Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Lebensgefährte wirft Mutter und Sohn raus; Möbel? Etc? usw :\

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  9
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.06.2011, 22:20   #1
entität->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.06.2011
Beiträge: 3
entität
Unglücklich Lebensgefährte wirft Mutter und Sohn raus; Möbel? Etc? usw :\

So, danke zunächst einmal an alle, die sich hier füreinander einsetzen.


Ich war mir nicht sicher, wie ich den Titel nennen sollte, aber so, wie er jetzt ist, hat er sich halt ergeben. Hoffe dies hier ist das richtige Unterforum (glaube so nennt man das). Ich versuchs kurz zu beschreiben:

Ich bin der Sohn, 20 Jahre alt. Ausbildungssuchend. Meine Mutter (45) ist (ebenso) erwerbslos, hat im Grunde genommen "nichts". Sie lebt (zurzeit noch) mit ihrem Lebensgefährten zusammen, mit dem sie schon 14 Jahre lang zusammen lebt. Nun will er sie, sowie auch mich, nächsten Monat voraussichtlich gewissermaßen, naja, ich sage mal rauswerfen. Meine Mutter und ich lebten damals, als ich zwischen 1 und 6 Jahre alt war, vom Sozialamt. Keine Ahnung ob diese Info relevant ist.

Jedenfalls haben wir, wie dem Titel zu entnehmen ist, keinerlei Möbel oder auch nur irgendwelches Geld, welches wir in Möbel etc investieren könnten.

Wir werden wohl zum supi tollen Jobcenter gehen müssen, was uns erwartet weiß ich ungefähr. Nötigung, Beamte ****en aufs Grundgesetz usw.

Es gibt da so ein gewisses Recht - glaube ich - auf eine "Erstausstattung" der Wohnung. Welche Voraussetzungen braucht es dafür? Direkt beim Jobcenter sowas anfragen? Habt ihr vieleicht Tipps, Hinweise, generell etwas, womit ihr uns (meiner Mutter und mir) helfen könntet?

Achja, noch etwas: Hat meine Mutter irgendwelche Rechte, die sie in Anspruch nehmen kann, die verhindern, dass wir so plötzlich hier rausgeworfen werden? Es wären mit ihm immerhin 14 Jahre gewesen, sagte sie. Ich denke, solange es keinen Ehevertrag gibt, den es eben halt auch nicht gibt, hat man da auch keine Ansprüche und kann direkt rausgeworfen werden. Aber ich frage halt nach, denn ich habe von juristischem Zeugs null Plan..

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr uns helfen könntet (oder auch nur wolltet)!


Liebe Grüße,

entität (mir fiel spontan kein besserer Nick ein :p)
entität ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2011, 22:51   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Lebensgefährte wirft Mutter und Sohn raus; Möbel? Etc? usw :\

Deine Mutter steht nicht mit im Mietvertrag?

Dann kann er sie raussetzen - ja.

Ihr solltet euch auf Wohnungssuche machen - und einen ALG II Antrag stellen. Auch gleich einen Antrag auf Wohnungsbeschaffungskosten und Erstausstattung stellen.

Wichtig: Alles schriftlich gegen Empfangsbestätigung abgeben.
Falls man euch beim Arbeitsvermittler eine Eingliederungsvereinbarung vorlegt, mitnehmen zum prüfen -- NICHTS vor Ort unterschreiben, außer es wär ne Barauszahlung :-)

Lies auch mal hier Ehe, Scheidung eingereicht, Trennung
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 11:07   #3
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.645
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Lebensgefährte wirft Mutter und Sohn raus; Möbel? Etc? usw :\

Hallo, ich hab noch was für dich!

Hier in diesem Link ist eine Gegenüberstellung der Rechte und Pflichten!

Vergleich Ehe und ehehnliche Gemeinschaft

Und hier Fragen und dazu die Antworten vom RA, vieleicht für euch etwas hilfreich!

Nichteheliche Lebensgemeinschaft

Wie Kiwi dir schon geschrieben hat nichts vor Ort unterschreiben, lies bitte auch mal in diesem Link nach!

http://www.elo-forum.org/eingliederu...en-sollte.html

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 12:43   #4
entität->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.06.2011
Beiträge: 3
entität
Standard AW: Lebensgefährte wirft Mutter und Sohn raus; Möbel? Etc? usw :\

Vielen Dank euch beiden

@Kiwi: Sie steht nicht im Mietvertrag.

Wir werden klären, ob er es wirklich ernst meint; wenn ja, dann werden wir zum örtlichen Jobcenter gehen.

Zitat:
Wie Kiwi dir schon geschrieben hat nichts vor Ort unterschreiben, lies bitte auch mal in diesem Link nach!

http://www.elo-forum.org/eingliederu...en-sollte.html
Was diesen Link bzw. den Inhalt des Threads angeht, zu dem man gelangt, wenn man auf diesen Link klickt: Ist das alles noch so aktuell und richtig? Mittlerweile hat es ja Gesetzesänderungen gegeben, was ALG II etc. angeht, meine ich. Angeblich kann man zwar nach dem Nicht-Unterschreiben einer EGV und darauffolgendem Verwaltungsakt sanktioniert werden, aber damals konnte man nach einem gewonnenen Prozess beim Sozialgericht das nicht ausgezahlte Geld zurückfordern. Das Geld wird heute im Nachhinein glaube ich nicht mehr ausbezahlt. Stimmt das so? Und wie bereits gefragt: Ist das ansonsten noch aktuell, was da steht (ist immerhin vom Jahr 2008)?

Ich freue mich über weitere Hilfe, Tipps etc. Falls keine weiteren Antworten/Hinweise etc kommen von eurer Seite, werde ich mich wieder melden, sobald wir beim Jobcenter waren
entität ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 15:11   #5
Zettelblock->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.04.2011
Ort: NRW
Beiträge: 59
Zettelblock
Standard AW: Lebensgefährte wirft Mutter und Sohn raus; Möbel? Etc? usw :\

Zitat von entität Beitrag anzeigen
Wir werden wohl zum supi tollen Jobcenter gehen müssen, was uns erwartet weiß ich ungefähr. Nötigung, Beamte ****en aufs Grundgesetz usw.
Du hattest selber also noch keinen Kontakt. Aber schön, dass du ausreichend Vorurteile hast. Das wird sicher helfen. Versteh mich nicht falsch, aber im Internet wird NUR das schlecht aufgezeigt. Die Fälle, in denen alles reibungslos läuft, tauchen nicht auf und so geht man schon "auf Krawall gebürstet" hin und wundert sich dann über entsprechende Reaktionen vom Jobcenter. Mein Rat: wie es in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Also erstmal hööööflich auftreten und nett grüßen.

P.S. Beamte sind da die wenigsten. Ein Gros ist angestellt, nicht selten befristet.

Zitat:
Es gibt da so ein gewisses Recht - glaube ich - auf eine "Erstausstattung" der Wohnung.
Die 1. eigene Wohnung - ja. Nach Trennung - zum Teil. Da wird in der Regel nachgehakt, ob wirklich alles Eigentum des Expartners war, ob man nicht einiges zusammen angeschafft oder mit in die Beziehung gebracht hat. Bisher hatte der Mann genug Geld für euch alle?

Zitat:
Achja, noch etwas: Hat meine Mutter irgendwelche Rechte, die sie in Anspruch nehmen kann, die verhindern, dass wir so plötzlich hier rausgeworfen werden?
Steht nur er im Mietvertrag, hat sie schlechte Karten. Lässt er gar nicht mehr mit sich reden? Ihm muss doch klar sein, dass die Wohnungssuche nicht über Nacht geht? Auf jeden Fall VOR Unterzeichnung eines Mietvertrags zum Jobcenter gehen und die Angemessenheit klären. Sonst KANN es passieren, dass nur ein Teil der Kosten übernommen wird - zumindest nach 1/2 Jahr. Also lieber vorab abklären.
__

So tief dürft ihr nicht sinken, aus dem Kakao, durch den man euch ziehen will, auch noch zu trinken!
E. Kästner
Zettelblock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 17:21   #6
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Lebensgefährte wirft Mutter und Sohn raus; Möbel? Etc? usw :\

Zitat:
Angeblich kann man zwar nach dem Nicht-Unterschreiben einer EGV und darauffolgendem Verwaltungsakt sanktioniert werden, aber damals konnte man nach einem gewonnenen Prozess beim Sozialgericht das nicht ausgezahlte Geld zurückfordern. Das Geld wird heute im Nachhinein glaube ich nicht mehr ausbezahlt. Stimmt das so? Und wie bereits gefragt: Ist das ansonsten noch aktuell, was da steht (ist immerhin vom Jahr 2008)?
Nein, wenn das Sozialgericht feststellt, dass die Sanktion nicht rechtens war, bekommt man auch das Geld wieder.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 19:41   #7
entität->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.06.2011
Beiträge: 3
entität
Standard AW: Lebensgefährte wirft Mutter und Sohn raus; Möbel? Etc? usw :\

Zitat von Zettelblock Beitrag anzeigen
Du hattest selber also noch keinen Kontakt. Aber schön, dass du ausreichend Vorurteile hast.
Ich hatte Kontakt, und zwar ungefähr vor einem halben Jahr, und bereits am Anfang wurde ich direkt genötigt. Und dass Hartz IV verfassungsfeindlich ist, ist doch wohl glasklar. Ich verabscheue Vorurteile.

Es steht auf der Kippe, wie es nun weiter geht. Ich melde mich demnächst wieder. Danke für eure bisherige Hilfe, Zettelblock und gelibeh!
entität ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 20:05   #8
Drueckebergerin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Drueckebergerin
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.218
Drueckebergerin
Standard AW: Lebensgefährte wirft Mutter und Sohn raus; Möbel? Etc? usw :\

Du und Deine Mama sollten sich jetzt sehr gut überlegen, ob Ihr eine gemeinsame Wohnung bezieht oder jeder seinen eigenen Hausstand gründet.
Du bist ausbildungssuchend, muß nicht, kann aber passieren, daß in dem Moment, wo Du einen relativ gut bezahlten Ausbildungsplatz bekommst, das JC versucht aus Euch eine BG zu machen.
ansonsten Stallpflicht bis 25.....
@Zettelblock
Zitat:
Du hattest selber also noch keinen Kontakt. Aber schön, dass du ausreichend Vorurteile hast.
wer hier eine Zeitlang mitliest hat keine Vorurteile, sondern weiß Bescheid
was ist Dein Status?
erwerbslos?
Hartz IV Empfänger?
JC- Mitarbeiter?
Erwerbstätiger, der die faulen Hartzis finanziert?
sorry.... soll jetzt keine Provokation sein, bin nur neugierig und imo zu faul,
Dein Profil aufzurufen
__

Grüße aus Bärlin
500 - 30 - 10 netto....... Hartz IV muß weg !

Die Reichen sind so unersättlich, die wollen alles besitzen, sogar die Armut!
Don`t dream it - be it !
Der beste Weg, einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu fegen, besteht darin, einen Besseren zu machen !
Hier gibt`s nur Erfahrungsaustausch, keine Rechtsberatung !
Drueckebergerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 21:26   #9
Capri->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.07.2010
Beiträge: 699
Capri Capri
Standard AW: Lebensgefährte wirft Mutter und Sohn raus; Möbel? Etc? usw :\

Zitat von Zettelblock Beitrag anzeigen
Du hattest selber also noch keinen Kontakt. Aber schön, dass du ausreichend Vorurteile hast. Das wird sicher helfen. Versteh mich nicht falsch, aber im Internet wird NUR das schlecht aufgezeigt. Die Fälle, in denen alles reibungslos läuft, tauchen nicht auf und so geht man schon "auf Krawall gebürstet" hin und wundert sich dann über entsprechende Reaktionen vom Jobcenter. Mein Rat: wie es in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Also erstmal hööööflich auftreten und nett grüßen.
->
Capri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 21:55   #10
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Lebensgefährte wirft Mutter und Sohn raus; Möbel? Etc? usw :\

Informiert euch, wie hoch die angemessenen Kosten der Unterkunft (KdU) sind, die für euren Kreis bzw. eure Stadt gelten.

Hier gibt es eine Liste von KdU-Richtlinien. Vielleicht ist euer Kreis dabei.
Harald Thome - Örtliche Richtlinien

Du kannst mal googeln nach Erstausstattung und Umzugskosten. Es gibt im Internet Listen, was man alles beantragen kann. Ihr müsst alles im Voraus beantragen.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2011, 09:32   #11
salame_->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.05.2011
Beiträge: 8
salame_
Standard AW: Lebensgefährte wirft Mutter und Sohn raus; Möbel? Etc? usw :\

Zitat:
Du hattest selber also noch keinen Kontakt. Aber schön, dass du ausreichend Vorurteile hast. Das wird sicher helfen. Versteh mich nicht falsch, aber im Internet wird NUR das schlecht aufgezeigt. Die Fälle, in denen alles reibungslos läuft, tauchen nicht auf und so geht man schon "auf Krawall gebürstet" hin und wundert sich dann über entsprechende Reaktionen vom Jobcenter. Mein Rat: wie es in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Also erstmal hööööflich auftreten und nett grüßen.
Da stimme ich dir allerdings zu!
salame_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2011, 14:17   #12
Zettelblock->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.04.2011
Ort: NRW
Beiträge: 59
Zettelblock
Standard AW: Lebensgefährte wirft Mutter und Sohn raus; Möbel? Etc? usw :\

Zitat von Drueckebergerin Beitrag anzeigen
@Zettelblock

was ist Dein Status?
erwerbslos?
Hartz IV Empfänger?
JC- Mitarbeiter?
Erwerbstätiger, der die faulen Hartzis finanziert?
sorry.... soll jetzt keine Provokation sein, bin nur neugierig und imo zu faul,
Dein Profil aufzurufen
hehe, ich wollte grad antworten => lies doch mein Profil
Ich bin zweierlei: JC-Mitarbeiter und aufgrund der Fam. auch Aufstocker. Ja, das gibt's.
__

So tief dürft ihr nicht sinken, aus dem Kakao, durch den man euch ziehen will, auch noch zu trinken!
E. Kästner
Zettelblock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2011, 14:18   #13
Zettelblock->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.04.2011
Ort: NRW
Beiträge: 59
Zettelblock
Standard AW: Lebensgefährte wirft Mutter und Sohn raus; Möbel? Etc? usw :\

Zitat von Capri Beitrag anzeigen
->
Ja, danke für deinen qualifizierten Beitrag. Stimmt natürlich, Höflichkeit ist out - wie man an Beiträgen wie deinem sieht
__

So tief dürft ihr nicht sinken, aus dem Kakao, durch den man euch ziehen will, auch noch zu trinken!
E. Kästner
Zettelblock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2011, 14:26   #14
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Lebensgefährte wirft Mutter und Sohn raus; Möbel? Etc? usw :\

Zitat:
Angeblich kann man zwar nach dem Nicht-Unterschreiben einer EGV und darauffolgendem Verwaltungsakt sanktioniert werden,
Seit 01.04. nicht mehr
Zitat:
Das Geld wird heute im Nachhinein glaube ich nicht mehr ausbezahlt. Stimmt das so?
Nein, würde SB widerrechtlich sanktionieren, würde jedes Sozialgericht dir dein Geld zusprechen.

Im SGB II wurde herausgenommen, daß das Nicht-Unterschreiben sanktioniert werden kann - dank der vielen Urteile zugunsten der HE.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2011, 14:31   #15
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Lebensgefährte wirft Mutter und Sohn raus; Möbel? Etc? usw :\

Zitat von Zettelblock Beitrag anzeigen
Du hattest selber also noch keinen Kontakt. Aber schön, dass du ausreichend Vorurteile hast. Das wird sicher helfen. Versteh mich nicht falsch, aber im Internet wird NUR das schlecht aufgezeigt. Die Fälle, in denen alles reibungslos läuft, tauchen nicht auf und so geht man schon "auf Krawall gebürstet" hin und wundert sich dann über entsprechende Reaktionen vom Jobcenter.
Wenn man hier liest, wieviele hier beim ersten Kontakt falsche Auskünfte erhalten oder in Fallen gelockt werden - ich nenne es Vorsicht, wenn man dann hingeht und vorsichtig ist, und schon mal zurecht gelegt hat, wie man auf gewisses Verhalten am besten reagiert?

Und: Wie kommst du auf Krawall gebürstet? Das kann doch nur ein SB meinen...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2011, 15:37   #16
doggysfee78
Gast
 
Beiträge: n/a
Ausrufezeichen AW: Lebensgefährte wirft Mutter und Sohn raus; Möbel? Etc? usw :\

[QUOTE=Zettelblock;850078]Du hattest selber also noch keinen Kontakt. Aber schön, dass du ausreichend Vorurteile hast. Das wird sicher helfen. Versteh mich nicht falsch, aber im Internet wird NUR das schlecht aufgezeigt. Die Fälle, in denen alles reibungslos läuft, tauchen nicht auf und so geht man schon "auf Krawall gebürstet" hin und wundert sich dann über entsprechende Reaktionen vom Jobcenter. Mein Rat: wie es in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Also erstmal hööööflich auftreten und nett grüßen.

P.S. Beamte sind da die wenigsten. Ein Gros ist angestellt, nicht selten befristet.




Ich denke das ich hier für einige andere mitspreche wenn ich sge das hier nichts unbedigt schlecht gemacht wird sondern hier meist nur ein Erfahrungsaustausch stattfinden tut und die Erfahrung mit den Jobcentern sehen meist anders aus!DA KANNST DU NOCH SO NETT UND FREUNDLICH SEI;DANN WIRD DIR MEIST ERST RECHT NACHDEM MOTTO ACH MITDENEN KANN MAN ES JA MACHEN EINEN REINGEÜRGT!Ich denke da sollte jeder für ich selbts den sogenannten goldenen Mittelweg für ich selber festlegen wie man mit den Mitarbeitern des Jobcentern umgeht!Wenn Du nämlich zu ahnungslos da auftritts wird dies ohne skrupel von denen ausgenutzt!
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ALG II, bedarfsgemeinschaft, hartz iv, lebensgefaehrte, lebensgefährte, moebel, mutter, möbel, sohn, wirft

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sohn U25-Arbeit-raus aus BG? maximilian ALG II 27 29.09.2010 10:49
BGM Mutter-Sohn unter 25 efreu Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 7 04.09.2007 16:53
Arbeitsamt wirft mich einfach raus!!! Escherndorfer Lump ALG I 14 20.03.2006 12:18
FM wirft mich raus, was tun? MarkusK Allgemeine Fragen 4 03.02.2006 20:45


Es ist jetzt 22:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland