Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Information > Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie -> Freund (bezieht kein H4) soll/möchte einziehen. Wie BG umgehen?


Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 21.04.2017, 17:17   #1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.03.2011
Beiträge: 11
dayana Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Freund (bezieht kein H4) soll/möchte einziehen. Wie BG umgehen?

Hallo an alle,

ich bin schon etwas länger hier angemeldet, ihr habt mir schon einmal geholfen, ich hätte da mal wieder ein Anliegen, hoffe das ihr mir wieder helfen könnt

Mal vorweg, mein Sohn und ich beziehen H4, im November hatte ich eine Anhörung zur Mietkostensenkung, die ich aber soweit vom Tisch hätte, Sohnemännchen ist körperlich wie auch geistig behindert, ein ärztliches Attest hätte ich. Nun ist folgendes passiert, mein Freund (nicht Vater meines Kindes) ist Arbeitnehmer, nicht im H4-Bezug. Musste seine Wohnung wegen Eigenbedarf räumen, konnte so schnell keine neue Wohnung finden. Er ist bei einem "Freund" (mit Eigenheim) untergekommen. Durch Zufall ist nun raus gekommen, das dieser "Freund" die sogenannte Vermieterbescheinigung nicht ausgefüllt hat und auch sämtliche Briefe verschwinden lassen hat. Mein Freund läuft seit 3 Monaten als unbekannt (ohne festen Wohnsitz) wovon wir gestern erst erfahren haben.
Gerne würde ich mein Freund bei mir einziehen lassen, auf die schnelle wird er hier in der Großstadt nämlich keine neue Bleibe finden.
Wie müssen wir vorgehen beim JC, wir hatten schon gelesen das man theoretisch 1 Jahr jeder aus eigener Tasche (ich mit Sohnemännchen weiterhin H4 und 2/3 Miete und mein Freund mit seinem Geld und 1/3 Miete) wirtschaften KÖNNTEN, mit viel Reibereien von Seiten des JC verbunden.

Wir sind nun völlig überfordert, wollten eigentlich noch nicht zusammen ziehen (nach knapp 1,5 Jahren Beziehung), aber die Situation ist eben brenzlig. Wie gehen wir nun vor?
Ein Schreiben für´s JC formlos aufsetzen das mein Freund mit einziehen möchte? Was für Unterlagen müssten wir ausfüllen um nicht gleich als BG abgestempelt zu werden? Wann informiere ich meinen Vermieter, wenn mein Freund sich schon angemeldet hat, oder vorher?

Puh, 1000 Fragen die wir haben, die Situation ist mehr wie gemein... sorry fürs vollquatschen und super lieben Dank schon mal im Voraus für eure Tips.

Geändert von dayana (21.04.2017 um 17:39 Uhr)
dayana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 18:44   #2
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 12,907
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Standard AW: Freund (bezieht kein H4) soll/möchte einziehen. Wie BG umgehen?

Ich würde ihn nicht einziehen lassen.....Er kann sich ja ein Postfach mieten....

Warum sollte er wohl postalisch als Wohnsitzlos gelten, wenn sein Vermieter die Post nicht aushändigen? ....

Zitat:
Durch Zufall ist nun raus gekommen, das dieser "Freund" die sogenannte Vermieterbescheinigung nicht ausgefüllt hat und auch sämtliche Briefe verschwinden lassen hat. Mein Freund läuft seit 3 Monaten als unbekannt (ohne festen Wohnsitz) wovon wir gestern erst erfahren haben.
Das ist eine Lüge, denn dein "Freund braucht diese Bescheinigung wenn er sich Persönlich! Beim Einwohnermeldeamt versucht anzumelden. Lüge, alles Lüge. Der will nur kostenlos und ungemeldet wohnen.....
__

Mahalo


Ich würde mir wünschen, die Sendung holocaust würde mehrmals pro Jahr wiederholt....
ZynHH ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 04:43   #3
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 8,287
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: Freund (bezieht kein H4) soll/möchte einziehen. Wie BG umgehen?

Hallo dayana,

Zitat:
Mal vorweg, mein Sohn und ich beziehen H4, im November hatte ich eine Anhörung zur Mietkostensenkung, die ich aber soweit vom Tisch hätte, Sohnemännchen ist körperlich wie auch geistig behindert, ein ärztliches Attest hätte ich.
Soweit deine Geschichte, was hat das jetzt mit dem Einzug deines Freundes zu tun ???
Wie groß ist denn deine Wohnung, kann er da überhaupt (in wenigstens einem Raum) für sich alleine wohnen und wirtschaften ???

Zitat:
Nun ist folgendes passiert, mein Freund (nicht Vater meines Kindes) ist Arbeitnehmer, nicht im H4-Bezug.
Ob er der Vater deines Kindes ist wird das JC letztlich wenig interessieren, es genügt bereits, dass eine weitere volljährige Person in deinem Haushalt lebt und du bist nicht mehr "als Alleinstehend" zu betrachten (der Zuschlag entfällt).

Es sieht nämlich Niemand als wirklich realistisch an, dass sich zwei Personen nicht (und sei es gelegentlich) um das Kind im Haushalt kümmern, besonders wenn es durch Behinderungen (vermutlich) mehr Betreuung und Aufmerksamkeit benötigt, als das schon bei gesunden Kindern der Fall wäre.

Zitat:
Musste seine Wohnung wegen Eigenbedarf räumen, konnte so schnell keine neue Wohnung finden.
Schon so etwas passiert nicht von "jetzt auf gleich", wo sind denn seine Möbel aus dieser Wohnung geblieben, wann musste er denn raus und wie lange hat er das vorher gewusst ???

Zitat:
Er ist bei einem "Freund" (mit Eigenheim) untergekommen.
Seit wann ist er nun dort "untergekommen", hat er dort Miete gezahlt, war er polizeilich gemeldet ... wie kann sonst überhaupt Post an diese Anschrift kommen.
Wenn er berufstätig ist muss ja sein AG auch eine Anschrift von ihm haben, du scheinst wirklich sehr wenig zu hinterfragen in der ganzen Geschichte ...

Es gibt auch Pensionen wo man zunächst günstig wohnen kann um sich eine andere eigene Wohnung zu suchen und mit einem festen Einkommen, kann es sicher nicht so unmöglich sein, eine Bleibe für eine Einzelperson zu finden ...

Zitat:
Durch Zufall ist nun raus gekommen, das dieser "Freund" die sogenannte Vermieterbescheinigung nicht ausgefüllt hat und auch sämtliche Briefe verschwinden lassen hat.
Woher weißt du das alles, weil er es dir so erzählt hat ???

Zitat:
Mein Freund läuft seit 3 Monaten als unbekannt (ohne festen Wohnsitz) wovon wir gestern erst erfahren haben.
Wer ist "WIR", ob er sich polizeilich gemeldet hat oder nicht sollte ihm ja selber am Besten bekannt sein ...das muss man schon noch persönlich auf der Meldestelle machen und davon sollte er ja was wissen.

Da kann ich meinem Vorschreiber nur zustimmen, die Vermieterbescheinigung braucht man ja um sich umzumelden und dazu ist man gesetzlich verpflichtet (innerhalb 2 Wochen soweit ich mich erinnere), welche Anschrift steht denn auf seinem Ausweis ?

Zitat:
Gerne würde ich mein Freund bei mir einziehen lassen, auf die schnelle wird er hier in der Großstadt nämlich keine neue Bleibe finden.
Das solltest du besser bleiben lassen, du kannst ihn ja gerne für kurze Zeit als Besucher mal bei dir auf die Wohnzimmer-Chouch legen aber unter der Bedingung, dass er sich umgehend eine andere feste Bleibe suchen wird.

Darüber musst du Niemanden informieren und dafür brauchst du auch keine Genehmigungen, Besuch darfst du haben auch mal über Nacht, vielleicht erkennst du ja dann schon sehr schnell seine wahren Motive ...

Du kannst ihn aber wenigstens jederzeit wieder "vor die Türe" setzen, wenn er sich nicht an den täglichen Unkosten beteiligen möchte und es sich einfach nur "bequem machen möchte bei dir" wird sich das sehr schnell herausstellen, auch wie intensiv er sich tatsächlich, um eine eigene Wohnung bemüht.

Zitat:
Wie müssen wir vorgehen beim JC, wir hatten schon gelesen das man theoretisch 1 Jahr jeder aus eigener Tasche (ich mit Sohnemännchen weiterhin H4 und 2/3 Miete und mein Freund mit seinem Geld und 1/3 Miete) wirtschaften KÖNNTEN, mit viel Reibereien von Seiten des JC verbunden.
Wie du selbst schon gelesen hast ist das alles reine Theorie und die Praxis wird vermutlich ganz anders aussehen wenn du das offiziell machst mit seinem Einzug ... auf die Dauer kann er natürlich auch kein Besucher bleiben, du hast bestimmt auch (neugierige) Nachbarn die wissen, dass du Hartz 4 beziehst.

Zitat:
Wir sind nun völlig überfordert, wollten eigentlich noch nicht zusammen ziehen (nach knapp 1,5 Jahren Beziehung), aber die Situation ist eben brenzlig.
Wenn ihr (eigentlich) noch gar nicht zusammen wohnen wolltet, dann solltest du dich mit diesem (angeblichen) "Drama" auch nicht überrumpeln lassen, da ist NICHTS "brenzlig", kann es aber werden, wenn du nicht auf dich aufpasst und das bleiben lässt.

Zitat:
Wie gehen wir nun vor?
Lasst es bleiben, mach ihm klar, dass es so nicht geht und er sehr bald seine ganzen finanziellen Verhältnisse beim JC ausbreiten muss, die fackeln da nicht lange und wenn er das nicht will bekommst du möglicherweise mal ganz fix kein Geld mehr vom JC ... für dich und dein Kind ...

Das würde ICH NICHT riskieren wollen, weil er angeblich in Schwierigkeiten ist ... er hat einen Job, da sollte er sich doch zu helfen wissen, ohne DIR Probleme zu machen ...

Zitat:
Ein Schreiben für´s JC formlos aufsetzen das mein Freund mit einziehen möchte? Was für Unterlagen müssten wir ausfüllen um nicht gleich als BG abgestempelt zu werden?
Wenn du das so machst werdet ihr direkt zur BG gemacht, vergiss es einfach ...

Zitat:
Wann informiere ich meinen Vermieter, wenn mein Freund sich schon angemeldet hat, oder vorher?
Auch von deinem Vermieter braucht er diese Bescheinigung für die Meldestelle damit er sich überhaupt anmelden KANN ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mutter möchte bei Tochter U25 einziehen ist dies ohne Probleme möglich? Grillfisch Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 3 23.12.2015 17:06
Muss Freund komplett für die Freundin aufkommen die Harz 4 bezieht. Homer450 ALG II 9 13.01.2014 13:01
eigenheim, alleinerziehend-2 Kinder, Freund will einziehen karotta ALG II 17 28.05.2012 16:11
Freund möchte zu mir ziehen Triangel Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 4 29.10.2009 15:24
WG, BG, HG? Freundin mit Job möchte einziehen, ich ALG II Kruemelmonster Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 24 19.06.2006 18:53


Es ist jetzt 23:35 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland