Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Unterkunftkosten Senken aber wie.

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.08.2007, 12:48   #1
Seminor->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.08.2007
Beiträge: 170
Seminor
Standard Unterkunftkosten Senken aber wie.

Grüße ,
Ich brauche mal Informationen wegen eines Widerspruch wegen Senkung der Unterkunftskosten.
Am 10.08.07 flatterte ein Brief ins Haus von der Arge.
Ich werde aufgeforderte die Unterkunftskosten auf ein angemessenes Maß zu senken.
Ich bewohne eine WG mit einem Ex-Mann und unseren 3 Kindern. Dieses ist der Arge bekannt.
Unsere gesamt Miete beläuft sich auf 740 € . Jedes Familienmitglied erhalt als Miete einen Betrag von 169.45€ laut neustem Bescheid.
Ergibt zusammen einen Mietanteil von 677,80€
Meinen WG-Partner zahlen Sie im Moment einen Anteil von 147,56€
677,80€ - 147.56€ = 825,36€
Wer jetzt glaubt die Arge zahlt zu viel Miete der irrt. Überweisen tun Sie nämlich für meine BG 614,80€ und für ihn 147,56€
Macht zusammen 762.36€ immer noch zu viel aber nicht so viel wie sie eigentlich nach ihren Bescheid zahlen wollen.
In der Aufforderung der Unterkunftskosten Senkung steht: Mir steht eine angemessene Unterkunft von 638,00 Euro (Kaltmiete inkl. Nebenkosten , aber zzgl. Heizkosten zu.)
Habe natürlich Widerspruch eingelegt. Habe das Musterschreibenvon hier benutzt.
Heute bekam ich wieder Post von der Arge.


Zitat:

Widerspruchbescheid


Der Widerspruch wird als unzulässig verworfen.

Begründung.(von mir gekürzt wider gegeben)

Der Widerspruch war als unzulässig zu verwerfen , weil das angefochtene Schreiben kein Verwaltungsakt ist , sondern lediglich eine Aufforderung zur Senkung der Unterkunftskosten.

Berufen wird sich auf § 62 Sozialgesetztbuch SGBX in Verbindung mit § 78 Sozialgerichtsgestz. SGG ist ein Widerspruch nur gegen Verwaltungsakte im Sinne des § 31 SGB X zulässig.

Mit dem angefochtenen Schreiben wurden Rechte weder begründet noch geändert ,entzogen oder festgestellt. Eine Entscheidung über den Rechtsanspruch wurde mit der Aufforderung nicht getroffen.

Vielmehr wurde der Widerspruchsführerin lediglich darauf hingewiesen , dass ab dem 01.03.2008 nur noch die angemessenen Unterkunftskosten in Höhe von 638.00 übernommen werden.
Somit konnte im Rahmen des Widerspruchsverfahren keine Entscheidung in der Sache getroffen werden.

Ich kann gegen diesen Entscheid beim Sozialgericht Klage erheben.

So ich hoffe ich hab es verständlich erklärt. Jetzt meine Fragen.

Wie ist dieses zu verstehen.
In der Aufforderung der Unterkunftskosten Senkung steht mir steht eine angemessene Unterkunft von 638,00 Euro (Kaltmiete inkl. Nebenkosten , aber zzgl. Heizkosten zu.)

Mein Mietanteil darf mit Heizkosten nicht mehr als 638 ,00€ betragen. Richtig.

Ich zahle ja gar nicht so viel .?? Warum dann die Aufforderung.
Wenn ich die Sache jetzt ruhen lasse kürzen Sie mir doch am 01.03.2008 den Mietanteil. Darf ich dann erst Widerspruch einlegen.
Wie sieht es mit den Pflichten aus nach geeigneten Wohnraum. Muss ich mich bemühen obwohl das Schreiben ja kein Verwaltungsakt ist und daher Sie auch keine Sanktionen Aussprechen können wegen fehlenden Verwaltungsakt.
Stehe ein bisschen auf dem Schlauch. Wenn ich Klage einreiche auf was Klage ich dann bitte .? Das ihr Schreiben sehr wohl ein Verwaltungsakt ist.
Kennt sich jemand aus und kann mir ein wenig auf die Sprünge helfen.

Danke Seminor

PS: Meim Mitbewohner bekommt immer das gleiche und wäre bestimmt begeistert wenn er die Wohnung für sich alleine von der Arge bezahlt bekommt. Ihn haben Sie ja nicht auf gefordert die Unterkunftkosten zu senken. Veilleicht kann man seinen Anteil erhöhen das senkt ja auch meinen :)
Seminor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 12:57   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Formal ist das vollkommen richtig, man kann dagegen keinen Widerspruch einlegen, was ich hier bestimmt schon 100x geschrieben habe, man sollte eine STELLUNGNAHME dazu abgeben, warum man sich nicht dazu in der Lage sieht die KDU zu senken

Danach folgt normalerweise eine Anhörung , und wenn man dann dort keine Einigung erzielt, dann laufen die 6 Monate Frist an, danach ergeht ein Verwaltungsakt, gegen den man Widerspruch einlegen kann
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 13:02   #3
Seminor->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.08.2007
Beiträge: 170
Seminor
Standard

ok, mein Fehler.

Soll ich jetzt noch mal eine Stellungnahme dazu abgeben.

Und was soll darin stehen.

Danke für deine schnelle Antwort.
Seminor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 13:05   #4
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Genau, Du gibst jetzt eine schriftliche Stellungnahme ab, in dem Du erklärst warum Du Dich nicht in der Lage siehst die KDU zu senken oder warum Du es nicht machen möchtest und schreibst hinein, das sie von der Aufforderung absehen möchten, gleichzeitig bittest Du um einen Gesprächstermin

Aber die Gründe die Du anführst müssen schlüssig sein
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 13:06   #5
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.826
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Schau mal hier

http://www.elo-forum.org/kosten-der-unterkunft-f20.html
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 13:08   #6
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Nett gemeint Wolli, hilft ihm jetzt aber nicht weiter, er hat ja bereits einen konkreten Fall und kann sich jetzt nicht durch 100 Threads wühlen
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 13:09   #7
Seminor->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.08.2007
Beiträge: 170
Seminor
Standard

Ich dank euch beiden.

Werd ich dann mal machen. Aber eigentlich Zahle ich ja garnicht zu viel Miete nur das kapiert die Arge nicht.

Gruß Seminor
Seminor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 13:09   #8
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Dann begründe ihnen das schlüssig, viel Erfolg
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 13:11   #9
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.027
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard

Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass die ARGE weniger zahlt, als im Bescheid steht? Das geht ja schonmal gar nicht.

Dann entwirre uns doch bitte mal die Zahlen: WIe Hoch ist die tatsächliche Miete derzeit, wie hoch darf die abgesenkte Miete laut ARGE sein?
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 13:13   #10
Seminor->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.08.2007
Beiträge: 170
Seminor
Standard

hier bitte. Tätsachliche Miete 740€.

Zahlen tun sie 762,36€

Zitat:
Unsere gesamt Miete beläuft sich auf 740 € . Jedes Familienmitglied erhalt als Miete einen Betrag von 169.45€ laut neustem Bescheid.
Ergibt zusammen einen Mietanteil von 677,80€
Meinen WG-Partner zahlen Sie im Moment einen Anteil von 147,56€
677,80€ - 147.56€ = 825,36€
Wer jetzt glaubt die Arge zahlt zu viel Miete der irrt. Überweisen tun Sie nämlich für meine BG 614,80€ und für ihn 147,56€
Macht zusammen 762.36€ immer noch zu viel aber nicht so viel wie sie eigentlich nach ihren Bescheid zahlen wollen.
In der Aufforderung der Unterkunftskosten Senkung steht: Mir steht eine angemessene Unterkunft von 638,00 Euro (Kaltmiete inkl. Nebenkosten , aber zzgl. Heizkosten zu.)
Seminor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 13:26   #11
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

Semoir,

lege doch Widerspruch gegen den Bescheid ein, weil sie sich mit der Höhe der Unterkunftskosten verrechnet haben...

Dopamin
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 13:37   #12
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.027
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard

Das qird ja immer verworrener: Die ARGE zahlt mehr, als doe tatsächliche KDU?

Irgendwie habe ich den Verdacht, dass hier irgendwas schief läuft....
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 13:42   #13
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Nun lasst ihn das doch erstmal klären, dann kann man weitersehen
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 14:16   #14
Seminor->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.08.2007
Beiträge: 170
Seminor
Standard

Kerstin klar ist das alles verwirrend.

Ich bewohne mit meinem Exmann eine Wohnung und gelte als eigene BG mit meinen Kindern. Er ist eine 1Mann BG.

Daher kommen ja auch die seltsamen Bescheide von der Arge. Wir stellen keine Norm da. Jedes mal schaut mich der Mitarbeiter der Arge an und sagt:Er glaubt nicht das , das rechtens ist. Jedes mal wird Minuten lang in der Arge rum Telefoniert wie so was geht.

Es werden Akten geholt und überprüft nochmal Telefoniert und mir mitgeteilt das alles muss überprüft werden. Dann kommen irgend wann mal wieder neue Bescheide mit neuen Zahlen aber immer nur für meine BG.

Im Prinzip erfolgt bei jedem Besuch der Arge ein neuer Bescheid mit geänderten Zahlen.

Versuche der Arge mit zuteilen das die Miete falsch berechend wird endet immer wieder in neuen Bescheiden mit geänderten zahlen meiner BG.

Bei Arbeitsaufnahme und neuem Antrag geht das spiel dann von vorne Los.

Schau mal ichhabe schon mal versucht zu erklären wie das bei uns aus sieht.

Zitat:
Ich stelle einen für mich und die Kinder , er für sich alleine. Wir gelten bei der Arge als getrennt.
Er wird aufgefordert als Vorstand der Familie einen Antrag für alle zustellen. Dieses lehnt er mit dem Hinweis auf Antrag der Scheidung ab und teilt der Arge mit : Das er nicht für seine EX einsteht.
Die Arge zahlt mir ¾ der Miete plus 347€ , er bekommt ¼ der Miete und 347€ .
Selbst bei Arbeitaufnahme durch ihn , wird mir mein Anteil weiter gezahlt. So lange er nicht genug verdient um Unterhalt zahlen zu müssen wird sich daran auch nichts ändern.
Natürlich bleibt die Frage wieso man nicht in getrennte Wohnungen zieht. Ich versuche es mal zu verdeutlichen.
Familien Einkommen vor Hartz 4 . Er Netto Einkommen 2300 € plus Kindergeld 454€ = 2754
Stand heute: Ich 347€ Hartz 454€ Kindergeld , 1Kind-Hartz 122€ , 2Kind-Hartz 122€ , 3 Kind-Hartz 72€ plus Miete 588€
ER 347€ Hartz plus 147€ Miete .
Das Arbeitslosengeld belief sich damals auf 1495€ plus Kindergeld 454€ und Mitzuschuss von 256€.
Ergibt: In Arbeit ein Einkommen von 2754€
Mit Arbeitslosengeld ein Einkommen von 2205€
Mit Hartz 4 ein Einkommen von 2199€ (wenn man es zusammen betrachtet)
Sollten wir als eine BG gelten würden es 68€ weniger sein.
Sollten wir als eine BG gelten und einer eine Vollzeitbeschäftigung nachgehen würde der Verdienst voll angerechnet.
In zwei BG rechnet sich jetzt auch ein Job der weniger Stunden oder schlechter bezahlt wird. Da dem anderen nichts abgezogen wird.
Ob das natürlich der einzige Gründ unserer Scheidung war lassen wir mal dar hingestellt.
So ich hoffe ich hab dich nicht noch mehr verwirrt.

Gruß seminor
Seminor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 18:41   #15
Tom_
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

http://www.elo-forum.org/aufforderun...el-t15248.html

Alles wesentliche findet sich hier. Die Datei zwa_check.pdf downloaden. Eine Sammlung zum Thema Senkung der KdU...

Danach dürfte vieles klar sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 20:19   #16
Nordenergy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.08.2007
Beiträge: 23
Nordenergy
Standard Dann hast du ....

..... immerhin schon etwas erreicht. Ihr werdet beide getrennt berechnet!
Meine Freundin hat 4 Kinder, von denen ich nicht der Vater bin und soll für alle 5 zahlen, bzw. werde immer mit hinein gerechnet. Klagen schon seit gut 1 1/2 Jahren.

Wie habt ihr das hinbekommen, das er alleine berechnet wird?
Nordenergy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2007, 10:13   #17
lufeer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.08.2007
Beiträge: 4
lufeer
Standard

das würde mich in der tat auch interessieren, da mein "mitbewohner" jetzt ja auch herangezogen werden soll um für den unterhalt für mich und MEINE kinder aufzukommen
lufeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2007, 10:57   #18
wusel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.03.2006
Beiträge: 286
wusel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

ex man eine wg bewohnen ? uhhhhhhh was soll man davon denken

solang es nix offizieles ist also jeder hat eigenen mietvertrag und so weiter
stellt euch schonmal auf stress ein

dann sehe ich herraus das es für beide persohnen
für dich und dein ex ein bescheid gibt

also eine bg das währe dann auch falsch
jeder müste seine eigene bg haben und nicht zusammen bei einer EG gemeinschaft

du bist dann in der bg der antragsteller und dein ex + kinder unten dran gehangen

somit währ der bescheid richtig ausgestellt

um das richtig klähren zu können muss jeder seine eigene bg haben auch jeder sein eigenen bescheid
dann erst würde dein angemessenes mass stimmen und die würden dich nicht mehr auffordern die kdu zu senken

da du den löwen anteil trägst bist du laut arge über den satz

also seht zu das jeder seine eigene bg hat und nicht das beide zusammen gelegt sind
wusel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2007, 00:26   #19
Seminor->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.08.2007
Beiträge: 170
Seminor
Standard

Grüße ,
Ich kann verstehen das ,das schwer zu verstehen ist da alle meinen wenn sie mit einen Partner , Mitbewohner, Lebensgefährten , was weis ich zusammen in einer Wohnung wohnen ist es eine Bedarfsgemeinschaft.
Jeder von uns stellt eine eigene BG dar. Ich mit meinen 3 Kindern.
Er ist eine 1 Mann BG ohne seine Kinder.

Die Miete wird immer zu ¾ von meiner BG bezahlt und ¼ von seiner.
Sein Anteil an der Miete ist immer 147€ . Bis Februar dieses Jahres war er in Arbeit und auch da betrug sein Mietanteil 147€.
Mit der getrennten Bedarfsgemeinschaft haben wir auch kein Problem , das läuft schon immer so.

Die Wohnung ist unsere Ex-Ehewohnung. Mietvertrag wurde nie geändert. Wir beide haben ihn damals als Eheleute unterschrieben.
Wir sind im Namen des Volkes geschieden . Das einzige was wir noch gemeinsam haben sind die Kinder.

Natürlich wollte die Arge am Anfang das wir eine BG bilden. Das hat aber mein Mann verhindert und der Arge deutlich gemacht das er sofort Klage einreicht und bis zur letzten Instanz geht.

Selbst ein Auszug aus der Wohnung hat er , der Arge vorgeschlagen und ihnen vorgerechnet welche mehr kosten da durch der Stadt entstehen.
Lernt doch einmal ,das zwei Menschen die zusammen Wohnen nicht automatisch eine BG bilden.
Wenn das so wäre welchen Sinn würde dann noch die Ehe machen.
Jeder dem die Arge eine BG mit jemanden anders unterstellt sollte sich mit allen Mitteln dagegen wehren.

Gruß Seminor
Seminor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2007, 17:28   #20
Seminor->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.08.2007
Beiträge: 170
Seminor
Standard

Unser Geschichte geht weiter. Da mein älterster seit August in Ausbildung ist und nicht mehr zuhause wohnt habe ich mitte August eine Aufforderung zur KDU bekommen.

Zu erst habe ich versucht den Mitarbeitern bei der Arge zu erklären das mein Mietanteil nicht zu hoch ist sondern Sie einfach nur den Mietanteil meines Ex-Mannes höher setzen sollen.

Nach 10 versuchen habe ich es Aufgegeben und mich nach einer neuen Wohnung umgesehen. Durch zufall habe ich auch eine sehr schöne Wohnung in der nähe gefunden die auch der Arge zu sagt.

Den Umzog habe ich mir schriftlich von der Arge bescheinigen lassen. Ich habe also ab 01.12.2007 eine neue Wohnung.

Mein Ex bleibt natürlich in der alten Wohnung wohnen.

Meine neues Zuhause kostet im Monat 480 €

Mein EX hat der Arge dann eine änderungs Mitteilung gemacht das seine Miete nun von 147€ auf 750 gestiegen ist.

Heute brachte der Postbote dann einen neuen Bewilligungsbescheid für meinen EX. Die Miete wird für 6 Monate bezahlt und er soll sich um eine neue Wohnung oder Senkung der Kosten bemühen.

Natürlich haben Sie ihm mitgeteilt wie Teuer sein neues Schloss sein darf.

330€ Kaltmiete incl.Nebenkosten zzgl.Heizkosten

Rechnen wir mal. Bis jetzt hat die Arge uns beiden 750€ für die WG bezahlt.
Jetzt bekomme ich 480€ und der EX 750€ bis er was neues hat. Macht 1230€ für 6 Monate. Ergibt einen kosten Punkt von 7380€

Gehen wir mal da von aus er findet eine angemessene Wohnung.

330€ plus 62€ Heizkosten. 392€.
Ich bekomme 480€ insgesamt . Macht zusammen 872€

Das Amt bezahlt also 122€ mehr für unsere Unterkunft als bisher.

Dazu kommen noch Mehrbedarf Alleinerziehende 124.92€


Insgesamt zahlt also die Arge 246,92€ mehr.

Ich finde der FA und die Leistungsabteilung sollten für diese Leistung eine besondere Auszeichnung bekommen. :icon_klarsch:

Gruß Seminor
Seminor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2007, 18:51   #21
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ja mit Logik haben sehr viele Entscheidungen der ARGE nichts zu tun
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2007, 11:30   #22
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard Applaus

Endlich mal ein SB, der sich an die Vorschriften hält.
Die Kostenbetrachtung ist nicht mit dem Job Staatsdiener vereinbar.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2007, 21:08   #23
Hartzbeat->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.09.2007
Beiträge: 671
Hartzbeat
Standard

@ Seminor,
da Du von "Ex" sprichst... habt ihr euch deswegen etwa getrennt?

Zitat:
Insgesamt zahlt also die Arge 246,92€ mehr.
Nö, die ARGE zahlt das überhaupt nicht, deshalb ja diese unwirtschaftliche Entscheidung. Das zahlen teils wir und zum großen Teil all die anderen Steuerzahler.

Eine Wirtschaftlichkeitsprüfung wäre in diesem Fall höchst angemessen gewesen - leider zu spät, tut mir echt leid. Aber die PDF (siehe Anhang) könntest Du Dir durchlesen, damit Du besser für die nächste Attacke gerüstet bist...

Gruß von
Hartzbeat

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf zwa_check.pdf (33,3 KB, 154x aufgerufen)
Hartzbeat ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
unterkunftkosten, senken

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BGH,Vattenfall muss Netzentgelte senken wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 14.08.2008 10:12
Dritte Aufforderung die KdU zu senken redfly Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 23 02.08.2008 09:01
KdU senken fujian KDU - Miete / Untermiete 4 26.10.2007 05:15
Aufforderund ARGE Miete senken... bert62 ALG II 6 26.05.2007 15:02
Sollen Unterkunftskosten senken Kathy_197 Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 11 30.05.2006 20:45


Es ist jetzt 14:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland