36
Margarethe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.02.2013
Beiträge: 72
Margarethe
Standard AW: Hund

Es ist alles schwierig - also doch erst zum Anwalt und ihn fragen, was genau ich angeben muss, um diesen Wisch zu erhalten.
Die Scheidung ist jetzt über ein Jahr her und ich wurde schon angeschrieben (Prozesskostenhilfe) ob sich meine Einkommensverhältnisse nach oben hin verändert haben, damit ich in Raten abzahlen soll. Aber es gab ja keine Mehreinnahmen und in einigen Monaten wird mein Sohn sieben und damit entfällt der Alleinerziehendenzuschlag - ich glaub, es sind 130 Euro. Oder hat sich da was geändert?

Eigentlich müsste mein Ex fast tausend Euro Unterhalt an mich zahlen, was er aber nicht macht. Er hat sich einen Kredit aufgenommen und dann eine Privatinsolvenz angeleiert. Eigentlich müsste er für meinen Sohn auch mehr zahlen, aber da ist nichts zu holen, da P.i.

Vorhin hat mein Sohn meinen Ex darauf angesprochen, also warum er die Hunde ins Tierheim gegeben hat und mein Ex sagte, die hätte er verschenkt, weil ich mich um sie nicht kümmern kann. So ein Quatsch - ich habe mich während der ganzen Ehe um alles alleine gekümmert. Der hat das Beamtenmikardo auch zu Hause gespielt.
Margarethe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2013, 09:41   #37
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hund

Moin,

Zitat:
Dieses nicht sehen können habe ich auch mal erlebt. Wir hatten uns mit ein paar Freunden getroffen und einen Jungen konnte ich nicht richtig sehen, er war wie nicht anwesend, obwohl er direkt vor mir stand. Am nächsten verunglückte er tödlich.
Ich war bei einem Medium, diese konnte meine toten Verwandte und den Freund sehen, ich konnte nichts sehen. Sie konnte mir deren Gesichter und Besonderheiten zu 100 % beschreiben. Bei meinem Freund lag der Kopf im Nebel und war für sie nicht zu sehen. Darüber war sie verwundert und ich nicht, denn den hatte er bei dem Unfall verloren.

Zu den Hunden,

hat dein Ex sie ins Tierheim gebracht? oder anderweitig abgegeben?

Wenn sie gechipt sind, müßtest du den Aufenhaltsort doch über die Chipzentrale rausbekommen, zumindest wenn du sie dort als gestohlen meldest. Für mich wäre das rechtliche unwichtig, da sie MIR GESTOHLEN wurden.

Um den Ex würde ich mich jetzt auch mal richtig kümmern von wegen schwarzer Magie, dem würde ich das weltliche mal näher bringen.

Für jede Unterhsltsberechtigte Person hat er während der Inso einen Freibetrag von 400,- Euro, also für Dich und deinen Sohn 800,-. Spreche mal mit seinem Insolvenzverwalter oder noch besser dem Insolvenzgericht.

Einen Kredit vor der Insolvenz aufgenommen? Das ist Betrug wenn die Insolvenz vor der Tür stand.

Der kann sich seine Restschuldbefreiung wohl sonstwo hinschieben


Und natürlich muß er Unterhalt bezahlen, das geht vor der Abgabe an den Treuhänder! Und wenn er 1000,- Euro bezahlen muß dann muß er das. Du brauchst doch deinen Unterhalt nicht über den Insolvenzverwalter an seine Gläubiger abführen!
Also Hund und Ex, beides wichtig! Dann kannst Du mit deinem Sohn auch Urlaub in Spanien machen.......

Schaue mal ob Du ihn hier findest: oder wann ungefähr war die Eröffnung seiner Inso?

https://www.insolvenzbekanntmachungen.de/

LG

Den Kopf immer schön oben lassen, besonders wenn Dir das Wasser bis zum Hals steht!
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2013, 14:13   #38
Margarethe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.02.2013
Beiträge: 72
Margarethe
Standard AW: Hund

Mein Ex war schon bei der Scheidung blank und bekam sogar Prozesskostenhilfe.
Das Jobcenter ist schon dran und fordert Unterhalt von ihm.
Zunächst zahlte er nicht für unseren Sohn und er mußte deshalb sogar 800 Euro Strafe zahlen.
Und das Jobcenter verlangt von ihm ca. 80.000 Euro Unterhalt für mich - das war der Stand von Herbst 2013.
Er hat neu geheiratet und sagt, er sei für seine neue Frau unterhaltspflichtig.

Die Chipnummer meiner Hunde habe ich leider nicht, die waren in den Impfausweisen.

Ich weiß auch nicht - meine Anwältin war nicht besonders engagiert, vermutlich weil es sowenig Geld gab. Ich hatte früher, als ich noch Rechtsschutz hatte, die Anwälte anders erlebt.

Mein Ex hat die Tiere bei Hundezentrum Rau abgegeben. Ich weiß nicht, mit was ich es da zu tun habe.
Margarethe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2013, 14:45   #39
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hund

Zitat:
das war der Stand von Herbst 2013
Du meinst 2012?

Zitat:
Er hat neu geheiratet und sagt, er sei für seine neue Frau unterhaltspflichtig.
Das sieht er völlig falsch. Arbeitet er? Wenn ja dann spreche doch mal mit seinem Insolvenzverwalter. Weshalb überläßt Du alls dem Amt? Mache es selber!

Zitat:
Und das Jobcenter verlangt von ihm ca. 80.000 Euro Unterhalt für mich
Wie kommst du auf diese Summe? wenn er in der Insolvenz ist darf er neue Schulden machen, nur muß er sie auch bezahlen!

Aber ich habe dir das in meinem vorherigen Beitrag bereits erläutert.

Was hindert dich daran das Hundezentrum Rau anzurufen?

Hundezentrum Rau
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2013, 18:48   #40
Margarethe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.02.2013
Beiträge: 72
Margarethe
Standard AW: Hund

Sorry, klar sollte da 2012 stehen.

Ich musste ja hin zum Jobcenter, weil die u.a. wissen wollten, was bei der Scheidung rausgekommen ist usw.
Und dann haben die ausgerechnet, was er für mich jeden Monat zahlen muss und haben das Geld von ihm angefordert (mein Ex ist Beamter im Mittleren Dienst und verdient 2500 €)
Ich bekam von diesem Insolvenzanwalt eine Auflistung der Forderungen zugeschickt und da stand u.a., dass das Jobcenter an die 80.000 € Unterhalt einfordert. Der Anwalt schrieb dazu eine Ratenvereinbarung etc.
Seitdem habe ich noch nichts wieder gehört. Meine Anwältin sagte, bei ihm sei nichts zu holen, er haette dem Gericht ja alles offen gelegt und ich solle es deshalb lieber dem Jobcenter überlassen, mehr als monatlich 200 € kämen sowieso nicht raus und das würde sich dann das Jobcenter einstreichen.

Bei dieser Frau Rau habe ich letzte Woche angerufen und es gab auch einen Austausch per Mail - sie sagte/schrieb, sie könne nichts für mich tun, die Hunde wären weg.
Also, in beiden Punkten käme ich nur per Rechtsanwalt weiter.
Zum ersten Punkt gab es ja schon einmal Gespräche wegen Unterhalt, aber die Anwältin meinte, es wäre nichts zu holen.
Wegen meinen Hunden sagte Frau Rau, ich solle mich an meinen Ex wenden, sie könne nichts für mich tun.
Gespräche mit meinem Ex bringen jedoch nichts.
Margarethe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2013, 18:51   #41
vagabund
Redaktion
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiert
Standard AW: Hund

Zitat von Margarethe Beitrag anzeigen
...

Die Chipnummer meiner Hunde habe ich leider nicht, die waren in den Impfausweisen.

....
Die Chipnr. kann dir ggfs. Dein Tierarzt sagen, bei dem Du mit dem Hund warst.

Wenn der Hund eindeutig Dir gehörte, durfte er ihn nicht verkaufen. Du hast einen Herausgabeanspruch gegen den Käufer.

Wer im Internet geklaute Ware kauft, verliert auch das bezahlte Geld und die Ware.

Du musst es nur nachweisen können, dass Du Eigentümer des Hundes bist.

Geh zum Amtsgericht mit deinen Einkommensbelegen und beantrage den Beratungshilfeschein. Ist Dein Einkommen dafür zu hoch, sagt der Rechtspfleger Dir das schon.

Dann kannst Du immer noch einen Anwaltsuchen, der auch mit der Ratenzahlung seiner Kostennote einverstanden ist.

Und vor Gericht bekommst Du Prozesskostenhilfe (auch ggfls. mit Ratenzahlung).

Hunde vergessen ihre Bezugspersonen nicht und wer schon mal einen hatte, der weiß, dass sie auch trauern!

__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2013, 19:08   #42
Margarethe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.02.2013
Beiträge: 72
Margarethe
Standard AW: Hund

Ob der Tierarzt die Nummer noch hat ... ich glaub, sie wurde 2002 gechipt und der Tierarzt hebt Daten zehn Jahre auf oder ist es beim Chip anders? Ich werde auf jeden Fall morgen anrufen - ein guter Tip, vielen Dank.
Wenn der Tierarzt nichts mehr hat, dann müsste das Ordnungsamt evtl. noch die Chipnummer haben, da der Hund gemeldet werden musste. Mal sehen, ob die was rausrücken, evtl. könnte mir ein Freund der bei der Stadt arbeitet weiterhelfen.
Immerhin gibt es nun Licht am Ende des Tunnels - ich wurde am liebsten alle Hunde nehmen, aber in der Etagenwohnung ist es schwierig.
Margarethe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2013, 20:16   #43
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Hund

Zitat von vagabund Beitrag anzeigen
Die Chipnr. kann dir ggfs. Dein Tierarzt sagen, bei dem Du mit dem Hund warst.
Da würde ich als TA aber definitiv Eigentumsnachweise sehen wollen.

Was glaubst Du, warum Tiere tätowiert bzw. gechipt sein müssen? Für unsereins sehen die sich tlw. zu ähnlich, um anhand reiner optischer Merkmale, die alle haben, eine eindeutige Zuordnung vornehmen zu können.

Zitat:
Wenn der Hund eindeutig Dir gehörte, durfte er ihn nicht verkaufen. Du hast einen Herausgabeanspruch gegen den Käufer.
Auch das hinterfrage ich; siehe Tierheimhunde.

Und selbst dann, wenn bspw. Gegenstände im Fundbüro abgegeben werden, hast Du nur eine bestimmte Frist, per Eigentumsnachweis Dein Eigentum zurückzufordern. Wohl kaum einer bekäme sein vormaliges "Schmuckstück" zurück, wenn es einmal öffentlich wirksam versteigert worden ist.

Zitat:
Wer im Internet geklaute Ware kauft, verliert auch das bezahlte Geld und die Ware.
Auch dieses unterschreibe ich nur dort, wo für den Käufer offensichtlich ist, daß es sich um geklaute "Ware" handeln könnte, bspw. bei einem millionenschweren Gemälde alter Meister.

Zitat:
Du musst es nur nachweisen können, dass Du Eigentümer des Hundes bist.
Wenn sie nichts hat, was eindeutig diesem Hund zuzuordnen ist und keinem anderen, dürfte es ganz schlecht mit irgendeiner Art der Rückforderung aussehen. Und dennoch ist hier der Ex erst einmal dran.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2013, 20:21   #44
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Hund

Zitat von Margarethe Beitrag anzeigen
Ob der Tierarzt die Nummer noch hat ... ich glaub, sie wurde 2002 gechipt und der Tierarzt hebt Daten zehn Jahre auf oder ist es beim Chip anders?
Bitte? Um was geht es Dir? Um den Hund oder gekränkte Ehre?

Wenn der Hund lt. Deiner Aussage 2002 gechipt worden wäre, wäre er jetzt 11 Jahre; bist Du sicher, daß Du den aus seinem jetzigen Heim herausreißen möchtest?
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2013, 22:19   #45
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Hund

@Mod & Admin

Bitte macht aus der 2012 in Beitrag #44 bitte eine 2002 entsprechend dem von mir ebenfalls in Beitrag #44 verwendeten Zitat; ich kann es jetzt nicht mehr selber ändern.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2013, 23:08   #46
Tina0
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.12.2012
Beiträge: 204
Tina0 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hund

Wer hat denn die Steuern, Versicherungen und TA-Rechnungen bezahlt? Auf deinen Namen oder den deines Mannes? Evtl. hat der TA noch Unterlagen?

Wenn die Unterlagen alle auf den Namen deines Mannes waren, war es wohl sein Recht die Hunde zu verkaufen - du hast dich ja auch nicht gekümmert. Was ich auf einer Seite verstehen kann, aber irgend wer musste sich ja um die Hunde kümmern, wenn weder du noch dein Ex-Mann dazu in der Lage wart.
Tina0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2013, 08:22   #47
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hund

Zitat:
Und dann haben die ausgerechnet, was er für mich jeden Monat zahlen muss und haben das Geld von ihm angefordert (mein Ex ist Beamter im Mittleren Dienst und verdient 2500 €)
Ich bekam von diesem Insolvenzanwalt eine Auflistung der Forderungen zugeschickt und da stand u.a., dass das Jobcenter an die 80.000 € Unterhalt einfordert. Der Anwalt schrieb dazu eine Ratenvereinbarung etc.
Da stimmt etwas nicht! Eine Insolvenz macht man damit man seine Altschulden los ist. Ist man zwar nie wirklich nur können sie nach Ablauf der Insolvenz und wenn man eine Restschuldbefreiung hat, nicht mehr eingefordert werden.

Und es gibt auch keine Ratenzahlungen! Denn das wäre eine Gläubigerbevorzugung und kostet auf jeden Fall die Restschuldbefreiung.

Was nicht in die Insolvenz fällt sind Geldforderungen aus Straftaten z.B. Bußgelder

Entweder hat dein Ex neue Schulden gemacht aber bei 80.000 hört sich das nach Altschulden an. Und die müßten mit in die Inso gefallen sein.

Aber das sollte dir Scheixx egal sein, da der Unterhalt immer am erster Stelle steht.
Wieso sendet der Insolvenzverwalter Dir eine Auflistung der Forderungen?

Und wieso weiß deine Anwältin so wenig?
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2013, 09:46   #48
Margarethe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.02.2013
Beiträge: 72
Margarethe
Standard AW: Hund

Zitat von Snickers Beitrag anzeigen
Da stimmt etwas nicht! Eine Insolvenz macht man damit man seine Altschulden los ist. Ist man zwar nie wirklich nur können sie nach Ablauf der Insolvenz und wenn man eine Restschuldbefreiung hat, nicht mehr eingefordert werden.

Und es gibt auch keine Ratenzahlungen! Denn das wäre eine Gläubigerbevorzugung und kostet auf jeden Fall die Restschuldbefreiung.

Was nicht in die Insolvenz fällt sind Geldforderungen aus Straftaten z.B. Bußgelder

Entweder hat dein Ex neue Schulden gemacht aber bei 80.000 hört sich das nach Altschulden an. Und die müßten mit in die Inso gefallen sein.

Aber das sollte dir Scheixx egal sein, da der Unterhalt immer am erster Stelle steht.
Wieso sendet der Insolvenzverwalter Dir eine Auflistung der Forderungen?

Und wieso weiß deine Anwältin so wenig?

Glaube mir, ich verstehe etliches auch nicht.
Ich verstehe nicht, wieso mein Ex Prozesskostenhilfe bekommen hat, obwohl er mich ständig per Rechtsanwalt/Gericht bombadiert hat (ging Richtung stalking). Die Kosten belaufen sich insgesamt auf fast 8000 Euro, von denen ich die Hälfte aufgebrummt bekommen habe, die per Prozesskostenhilfe laufen, die ich jedoch zahlen muss, wenn ich jetzt z.B. einen richtigen Job erhalten würde.
Bei meinem Ex laufen auch diese Kosten in der Insolvenz.
Er hat die Insolvenz offensichtlich beantragt, nachdem das Gericht (u.a. Gerichtskosten) und das Jobcenter das Geld wollten.
Der Anwalt von meinem Ex hatte mir die Auflistung gesendet, mein Ex wusste davon nichts. Da stand auch was von offenen Kita-Rechnungen die er nicht mehr bezahlt hatte, die nun das Jobcenter bzw. die Stadt zahlen. So richtig wohl ist mir dabei auch nicht, weil mein Ex ja wie gesagt unterhaltspflichtig ist und eigentlich müßte er dann auch die Kita bezahlen.

Der Scheidungsprozess mit Anzeigen, Gutachtern, Sozialarbeitern, Gerichten die eingeschaltet wurden, obwohl nicht zuständig, zog sich fast zwei Jahre hin. In der Zeit hatte ich eine Anwältin, die insbesondere damit beschäftigt war, Schaden abzuwenden, wie z.B. eine Härtefallscheidung.
Bei der Scheidung selbst, die sich über Stunden hingezogen hatte, ging es auch um das Aufenthaltsbestimmungsrecht für unseren Sohn. Ich habe unseren Sohn behalten können, aber dieses ganze Theater war schon heftig.
Ich weiss auch nicht, ob meine Rechtsanwältin unter diesem Eindruck lieber dazu riet, alles weitere dem Jobcenter zu überlassen.

Diese 78.000 sind nur die Zahlungen fürs Jobcenter (aber mir kommt es auch etwas hoch vor, der Betrag bzgl. Kita stimmte ja auch nicht). Die Bank kommt noch hinzu, das Amtsgericht, dann hat er noch irgendwas bei der Krankenkasse und bei der Stadtverwaltung ausstehen.
Margarethe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2013, 10:03   #49
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hund

Zitat:
Diese 80.000 sind nur die Zahlungen fürs Jobcenter. Die Bank kommt noch hinzu, das Amtsgericht, dann hat er noch irgendwas bei der Krankenkasse und bei der Stadtverwaltung ausstehen.
Aber die sind doch jetztmit in der Inso......oder hat er doch keine Insolvenz? Nur das könnte die alten Schulden erklären.

Wie kann er mit 2.500,- Euro PKH bekommen und muß dann doch 8000,- Euro bezahlen und WISO DU DIE HÄLFTE DAVON?
Ich verstehe es immer weniger.
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2013, 10:13   #50
Margarethe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.02.2013
Beiträge: 72
Margarethe
Standard AW: Hund

Er hat bisher keinen einzigen Cent Unterhalt für mich gezahlt und er hatte die Zahlungsforderungen (Jobcenter) über seinen Rechtsanwalt regeln lassen und das zog sich lange hin. Damit kam die Summe zusammen. Obwohl ich auch nicht denke, das es sich wirklich um 78.000 handelt. Oder vielleicht ist da noch eine Strafzahlung bei - wie damals, als er für unseren Sohn nicht gezahlt hatte.
Die Insolvenz wurde eingeleitet, also die Gläubiger zunächst einmal angeschrieben, das war letzten Herbst. Ich denke mal nicht, dass die mit den Tilgungsangeboten einverstanden waren, denn ich mußte z.B. auch die Gerichtskosten von 180 Euro zahlen, trotz Prozesskostenhilfe und Hartz IV - die sind da knallhart.

Die Kosten der Scheidung betrugen insgesamt fast 8000 Euro, davon muss er die Hälfte bezahlen, bzw. ich die andere Hälfte. So hatte es die Richterin beschlossen.
Und wie gesagt hatte er Prozesskostenhilfe beantragt und bewilligt bekommen. Diesen ganzen Terz den er veranstaltet hat, braucht er anscheinend noch nicht einmal richtig zu bezahlen.
Tja, Beamte untereinander eben - Kollegen halt, man versteht sich.
Margarethe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
hund

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hund in der Jobbörse Zumutbar für Haustierallergiker ? deus_lo_vult Allgemeine Fragen 55 14.12.2011 13:04
Hund(t) immer noch bissig wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 14.10.2008 12:26
Futter für den Hartz-IV-Hund Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 46 26.07.2008 22:40
ALGII und kranker Hund Hans-Peter ALG II 14 20.02.2008 18:53
Hartz IV für den Hund Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 62 27.12.2007 15:08


Es ist jetzt 10:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland