Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Hilfe zur Erziehung §27

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.09.2014, 10:03   #1
avli->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 2
avli
Standard Hilfe zur Erziehung §27

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen und ich bin hier richtig

Die Situation ist folgende.
Junior (13 Jahre, Kind aus 1. Ehe meines Mannes) lebte ewig bei der Mutter. Die Mutter ist und bleibt dauerhaft krank und Junior ist mit 12 Jahren zu den Großeltern gezogen. Die bekommen den Unterhalt und das Kindergeld, insg. 570€.
Nun wollen die Großeltern einen Antrag zur "Hilfe zur Erziehung § 27 KJHG" stellen, damit sie mehr Geld bekommen.

Der § 27 besagt:
Zitat:
(2a) Ist eine Erziehung des Kindes oder Jugendlichen außerhalb des Elternhauses erforderlich, so entfällt der Anspruch auf Hilfe zur Erziehung nicht dadurch, dass eine andere unterhaltspflichtige Person bereit ist, diese Aufgabe zu übernehmen; die Gewährung von Hilfe zur Erziehung setzt in diesem Fall voraus, dass diese Person bereit und geeignet ist, den Hilfebedarf in Zusammenarbeit mit dem Träger der öffentlichen Jugendhilfe nach Maßgabe der §§ 36 und 37 zu decken.
§ 27 SGB VIII Hilfe zur Erziehung

Verstehe ich das richtig das dieser Antrag nur gewährt wird, wenn es bei den Elternteilen keine Möglichkeit gibt, dass das Kind dort hinzieht und lebt?
Wenn das so richtig ist, was wären denn gründe dafür?
Er lebt eigentlich nur aus dem Grund dort, weil er hier die Schule wechseln müsste und seinen Freundeskreis verliert. Wohl eher ein Grund, der unwichtig ist, oder?
Und wie sieht das finanziell aus? Der Herr vom Jugendamt sagte uns das wir unsere Finanzen offen legen müssen. Ich hab da etwas Angst das die uns noch mehr nehmen. 400€ Unterhalt sind nun wahrlich genug im Monat, und wir haben 2 eigene Kinder. Mit den 3 Kindern wäre mein Mann am Selbstbehalt vom Unterhalt (1050€) angekommen. Gibt es dabei auch einen Selbstbehalt?

LG
avli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2014, 12:00   #2
joelle
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.08.2012
Beiträge: 302
joelle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hilfe zur Erziehung §27

Hilfen zur Erziehung kenne ich nur so, dass das Jugendamt selbst entscheidet, welche Hilfe es für notwendig erachtet. Dazu kommt es ins Haus und macht sich selbst ein Bild von der Situation.
Anschließend gibt es weitere Treffen, bei denen das konkrete Hilfsangebot unterbreitet wird.
Im Angebot ist so ziemlich alles, was man sich vorstellen kann, Betreutes Wohnen, in Obhut nahme, Erziehungsberatungskurse, Therapieangebote für Eltern, Hilfe, die wöchentlich in die Familie geht o.ähnliches. Je nach Familiensituation.

Den Antrag kann man immer stellen, wenn man Unterstützung braucht.
Ob es immer klug ist, ist eine andere Frage.

Bei den Hilfen zur Erziehung wird das Jugendamt schauen, ob man finanziell in der Lage ist, sich zu beteiligen.
Da sie von betreutem Wohnen bis hin zur Therapiesitzung alles im Angebot haben, macht das durchaus Sinn, reichere Familien auch zu beteiligen. Durch diesen Passus wird es erst möglich.

Unterstützungsbedarf gibt es quer durch alle Einkommensschichten. Warum also nicht die auch an den Kosten beteiligen, die es sich leisten können?

Wer ALG2 bezieht, zahlt nichts.

Nachtrag: Deine Fragen kann am besten das Jugendamt beantworten. Die haben bestimmt einen Termin für Euch.
joelle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erziehung, hilfe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterhaltsvorschuss, obwohl Vater an Erziehung beteiligt u. bei Mutter wohnt? Skarven Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 30 04.06.2014 18:11
H4 /Sozialhilfe/Hilfen zur Erziehung 21 Jahre tanne ALG II 0 02.09.2013 10:30
Köln - Erziehung zum Klassenhass? Waldorfschüler verspotten ihre Chorweiler Nachbarn wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 27.12.2012 23:18
Aufruf der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaften zu Blockupy Martin Behrsing Allgemeine Diskussionen zu den Aktionen 0 19.04.2012 13:52
Hilfe FM schikaniert einen regelrecht !!! weiss nicht weiter bitte um hilfe Cyberpunk ALG II 34 24.06.2011 09:24


Es ist jetzt 17:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland