Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zusammenzug zweier Alleinerziehender

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.06.2012, 14:42   #1
Solene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 71
Solene
Standard Zusammenzug zweier Alleinerziehender

Frau, alleinerziehend mit 3 Kindern, 2 davon pflegebedürftig und Mann, alleinerziehend mit 1 Kind wollen auf Dauer zusammenziehn wegs Beziehung, also nicht WG, sondern schon als Familie.

Frau und Mann sind beide im Alg2-Bezug, sie ist aus der Vermittlung raus wegs nicht vorhandener Kinderbetreuung und eben auch der pflegebedürftigen Kinder, ist selbst gesundheitl. eingeschränkt, er ist momentan ebenfalls aus der Vermittlung raus wegs nur 4 stündiger Kinderbetreuung am tag und ist ebenfalls gesundheitlich eingeschränkt, evtl. besteht Erwerbsunfähigkeit (ist noch nicht überprüft). Beide Alleinerziehenden wohnen mit den jeweiligen Kids in je ihrer eigenen Wohnung. Verlobung steht demnächst an und dann soll auch zusammengezogen werden (also nicht sofort, aber wohl bis zum Herbst).

Wie läuft das dann alles? Ist das dann eine einzige BG? Daß die Alleinerziehendenmehrbedarfe wegfallen ist klar, aber wie ist das mit den Regelsätzen, Umzugskosten, Mietkaution und Vermittelbarkeit (beider Alleinerziehender) ?
Solene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2012, 00:56   #2
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.329
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Zusammenzug zweier Alleinerziehender

Hallo Solene,

Zitat:
Wie läuft das dann alles? Ist das dann eine einzige BG? Daß die Alleinerziehendenmehrbedarfe wegfallen ist klar, aber wie ist das mit den Regelsätzen, Umzugskosten, Mietkaution und Vermittelbarkeit (beider Alleinerziehender) ?
traut sich wohl keiner zu antworten, dass die Überlegung als "Familie" zusammen zu ziehen, keine besonders gute Idee ist unter diesen Umständen...

Ich schreibe nur mal wie ich das so aus rein logischen Erwägungen sehe, Alleinerziehend sind sie dann sowieso nicht mehr, das hast du schon richtig erkannt.

Sie wollen ja wie du schreibst auch offiziell als "Familie" in Erscheinung treten, dann wird man sie auch als Familie im SGB II in EINE gemeinsame BG packen, mit allen Konsequenzen.
Denn niemand wird annehmen, dass man sich NICHT auch gemeinsam um die vorhandenen Kinder kümmert, auch wenn es nicht die "leiblichen" sind.

Regelsatz pro Erwachsenem = 90 % = 337 €, die Sätze für die Kinder ändern sich nicht, sind ja altersabhängig die Gleichen wie vorher auch.

Aktuell zählen BEIDE als erwerbsfähig (nehme ich an), falls die Frau offizielle Pflegeperson ist (Pflegestufe für die beiden Kinder ???) ist ihr zwar eine Arbeits-Aufnahme (wahrscheinlich) nicht zumutbar, das gilt dann aber NICHT automatisch auch für den Partner.

Die Erwerbsfähigkeit wäre eventuell über einen entsprechenden EM-Renten-Antrag abzuklären, bis dahin ist er als Erwerbsfähig anzusehen und kommt in die Vermittlung, denn EINE Betreuungs-Person für ALLE Kinder (auch die des Partners mit dem man zusammen in einem Haushalt wohnt) wird vom Amt als ausreichende Kinder-Betreuung angesehen.

Zu den Umzugskosten /Kaution usw. kann ich nicht viel sagen, vermute aber, dass es sich da um "Privatvergnügen handelt", da der Umzug ja nicht zwingend notwendig ist /wäre (sie haben ja aktuell offenbar alle ein Dach über dem Kopf)...

Darüber sollte man jedenfalls rechtzeitig mit dem dann FÜR ALLE zuständigen JC mal intensiv reden und die notwendigen Anträge unbedingt rechtzeitig schriftlich stellen.

Sind wie schon geschrieben NUR so meine Gedanken dazu, käme für mich aktuell so nicht in Frage, gibt auf jeden Fall jede Menge Stress mit dem Amt und deutlich weniger Geld für die gesamte Familie.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alleinerziehender, zusammenzug, zweier

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zusammenzug zweier Mädels Knoedels Allgemeine Fragen 27 11.06.2012 14:27
Mehrbedarf Alleinerziehender med789 ALG II 3 21.11.2011 13:09
RBM Maßnahme bei alleinerziehender Mutter Gerolda Allgemeine Fragen 5 08.05.2010 22:41
Kinderbetreuung bei alleinerziehender Mutter Zwergenmama Allgemeine Fragen 4 15.02.2008 19:29


Es ist jetzt 04:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland