Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  22
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.02.2011, 18:12   #26
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

hier wäre es mal gut, wenn der § 36 SGB XII genauer betrachtet wird. Da steht drin, dass eine Vermutung nicht gestellt werden darf, wenn der Behinderte durch die andere Person versorgt wird und dadurch eine Verschlechterung oder auch Abhängigkeit von Dritten vermieden werden kann.

Ich habe leider dazu noch nicht ein Urteil gefunden.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 18:18   #27
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

Eben: Sie kümmert sich ja nur so um ihn weil es sonst niemand tut...würde ihm jemand eine Wohnung und den Umzug organisieren und wäre die Pflege sicher gestellt, könnte er ja ausziehen...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 20:06   #28
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Soweit ich weiß, liest doch die Presse auch den Sozialticker. Ich kann sowas nicht formulieren, sonst hätte ich das schon gemacht.
Danke Geli, das wusste ich nicht.
Werde mich mal dransetzen und versuchen, das Ganze in komprimierter Form einzustellen.
Wäre es sinnvoll, wenn man den Wohnort von ralsom anführt?
Auf der Landkarte kann ich das nicht zuordnen.
lG
Christine
  Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 20:17   #29
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

öhm - schon gefragt, ob das überhaupt gewünscht ist die Öffentlichkeit einzuschalten?
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 20:25   #30
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

Ich hab auch im anderen Thread schon gesagt: Sozialgeld beantragen und einen Schwerbehinderungsausweis. Mehrgleisig fahren.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 20:26   #31
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

Ich denke auch, ohne ihr Einverständnis sollte nichts verbreitet werden... es schleichen sich schnell Fehler ein, die für Ärger sorgen könnten.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 20:28   #32
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

Mehrgleisig ist klar- aber wenn man weiß, was der richtige Weg ist, wärs sinnvoller - es ist ja schnelle Hilfe notwendig...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 20:32   #33
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

Ich hab ihr auf jeden Fall gesagt, sie soll einen Antrag auf Vorschuß abgeben...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 20:50   #34
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

Zitat:
öhm - schon gefragt, ob das überhaupt gewünscht ist die Öffentlichkeit einzuschalten?
Selbstverständlich muss da erst gefragt werden, aber wenn ja, kann man das ja machen. Christine kann den Text dann ja ralsom zeigen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 21:08   #35
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

Wut ist ein schlechter Ratgeber.

Danke nordlicht, bei so manchen Dingen bin ich sehr dünnhäutig mit Tendenz zur Hitzköpfigkeit!
Wenn @ralsom reinschaut, soll sie dann entsprechend grünes oder rotes Licht geben.
Klar würde ich nie etwas ohne vorheriges OK unternehmen, das wäre respektlos.
Aber in der ersten Erregung hab' ich hier gleich losgehämmert...

lG
Christine
  Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2011, 23:07   #36
deutschlandmeinetrauer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.01.2011
Beiträge: 55
deutschlandmeinetrauer
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

Auch wenn ich dafür vielleicht gerügt werde, dann bitte entfernen:

Brauchen auch Sie Hilfe? BILD kämpft für Sie - BILD kämpft für Sie! - Bild.de
deutschlandmeinetrauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2011, 00:06   #37
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

Zitat von Christine Vole 2010 Beitrag anzeigen
Wut ist ein schlechter Ratgeber.

Danke nordlicht, bei so manchen Dingen bin ich sehr dünnhäutig mit Tendenz zur Hitzköpfigkeit!
Wenn @ralsom reinschaut, soll sie dann entsprechend grünes oder rotes Licht geben.
Klar würde ich nie etwas ohne vorheriges OK unternehmen, das wäre respektlos.
Aber in der ersten Erregung hab' ich hier gleich losgehämmert...

lG
Christine
weiß ich doch das Du helfen willst.
Sag Bescheid wenn Du Hilfe brauchst.

Ich denke ralsom hat erst einmal reichlich zu tun und wird sich erst später wieder melden.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2011, 11:56   #38
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
hier wäre es mal gut, wenn der § 36 SGB XII genauer betrachtet wird. Da steht drin, dass eine Vermutung nicht gestellt werden darf, wenn der Behinderte durch die andere Person versorgt wird und dadurch eine Verschlechterung oder auch Abhängigkeit von Dritten vermieden werden kann.

Zitat:
Soweit nicht gemeinsam gewirtschaftet wird oder die nachfragende Person von den Mitgliedern der Haushaltsgemeinschaft keine ausreichenden Leistungen zum Lebensunterhalt erhält, ist ihr Hilfe zum Lebensunterhalt zu gewähren. Satz 1 gilt nicht für nachfragende Personen,

die im Sinne des § 53 behindert oder im Sinne des § 61 pflegebedürftig sind und von in Satz 1 genannten Personen betreut werden; dies gilt auch, wenn die genannten Voraussetzungen einzutreten drohen und das gemeinsame Wohnen im Wesentlichen zu dem Zweck der Sicherstellung der Hilfe und Versorgung erfolgt.
Das Problem ist aber, daß nach Ansicht der Ämter eben ein Einstehen aufgrund persönlicher Bindung im Vordergrund steht...obwohl er pflegebedürftig ist.

Wie beweist man also, daß man zwar bereit ist in gewissem Umfang einzustehen, aber eben nur begrenzt, also, freiwillig, soweit man sich dazu in der Lage fühlt - und auf keinen Fall finanziell?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2011, 12:49   #39
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

So, soll euch ausrichten daß sie im Moment keine Zeit hat, hier zu posten, denn:

1. Jobcenter wird in den nächsten Tagen Ablehnungsbescheid schicken. Er soll Grundsicherung beantragen.

Verstehe ich nicht, denn die müßten seinen Antrag doch weiterleiten an die zuständige Stelle?

Grundsicherung wird aber voraussichtlich auch abgelehnt...

2. Hab ihr gesagt sie muß sich per FAX mit der Krankenkasse in Verbindung setzen - wegen Antrag Notfallversorgung -

Künstliche Ernährung ist notwendig - aber er kriegt sie nicht mehr.
Chemo ist notwendig, aber er kriegt sie nicht mehr.
Pflegedienst ist notwendig - aber er kommt nicht mehr.

Die sollen die Kostenübernahme wenigstens schriftlich ablehnen, daß er Widerspruch einlegen kann.

3. Sie wird ihm nun kündigen...

4. Sie muß sich erkundigen, wie lange sie ihn noch ohne Ernährung in seinem Zimmer lassen kann, ohne daß Lebensgefahr besteht - wann sie ihn zwangsweise ins Krankenhaus bringen lassen kann.

5. Sie muß ihm einen guten Anwalt suchen, der sich mit der Unterstellung eäG auskennt.

Leider ist es so: Er kann selbst nichts unternehmen - Depressionen lähmen ihn... sie kann also nicht jede Hilfe einstellen - aber das interessiert die Ämter nicht!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2011, 13:15   #40
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

Jobcenter muss den Antrag umdeuten bzw. an die zuständige Behörde weiterleiten!

Antrag auf Leistungen zur Teilhabe mit Verweis auf § 14 SGB IX.

Das dauert nur alles viel zu lang. Eigentlich müsste sofort eine Zusage der Kostenübernahme von einer Stelle erfolgen. Was ist mit dem Sozialministerium? Interessant wäre auch der Amtsarzt.

Wegen der Einweisung - am besten den Notarzt anfordern und ihn entscheiden lassen. Hier muss sie auch aufpassen wegen unterlassener Hilfeleistung. Sie kennt die Umstände und weiß das sie weder Pflege noch Versorgung alleine bewältigen kann. Unterlässt sie es Hilfe für ihn zu besorgen - Notarzt eben - dann könnte sie einen mitkriegen. Vor allem wenn wirklich was passiert und das Amt verklagt werden sollte.

Bitte vorsichtig mit der Magensonde sein. Wenn es auch "nur" ein Schlauch ist - das muss alles gereinigt und beaufsichtigt werden.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2011, 13:49   #41
Ralsom
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.09.2006
Beiträge: 421
Ralsom
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

So ... zwischen den vielen Telefonaten und Schreiben und Nachdenken will ich jetzt hier mal eine Rückmeldung geben.
Kiwi hat euch ja schon das Neuste berichtet, dass jetzt die komplette Versorgung eingestellt ist. @nordlicht22: er hat aber keine Magensonde, sondern einen Port. Das ist alles in Ordnung erstmal, nur die Nadel muss eigentlich nach ein paar Tagen gewechselt werden. Er ist auch nicht bettlägerig und völlig schwach (noch nicht). Denke, er weiss auch selbst, wann er Notarzt oder eine Einweisung ins Krankenhaus braucht. Aber Krankenhaus und Pflegeeinrichtung will er auf keinen Fall. Er will ungedingt hier in seinem häuslichen Umfeld bleiben.
Irgendjemand schrieb: mehrgleisig fahren. Das ist auch erfolgt, aber es führt auch dazu, dass einer die Verantwortung auf den anderen schiebt. Die Pflegeversicherung hat Pflegebedarf festgestellt, aber unterhalt des Zeitlimits, d. h. keine Pflegestufe 1. Antrag auf Hilfe zur Pflege beim Landkreis ist ausgefüllt und muss nur noch raus. Rentenversicherung hat abgelehnt (aber das hatte ich im Eingangbeitrag schon geschrieben). Krankenkasse hat Antrag auf freiwillige Weiterversicherung rausgeschickt - ist aber noch nicht hier angekommen.
Die Vorsprache bei der Sozialhilfe/Grundsicherung gilt als Antragstellung. Ich denke, dass vor allem da jetzt Druck gemacht werden muss. Und das JobCenter wird heute auch noch ein Schreiben bekommen.
Antrag auf Hilfe durch die Deutsche Krebshilfe/Härtefond hat er, muss nur noch bestätigt werden, das soll der Anwalt heute bestätigen.
Werde die Informationen des Vormittags jetzt mal mit dem Betreffenden besprechen und sehen, wie er sich jetzt weiter entscheidet.
Melde mich also erstmal zum ab und melde mich dann heute später noch mal.
Achja - wegen Öffentlichkeit. Presse habe ich keine Zeit und keine Lust drauf. Denke, dass das auch wieder eine Menge Kraft und Ärger bedeutet, die man zielgerichteter einsetzen kann. Wenn, dann würde ich mich eher an den Bürgermeister, die Abgeordneten oder die Kirche/soziale Einrichtungen wenden. Hier auf dem Dorf ist sowas manchmal eher von Vorteil, da die Leute sich untereinander kennen, verwandt und verschwägert sind.
Ralsom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2011, 14:56   #42
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

Danke für die Rückmeldung. Beruhigend das es ihm soweit gut geht. Ich würde auch nur sehr ungern aus der vertrauten Umgebung raus und schon gar nicht in so ne Klinik.

Was mir noch eingefallen ist - BürgerbeauftragteR.

Die prüfen den gesamten Vorgang. Könnte also sehr nützlich sein, um irgendwann Ordnung in das Chaos zu bekommen und "vergessene" Leistungen zu erhalten.

Schaut euch mal das Persönliche Budget an. Wer das selbst verwalten kann hat dadurch meist wirklich mehr Freiheiten.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2011, 15:29   #43
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

Bürgerbeauftragter, gibts den auch in Niedersachsen?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2011, 15:57   #44
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Bürgerbeauftragter, gibts den auch in Niedersachsen?
schau mal hier

http://www.ombudsman.europa.eu/de/atyourservice/regionalombudsmen.faces

in Niedersachsen nennt sich das anders, verbirgt sich ungefähr das Gleich hinter. Wir haben in Schleswig Holstein eine sehr engagierte Bürgerbeauftragte.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2011, 16:11   #45
Ralsom
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.09.2006
Beiträge: 421
Ralsom
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

neue - schlechte - Neuigkeiten: habe eine zweite anwaltliche Meinung eingeholt. Demnach gibt es neuerliche richterliche Entscheidungen (und ich erinnere mich darüber auch einen Beitrag von Martin hier gelesen zu haben) dass bei gemiensamem Umzug immer eine Einstands- und Bedarfsgemeinschaft angenommen wird. Das eine Wohngemeinschaft zusammen in eine andere Wohnung zieht ist ein Indiz für Einstandsgemeinschaft. Aus Wohngemeinschaften kann man scheinbar nur getrennt in verschiedene Wohnungen ziehen. Die Logik ist mir zwar völlig wiedersinnig - zumal es für einen Wohnungswechsel ja durchaus nachvollziehbare Gründe gab (Schimmel und Schäden in der Wohnung). Aber Gerichte sehen das wohl anders.
Der zweite Bereich, der schwierig werden würde, bezieht sich auf die Pflegebedürftigkeit. In reinen Wohngemeinschaften ist es nicht üblich, dass der Mitbewohner Pflegetätigkeiten übernimmt. Auch das ist auf den ersten Blick logisch. Aber in diesem Fall war ja einfach keiner da, der für ihn die Wäsche aufhängt und ihm die Einkäufe erledigt. Dem JobCenter war die Situation aber schon seit der Diagnose im August bekannt.
Sieht derzeit alles ziemlich ausweglos aus.
Ralsom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2011, 16:22   #46
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

shit - klingt gar nicht gut

was ist denn, wenn Du ab sofort nichts mehr machst? Das Amt muss ja irgendwie die Versorgung und Pflege sicher stellen.

Bei Urteilen gehe ich immer von Einzelfallentscheidungen aus. Er ist ja auf irgendeine Hilfe angewiesen und da würde ich mich auf den § 36 SGB XII berufen. Wenn Du ihn nicht unterstützen würdest, müsste er irgendwann in ein Krankenhaus oder Pflegeheim bzw. würde die häusliche Pflege um einiges mehr kosten.

Es ist schon irgendwie verständlich das ein gemeinsamer Umzug solche Vermutungen aufkommen lässt. Wobei - warum eine gute funktionierende WG und einen verlässlichen Mieter auflösen, um dann evt. einen Mietnomaden und Stänkerer zu bekommen? Ich würde wohl auch eher das altebewehrte vorziehen und mit dem WG Partner umziehen.

Was würde denn passieren, wenn ihr eine HG angeben würdet? Schaut Euch bitte die Hilfe zur Pflege und das persönliche Budget an. Vielleicht findet ihr da die Lösung auf Dauer.

Gibt es wegen der KK schon Neues?
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2011, 16:35   #47
Ralsom
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.09.2006
Beiträge: 421
Ralsom
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

@nordlicht: denke, dass genauso ein Antrag auf Grundsicherung am meisten Sinn macht. Hier wird wenigstens die Pflegebedürftigkeit berücksichtigt. Eine Haushaltsgemeinschaft sind wir jedoch nach meiner Kenntnis trotzdem nicht.
Die Krankenkasse sagt, dass er sofort wieder krankenversichert ist, wenn der Antrag auf Freiwillige Weiterversicherung gestellt ist. Der Eingang der Zahlung sei dafür nicht erheblich. Kann ich aber kaum glauben, bzw. ist erstmal wieder nur eine telefonische Auskunft und schriftlich hätten sie es geschickt - wahrscheinlich morgen im Briefkasten - mal schauen.
Hab so langsam die Faxen dicke. Mein Kopf ist dicht und ich bin kaum noch zum Denken in der Lage.
Ralsom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2011, 17:06   #48
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

Zitat:
was ist denn, wenn Du ab sofort nichts mehr machst?
Dann gibt es irgendwann eine Anklage wegen unterlassener Hilfeleistung, wenns anfängt zu stinken... sorry, aber so ist es leider!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2011, 17:57   #49
groth->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.10.2008
Beiträge: 153
groth
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

Zitat von Ralsom Beitrag anzeigen
Der Eingang der Zahlung sei dafür nicht erheblich. Kann ich aber kaum glauben, [...]
Bei ALG II/SGB II -und wohl auch bei SGB XII(?)- kann man auch bei Nichtzahlung nicht gekündigt werden (noch selber kündigen). Trotz Ruhen der Leistungen müssen akute Erkrankungen und Schmerzzustände nach § 16 Abs. 3a SGB V behandelt werden.
§ 16 SGB V Ruhen des Anspruchs
Googeln etwa nach
ruhen leistungen krankenversicherung
ergibt Treffer auf dem Portal einer Rentenberatung oder bei einem SV-Fachberater Ulrich Männing.
Antrag auf Beitragsfreistellung bei der Krankenkasse einreichen
__

READ ME: sanktionsstudie.de -- 129€ haben wir zum essen, aber wieviel (futter)geld bekommt man für 1 diensthund o. wieviel der für unsereiner vielzitierten steuergelder kostet uns gar ein dienstpferd -- aus den trümmern der verzweiflung bauen wir unseren charakter -- rächdschraipfähler sind gewollt, denn sie erhöhen die aufmerksamkeit -- ich kenne keinen hartzi, der noch ein auto hat, die haben alle schon fahrer -- please!: das-dass.de für bessere PISAwerte
groth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2011, 19:43   #50
Ralsom
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.09.2006
Beiträge: 421
Ralsom
Standard AW: Leistungsentzug und keine KV bei Krebs

@groth: genau das hat grade sein Anwalt auch gesagt. Allerdings steht dort auch, das Ruhen endet, wenn der Versicherte hilfebedürftig im Sinne des zweiten oder zwölften Buches ist. Aber das ist er ja angeblich nicht, sonst müsste ja ALG II oder Grundsicherung zahlen.
Werde morgen früh mit der Krankenkasse telefonieren. Wenn die nicht einlenken, wird der Anwalt morgen mittag einstweilige Anordnung beim Sozialgericht beantragen.

Ansonsten hat der Anwalt Widerspruch gegen die Rentenversicherung eingereicht. Nicht gegen die Feststellung der Erwerbsfähigkeit, sondern gegen den Zeitpunkt der Feststellung. Ginge der durch, hätte er zumindestens ein wenig EU-Rente (und wäre krankenversichert?)
Er schreibt auch an die Arge, dass die den Antrag jetzt sofort an die Grundsicherung weiterleiten.

Soweit erstmal zu den ersten Schritten von heute.
Ralsom ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
krankenversicherung krebs, krebs, leistungsentzug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fehlende Untermieterlaubnis - Leistungsentzug? fronten KDU - Miete / Untermiete 7 24.03.2011 11:48
Leistungsentzug mit Verweis auf Wohngeld/Kinderzuschlag Ahasveru Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 17 03.09.2010 14:21
Leistungsentzug von ALG2 BiBa87 U 25 9 05.03.2009 12:04
Androhung gesamter Leistungsentzug. Atlantis Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 08.01.2009 20:28
Leistungsentzug was soll ich tun? Nemesis11 U 25 14 16.03.2008 21:11


Es ist jetzt 23:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland