Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Haushaltsgemeinschaft ab wann Bedarfsgemeinschaft?

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.07.2007, 13:15   #1
aalina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.04.2007
Beiträge: 30
aalina
Standard Haushaltsgemeinschaft ab wann Bedarfsgemeinschaft?

Ich lebe seit der Trennung meines Mannes alleine mit den 4 minderjährigen Kindern und beziehe ALG II.
Jedoch habe ich seit letztem Jahr schon eine neue Beziehung.Mein Freund ist gebürtiger Niederländer und hat sich im Februar hier bei mir angemeldet um sich Arbeit und eine eigene kleine Wohnung zu suchen.
Der Arge habe ich das damals als "normalen Kumpel" gemeldet,der als Wohnungs- und Arbeitssuchend hier ist.
Das er bei mir wohnt war für die Arge kein Problem,jedoch ziehen sie mir von meinem Bedarf seitdem 1/6 von der Miete ab.Wobei er aber widerrum als EU Bürger/Ausländer trotzdem keinen Anspruch auf ALG II hat
Daraus geworden ist nun,das mein Freund und ich weiter zusammen wohnen und auch dies bleiben wollen.Er hat mittlerweile einen Job gefunden in einer wohltätigen Einrichtung,dort ist er sozial- und krankenversichert und bekommt wöchentlich 50,- € Viel ist das nicht,aber wenigstens ein Anfang.
Nun frage ich mich,ab wann muß ich der Arge diese Beziehung/Lebensgemeinschaft mitteilen?Ich habe mal gehört das eine Beziehung erst nach einem Jahr eine eheähnliche Gemeinschaft wird?!
Ist es dann eine Bedarfsgemeinschaft? Verliere ich den Zuschlag als Alleinerziehende in Höhe von 36 % ? Werden seine 50,- € wöchentlich dann mit angerechnet? Wobei man mir ja jetzt schon monatlich 97,-€ für seinen Miteanteil abzieht...

LG Veronica
aalina ist offline  
Alt 03.08.2007, 13:41   #2
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard

Zitat:
Nun frage ich mich,ab wann muß ich der Arge diese Beziehung/Lebensgemeinschaft mitteilen?
Kannst Du denn jetzt schon wissen,ob diese Beziehung langfristig angelegt ist.......NEIN!
Also gibt es auch nichts zu melden,denn der Mietanteil wird ja schon einbehalten.
Dein "Freund-Kumpel" kann von den paar Euros,die er bekommt gerade mal seinen Mietanteil bezahlen...da gibt es nichts zum Anrechnen.

Solange Ihr Euch nicht sicher seid,das Eure Beziehung stabil ist und Ihr auch füreinander aufkommen wollt........ganz freiwillig,laßt es so wie es jetzt ist.

Solltet Ihr den jetzigen Zustand aber irgendwann ändern wollen,dann zählst Du auch nicht mehr als alleinerziehend.
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline  
Alt 03.08.2007, 13:56   #3
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zum Thema Mehrbedarf Alleinerziehender ja oder nein gibt es unterschiedliche Ansichten:


Zitat:
Sie haben auch Anspruch auf den Mehrbedarf, wenn Sie mit einem Freund zusammenleben, der sich nur unwesentlich oder gar nicht an der Erziehung und Pflege Ihres Kindes beteiligt. Das Gleiche gilt für Stiefväter und Stiefmütter.
Leitfaden AlgII/Sozialhilfe der AG TuWas


Zitat:
Ein alleinerziehender Hilfeempfänger sorgt dann nicht allein für die Pflege und Erziehung, wenn ihn eine andere Person so nachhaltig bei der Pflege und Erziehung des Kindes unterstützt, wie es sonst der andere Elternteil zu tun pflegt.
(Zitat aus einem Gerichtsurteil)


Ich weiß... der Nachweis, dass dies nicht der Fall ist...

Gruß, Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 03.08.2007, 19:10   #4
aalina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.04.2007
Beiträge: 30
aalina
Standard

Hallo Silvia,

ich danke Dir für Deine Antwort.Ähnliche Gedanken hatte ich auch schon,es erst mal alles laufen zu lassen wie es ist und evtl. nach einem Jahr,wenn man "sicherer" ist Meldung zu machen.Denn wie gesagt,ich wüsste auch nicht,was man bei dem bischen Geld welches mein Freund bekommt noch abziehen sollte.Denn wenn ich den Mietanteil abrechne,reicht das Geld was ihm überbleibt ja gerade noch umgerechnet als der Anteil zum Leben,wenn überhaupt.Denn er isst ja auch hier mit etc.

LG Veronica
aalina ist offline  
Alt 03.08.2007, 19:14   #5
aalina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.04.2007
Beiträge: 30
aalina
Standard

Hallo Arwen,

ich danke Dir.Sowas in der Art dachte ich mir auch schon.Denn trotz allem bin ICH ja diejenige die die Kinder versorgt,erzieht,zum Arzt bringt und so weiter...
Sollte es hart auf hart kommen habe ich hier einen Anhaltspunkt.

LG Veronica
aalina ist offline  
Alt 03.08.2007, 21:36   #6
waldau->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2007
Beiträge: 500
waldau
Standard

Zitat von Arwen Beitrag anzeigen
Zum Thema Mehrbedarf Alleinerziehender ja oder nein gibt es unterschiedliche Ansichten:


Leitfaden AlgII/Sozialhilfe der AG TuWas


(Zitat aus einem Gerichtsurteil)


Ich weiß... der Nachweis, dass dies nicht der Fall ist...

Gruß, Arwen
Und man sollte bei dieser Zahlenzusammenstellung (Verdienst 200 Euro) mal den Rechenschieber rausholen und eine Vergleichrechnung anstellen !!

Rechnerisch könnte es sich bei dieser Konstellation schon rechnen "freiwillig" eine BG zu sein ......

Nimmt mal einen Alg2-Rechner zu Hand..........
waldau ist offline  
Alt 03.08.2007, 21:56   #7
roxy_music
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.06.2007
Beiträge: 50
roxy_music
Standard

Guten Abend aalina,

das SGB II kann einen schon "erschlagen"; Arwen und waldau haben Dir schon sehr nützliche Ratschläge gegeben. Vielleicht helfen Dir auch diese Hinweise weiter:
http://www.arbeitslosennetz.de/forum...gemeinschaften
roxy_music ist offline  
Alt 03.08.2007, 22:09   #8
aalina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.04.2007
Beiträge: 30
aalina
Standard @ waldau

Zitat von waldau Beitrag anzeigen
Und man sollte bei dieser Zahlenzusammenstellung (Verdienst 200 Euro) mal den Rechenschieber rausholen und eine Vergleichrechnung anstellen !!

Rechnerisch könnte es sich bei dieser Konstellation schon rechnen "freiwillig" eine BG zu sein ......

Nimmt mal einen Alg2-Rechner zu Hand..........
Hallo Waldau,
leider bin ich echt Laie auf diesem Gebiet Kannst Du mir das genauer erläutern ,warum es sich rechnen würde
freiwillig eine BG zu sein?

LG Veronica

So mittlerweile habe ich den ALG II Rechner mal zur Hand genommen.Ich käme dann mit dem Einkommen meines Freundes etc. auf exakt den gleichen Betrag,den ich jetzt auch mit ALG II und Kindergeld zur Verfügung habe.Soweit wäre das ja okay.Aber müsste die Arge ihn dazu nicht in die Bedarfsgemeinschaft aufnehmen?Und wieso ginge das dann auf einmal,wo sie ihn vor Monaten obwohl er bei mir gemeldet war NICHT in die Bedarfsgemeinschaft aufnehmen wollten/konnten,geschweigedenn ihm ALG II genehmigen wollten?Damals hieß es,das ginge bei einem Menschen der noch nie hier in Deutschland gearbeitet hätte nicht ...

Alles verwirrend :-(

LG Veronica
aalina ist offline  
Alt 03.08.2007, 22:14   #9
aalina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.04.2007
Beiträge: 30
aalina
Standard

Zitat von roxy_music Beitrag anzeigen
Guten Abend aalina,

das SGB II kann einen schon "erschlagen"; Arwen und waldau haben Dir schon sehr nützliche Ratschläge gegeben. Vielleicht helfen Dir auch diese Hinweise weiter:
http://www.arbeitslosennetz.de/forum...gemeinschaften
Danke roxy-music,

da bisher keiner der 4 Punkte für eine eheähnliche Gemeinschaft zutrifft warte ich wohl mit der Meldung ab bis wir 1 Jahr zusammen sind

LG Veronica
aalina ist offline  
Alt 04.08.2007, 21:22   #10
waldau->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2007
Beiträge: 500
waldau
Standard

Zitat:
Aber müsste die Arge ihn dazu nicht in die Bedarfsgemeinschaft aufnehmen?Und wieso ginge das dann auf einmal,wo sie ihn vor Monaten obwohl er bei mir gemeldet war NICHT in die Bedarfsgemeinschaft aufnehmen wollten/konnten,geschweigedenn ihm ALG II genehmigen wollten?Damals hieß es,das ginge bei einem Menschen der noch nie hier in Deutschland gearbeitet hätte nicht ...
Nunmehr geht ER aber hier einer Arbeit nach und ist als EU-Büger somit (ergänzend) Alg2 fähig - Stichwort Wohnen und Arbeiten im Bundesgebiet....

Nach meiner Meinung müßte bei den 200 Euro Einkommen (ca. 130 € Freibetrag) + Mietanteil der dann voll übernommen wird ( 100 € ) ..... ein rechnerisches Plus rauskommen.
waldau ist offline  
Alt 11.08.2007, 12:17   #11
aalina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.04.2007
Beiträge: 30
aalina
Standard

Ich danke Dir Waldau ! Das wusste ich natuerlich nicht,das er in dem Fall Anspruch auf ergaenzendes ALG II hat.

Liebe Gruesse
Veronica
aalina ist offline  
Alt 11.08.2007, 12:21   #12
waldau->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2007
Beiträge: 500
waldau
Standard

Zitat von aalina Beitrag anzeigen
Ich danke Dir Waldau ! Das wusste ich natuerlich nicht,das er in dem Fall Anspruch auf ergaenzendes ALG II hat.

Liebe Gruesse
Veronica
Macht nichts, mann/frau kann ja auch nicht alles wissen
waldau ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
bedarfsgemeinschaft, haushaltsgemeinschaft

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Haushaltsgemeinschaft ? hoffi91 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 7 17.01.2008 13:32
Haushaltsgemeinschaft Pelle Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 4 24.07.2007 18:18
Bedarfsgemeinschaft und Haushaltsgemeinschaft schließen sich doch aus, oder Vater Flodder Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 4 11.06.2007 16:12
Haushaltsgemeinschaft Pelle Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 14.05.2007 11:24
Haushaltsgemeinschaft Lukas78 Allgemeine Fragen 19 07.04.2006 08:40


Es ist jetzt 23:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland