Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Erstattung der Kosten für mehrtägige Klassenfahrten

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.10.2011, 12:53   #1
summertime->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.03.2008
Beiträge: 56
summertime
Standard Erstattung der Kosten für mehrtägige Klassenfahrten

Hallo,
war heute auf dem Amt und wollte den Antrag für die Erstattung der Kosten für mehrtägige Klassenfahrten abgeben. Als erstes wurde mir gesagt, das wär das falsche Formular, seit Mai gibts da andere. Gut , dann wollt ich das andere haben, dafür musst ich natürlich zuerst zu ner anderen Bearbeiterin. Die guckt sich mein Formular an, stellt fest, die Klassenfahrt ist ja schon vorbei, könnte ich vergessen, nachträglich gibts nichts.
Hab ich mich da jetzt zu schnell abwimmeln lassen? Wieso gibts das nicht mehr nachträglich? Hab im SGBII nachgeguckt, nirgendwo den Satz gefunden, dass das vorher beantragt werden muss.
Hab ich noch ne Chance das Geld nachträglich zu kriegen?
summertime ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2011, 13:34   #2
Faibel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.01.2009
Beiträge: 866
Faibel Faibel Faibel Faibel
Standard AW: Erstattung der Kosten für mehrtägige Klassenfahrten

schau mal hier >
Hartz IV: Kosten für Klassenfahrt können nachträglich geltend gemacht werden | bafoeg-aktuell.de News

vielleicht hilft das ja
__

Wer getrieben ist und aus der Tiefe des Schmerzes handelt, macht selten bella figura. Daran ist nicht er, daran sind die Täter schuld.
Faibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2011, 19:38   #3
Lecarior
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2011
Ort: Öerkenschwiek
Beiträge: 2.364
Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior
Standard AW: Erstattung der Kosten für mehrtägige Klassenfahrten

Das ist inzwischen überholt. Klassenfahrten laufen inzwischen über Bildung und Teilhabe (§ 28 Abs. 2 SGB II). Diese Leistungen sind aber gesondert zu beantragen (§ 37 Abs. 1 Satz 2 SGB II), sodass auch die Argumentation des BSG nicht mehr greift.

Hier ist es so, dass der Antrag auf den ersten des Monats zurückwirkt, in dem er gestellt wurde (§ 37 Abs. 2 Satz 2 SGB II). Sofern das Zahlungsziel der Kosten im September oder vorher war, sehe ich keine Chance mehr. Aber auch, wenn man durch die Rückwirkung noch "im Spiel" ist, ist de jure keine Erstattung möglich. Denn die Leistung wird durch Sach- und Dienstleistungen erbracht (§ 29 Abs. 1 Satz 1 SGB II). Für eine Erstattung (Geldleistung) gibt es hinsichtlich der Klassenfahrten keine Rechtsgrundlage mehr; die Übergangsregelung des § 77 Abs. 8 und 9 SGB II greift hier nicht mehr. Das Jobcenter müsste also an die Schule leisten und von der müsste man sich dann den selbst getragenen Betrag wiederholen.

Momentan machen wir es in der Praxis so, dass die Leistungen trotzdem an den Antragsteller erstattet werden, wenn er die Aufwendungen bereits getragen hat. Schlicht und ergreifend deshalb, um die Fälle endlich vom Tisch zu bekommen. Aber mit der Konsequenz, dass die Bescheide hinsichtlich der Art und Weise der Erbringung rechtswidrig sind.

/EDIT
Eine Möglichkeit gibt es noch: Bekommt dein Kind Wohngeld oder Kinderzuschlag, summertime? In dem Fall würde der Antrag auch rückwirkend noch Geltung bekommen (§ 5 Abs. 1 BKGG). Eine Erstattung ist aber trotzdem rechtlich nicht möglich.

Gruß,
L.
Lecarior ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 07:40   #4
summertime->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.03.2008
Beiträge: 56
summertime
Standard AW: Erstattung der Kosten für mehrtägige Klassenfahrten

ok, danke euch. Dann hab ich wohl keine Chance mehr , das Geld zu bekommen. Meine Tochter kriegt kein Wohngeld oder Kinderzuschlag.
Das Problem war, dass die Klassenfahrt in der zweiten Woche nach den Ferien war. Ich habs irgendwie versäumt, ihr das Formular in der ersten woche mitzugeben, davor warn ja Ferien, also ging nichts mit Unterschrift der Schule. Ich meine aber mich zu erinnern, dass ich auch früher schonmal das Geld nachträglich gekriegt hab.
Aber wenn sich das jetzt geändert hat, kann man wohl nichts machen. Beim nächsten Mal weiß ichs besser und stell den Antrag vorher.
summertime ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 08:01   #5
hanni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: München
Beiträge: 1.348
hanni hanni hanni hanni hanni hanni hanni
Standard AW: Erstattung der Kosten für mehrtägige Klassenfahrten

Frage: hat die Schule einen Förderverein?

Bei mir ist in jedem Schrieb der Schule der Passus

"falls Sie Unterstützung bei der Finanzierung benötigen, wenden Sie sich bitte an unseren Förderverein"

Wäre zumindest einen Versuch wert, oder?
hanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 08:45   #6
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Erstattung der Kosten für mehrtägige Klassenfahrten

Zitat:
war heute auf dem Amt und wollte den Antrag für die Erstattung der Kosten für mehrtägige Klassenfahrten abgeben. Als erstes wurde mir gesagt, das wär das falsche Formular, seit Mai gibts da andere.
Bist Du von Deinem Jobcenter eigentlich über die Änderungen bzgl. des Antrags für Klassenfahrten (Antrag früher auch nach Antritt einer Fahrt möglich, wenn vorausgeleistet wurde, heute nur noch vorher), also über die Leistungen für Bildung und Teilhabe, ausreichend informiert worden? Wenn nicht, würde ich es trotzdem mit Widerspruch und ggf. Klage probieren. Dazu benötigst Du aber einen schriftlichen Ablehnungsbescheid.

FH zu § 37 SGB II:
Zitat:
[...] Im Rahmen der Antragstellung ist der Antragsteller auch über Leistungen für Bildung und Teilhabe zu informieren (§ 14 SGB I). Der zuständige Träger soll Eltern unterstützen und in geeigneter Weise dazu beitragen, dass die Kinder einer Bedarfsgemeinschaft Leistungen für Bildung und Teilhabe in Anspruch nehmen (§ 4 Abs. 2 Satz 2).
Quelle

§§ 13, 14 und 15 SGB I (Aufklärung, Beratung, Auskunft):

*klick* SGB I Sozialgesetzbuch (SGB) Erstes Buch (I) Allgemeiner Teil


Zitat:
§ 4 SGB II
Leistungsformen

[...]

2Die nach § 6 zuständigen Träger wirken auch darauf hin, dass Kinder und Jugendliche Zugang zu geeigneten vorhandenen Angeboten der gesellschaftlichen Teilhabe erhalten. 3Sie arbeiten zu diesem Zweck mit Schulen und Kindertageseinrichtungen, den Trägern der Jugendhilfe, den Gemeinden und Gemeindeverbänden, freien Trägern, Vereinen und Verbänden und sonstigen handelnden Personen vor Ort zusammen. 4Sie sollen die Eltern unterstützen und in geeigneter Weise dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche Leistungen für Bildung und Teilhabe möglichst in Anspruch nehmen.
Vielleicht ist auch Wiedereinsetzung in den vorigen Stand möglich?
*klick* § 27 SGB X Wiedereinsetzung in den vorigen Stand Zehntes Buch

Ich würde jedenfalls alles probieren, um auch rückwirkend das Geld zu erhalten.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 23:52   #7
summertime->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.03.2008
Beiträge: 56
summertime
Standard AW: Erstattung der Kosten für mehrtägige Klassenfahrten

nein, natürlich wurd ich darüber nicht informiert, wie denn auch? niemand hat mir gesagt, dass man neuerdings andere Formulare braucht und auch alles vorher beantragen muss.
Außerdem hab ich heut zwei so nette Briefe vom Amt bekommen, ich hätte für August und September zu viel Geld bekommen, muss jetzt so 500€ zurückzahlen.Und ist natürlich alles meine SChuld. Ich hab grad wieder so nen Hals. Klar, wenn ich nen Minijob mach im August, die Gehaltsabrechnung erst im September krieg, kann ichdie natürlich schon im Juli abgeben, damit die das für August anrechnen können. Und wenn meine andere Tochter ein FSJ macht, den Vertrag aber erst im September kriegt, kann ich den auch schon i m August abgeben, und es ist alles "grob fahrlässig" von uns, dass wir dasalles nicht schon früher gemeldet haben.
Ist ja eh alles ungerecht und ja, die 400€ die sie für ihr FSJ kriegt, werden voll angerechnet, kein Freibetrag wie bei nem normalen 400€-job.
Ich werd denen jetzt wohl einfach ihre 500€ zahlen, und dann ist Ruhe, da ich jetzt nen 400€job angefangen hab, meine Tochter ihr FSj macht, durch unsre anderen Einnahmen, Witwenrente, Waisenrente, Kindergeld, sind wir somit weg von Hartz, und haben endlich unsre Ruhe von all diesen SChikanen.
summertime ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 01:41   #8
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Erstattung der Kosten für mehrtägige Klassenfahrten

Zitat:
Und wenn meine andere Tochter ein FSJ macht, den Vertrag aber erst im September kriegt, kann ich den auch schon i m August abgeben, und es ist alles "grob fahrlässig" von uns, dass wir dasalles nicht schon früher gemeldet haben.
Ist ja eh alles ungerecht und ja, die 400€ die sie für ihr FSJ kriegt, werden voll angerechnet, kein Freibetrag wie bei nem normalen 400€-job.
Die Tochter im FSJ bekommt 60 Euro von ihrem Taschengeld frei.
Das steht in den Dienstanweisungen der Bundesagentur.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2011, 07:14   #9
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Erstattung der Kosten für mehrtägige Klassenfahrten

Wenn sie Fahrtkosten hat, die sie nicht erstattet bekommt, müssen diese m.W.n. auch berücksichtigt/abgesetzt werden vor Anrechnung des "Taschengeldes".
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erstattung, klassenfahrten, kosten, mehrtägige

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bew-Kosten Erstattung - Frist? franzi Anträge 3 23.07.2011 05:51
Erstattung Kosten Schneeräumung Azrael KDU - Miete / Untermiete 23 15.05.2010 10:32
Erstattung der Kosten für die Bücher der Berufsschule geeseanny Anträge 1 14.11.2006 12:49
L 13 B 5/05 SB Erstattung außergerichtlicher Kosten Lusjena ... Allgemeine Entscheidungen 0 02.12.2005 09:39


Es ist jetzt 15:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland