Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Scheidung mit Beratungsschein und Prozesskostenhilfe möglich ?

Beratungshilfeanträge, Prozesskostenhilfe... Alles zu Beratungshilfe- und Prozesskostenhilfeanträge


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.03.2011, 12:09   #1
pitti0177->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.03.2011
Ort: Aachen Brandt
Beiträge: 5
pitti0177
Frage Scheidung mit Beratungsschein und Prozesskostenhilfe möglich ?

Hab da mal ne Frage bezüglich Scheidung.
Bin von meiner Frau seit 5 jahren getrennt lebend.
Beide beziehen hartz 4. ist die Einreichung der Scheidung mittels Beratungsschein und Prozesskostenhilfe möglich ?
pitti0177 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2011, 12:20   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Scheidung mit Beratungsschein und Prozesskostenhilfe möglich ?

Ja, wurde mir zumindest so von einem Anwalt gesagt.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2011, 12:48   #3
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.641
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Scheidung mit Beratungsschein und Prozesskostenhilfe möglich ?

Hallo Pitti, bitte lies hier einmal nach!

Verfahrenskostenhilfe Prozesskostenhilfe Prozeßkostenhilfe Scheidung

hier ein kleiner Auszug, bitte alles lesen!

Verfahrenskostenhilfe (Prozesskostenhilfe) - Scheidung


Prinzipiell müssen Sie, wenn Sie einen Antrag auf Verfahrenskostenhilfe (Prozesskostenhilfe) stellen wollen, beachten, dass zu diesem Antrag ein Entwurf der Klage beigereicht werden sollte, um die Erfolgsausichten der Klage vorab zu prüfen. Das Gericht, das diesen Antrag zu bearbeiten hat, prüft anhand dieses Klageentwurfs Ihre Erfolgsaussichten. Nur wenn das Gericht zu der Ansicht kommt, das Ihr Verfahren eine reale Aussicht auf Erfolg hat, haben Sie einen Anspruch auf Verfahrenskostenhilfe. Dieses muss erfüllt werden - unabhängig von Ihren finanziellen Verhältnissen.

Sollten Sie sich zutrauen, diesen Klageentwurf selbständig zu formulieren, können Sie selbstverständlich eigenständig, ohne anwaltliche Hilfe, Verfahrenskostenhilfe beantragen. Sollten Sie es sich nicht zutrauen, einen Klageentwurf selbständig zu formulieren, ist Ihnen dringend anzuraten, sich anwaltliche Hilfe bereits zur Beantragung der Verfahrenskostenhilfe (Prozesskostenhilfe) zu nehmen

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2011, 13:15   #4
desmona
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von desmona
 
Registriert seit: 17.09.2007
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 1.099
desmona desmona desmona desmona desmona desmona desmona
Standard AW: Scheidung mit Beratungsschein und Prozesskostenhilfe möglich ?

Grundsätzlich besteht bei einer Scheidung Anwaltszwang.

Scheidungsanträge können nur von RA eingereicht werden.

Wenn zwischen den beiden Parteien Einigkeit besteht reicht ein Anwalt...sollten aber Vermögensstreitigkeiten, Sorgerecht etc. anhängig sein, dann ist es günstig wenn jeder seinen eigenen hat.

Die Vergütung wird nicht über die sogenannten Beratungshilfescheine, sondern über die PKH abgewickelt.

Den PKH-Antrag kann jeder allein ausfüllen:

http://www.justiz.de/formulare/zwi_b...FA1663DDF40606
__

*Wenn der Deutsche hinfällt, dann steht er nicht auf, sondern schaut, wer schadensersatzpflichtig ist. Kurt Tucholsky

*
rechtmäßig: mit dem Willen des zuständigen Richters vereinbar Ambrose Bierce (Des Teufels Wörterbuch)

*Ich bin heut Morgen aufgewacht.
Ich hab die Arme hochgestreckt, die Knie bewegt, den Hals gedreht...Es hat bei Allem "Knack" gemacht...
Ich bin zu dem Schluß gekommen:
Ich bin nicht alt ich bin knackig...

desmona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2011, 13:34   #5
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Scheidung mit Beratungsschein und Prozesskostenhilfe möglich ?

Als kleinen Hinweis am Rande:

Falls es um mehr geht als nur um die Scheidung an sich, dann frage einmal nach, was bei der Scheidung noch alles geregelt werden kann.

Ich selbst hatte, wenn es auch lange her ist (1989), mehrere Vorladungen erhalten, bei denen weitere Angelegenheiten (Unterhalt, Umgangsrecht, Aufteilung von Hausrat, etc.) gesondert verhandelt wurden.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
beratungsschein, prozesskostenhilfe, scheidung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gerichtskostenrechung, Prozesskostenhilfe möglich Cosinus Schulden 10 27.05.2010 11:44
sie will die scheidung! bronnpower40 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 8 11.03.2010 20:00
Scheidung Saussente03 Allgemeine Fragen 2 15.05.2009 18:33
Scheidung und ALG 2 mayday112 Allgemeine Fragen 4 25.12.2008 11:23
Scheidung Bine ALG II 4 24.03.2006 22:07


Es ist jetzt 15:01 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland