Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Schwangerschaft. Umzug verboten?

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.12.2007, 00:28   #1
Kazimiera->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.11.2006
Beiträge: 8
Kazimiera
Unglücklich Schwangerschaft. Umzug verboten?

Hallo!
Ich bin Mutter eines Grundschülers. Nun erwarte ich ein Baby. Wir leben derzeit in einer 2-Raumwohnung von ca. 58 qm. Mit Baby wird das sehr eng, daher fragte ich nun bei der ARGE nach, ab wann uns eine grössere Wohnung zusteht.
Man teilte mir schriftl. mit, daß ich erst NACH der Entbindung umziehen darf.
Ich kann das kaum glauben, denn wie soll eine Alleinerziehende Mutter das mit Kind und gestilltem Baby im Wochenbett/kurz danach schaffen? Die erste Zeit mit Baby wird ohnehin schon nicht leicht... Und ausserdem: wohin solange mit Babybett, Klamotten, Wickeltisch etc.? Es wäre ja schon hilfreich, wenn wir wenigstens 1 Monat VOR der Entbindung umziehen könnten. Gibt es gesetzl. Grundlagen, die besagen, daß ich bis zur Geburt warten MUSS?
Ich habe solche Angst vor der ersten Zeit als Alleinerz. mit Baby, und nun diese Angst, den ganzem Umzugskram mit Baby nicht zu schaffen...
Kazimiera ist offline  
Alt 02.12.2007, 10:19   #2
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Umzugsangst kann ich dir nicht nehmen, aber vor was hast du Angst, als Alleinerziehende mit Baby.

Meine Lütte ist 8 Monate und ich bin alleinerziehend.
 
Alt 02.12.2007, 11:49   #3
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Das kann es ja eigentlich nicht sein, sie hat ja schon ein Kind

Wie lange dauert es denn noch bis zur Geburt? Das ist schon entscheidend, es muss aber keinesfalls bis zur Geburt gewartet werden
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 02.12.2007, 11:51   #4
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard

Zitat von andine Beitrag anzeigen
Die Umzugsangst kann ich dir nicht nehmen, aber vor was hast du Angst, als Alleinerziehende mit Baby.

Meine Lütte ist 8 Monate und ich bin alleinerziehend.
Nicht gerade einfühlsam. Nicht jeder muß es so machen wie Du!

Abgesehen davon, an die Fragestellerin der Rat: Schlage die ARGE mit Ihren eigenen Waffen. Warte die Entbindung ab, bereite aber schon mal durch Anzeigenstudium den Umzug vor.
Mit zusätzlichen Kind hast Du ein Recht!!! auf eine größere Wohnung. Weiterhin ist völlig klar, daß eine stillende Mutter einen Umzug nicht in Eigenregie durchziehen kann, Du also professionelle Hilfe durch eine Umzugsfirma in Anspruch nehmen kannst - auf Kosten der ARGE.

ERkundige Dich in diesem Sinne schon im Vorfeld in Deiner Gegend bei einer Hifsstelle für HartzIV, Arbeitslose, Alleinerzeiehnde usw. Ich würde auch mal bei Caritas oder/und Diakonie anfragen. Auch bei der Familienberatung in Hinblick auf die Familienerweiterung und die angespannte soziale Lage. Immer das Wohl der Kinder in den Vordergrund stellen.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß ein Mensch mit einem Mindestmaß an Moral Dir in dieser Situation Hilfe verweigern wird.

Oder Du stellst dieses Szenario Deiner SB dar, daß Ihr Verhalten die ARGE viel Geld kosten wird und Du keinen Anlaß sehen wirst, aus dieser Geldverschwendung ein Geheimnis zu machen (kurze Info nach Nürnberg).

Vielleicht kommt sie dann ins Grübeln.

Gruß
speedport
Speedport ist offline  
Alt 02.12.2007, 12:19   #5
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Nicht gerade einfühlsam. Nicht jeder muß es so machen wie Du!
Gruß
speedport
Wo ist denn jetzt DEIN Problem?
Gerade weil ich einfühlsam bin, frage ich sie doch, vor was sie Angst hat? Könnte ja sein, dass sie Fragen dazu hat, Hergott nochmal.
Und was meinst du mit -nicht jeder muss es machen wie du-?
Was mache ich denn? Ich weiß schon, worauf du hinaus willst.
Ich hätte demnach lieber abtreiben sollen, nicht wahr. Bleibe bloß weg mit deiner Doppelmoral, pfui.

Alleinerziehend ist alleinerziehend, völlig egal aus welchem Grund. Einfach ist das für niemanden, aber gegenseitig helfen kann man.
 
Alt 02.12.2007, 14:17   #6
Kazimiera->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.11.2006
Beiträge: 8
Kazimiera
Standard @all

Danke für Eure Ratschläge!

Um eine hier gestellte Frage zu beantworten: ich habe Angst vor der ersten Zeit mit dem Baby, da mein erstes Kind 1. ein Schreibaby war und 2. hatte ich schwere postnatale Depressionen, acht Monate lang. Ich habe halt Angst, daß es so wieder sein KÖNNTE, und dann dabei Umzugsstress und ARGE-Ärger, das wäre hart... Beim 1. Baby hatte ich das Glück, daß ich nicht alleinerziehend war. Das ist ja diesmal anders :-(

Zitat Speedport: Weiterhin ist völlig klar, daß eine stillende Mutter einen Umzug nicht in Eigenregie durchziehen kann, Du also professionelle Hilfe durch eine Umzugsfirma in Anspruch nehmen kannst - auf Kosten der ARGE.

Hm, meinst Du, das bekomme ich bei der ARGE durch. Auch mit diesem Argument (welches für mich logisch klingt)?


Zitat Arania: es muss aber keinesfalls bis zur Geburt gewartet werden

Das wäre gut, aber wo steht das geschrieben? Die ARGE stellt sich ja immer so steifbeinig an. Mir wäre schon geholfen, 1 Mon. vor Niederkunft umziehen zu dürfen...


Danke nochmal an Euch alle!
Kazimiera ist offline  
Alt 02.12.2007, 14:23   #7
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Was Dir die ARGE nicht sagt, aber womit sie rechnet ist das es während der Schwangerschaft eventuell noch zu Schwierigkeiten kommen kann und das Baby eventuell nicht zur Welt kommt, dann hast Du unangemessenen größeren Wohnraum und müsstest wieder umziehen, aber 2 Monate vor der Geburt solltest Du Angebote einreichen die dann auch zeitnah bewilligt werden müssen

Wenn das nicht bewilligt wird bleibt Dir nur der Klageweg, bzw. andere rechtliche Mittel
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 02.12.2007, 14:25   #8
Lothenon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.05.2006
Beiträge: 317
Lothenon
Standard

Zitat von Kazimiera Beitrag anzeigen
Hm, meinst Du, das bekomme ich bei der ARGE durch. Auch mit diesem Argument (welches für mich logisch klingt)?
Nicht erst groß argumentieren, sondern darauf bestehen:

§ 22 Leistungen für Unterkunft und Heizung SGB II

(3) 1Wohnungsbeschaffungskosten und Umzugskosten können bei vorheriger Zusicherung durch den bis zum Umzug örtlich zuständigen kommunalen Träger übernommen werden; eine Mietkaution kann bei vorheriger Zusicherung durch den am Ort der neuen Unterkunft zuständigen kommunalen Träger übernommen werden. 2Die Zusicherung soll erteilt werden, wenn der Umzug durch den kommunalen Träger veranlasst oder aus anderen Gründen notwendig ist und wenn ohne die Zusicherung eine Unterkunft in einem angemessenen Zeitraum nicht gefunden werden kann. 3Eine Mietkaution soll als Darlehen erbracht werden.
__

Kapitalismus ist Egoismus zum System erhoben. (Gerald Dunkl)

Aktuelle Rechtsprechung des BSG zu § 22 SGB II - Leistungen für Unterkunft und Heizung (PDF)
von Wolfgang Eicher, Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht
Lothenon ist offline  
Alt 02.12.2007, 15:55   #9
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Kazimiera Beitrag anzeigen
Danke für Eure Ratschläge!

Um eine hier gestellte Frage zu beantworten: ich habe Angst vor der ersten Zeit mit dem Baby, da mein erstes Kind 1. ein Schreibaby war und 2. hatte ich schwere postnatale Depressionen, acht Monate lang. Ich habe halt Angst, daß es so wieder sein KÖNNTE!
Die gleiche Angst hatte ich auch, denn beim ersten Kind hatte ich auch postnatale Depressionen, aber beim zweiten Kind überhaupt nicht.
Du siehst, es muss nicht immer alles gleich sein und beim ersten Kind war ich nicht einmal alleine. Auch muss es nicht wieder ein Schreikind werden.
Ich wünsche dir alles Gute und drücke dir alle Daumen, die ich habe.
 
Alt 02.12.2007, 21:15   #10
Kazimiera->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.11.2006
Beiträge: 8
Kazimiera
Lächeln Danke, andine

:-)
Kazimiera ist offline  
Alt 03.12.2007, 08:18   #11
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard

Zitat von andine Beitrag anzeigen
Wo ist denn jetzt DEIN Problem?
Gerade weil ich einfühlsam bin, frage ich sie doch, vor was sie Angst hat? Könnte ja sein, dass sie Fragen dazu hat, Hergott nochmal.
Und was meinst du mit -nicht jeder muss es machen wie du-?
Was mache ich denn? Ich weiß schon, worauf du hinaus willst.
Ich hätte demnach lieber abtreiben sollen, nicht wahr. Bleibe bloß weg mit deiner Doppelmoral, pfui.

Alleinerziehend ist alleinerziehend, völlig egal aus welchem Grund. Einfach ist das für niemanden, aber gegenseitig helfen kann man.
Ja klar, mein ganzer Beitrag ist eine einzige Aufforderung zur Abtreibung.
Interpretiere nicht so viel mit überschießender Phantasie, das ist doch einfach nur lächerlich.

Sie fragt nach Rat und Du hast nichts Besseres zu tun, als zu schreiben, daß DU es auch geschafft hast.

Im Übrigen kannst Du solche ERgüsse besser als PN schicken.

speedport
Speedport ist offline  
Alt 03.12.2007, 08:35   #12
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard

Ich weiß das eine Hebamme noch eine Woche wenn man zuhause ist, nach der Geburt kommen kann, ob sie es auch länger machen, das weiß ich leider nicht, sollte man sich vielleicht auch im Vorfeld erkundigen.

Wenn du Angst hast wieder postnatale Depressionen zu bekommen, erkundige dich doch im Vorfeld beim Jugendamt, ob diese einen Hilfestellung geben können. Nein, keine Angst, sie sind nicht dafür da einem das Kind wegzunehmen, aber können Hilfe anbieten, oder gute Psychologen empfehlen die sich mit Wochenbettdepressionen auskennen usw. Das Jugendamt ist heutzutage soweit, dass sie wissen das Frauen nach Geburten postnatale Depressionen bekommen können.

LG
Eka
Eka ist offline  
Alt 03.12.2007, 09:18   #13
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Sie fragt nach Rat und Du hast nichts Besseres zu tun, als zu schreiben, daß DU es auch geschafft hast.

speedport
Aber sonst geht es dir gut? Wo steht denn das geschrieben? Ich habe lediglich eine Frage gestellt.
Wenn du eine Brille brauchst, geh zu Fielmann.
 
Alt 03.12.2007, 13:15   #14
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard

Zitat von andine Beitrag anzeigen
Aber sonst geht es dir gut? Wo steht denn das geschrieben? Ich habe lediglich eine Frage gestellt.
Wenn du eine Brille brauchst, geh zu Fielmann.
Mal abgesehen von Deiner aggressiven Grundstimmung, lies was Du selbst geschrieben hast.
-----------------------------------------------------------------
Zitat von andine http://www.elo-forum.org/images/buttons/viewpost.gif
Die Umzugsangst kann ich dir nicht nehmen, aber vor was hast du Angst, als Alleinerziehende mit Baby.

Meine Lütte ist 8 Monate und ich bin alleinerziehend.
Nicht gerade einfühlsam. Nicht jeder muß es so machen wie Du!
--------------------------------------------------------------------------

Darauf unterstellst Du mir dann:

Was mache ich denn? Ich weiß schon, worauf du hinaus willst.
Ich hätte demnach lieber abtreiben sollen, nicht wahr. Bleibe bloß weg mit deiner Doppelmoral, pfui.

Aus welchem Finger hast Du Dir denn das gesaugt? Ich kenne Dich nicht und wenn ich hier versehentlich einen wunden Punkt bei Dir getroffen haben sollte, ist das zunächst mal nicht mein Problem.

Ich bin nicht daran interessiert, mich mit jemandem, der eine solche Wortwahl in Kombination mit solchen Unterstellungen pflegt, auseinanderzusetzen. Mal ganz abgesehen davon, daß es der Fragestellerin nichts bringt.

Speedport
Speedport ist offline  
Alt 03.12.2007, 13:29   #15
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Vielleicht sollte man aber der Fragestellerin überlassen ob sie sich angegriffen fühlt?
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 03.12.2007, 16:47   #16
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Mal abgesehen von Deiner aggressiven Grundstimmung, lies was Du selbst geschrieben hast.
-----------------------------------------------------------------
Zitat von andine http://www.elo-forum.org/images/buttons/viewpost.gif
Die Umzugsangst kann ich dir nicht nehmen, aber vor was hast du Angst, als Alleinerziehende mit Baby.

Meine Lütte ist 8 Monate und ich bin alleinerziehend.
Nicht gerade einfühlsam. Nicht jeder muß es so machen wie Du!

Speedport
Offensichtlich kannst du nicht lesen. Ich habe lediglich geschrieben, dass meine Kleine 8 Monate ist und ich alleinerziehend bin.

Wo also steht in diesem Satz, dass ich es auch geschafft habe? Aus irgendeinem Grund hast du da schon angefangen, irgendetwas hinein zu interpretieren.
Und ansonsten hat Arania Recht. (wie meistens)
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
schwangerschaft, umzug, verboten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzug bei Schwangerschaft und Hartz 4 gini80 ALG II 1 03.07.2008 14:44
Aufklärung/ Kritik unerwünscht/ verboten ?! don joe Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 0 17.12.2007 17:44
Fummeln verboten Blackdragon Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 18 14.12.2007 19:28
Bei Umzug Mietaufstockung per Zuverdienst verboten? gerd_berlin KDU - Umzüge... 8 06.12.2007 23:23
SG Dssd. S35AS343/05 ER 23.11.05 Bespitzelung verboten vagabund Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel 1 09.12.2005 19:39


Es ist jetzt 00:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland