Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Brauche Hilfe

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.07.2007, 12:48   #1
ChristinaM->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.07.2007
Beiträge: 21
ChristinaM
Standard Brauche Hilfe

Hallo an alle,
erst mal großes Lob, tolles Forum.
Hoffe, dass auch mir bei ein paar Fragen geholfen werden kann.
Eine Tante vom mir, seit drei Jahren vom Ehegatten getrennt lebend
(er ist zurück in sein Heimatland) hat im Juni diesen Jahres einen Antrag auf Hilfe zum Lebensunterhalt gestellt, welcher auch bewilligt wurde.
Sie bekommt Rente in Höhe von 262,- €
Der Ehemann zahlt weiterhin Ihre Miete 290,- € (wurde dem Amt bei Antragstellung auch mitgeteilt)
Vom Amt bekommt Sie die Heizkosten abzügl. Warmwasseranteil sowie
70,- € Hilfe zum Lebensunterhalt ausgezahlt.
Das Schreiben an den Ehemann bezüglich Unterhaltsprüfung ging an meine Tante, da die Adresse des Ehemannes in Italien nicht bekannt ist.
Dies wurde der Sachbearbeiterin beim Sozialamt auch mitgeteilt, sie meinte
alles sammeln und falls er auf Besuch kommt an Ihn aushändigen.
Nun kam ein erneutes Schreiben, er hätte nicht reagiert und unter Fristsetzung wird erneut um Stellungnahme gebeten.
In einem Schreiben an meine Tante fordert das Amt sie auf, sich einen Anwalt zu nehmen und den Ehemann auf Unterhalt zu verklagen.
Der Ehemann hat auch nur eine Rente von 860,- € und zahlt hiervon schon die Miete meiner Tante.
Kann er zu weiteren Unterhaltszahlungen überhaupt herangezogen werden ?
Welcher Selbstbehalt muss Ihm bleiben ?
Welche Möglichkeiten hat meine Tante ?
Nehmen wir mal an, der Ehemann stellt die Mietzahlungen ein, dann muss doch das Amt für diese aufkommen und er halt evtl. Unterhalt zahlen was aber doch bei der geringen Rente bestimmt weniger wäre.
Frage mich also was das Amt mit dieser Vorgehensweise bezwecken will.
Schon jetzt herzlichen Dank für die Antworten
Gruß
Christina
ChristinaM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 13:44   #2
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard Geld

Wer soll das bezahlen? Ein Anwalt kostet auch.
Das Amt hat es da doch viel einfacher. Eine Überleitungsanzeige und schon darf der Ex zahlen zumindest seine Finanzen offenbaren. Wenn dieser im Ausland ist kann die ARGE auch die Amtshilfe des Auswärtigen Amtes in Anspruch nehmen.

Inwieweit eine Zustellung an Dritte zur wirksamen Verpflichtung des Ex beitragen kann, sollte die ARGE wissen. Ich wage zu bezweifeln, dass so eine Zustellung rechtswirksame Konsequenzen für den Ex haben könnte.

Also die ARGE kann hier einfacher zum Ziel kommen, dann darf sie auch arbeiten.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 14:05   #3
ChristinaM->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.07.2007
Beiträge: 21
ChristinaM
Standard

Hallo Kleindieter,
genau so sehr ich das auch.
Es werden unnötig weitere Kosten verursacht.
Deshalb meine Frage wieviel müsste den der Ehemann an Unterhalt leisten bei einer Rente von 860,- € ?

Gruß
Christina
ChristinaM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 14:12   #4
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.826
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard ChristinaM

auch ich sehe hier das Amt i.d. Pflicht.

Nur,zum durchzusetzen wäre ein Fachmann von Vorteil.

Hier kostenlose RA Beratung unter vorh.Terminvereinbarung: 0228-850 8025
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2007, 19:02   #5
ChristinaM->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.07.2007
Beiträge: 21
ChristinaM
Standard

Hallo,
will mal kurz den Stand der Dinge schildern.
Auf Nachfrage bei der SB wurde mir mitgeteilt, alles nur ein Irrtum.
Da sie selber in Urlaub war, wurden die Schreiben von einer Kollegin rausgeschickt und dieser wären die Umstände nicht bekannt.
Also alle Aufregung umsonst.
Gruss
Christina
ChristinaM ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
brauche, hilfe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche Hilfe rossy Allgemeine Fragen 11 05.07.2008 13:51
Brauche Hilfe! melanie ALG II 3 16.05.2007 10:43
Brauche Hilfe Jenni80 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 25.04.2007 12:27
Brauche Hilfe doro Allgemeine Fragen 9 26.02.2007 15:32
brauche hilfe shanda ALG II 18 02.07.2006 10:55


Es ist jetzt 08:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland