Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.02.2011, 23:03   #1
1312->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.08.2010
Beiträge: 80
1312
Frage Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

Man man meine Schwiegereltern tun mir leid immer wieder tritzt das Amt sie

Schwiegereltern Frau in Arbeit 37,5 Stunden in 2 Schichten verdienst circa 850,-netto wenns relevant ist müsst ich noch mal genau fragen, Mann H4, also Bedarfsgemeinschaft.

Frau war vom 12.07.2010 bis 05.01.2011 Krankgeschrieben.
Nun erhielten sie folgendes Schreiben vom Jobcenter.
Ihr Mann erhielt das selbe Schreiben nur mit seinen Daten.

Frage ist dies rechtens zulässig das sie diese Summe zurückzahlen müssen?

Was tun wie verhalten um keinen Fehler zu machen Schwiegereltern sind im Umgang mit Behörden leider etwas unbeholfen
Im Anhang das Schreiben.

MFG 1312
1312 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 23:09   #2
Sufenta->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: in einer Wohnung
Beiträge: 408
Sufenta Sufenta
Standard AW: Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

Mir ist nicht so ganz klar, wieso der Anspruch geringer ist, denn Krankengeld dürften doch nur bei ca. 600 EUR gelegen habe also hatte die Familie doch deutlich weniger Geld zur Verfügung
Sufenta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 23:10   #3
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

und was bitte ist "müheloses Einkommen"

Zitat:
Von mühelosem Einkommen spricht man beim Arbeitslosengeld I, bei einem Einkommen, dass vom Arbeitslosen ohne Arbeitsleistung erzielt wird (z.B. Kapitaleinkünfte, Einnahmen aus Vermietungen und Verpachtungen). Müheloses Einkommen wird im Gegensatz zu Einkommen aus Nebentätigkeit nicht auf die Leistung von ALG I angerechnet.
Quelle

Frau lernt ständig dazu, aber mit der Erklärung verstehe ich die Forderung noch weniger.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 23:32   #4
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

Nur als Denkanstoß: Bei Arbeitseinkommen hat man höhere Freibeträge als bei sonstigem Einkommen... vielleicht deshalb zurück zahlen?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2011, 23:44   #5
Sufenta->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: in einer Wohnung
Beiträge: 408
Sufenta Sufenta
Standard AW: Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Nur als Denkanstoß: Bei Arbeitseinkommen hat man höhere Freibeträge als bei sonstigem Einkommen... vielleicht deshalb zurück zahlen?
ja, das hab ich auch überlegt aber haben die Freibeträge den Umfang von 250 EUR/MOnat?
Sufenta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 01:02   #6
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

Zitat von Sufenta Beitrag anzeigen
ja, das hab ich auch überlegt aber haben die Freibeträge den Umfang von 250 EUR/MOnat?
Ja ungefähr.
Bei 850 Netto, ca. 1200 Brutto gibt es Freibeträge 280 Euro.
(wenn man keine höheren Werbungskosten/Absetzungen nachweist)

Freibetragsberechnung aus 1200 Brutto:
100 Grundfreibetrag
+140 (20% auf Verdienst von 100 bis 800, also 20% von 700)
+ 40 (10% auf den Rest bis 1200, also 10% von 400)
280 Euro Freibeträge

Freibeträge abzuziehen vom Nettoverdienst:
850 Netto - 280 Freibeträge = 570
Nur 570 Euro wurden als Erwerbseinkommen angerechnet.

Aber aufs Krankengeld gibt es nur 30 Euro Versicherungspauschale.
Der Rest wird angerechnet.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 08:40   #7
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

das Krankengeld ist doch weniger als Lohn. Müsste dann nicht die ergänzende Leistung eher steigen, als sinken?

Ich beantrage für jeden Leistungsbezieher eine Ausbildung als Leistungsberechner, zwecks Überprüfung der Bescheide
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 09:53   #8
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

Zitat von nordlicht22 Beitrag anzeigen
das Krankengeld ist doch weniger als Lohn. Müsste dann nicht die ergänzende Leistung eher steigen, als sinken?
Es kommt ja auf den anrechenbaren Teil des Einkommens an.

Es werden ca. 570 € Erwebseinkommen angerechnet (siehe Erolena). Gäbe es die hier vermuteteten circa 600 € Krankengeld, wären ebenfalls 600-30 Vers.pauschale = 570 € anrechenbar. Wäre das Krankengeld höher (was evtl. hier der Fall ist), würde mehr angerechnet werden können, also Rückforderung.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 09:58   #9
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

Zitat von Sufenta Beitrag anzeigen
ja, das hab ich auch überlegt aber haben die Freibeträge den Umfang von 250 EUR/MOnat?
Der Rückforderungszeitraum umfasst 3 Monate
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 15:15   #10
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

und da soll ein Otto-Normal-Bürger noch durchsteigen

Aber mal andere Frage:

wenn nun durch diese Anrechnung unterm Strich eine höhere Bedürftigkeit entsteht, müsste man dann nicht einen Antrag stellen können? Kommt mir recht komisch vor.
Irendwo fehlt dieses Geld ja nun, ob nun weniger angerechnet oder nicht. Selbst wie die KdU zu hoch wäre sollte dich erst einmal die Aufforderung zur Senkung kommen.

Es ist eine Notlage entstanden und aus dieser sollte es doch einen Weg raus geben. Zahlt der eine Topf nicht - ist ein anderer zuständig?
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 16:06   #11
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

Zitat:
wenn nun durch diese Anrechnung unterm Strich eine höhere Bedürftigkeit entsteht, müsste man dann nicht einen Antrag stellen können? Kommt mir recht komisch vor.
Irendwo fehlt dieses Geld ja nun, ob nun weniger angerechnet oder nicht.
Es entsteht aber rein rechnerisch keine höhere Bedürftigkeit. Freibetrag bei Erwerbseinkommen ist immer "zusätzlich", fällt also unter den Tisch und zählt halt nicht mit. Evtl. reden wir aber auch aneinander vorbei ;)
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 16:17   #12
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Evtl. reden wir aber auch aneinander vorbei ;)
och nö - ich rede dran vorbei. Das würde bei mir eher passen
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 18:40   #13
Birgit26
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.02.2011
Beiträge: 88
Birgit26
Standard AW: Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

Bekommt jemand Krankengeld werden nur die 30 € abgezogen - Begründung (sinngem.) man hat ja keine weiteren Ausgaben - keine Fahrkosten, Verpflegung usw. - also wird weniger ausgezahlt.
Muß ich raussuchen. Nicht gleich - muß los - arbeiten.
Birgit26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 20:58   #14
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

@Birgit

Das ist klar mit den 30 €, darum geht's nicht. Nordlicht und ich sind etwas abgedriftet ;)
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 21:19   #15
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

Für eine eventuelle Rückforderung kann man kleine Raten vereinbaren, z.B. 10 Euro im Monat.

Evtl. lohnt es sich, auch den ganz "normalen" ALG-Bescheid mal näher zu prüfen,
denn oft gibt es absetzbare Kosten oder die Miete wird nicht voll übernommen.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 16:12   #16
1312->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2010
Beiträge: 80
1312
Standard AW: Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

MMMhhhh so richtig hilft das alles nicht weiter
kennt sich keiner richtig mit dieser Problematik aus
MFG 1312
1312 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 18:24   #17
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

Hier wurde doch schon geschrieben, dass, wenn das anrechenbare Krankengeld minus Versicherungspauschale und ggf. Kfz-Haftpflichtvers. höher war als das anrechenbare Erwerbseinkommen (Netto minus Freibetrag und ggf. minus weitere Absetzbeträge), dass ggf. zurückgezahlt werden muss.
Dazu müsste man aber die genaue Höhe des Bruttoeinkommens, den genauen Nettoverdienst und die geltend gemachten Absetzbeträge (Zeilen "Freibetrag" und Zeile "Einkommensbereinigung" im Berechnungsbogen des Jobcenters, als noch Erwerbseinkommen erzielt wurde) kennen. Und die genaue Höhe des Krankengeldes.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 23:09   #18
1312->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2010
Beiträge: 80
1312
Standard AW: Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

Zitat:
Hier wurde doch schon geschrieben, dass, wenn das anrechenbare Krankengeld minus Versicherungspauschale und ggf. Kfz-Haftpflichtvers. höher war als das anrechenbare Erwerbseinkommen (Netto minus Freibetrag und ggf. minus weitere Absetzbeträge), dass ggf. zurückgezahlt werden muss.
Dazu müsste man aber die genaue Höhe des Bruttoeinkommens, den genauen Nettoverdienst und die geltend gemachten Absetzbeträge (Zeilen "Freibetrag" und Zeile "Einkommensbereinigung" im Berechnungsbogen des Jobcenters, als noch Erwerbseinkommen erzielt wurde) kennen. Und die genaue Höhe des Krankengeldes.
Ok werde mich um die Höhe des Bruttoeinkommens und den Nettoverdienst und Krankengeld mal kümmern.

Freibeträge geltend gemacht haben sie denke ich aus unwissenheit nicht(welche?)

Was fehlt noch?

MFG 1312
1312 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2011, 23:48   #19
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

Die Freibeträge muss man nicht beantragen.
Das macht das Jobcenter von sich aus.

Aber sie müssen alle möglichen Kosten angeben, die sich günstig auswirken könnten.
Mir fällt ein: Fahrtkosten f. Arbeitsweg, Riesterrente, Zusatzbeitrag Krankenkasse

Wie hoch ist die Miete?
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2011, 11:58   #20
1312->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.08.2010
Beiträge: 80
1312
Standard Hilfe Hilfe !!!


Hilfe Hilfe !!!

danke erst mal für eure Antworten aber es wird komplizierter als gedacht.
Seit Jahren haben Schwiegereltern ärger mit dem JC belege hier belege da Neuberechnungen Geldabzüge Nachzahlungen Mae Jobs und und und.
Kein Mensch sieht da mehr durch was rechtens ist und was nicht. Nun hab ich das Gefühl Schwiegervater will kann nicht mehr er hat aufgegeben und ich hab ein ungutes Gefühl.
Gibt es in Berlin eine Beratungsstelle oder wer der kompetent und im sinne des Elos sich der Sache mal annehmen kann und sämtliche Bescheide, Berechnungen usw mal durchgehen kann was rechtens ist und was nicht???
(Bitte aber keine Stelle die in Sinne des JC berät hatten wir schon).
Ach so bis zum 5.3 müssen sie in der obengenanten Sache den Anhörungsbogen abgeben was sollen sie in dem Fall tun ankreuzen Reinschreiben.

MFG 1312
1312 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2011, 12:00   #21
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

ethos07 müsste doch bestimmt eine Einrichtung kennen, kommt ja aus Berlin.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2011, 18:24   #22
Birgit26
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.02.2011
Beiträge: 88
Birgit26
Standard AW: Schwiegereltern brauchen wieder mal Hilfe

Ich würde es mal versuchen

Zitat:
Anwälte bieten kostenlose Hartz IV-Beratung an


Kostenlose Hartz IV Rechtsberatung


Gesetzesänderungen bei Hartz IV mit weitreichenden Folgen: Berliner Anwälte beraten kostenlos zu Hartz IV.
...
Der Beratungstermin findet am 1. März 2011 in der Zeit von 10 bis 14 Uhr im Haus des Deutschen Anwaltvereins, Littenstraße 11 in Berlin-Mitte statt. Um eine Voranmeldung wird gebeten. Anmeldungen können per Fax an Tel: 030 / 200 898 99 oder per Mail an reckermann@publiplikator.de vorgenommen werden.
Anwälte bieten kostenlose Hartz IV-Beratung an
Birgit26 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
hilfe, schwiegereltern

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Untermiete bei Ex-Schwiegereltern möglich? Shadow315 ALG II 8 31.01.2011 11:01
Was steht uns zu ?? Brauchen Hilfe!! Fittipaldi ALG II 7 10.08.2010 21:36
Obdach und Mittellos brauchen schnelle Hilfe. NoWayOut ALG II 9 30.08.2009 13:23
Warum wir wieder mehr Ludwig Erhard brauchen Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 01.01.2009 17:45
Kindergartengeld - Zuschuss? Möglichkeiten - brauchen dringend Hilfe! :-( Dantius ALG II 1 31.10.2008 13:03


Es ist jetzt 05:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland