Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  7
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.03.2011, 20:26   #26
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Zitat:
Teile der Arge schriftlich und nachweisbar mit, das deine Tochter nicht bereit ist Ihre Unterlage offen zulegen
Dazu müssen aber erst einmal beide mitteilen, daß sie nicht mehr vertreten(vertreten werden wollen).
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 22:11   #27
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Wer nach § 7 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 SGB II nicht mehr zur Bedarfsgemeinschaft gehört (sogar nicht mal "fiktiv", weil Kindergeld keine Rolle mehr spielt), kann auch nach § 38 nicht mehr vertreten werden.
Und nur ein Mitglied der Bedarfsgemeinschaft kann dem zuständigen Träger erklären, seine Interessen selbst wahrnehmen zu wollen.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 22:17   #28
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Biddy, solange man im Bescheid steht, ist man noch in der BG.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 23:05   #29
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Der Bescheid endet mit der Rechtsbehelfsbelehrung. Was danach kommt, sind die dem eigentlichen Bescheid angehängten Berechnungsbögen. Ich bin mir sicher, dass eine eventuelle Nennung im Berechnungsbogen (zum Beispiel, um einen evtl. Kindergeld an den Kindergeldberechtigten zu ermitteln) nicht bedeutet, dass die Person, die gar nicht mehr anspruchsberechtigt ist durch bedarfsd. Einkommen, zur Bedarfsgemeinschaft gehört.
Vorne im Bescheid können sie niemals stehen. Und ich denke auch nicht, dass es in den beiden Fällen, über die hier geschrieben wird hier im Thread, der Fall ist. Ich vermute, dass beide U-25 nicht mal im Berechnungsbogen stehen.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 23:09   #30
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Wenn es um ein Kind geht, wo kein Kindergeld übertragen werden darf, gehört es mit ausreichend eigenem Einkomen weder vorne noch hinten noch sonstwo in den Bescheid.

Oder: Wo steht es anders?

Zitat:
Wer nach § 7 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 SGB II nicht mehr zur Bedarfsgemeinschaft gehört (sogar nicht mal "fiktiv", weil Kindergeld keine Rolle mehr spielt),
könnte Wohngeld beantragen - aber nicht, solange er noch wo im ALG II Bescheid steht...

Aber, Biddy, jeder soll machen, wie er meint.

Der von mir beschriebene Weg ist jedenfalls der einfachste... gerade wenn SB sich nicht ans SGB II halten wollen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 23:33   #31
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.125
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Die 420 € sind die 287 € Regelleistung und der Mietanteil des Sohnes ... der Anspruch/Bedarf der Mutter wird doch gar nicht berührt (siehe Posting #7)! Die Mutter bekommt nur nicht mehr den Anteil des Sohnes mit überwiesen. Mit "Anspruch" meint ela1953 doch nicht den individuellen Bedarf der Mutter, sondern den Auszahlbetrag an die Mutter, auf deren Konto das Gesamt-Alg-II eingezahlt wurde.

Eben!

genau so ist es, gut dass ich nicht die einzige bin, die es versteht

Kiwi denkt vielleicht nicht daran, dass der Sohn ja vorher in der BG war
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 23:41   #32
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Zitat:
Wer nach § 7 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 SGB II nicht mehr zur Bedarfsgemeinschaft gehört (sogar nicht mal "fiktiv", weil Kindergeld keine Rolle mehr spielt),
könnte Wohngeld beantragen - aber nicht, solange er noch wo im ALG II Bescheid steht...
Derjenige kann nicht im Alg-II-Bescheid stehen mit über-bedarfsd. Einkommen.
Stehen denn die beiden, um die es hier im Thread geht, im Bescheid?
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 23:42   #33
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Zitat:
genau so ist es, gut dass ich nicht die einzige bin, die es versteht
Nee, biste nicht ;) Hatte ich ja auch schon geschrieben, nur versteht mich ja nie jemand *heul*

Nachtrag zu vorhin:
Seit der WoGG-Änderung zum 1.1.2009 können auch Kinder noch im Alg-II-Bescheid stehen und trotzdem Wohngeld beantragen, auch wenn ihnen noch einige Euro zur Bedarfsdeckung fehlen und sie eben deshalb noch (als nachrangige Leistung) ALG II beziehen ... bis dann Wohngeld als vorrangige Leistung bewilligt ist und sie über bedarfsdeck. Einkommen verfügen. Danach stehen viele Kinder trotzdem auch im Alg-II-Berechnungsbogen. Als weiteres Einkommen steht dann bei ihnen in der Spalte: Wohngeld. Zur Bedarfsgemeinschaft gehören sie trotzdem nicht, nur "fiktiv" halt wg. des zu errechnenden Kindergeldübertrags.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 23:59   #34
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Hier geht es aber nicht um jemanden, der fiktiv drin stehen müßte!

Man hätte ihn längst aus dem Bescheid nehmen müssen - komplett!

Zitat:
Kiwi denkt vielleicht nicht daran, dass der Sohn ja vorher in der BG war
???
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 00:36   #35
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Man hätte ihn längst aus dem Bescheid nehmen müssen - komplett!
Wo ist zu lesen, dass er im Bescheid steht?
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 02:56   #36
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Wo ist zu lesen, dass er im Bescheid steht?
Schau dir mal den Titel des Themas an:

Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 09:29   #37
esbe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.12.2010
Beiträge: 803
esbe esbe esbe
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

@ Kiwi + Biddy: Um die Frage zu klären, ob der Sohn weiterhin im Bescheid auftaucht und als BG-Mitglied gerechnet wird, wäre es sinnvoll, zu warten, bis die Themenerstellerin sich zu Wort melden statt sich hier zu "kabbeln" Ob er tats. zur BG gezählt wird oder sie es so deutet, weil ihr die 420 fehlen, das kann man ohne den Bescheid bzw Antwort von ihr nicht wirklich erkennen.
Und im Berechnungsbogen kann er tats. auftauchen - wg des Abzugs des Mietanteils.
__

Ich will mich aus eigener Kraft bewähren, ich will das Risiko meines Lebens selbst tragen, will für mein Schicksal verantwortlich sein. Sorge du, Staat, dafür, dass ich dazu in der Lage bin.
Ludwig Erhard, Bundeskanzler 1963-1966
esbe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 10:47   #38
Kikaka
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

-Der Sachverhalt ist so :
-Im neuen Bescheid taucht der Sohn nicht mehr zugehörig zur BG auf, der Verdienst des Sohnes ist aber angegeben und entsprechend "gegengerechnet "
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 10:53   #39
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.125
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Zitat von esbe Beitrag anzeigen
@ Kiwi + Biddy: Um die Frage zu klären, ob der Sohn weiterhin im Bescheid auftaucht und als BG-Mitglied gerechnet wird, wäre es sinnvoll, zu warten, bis die Themenerstellerin sich zu Wort melden statt sich hier zu "kabbeln" Ob er tats. zur BG gezählt wird oder sie es so deutet, weil ihr die 420 fehlen, das kann man ohne den Bescheid bzw Antwort von ihr nicht wirklich erkennen.
Und im Berechnungsbogen kann er tats. auftauchen - wg des Abzugs des Mietanteils.

Mein Sohn, ausgelernt, ohne Kindergeld, stand auch auf dem Berechnungsbogen mit drauf wegen des KdU-Anteils

Sogar mit einem von der SB festgelegten Einkommens, weil sie nicht die richtige "Zahle" für solche Eingaben kennt. Eine geforderte Lohnabrechnung habe ich selbstverständlich nicht abgegeben.

(Weiß jetzt nicht den richtigen Ausdruck dafür, habe aber von einer anderen SB gehört, dass die Eingabe eines GEhaltes in diesen Fällen nicht nötig ist)

WEgen des Kindergeldübertrags stand mein Sohn auch mit null Leistung im Berechnungsbogen - und durch SG abgesegnet, musste die GEhaltsabrechnung abgegeben werden. Und trotzdem konnte Wohngeld beantragt werden.

Und das wird bei der Einkommensprüfung mit berücksichtigt - erhöht also den KG-Übertrag.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 12:08   #40
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Zitat von biddy
Wo ist zu lesen, dass er im Bescheid steht?
Schau dir mal den Titel des Themas an:

Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?
Diese Antwort gerade von Dir, die weiß, wie viele "Kinder" nicht mehr zur BG gehören, dessen m.E. die überwiegende Mehrzahl der hilfebedürftigen Eltern sich nicht mal bewusst ist, weil das Hintergrundwissen fehlt, erstaunt mich sehr.

.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 12:22   #41
Kikaka
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

- Nun möchte man gerne noch wissen, ob die unterschiedlichen Betrachtungsweisen Kiwi /Biddy finanziell unterm Strich zu abweichenden Ergebnissen führen. Das der Sohn das Drittel an die Mutter abführt ,ob mit oder ohne Druck durch Arge, ist Fakt.
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 13:40   #42
Waldfee->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.09.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 27
Waldfee
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Meine Tochter erscheint mit einem fiktivem Einkommen auf dem Berechnungsbogen und der Einkommensüberhang wird auf den Rest der Familie verteilt.
Waldfee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 13:57   #43
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.125
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Zitat von Waldfee Beitrag anzeigen
Hallo alle miteinander,

ich habe gerade das gleiche Problem mit der Arge (seit neuesten Jobcenter):

meine Tochter (22) geht Vollzeit arbeiten und kann sich selbst versorgen, wohnt noch bei mir. Ich selbst gehe Teilzeit arbeiten und habe noch 2 andere Töchter (Schüler). Habe am 15.03. den Fortzahlungsantrag eingereicht und meine große Tochter als Mitglied der Haushaltsgemeinschaft angegeben, wg. dem Mietanteil, den sie ja selber zu zahlen hat.
Jetzt will die Arge gar nichts mehr bezahlen, bis ich sämtliche Abrechnungen von meiner Großen vorlege, die dies aber nicht will, weil sie ja auch keine Leistungen beantragt.
Gestern kam ein Brief von der Arge in dem steht, dass sie alles vorzulegen hat, weil sie in der Bedarfsgemeinschaft integriert ist und ihr Einkommen zum Gesamteinkommen zählt.
Ich dachte, Kinder mit eigenem Einkommen sind aus der BG rauszunehmen. Wieso ignoriert die Arge das denn?

Vielen Dank für Antworten im Voraus
Viele Grüße
Waldfee

Da musst du Widerspruch einlegen. Sie ist ber wohl aus der BG rausgenommen. Du hast sie aber als Haushaltsgemeinschaft eingetragen.

Da wird angenommen, dass ihr gemeinschaftlich wirtschaftet und ihr von der Tochter unterstützt werdet.

Da beträgt der Freibetrag nur der doppelte Regelsatz und KdU-Anteil.

Wenn deine Tochter nur den Mietanteil zahlt, sollte sie das dem Jobcenter mitteilen.

Ich habe bei meinem Sohn geschrieben, dass er mir den KdU-Anteil zahlt und ansonsten seinen Lebensunterhalt selbst organisiert. Lebensmittel kauft, seine Wäsche macht usw. - wie in einer WG

Das hat geklappt.

Ein fiktives Einkommen, um auf dich übertragen zu können, darf auch nicht genommen werden.

Da die ein fiktives Einkommen nehmen, ist ja klar, dass deine Tochter keine Abrechnung abgegeben hat. Also schon ein Zeichen, dass sie dich nicht unterstützt.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 15:18   #44
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

@Waldfee

Wärst Du so lieb und würdest einen separaten Thread aufmachen, damit die beiden Fälle nicht durcheinanderlaufen? So behalten wir alle und Du auch den Überblick und Dir kann besser geholfen werden, weil Du dann als Threadersteller mit Deinen Fragen im Mittelpunkt stehst ;)

Und könntest Du dann in diesem Thread auch mal den hierzu:
"Meine Tochter erscheint mit einem fiktivem Einkommen auf dem Berechnungsbogen und der Einkommensüberhang wird auf den Rest der Familie verteilt" gehörenden Berechnungsbogen einstellen? Dann kann man mal rübergucken.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 16:44   #45
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Zitat von esbe Beitrag anzeigen
@ Kiwi + Biddy: Um die Frage zu klären, ob der Sohn weiterhin im Bescheid auftaucht und als BG-Mitglied gerechnet wird, wäre es sinnvoll, zu warten, bis die Themenerstellerin sich zu Wort melden statt sich hier zu "kabbeln" Ob er tats. zur BG gezählt wird oder sie es so deutet, weil ihr die 420 fehlen, das kann man ohne den Bescheid bzw Antwort von ihr nicht wirklich erkennen.
Und im Berechnungsbogen kann er tats. auftauchen - wg des Abzugs des Mietanteils.

Eben. Wobei eins sowieso blöd ist, wenn jemand für einen dritten fragt, und dann nicht klar sagen kann, was Sache ist.

Wenn man helfen will, muß man schon klar schreiben, was Sache ist...und notfalls bei dem Hilfesuchende nachfragen.

Und da der nicht Bescheid weiß, am besten gleich dessen Bescheid anonymisiert einstellen.

Nur dann kann man sich wirklich ein Bild machen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 17:17   #46
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.125
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Zitat von Kikaka Beitrag anzeigen
-Der Sachverhalt ist so :
-Im neuen Bescheid taucht der Sohn nicht mehr zugehörig zur BG auf, der Verdienst des Sohnes ist aber angegeben und entsprechend "gegengerechnet "
Gegenrechnen des Lohns des Sohnes darf nicht sein.

Bei meinem Sohn und mir wurde auch das Einkommen meines Sohnes eingetragen auf dem Berechnungsbogen.

Allerdings ein fiktives, da er ja nicht verpflichtet ist, irgendwelche Angaben zu machen. Laut SB muss sie da was eintragen, weil sie sonst die KdU nicht ausrechnen kann. Gibt aber für solche Fälle einen anderen Schlüssel. Abgeben brauchte mein Sohn aber nichts, obwohl er einen höheren Verdienst hat, wie der Sohn deiner Bekannten.

Wir haben aber darauf bestanden, dass wir keine Haushaltsgemeinschaft sind. Das machen die Jobcenter gerne, wenn jemand aus der BG fällt.

Wir haben dem Jobcenter mitgeteilt, dass mein Sohn nur den KdU-Anteil trägt und sein Leben selbstständig meistert. Er verpflegt sich selber, wäscht seine Wäsche usw. Wie in einer WG.

Geändert in WG, danke Erolena

Bei Haushaltsgemeinschaft gibt es als Freibetrag nämlich nur den doppelten Regelsatz und die KdU. (wobei ich den vollen Satz zugrunde legte, mein Jobcenter aber die 287 Euro) Hat er dann mehr Einkommen darf aber nur die Hälfte des "zu viel" an die Familie übertragen werden.

Allerdings sehe ich bei 900 Euro netto nicht, dass da was zu übertragen wäre.

Denn erst muss das Einkommen bereinigt werden. Von den 900 Euro netto gehen mindestes 240 Euro Freibetrag runter, so dass der Sohn nur noch 660 Euro bereinigtes Einkommen hat.

Doppelter Freibetrag ist 574 und die 133 KdU-Anteil komm ich schon auf 707 Euro.

Das beste wäre tatsächlich, wenn du an den Bescheid kommen kannst und den hier abtippst oder einscannst.

Mir war es auch egal, ob ein Einkommen meines Sohnes in dem Berechnungsbogen stand. Mir kam es ja darauf an, dass nichts an mich übertragen wird.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 17:36   #47
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
Wir haben dem Jobcenter mitgeteilt, dass mein Sohn nur den KdU-Anteil trägt und sein Leben selbstständig meistert. Er verpflegt sich selber, wäscht seine Wäsche usw. Wie in einer BG
Du meinst wie in einer WG.

Ich weiß nicht, warum die ARGE behauptet, dass Volljährige ohne Kindergeld im Bogen auftauchen müssen. Das Jobcenter kann für die 2köpfige "Restfamilie" einfach 2/3 der Miete als Kosten der Unterkunft eintragen und gut ist es. Das müsste doch zu schaffen sein.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 17:53   #48
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.125
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Du meinst wie in einer WG.

Ich weiß nicht, warum die ARGE behauptet, dass Volljährige ohne Kindergeld im Bogen auftauchen müssen. Das Jobcenter kann für die 2köpfige "Restfamilie" einfach 2/3 der Miete als Kosten der Unterkunft eintragen und gut ist es. Das müsste doch zu schaffen sein.

Ja, ich meine WG - habs geändert, danke.

Das behauptet ja meine SB. Sie hätte ein fiktives Gehalt eingetragen und verlangte aber eine GEhaltsabrechnung.

Ich stand dann auf dem Standpunkt, wenn sie es mit einem fiktiven Gehalt ausrechnen kann, braucht sie auch in Zukunft nicht das korrekte.
Eine andere SB des selben Jobcenters meinte dann, dass die Eingabe des Lohns nicht notwendig ist. "Die braucht nur mit xxxx zu schlüsseln"
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 18:38   #49
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

Zitat:
Ich weiß nicht, warum die ARGE behauptet, dass Volljährige ohne Kindergeld im Bogen auftauchen müssen. Das Jobcenter kann für die 2köpfige "Restfamilie" einfach 2/3 der Miete als Kosten der Unterkunft eintragen und gut ist es. Das müsste doch zu schaffen sein.
Ist es auch- war bei mir gar kein Problem!
Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
Laut SB muss sie da was eintragen, weil sie sonst die KdU nicht ausrechnen kann.
Dann solllte sie mal meinen SB fragen, wie der das macht

Bei mir steht ein Drittel der KDU - Ente

Zitat:
Wir haben dem Jobcenter mitgeteilt, dass mein Sohn nur den KdU-Anteil trägt und sein Leben selbstständig meistert. Er verpflegt sich selber, wäscht seine Wäsche usw. Wie in einer WG.
Ich auch

Als die damals meine Kinder rausgenommen haben, waren sie im ersten Bescheid auch fiktiv noch in der Berechnung drinnen, mit geschätztem Einkommen (das was sie zuletzt hatten) - ging nicht anders, hieß es.

Hab ich nicht akzeptiert...

und siehe da, er konnte es dann plötzlich doch anders! Sogar in meinem Beisein... ruckzuck!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 18:51   #50
Kikaka
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Wieviel muß Sohn von 900 Netto in BG leisten ?

-So, nachdem Ich eine gute Woche gebraucht habe, die Bekannte telefonisch zu erreichen, Sie auch Ihren Bescheid "verlegt " hat, möchte Ich mich zum Thema verabschieden. Mir wurde noch mitgeteilt, weitere Verdienstbescheinigungen bräuchten zukünftig nicht vorgelegt werden, da der Verdienst der Arge ja jetzt bekannt sei.
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
leisten, netto, sohn, wieviel

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was kann ich mir leisten in diesem Fall? Seven Allgemeine Fragen 27 24.09.2008 14:44
Maßnahme 60 Netto deus_lo_vult Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 11 13.07.2008 13:15
Rückzahlungen leisten müssen? med789 ALG II 1 08.07.2008 18:34
170 Euro Netto....... caro18805 Ein Euro Job / Mini Job 6 06.05.2008 05:51
Kann ich mir die Miete leisten? Bildungsgutscheinrechner? Skarven Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 2 05.09.2007 14:35


Es ist jetzt 04:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland