Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fragen des JC zu meiner WG


Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


:  33
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.04.2013, 11:09   #1
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard Fragen des JC zu meiner WG

Hallo, Mitforisten,

bei mir läuft grad auch der fröhliche ALG-II-Antrag und mein JC nervt mich mit Fragen zu meiner Wohnsituaion.

Zur Situation: Ich wohne seit längerem in einer WG mit einer Pflegebedürftigen guten Freundin. Teile der Pflege übernehme ich dort auch. Untermietvertrag haben wir gemacht, sie überweist brav jeden Monat ihren Mietanteil. Wir teilen keine Konten, keine Versicherungen, o.Ä. , jeder hat sein Geld und wir wirtschaften definitiv NICHT aus einem Pott. Dem JC habe ich die Wohnsituation schriftlich erklärt und klar gesagt, dass wir in keiner Weise finanziell oder rechtlich füreinander einstehen.

Jetzt kommt eine Liste mit Fragen, die mir das JC schriftlich gestellt hat( Gänsefüßchen beinhalten Zitate):

"Bitte schildern Sie aus welchen Gründen Sie Fr. XY bei sich aufgenommen haben. Besteht eine sittliche Verpflichtung ihr gegenüber?"

"Seit wann ist Fr. XY pflegebedürftig?"

"Bekommt Fr. XY Leistungen aus einer Pflegestufe und wenn ja, welcher?"

"Wird die häusliche Pflege nur von ihnen übernommen oder wird ein Pflegedienst in Anspruch genommen?"

"Wenn kein Pflegedienst in Anspruch genommen wird welchen Teil der häuslichen Pflege übernehmen Sie?"

"Bitte legen Sie uns Nachweise (Kontoauszüge) vom 01.10.2011 bis 31.01.2013

"Bitte legen Sie Nachweise vor, dass die Miete aus Untervermietung versteuert wird. Bitte Nachweise aus dem Jahr '11 und '12 ( Steuerbescheide)."

Also, ich gestehe, ich bin von dieser Liste an Frage schwerstens schockiert( und ich dachte immer ich rechne mit Allem o,O ). Also, Kontoauszüge mit der Miete sind kein Problem, die kann ich beibringen. Aber warum seit 2011? Inwiefern steht das mit meinem Antrag in Verbindung? Steuern wegen Untervermietung? Ich gestehe, ich wußte nicht, dass es soetwas gibt und hab das auch nie bezahlt. Aber was geht das JC das an? Wenn das Finanzamt da fragen würde könnt ich das ja noch verstehen... Warum ich Frau XY aufgenommen habe? Was geht das JC das an? Und was zur Hölle ist eine "sittliche Verpflichtung"?! Alle Fragen zur Pflegebedürftigkeit von Fr. XY gehen das JC schonmal garnichts an...

Kann mir wer von Euch helfen, da auszuklamüsern was von den Fragen ich am Besten wie beantworte?
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 12:04   #2
vagabund
Redaktion
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiert
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Zitat:
"Seit wann ist Fr. XY pflegebedürftig?"

"Bekommt Fr. XY Leistungen aus einer Pflegestufe und wenn ja, welcher?"
Diese Daten sollen das JC nur von Fr. XY erfragen.

Zitat:


"Wird die häusliche Pflege nur von ihnen übernommen oder wird ein Pflegedienst in Anspruch genommen?"

"Bitte schildern Sie aus welchen Gründen Sie Fr. XY bei sich aufgenommen haben. Besteht eine sittliche Verpflichtung ihr gegenüber?"
"Wenn kein Pflegedienst in Anspruch genommen wird welchen Teil der häuslichen Pflege übernehmen Sie?"
Das zielt ja auf Einstands- und Verantwortungsgemeinschaft ab ...

Zitat:
"Bitte legen Sie uns Nachweise (Kontoauszüge) vom 01.10.2011 bis 31.01.2013

"Bitte legen Sie Nachweise vor, dass die Miete aus Untervermietung versteuert wird. Bitte Nachweise aus dem Jahr '11 und '12 ( Steuerbescheide)."
Ist ein durchlaufender Posten - du hast ja die Ausgaben in gleicher Höhe.
__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 12:23   #3
Nimschö
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

OK, also zu Fragen zu "Frau XYs" Pflegezustand und meinem Anteil an der Pflege kann ich im Grunde in Kürze schreiben "hierzu darf ich aufgrund des von Frau XY erbetenen Schutzes ihrer Sozial- und Krankendaten keine Angaben machen"? Frau XY können die vom JC ja gern alles fragen, ich glaube aber mal nicht, dass sie da irgendwas antworten wird, was meinen Antrag betrifft :D

Es kommt ja auch regelmäßig der ambulante Pflegedienst hier vorbei, soll ich dem JC-Pack das noch angeben?

Inwiefern hat denn Art und Ausmaß der von mir geleisteten Pflege einen Einfluß darauf, ob wir "füreinander einstehen"? Gibts da seitens des JC Grenzen á la "Verbände wechseln ist OK, aber Arschabwischen heißt EäG"?

Auf die Frage ob ich "sittliche Verpflichtungen" ( hört sich für mich iwie nach "3.-Reich-Sprech" an, ich kann mir nicht helfen o,O ) habe kann ich getrost mit "nö, ich kann die auch morgen rauswerfen" antworten. Nur allein kann ich diese Wohnung nicht halten, ich müßte umziehen, usw. ... Und wenn ich sage, dass es mir auch herzlos erschiene eine Pflegebedürftige Dame einfach so auf die Straße zu setzen, dann wären wir wahrscheinlich "vor dem Amt" schon so gut wie verheiratet Das erwähn ich dann wohl besser nicht...

THX für den Hinweis mit der Untermietsteuer... Da können die mich mal, da ich keine "Gewinne" durch die Untervermietung erwirtschafte hab ich auch nichts zu versteuern. Puh, eine Sorge weniger...
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 12:44   #4
James Bond 07
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.10.2012
Beiträge: 395
James Bond 07 James Bond 07
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Guten Tag @Nimschö,

mit den an Dich gerichtete Fragen in Bezug auf die Untermieterin verstößt das JC gegen das Datenschutzrecht, denn nur die betroffene Person alleine darf zu ihrer Lage Auskunft geben - Du hast ja auch klar und unmissverständlich dargelegt, dass ihr in keinster Weise eine Beziehung weder privat noch rechtlich, habt.

Ich rate Dir hier dringends, dem Datenschutzbeauftragten Deines Bundeslandes dieses Schreibne sowie Dein Schreiben mit INhalt, dass ihr weder privat noch rechtlich was miteinander habt, vozulegen mit der Bitte zu prüfen, inwieweit das JC gegen den Datenschutz verstösst.

Antworte in Bezug auf diese Fragen einfach nicht- es kann dir nichts passieren!

Zu versteuern der Untermiete kann ich leider nichts sagen, weis darüber nichts, rate Dir aber, den Untermietvertrag nachweislich vorzulegen.

Achtung:

vorlegen heist vorlegen und nicht kopiert einreichen!
lese mal hier:

§ 62, Abs. 5 SGB II

(1) Wer jemandem, der Leistungen nach diesem Buch beantragt hat oder bezieht, Leistungen erbringt, die geeignet sind, diese Leistungen nach diesem Buch auszuschließen oder zu mindern, hat der Agentur für Arbeit auf Verlangen hierüber Auskunft zu erteilen, soweit es zur Durchführung der Aufgaben nach diesem Buch erforderlich ist.
(2) Wer jemandem, der eine Leistung nach diesem Buch beantragt hat oder bezieht, zu Leistungen verpflichtet ist, die geeignet sind, Leistungen nach diesem Buch auszuschließen oder zu mindern, oder wer für ihn Guthaben führt oder Vermögensgegenstände verwahrt, hat der Agentur für Arbeit auf Verlangen hierüber sowie über damit im Zusammenhang stehendes Einkommen oder Vermögen Auskunft zu erteilen, soweit es zur Durchführung der Aufgaben nach diesem Buch erforderlich ist. § 21 Absatz 3 Satz 4 des Zehnten Buches gilt entsprechend. Für die Feststellung einer Unterhaltsverpflichtung ist § 1605 Absatz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs anzuwenden.
(3) Wer jemanden, der 1.Leistungen nach diesem Buch beantragt hat oder bezieht oder dessen Partnerin oder Partner oder
2.nach Absatz 2 zur Auskunft verpflichtet ist,
beschäftigt, hat der Agentur für Arbeit auf Verlangen über die Beschäftigung, insbesondere über das Arbeitsentgelt, Auskunft zu erteilen, soweit es zur Durchführung der Aufgaben nach diesem Buch erforderlich ist.
(4) Sind Einkommen oder Vermögen der Partnerin oder des Partners zu berücksichtigen, haben 1.dieser Partner,
2.Dritte, die für diese Partnerin oder diesen Partner Guthaben führen oder Vermögensgegenstände verwahren,
der Agentur für Arbeit auf Verlangen hierüber Auskunft zu erteilen, soweit es zur Durchführung der Aufgaben nach diesem Buch erforderlich ist. § 21 Absatz 3 Satz 4 des Zehnten Buches gilt entsprechend.
(5) Wer jemanden, der Leistungen nach diesem Buch beantragt hat, bezieht oder bezogen hat, beschäftigt, hat der Agentur für Arbeit auf Verlangen Einsicht in Geschäftsbücher, Geschäftsunterlagen und Belege sowie in Listen, Entgeltverzeichnisse und Entgeltbelege für Heimarbeiterinnen oder Heimarbeiter zu gewähren, soweit es zur Durchführung der Aufgaben nach diesem Buch erforderlich ist.




hier ist eindeutig von Einsicht
die Rede damit das JC sich evt. Notizen machen kann aber nicht von kopieren und nicht von einreichen!

Die Vorlage der KTO-Auszüge der letzten 3 Monate ist rechtens - auch hier : nur vorlegen nicht kopiert einreichen und nicht kopieren lassen.

Hinweis:

KTO-Auszüge der letzten 3 Monate können bei jedem Weiterbewilligungsantrag ( WBA ) angefordert werden .
Zweck dessen ist zu prüfen, ob man Zuwendungen von Dritten erhalten hat oder regelmässig erhält etc.
James Bond 07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 12:50   #5
Nimschö
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Zu den KTO-Auszügen: Die wollen ja nicht nur die der letzten drei Monate( die hatte ich bei Antragsabgabe schon vorgelegt), die wollen jetzt Kontoauszüge seit Oktober 2011(!) um zu sehen, ob da auch immer schön die Untermiete überwiesen wurde. Wurde sie, kein Ding, aber ob ich denen jetzt meine Kontobewegungen der letzten 1,5 Jahre offenlegen muss wage ich zu bezweifeln...
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 13:53   #6
Nimschö
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Zum Bundesbeauftragten für Datenschutz: Hab grad mal dort angerufen und war selbst da ein bißchen schockiert. Das was da als Tenor rum kam war, dass das JC solche Fragen stellen darf, wenn sie eine "BG annehmen"...
Was ist das denn, bitte für eine Herangehensweise? "Wir dürfen zwar ihren Keller nicht durchsuchen, aber wenn wir einfach mal annehmen, dass sie dort eine Leiche habe, dann dürfen wir das..."? Na, ja, immerhin soll ich denen mal das Schreiben zuschicken und die wollen dann mal dem JC auf den Zahn fühlen WARUM die überhaupt diese Daten erheben wollen...
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 14:15   #7
MacWombel1957->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 142
MacWombel1957
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Vorsicht !!!

Die Anfrage des JC`betreffen Daten die besonders Schutzwürdig sind. Unter Umständen machst Du dich bei Weitergabe der Daten strafbar.

Schreib dem/der SB einen höflichen Brief und frage einfach nach auf welcher Rechtsgrundlage die Daten erhoben werden und ob der/die SB bereit ist die Strafzahlung bei Verstoß gegen das Bundesdatenschutzgesetz zu tragen.

Die von Dir geforderten Auskünfte stehen in keinem Zusammenhang mit einer WG. Und nur was die WG anbelangt darf das JC erfragen, der Rest ist Schweigen!
MacWombel1957 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 14:24   #8
James Bond 07
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.10.2012
Beiträge: 395
James Bond 07 James Bond 07
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Zitat von Nimschö Beitrag anzeigen
Zum Bundesbeauftragten für Datenschutz: Hab grad mal dort angerufen und war selbst da ein bißchen schockiert. Das was da als Tenor rum kam war, dass das JC solche Fragen stellen darf, wenn sie eine "BG annehmen"...
Was ist das denn, bitte für eine Herangehensweise? "Wir dürfen zwar ihren Keller nicht durchsuchen, aber wenn wir einfach mal annehmen, dass sie dort eine Leiche habe, dann dürfen wir das..."? Na, ja, immerhin soll ich denen mal das Schreiben zuschicken und die wollen dann mal dem JC auf den Zahn fühlen WARUM die überhaupt diese Daten erheben wollen...
1)
Niemals Telefonisch sowas zu erledigen versuchen - immer nur schriftlich

2)
muss der DAtenschutzbeauftragte das Schreiben vom JC und Dein Schreiben an das JC mit Inhalt, dass ihr weder eine WG seit ( ist doch Untermieter) noch privat noch rechtlich was miteinander verankert, vor sich liegen haben um klar und urteilen.

Hinweis
:
WG bedeutet, dass jeder das gleiche Recht an die Wohnung hat und die Wohnung nur gekündigt werden kann wenn alles gleichzeitig ausziehen und in einer WG können z.B. auch 2 Mieter der WG dem dritten kündigen.

Untermieter bedeutet
, die Wohnung gehört Dir alleine und Dir kann niemand kündigen Du aber dem Untermieter.
James Bond 07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 15:01   #9
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: ...im Eisbärengehege
Beiträge: 1.897
Sprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte Enagagiert
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Zitat von Nimschö Beitrag anzeigen
......und die wollen dann mal dem JC auf den Zahn fühlen WARUM die überhaupt diese Daten erheben wollen...
Ist doch klar.Das JC versucht zu prüfen ob die pflegebedürftige Freundin zu deinem Unterhalt herangezogen werden kann.Es dürfte um das Pflegegeld gehen......das zu den steuerfreien Einnahmen gehört.Schauen wir doch mal ins Einkommensteuergesetz,dort finden wir unter § 3 :

Zitat:
Steuerfrei sind........
36.
Einnahmen für Leistungen zur Grundpflege oder hauswirtschaftlichen Versorgung bis zur Höhe des Pflegegeldes nach § 37 des Elften Buches Sozialgesetzbuch, wenn diese Leistungen von Angehörigen des Pflegebedürftigen oder von anderen Personen, die damit eine sittliche Pflicht im Sinne des § 33 Absatz 2 gegenüber dem Pflegebedürftigen erfüllen, erbracht werden. 2Entsprechendes gilt, wenn der Pflegebedürftige Pflegegeld aus privaten Versicherungsverträgen nach den Vorgaben des Elften Buches Sozialgesetzbuch oder eine Pauschalbeihilfe nach Beihilfevorschriften für häusliche Pflege erhält;
Quelle
Eine sittliche Pflicht ist juristisch feststellbar,schau mal ins BGB,Stichwort "Schenkung" z.B. .....die § 9 +7 SGB 2 fußen ebenfalls auf dieser "sittlichen Verpflichtung",die es auch zwischen engen Freunden geben kann.


Was für Fangfragen......die versuchen's mit allen Mitteln.

1. Du pflegst = Pflegegeld*
2. "sittliche Pflicht" = BG !



* ...für's JC lohnt's sich nachzuhaken,schau mal :

Zitat:
§ 37 Pflegegeld für selbst beschaffte Pflegehilfen

(1) Pflegebedürftige können anstelle der häuslichen Pflegehilfe ein Pflegegeld beantragen. Der Anspruch setzt voraus, daß der Pflegebedürftige mit dem Pflegegeld dessen Umfang entsprechend die erforderliche Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung in geeigneter Weise selbst sicherstellt. Das Pflegegeld beträgt je Kalendermonat 1.für Pflegebedürftige der Pflegestufe I a)215 Euro ab 1. Juli 2008,
b)225 Euro ab 1. Januar 2010,
c)235 Euro ab 1. Januar 2012,

2.für Pflegebedürftige der Pflegestufe II a)420 Euro ab 1. Juli 2008,
b)430 Euro ab 1. Januar 2010,
c)440 Euro ab 1. Januar 2012,

3.für Pflegebedürftige der Pflegestufe III a)675 Euro ab 1. Juli 2008,
b)685 Euro ab 1. Januar 2010,
c)700 Euro ab 1. Januar 2012.
Quelle


Beantwortest du auch nur eine dieser Fragen in derem Sinne....sitzt du in der Falle.So seh ich das......


Mach dem Datenschutz klar,das es KEINE BG und KEINE HG ist.
Sprotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 15:08   #10
Nimschö
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Joa, ich hab auch den Eindruck, dass die da grad versuchen mich zu verhairatten... :D

Nee, ernsthaft und tatsächlich: Die Dame hat ne Pflegestufe und bekommt da auch iwie Gelder. Von denen bekomm ich aber genau nüscht und will ich auch nicht haben. Wie ich hier schon in einer PM antwortete: Ich hab irgendwann mal beschlossen lieber wen zu pflegen, als mich stattdessen in der Zeit selber in die Pflegebedürftigkeit zu saufen ;) Und so lang ich kein Geld dafür bekomme habe ich jederzeit die Freiheit zu sagen "Nö, ich mag jetzt nicht mehr".

Mal Klartext: Das JC versucht hier grad einer Pflegebedürftigen über den Umweg ihres Vermieters das Pflegegeld aus der Tasche zu ziehen. Wie **** ist dass denn? Na, ja... Wobei: Sie können Frau XY nicht dazu zwingen mir Geld( über die Miete hinaus) zu geben, also kann die Gute schonmal nicht dabei verlieren...
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 15:13   #11
James Bond 07
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.10.2012
Beiträge: 395
James Bond 07 James Bond 07
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
Ist doch klar.Das JC versucht zu prüfen ob die pflegebedürftige Freundin zu deinem Unterhalt herangezogen werden kann.Es dürfte um das Pflegegeld gehen......das zu den steuerfreien Einnahmen gehört.Schauen wir doch mal ins Einkommensteuergesetz,dort finden wir unter § 3 :

2)

Mach dem Datenschutz klar,das es KEINE BG und KEINE HG ist.
aus #1 von @Nimschö:
Ich wohne seit längerem in einer WG mit einer Pflegebedürftigen guten Freundin. Teile der Pflege übernehme ich dort auch. Untermietvertrag haben wir gemacht, sie überweist brav jeden Monat ihren Mietanteil. Zitatende

Hier denke ich, dass @ Nimschö sich verschrieben hat indem er darlegte, er lebe mit ihr in einer WG denn WG und Untermiete sind 2 paar Schuhe und werden juristisch auch getrennt.
Vielleicht mag @Nimschö das richtig stellen/erklären?

2)
Dem JC habe ich die Wohnsituation schriftlich erklärt und klar gesagt, dass wir in keiner Weise finanziell oder rechtlich füreinander einstehen.


Also darf er auch keine Auskunft über sie geben - Datenschutzgesetzt-
James Bond 07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 15:22   #12
MacWombel1957->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 142
MacWombel1957
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Zitat von James Bond 07 Beitrag anzeigen
aus #1 von @Nimschö:
Ich wohne seit längerem in einer WG mit einer Pflegebedürftigen guten Freundin. Teile der Pflege übernehme ich dort auch. Untermietvertrag haben wir gemacht, sie überweist brav jeden Monat ihren Mietanteil. Zitatende

Hier denke ich, dass @ Nimschö sich verschrieben hat indem er darlegte, er lebe mit ihr in einer WG denn WG und Untermiete sind 2 paar Schuhe und werden juristisch auch getrennt.
Vielleicht mag @Nimschö das richtig stellen/erklären?

2)
Dem JC habe ich die Wohnsituation schriftlich erklärt und klar gesagt, dass wir in keiner Weise finanziell oder rechtlich füreinander einstehen.


Also darf er auch keine Auskunft über sie geben - Datenschutzgesetzt-

Absolut richtig !!!

Wenn das JC auf die Beantwortung der Fragen besteht, ist das Anstiftung zu einer Straftat. Das sollte auch dem JC klar sein.
MacWombel1957 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 15:28   #13
Nimschö
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Tja, öhm, wie klamüsert man das jetzt auseinander...?

Wir teilen uns die Wohnung, jeder ~45m², ich bin alleiniger Hauptmieter und wir haben einen Untermietvertrag geschlossen. Der dient zur beiderseitigen Sicherung, damit ich sie nicht von einem Tag auf den nächsten rauswerfen kann( würd ich eh nicht machen) und auch schriftlich fixiert ist, was ich an Miete von Ihr zu bekommen habe.

Wir betrachten uns als "WG", wobei das hier als umgangssprachlicher Begriff für "Wir kennen uns gut, können uns gut leiden und bewohnen eine Wohnung zusammen in der jeder seine Zimmerchen hat." zu verstehen ist. Wie lautet denn der fachlich "richtige" Begriff für diese Konstellation? Einfach nur "Untermiete"?
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 15:28   #14
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: ...im Eisbärengehege
Beiträge: 1.897
Sprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte Enagagiert
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

@James

Auch in einer WG gibt es Untermietverträge,es kommt immer darauf an wer als Hauptmieter eingetragen ist.Deshalb seh ich das jetzt nicht so sehr als Problem,wenn Nimschö sich da versprochen hat.WG-Genossen stehen in der Regel ebenfalls nicht füreinander ein oder fühlen sich "sittlich" in der Pflicht sich gegenseitig zu helfen.

Die Fragen wurden im Prinzip schon beantwortet :

Zitat:
Untermietvertrag haben wir gemacht, sie überweist brav jeden Monat ihren Mietanteil. Wir teilen keine Konten, keine Versicherungen, o.Ä. , jeder hat sein Geld und wir wirtschaften definitiv NICHT aus einem Pott. Dem JC habe ich die Wohnsituation schriftlich erklärt und klar gesagt, dass wir in keiner Weise finanziell oder rechtlich füreinander einstehen.
Hoffentlich hast du nicht zuviel erklärt,Nimschö.....
Sprotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 15:30   #15
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: ...im Eisbärengehege
Beiträge: 1.897
Sprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte Enagagiert
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Zitat von Nimschö Beitrag anzeigen
Wie lautet denn der fachlich "richtige" Begriff für diese Konstellation? Einfach nur "Untermiete"?
Jupp..... mein Untermieter .....ob du den gut kennst oder nicht hat dem JC schnuppe zu sein.
Sprotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 15:38   #16
Nimschö
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
Hoffentlich hast du nicht zuviel erklärt,Nimschö.....
Nö, glaub nicht... Meine Erklärung beinhaltet eine Beschreibung der Wohnung( Anzahl der Zimmer) und wer welche Zimmer bewohnt und welche Räume ( Bad, Toilette, Küche)gemeinschaftlich genutzt werden uuund (Zitat aus meinem Schreiben:) "stehen in keiner Weise rechtlich oder finanziell füreinander ein."
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 15:41   #17
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: ...im Eisbärengehege
Beiträge: 1.897
Sprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte Enagagiert
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Wie kommen die eigentlich auf diese Fragen,hast du zuviel erzählt ?
Sprotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 15:44   #18
Nimschö
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Anscheinend, Sprotte... In meiner Aufzählung grade fehlte dieser Punkt( wieder Zitat aus meiner Wohnverhältnisbeschreibung ans Amt), an dem die sich ja nu aufhängen: "Die zwei kleinen Zimmer habe ich an eine pflegebedürftige Bekannte untervermietet, deren Pflege ich ehrenamtlich unterstütze."

Wie die daraus jetzt aber drehen wollen, dass wir eine EäG wären und/oder ich Geld von ihr bekomme ist mir nicht klar. Da bin ich gespannt.
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 15:50   #19
AEMR->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.04.2012
Ort: Ruppichteroth
Beiträge: 692
AEMR AEMR AEMR AEMR
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Hallo Nimschö,

danke, dass du uns berichtest. Ich finde, du hast hier durch die erfahrenen Mitdenkender vagabund, James Bond 07, MacWombel1957 und sprotte bereits alle für dich jetzt ganz wichtigen Tipps bekommen.

Zitat:
Wir betrachten uns als "WG", wobei das hier als umgangssprachlicher Begriff für "Wir kennen uns gut, können uns gut leiden und bewohnen eine Wohnung zusammen in der jeder seine Zimmerchen hat." zu verstehen ist. Wie lautet denn der fachlich "richtige" Begriff für diese Konstellation? Einfach nur "Untermiete"?
Wohngemeinschaft / WG ist ein mietrechtliches Konzept, das SGB kennt die das Finanzkonstrukt WG gar nicht.

Trotzdem lockt das listige JC offensichtlich schon mal gerne in eine "WG", um in einem späteren, zweiten Schritt noch leichter die HG oder VE unterstellen zu können. Nichts als Druckerhöhung und Bluff.

Es soll Fälle unterstellter VE gegeben haben, in denen die VE = BG nur abgewendet werden konnte durch so etwas wie ein Bekenntnis bzw. einen Kompromiss, von nun an "WG" zu sein. Erstreben sollte man das Etikett und Mietkonzept "WG" deshalb nun aber wirklich nicht, schon weil sich dann ein Hausbesuch schlechter abwehren lässt.

Die hyperaktiven Außendienstler werden bei jeder "WG" besonders gerne und dreist schauen wollen, ob die bewohnten Zonen optisch klar getrennt sind ... das Übliche. Ein gemeinsames Bad oder ein gemeinsamer Kühlschrank ist gar nicht WG, da herrschen volkstümlich oft abenteuerliche Vorstellungen, die das JC sadistisch ausnutzt, um weiter Aushorchen zu können bzw. um nach gemeinsam benutzten Kleiderschränken oder Gemüsefächern zu fahnden.

Hausbesuche nicht zulassen, auch wenn Drohbrief um Drohbrief kommen sollte:

Jobcenter will ins Haus! Nun schon der dritte Drohbrief | Syndikalismus's Blog

Anlage VE nicht ausfüllen, auf unterstellte Verantwortungs- und Einstehensgemeinschaft so reagieren

Anlage VE nicht ausfüllen, auf unterstellte Verantwortungs- und Einstehensgemeinschaft so reagieren | Schwarze Katze

Viel Erfolg
AEMR
__

"Die Menschenrechte sind keiner Kultur fremd und in allen Nationen verankert ... Es ist die Allgemeingültigkeit, die den Menschenrechten ihre Kraft verleiht ... Der Kampf für allgemeine Menschenrechte war immer und überall ein Kampf gegen alle Formen der Tyrannei und Ungerechtigkeit - gegen Sklaverei, gegen Kolonialismus, gegen Apartheid. Dies ist heute nicht anders." (Kofi Annan, 10. Dezember 1997)
AEMR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 16:01   #20
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: ...im Eisbärengehege
Beiträge: 1.897
Sprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte Enagagiert
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Ach herrje....genau so etwas habe ich befürchtet.

Zitat:
Wie die daraus jetzt aber drehen wollen, dass wir eine EäG wären und/oder ich Geld von ihr bekomme ist mir nicht klar. Da bin ich gespannt.
Jetzt lies mal Post #9 im Zusammenhang mit den JC-Fragen....

Nicht unbedingt eine EäG....eine BG reicht doch schon.WGs die nur aus 2 Personen bestehen haben fast durch die Bank weg diese Nachweisprobleme,wie ich alleine hier im Forum beobachten konnte.
Du hilfst ihr,das ist gleich "sittliche Verpflichtung" im JC-Jargon.Eventuell kassierst du auch noch Pflegegeld bar "Kralle",kaum nachweisbar für's Amt,weil nicht steuerpflichtig.Bekommt dein Untermieter keine Sozialleistungen braucht er auch niemandem Rechenschaft darüber ablegen wem er sein Pflegegeld in die Hand drückt......keine Möglichkeit auf Mitwirkungspflicht zu gehen.



..... wird dir einiges klar ?
Sprotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 16:01   #21
Nimschö
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Ich halt Euch auf dem Laufenden, wenn ich hier vom JC oder Datenschutz was Neues höre und bin natürlich weiterhin für alle Tips und Anregungen dankbar! :)

Was Wohnungsinspektionen vom JC angeht hab ich hier schon ein ernstes Gespräch mit Frau XY geführt. Hier kommt in meiner Abwesenheit keiner rein. Und wenn ich da bin kommt hier auch keiner rein. Was für Pornos ich im Regal hab hat das JC mal einen feuchten zu interessieren. Mein privater Schutzraum, den verteidige ich im Zweifelsfall mit dem hier vorhandenen 6kg-Morgenstern...
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 16:05   #22
Nimschö
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Ja, Sprotti... Aber "ehrenamtlich" beinhaltet nach gängigem Verständnis auch "unentgeltlich". Und ob ich Geld für meine pflegerischen Aktivtäten erhalte8 was nicht so ist) hat mich auch nie jemand direkt gefragt.

Und ob ich eine "sittliche Verpflichtung" habe entscheide ich immer noch selbst. Da können die sich zusammenschreiben was sie wollen. Tatsache ist, dass meine Untermieterin keinerlei Verpflichtung mir gegenüber hat, d.h. ein Anrechnen irgendwelcher Gelder die sie hat auf meinen ALG-II-Anspruch vollkommener Humbug sind.
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 16:16   #23
AEMR->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.04.2012
Ort: Ruppichteroth
Beiträge: 692
AEMR AEMR AEMR AEMR
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Auch wenn der Vorgang bis zu einem halben Jahr und länger dauert: Eventuell jetzt Antrag auf Akteneinsicht / Datenlöschung stellen? Ich habe das letzten Sommer mal so gemacht, in meinem Bundesland und meinem Fall war direkt der Bundesbeauftragte für den Datenschutz (der BfDI) zuständig (und nicht der Landesdatenschutzbeauftragte). Ich habe ihm meinen Fall genau geschildert, ihm alle weiteren Briefwechsel mit dem JC in Kopie geschickt und mit ihm sehr gute Erfahrungen gemacht; er hat sich mehrfach in meinem Sinne unterstützend eingeschaltet und (mindestens) einmal den JC-Geschäftsführer deutlich aufgefordert, meine sehr detaillierten Fragen ans JC auch genau so sorgfältig zu beantworten. Schlecht reden über die JC darf und macht der BfDI natürlich nicht (Datenschutz ...).

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Husarenstraße 30
53117 Bonn


Internetauftritt des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Der BfDI gibt dir ein Aktenzeichen (das man ihm gegenüber nachfolgend immer angeben muss), ich weiß nicht, ob ich dieses Aktenzeichen ohne JC-Briefwechsel in Sachen Akteneinsicht / Datenlöschung so rasch bekommen hätte.

Erst bei Akteneinsicht erfuhr ich vom Verdacht eäG. Knapp zwei Jahre eher war ich so naiv (doof, uninformiert ...) gewesen und hatte den Außendienst mal freundlich ins Haus hereingelassen (was ich nicht hätte tun dürfen und später sehr bereut habe; im Folgenden gab es massivste Datenschutzverstöße). Die Außendienstlerin hatte mir ihren Verdacht - ihre Beauftragung - nicht gesagt (was sie dienstrechtlich hätte tun müssen); mir war klar, dass auf VE geprüft werden sollte. Der Hausbesuch "ergab" nichts (auch das steht in meiner Leistungsakte). Und ich hatte Ruhe. Dachte ich. Eineinhalb Jahre später ging der Teror wieder los, so, als wäre nichts gewesen ...
__

"Die Menschenrechte sind keiner Kultur fremd und in allen Nationen verankert ... Es ist die Allgemeingültigkeit, die den Menschenrechten ihre Kraft verleiht ... Der Kampf für allgemeine Menschenrechte war immer und überall ein Kampf gegen alle Formen der Tyrannei und Ungerechtigkeit - gegen Sklaverei, gegen Kolonialismus, gegen Apartheid. Dies ist heute nicht anders." (Kofi Annan, 10. Dezember 1997)
AEMR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 16:22   #24
Nimschö
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Jap, AEMR... An den BundesbeauftragtenfürDatenschutz hab ich schon mein Schreiben raus, enthält als Anlage ne Kopie vom Schreiben des JC, ne Kopie meiner Erklärung, dass ich und meine Untermieterin nicht füreinander einstehen, sowie die Bitte die vom JC gestellten Fragen zu prüfen inwiefern und warum sie für das JC in meinem Falle überhaupt interessant sein dürfen und inwiefern ich darauf antworten muss oder darf.

Natürlich ebenfalls kurz und bündig dargelegt, dass meine Untermieterin mir die Weitergabe ihrer Daten an Dritte untersagt und das Antworten auf diese Fragen durchaus hochsensible Daten meiner Untermieterin preisgeben würden.
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2013, 16:33   #25
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: ...im Eisbärengehege
Beiträge: 1.897
Sprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte Enagagiert
Standard AW: Fragen des JC zu meiner WG

Jetzt spiel ich mal "Teufels Advocat" ... .....für "Ehrenämter" gibbet auch Geld....mitunter.


Als Otto NB würde ich das auch so sehen,wie du.Es ehrt dich,wenn du deiner Freundin hilfst.....und ich würde dir gewiss nichts unterstellen.Auf die Idee käme ich gar nicht.
Wir haben es nur leider mit einer extrem Mißbrauchs unterstellenden Vereinigung zutun.....allein diese zwei Sätze von dir und schon hast du so einen Fragenkatalog am Hals.....siehst du ja.

Menschliches Mitgefühl und Hilfsbereitschaft ist etwas,was bei AlgII-Bezug sofort den Strick um den Hals bedeuten kann.

Hast du die Möglichkeit sofort einen Anwalt zu Rate zu ziehen? Ich fürchte,egal was du nun tust,die werden dich nicht so einfach da raus lassen,denn prinzipiell hast du nur die Möglichkeit diese Fragen nicht zu beantworten mit dem Hinweis,das du deiner Mitwirkungspflicht bereits nachgekommen bist : Dein Schreiben vom soundsovielten.
Alles was die einsehen könnten wären die Kontoauszüge,das du die Miete bekommst....und weiterleitest.In welchem Umfang wäre schon eine Frage .....allerdings an das SG.

Die Datenschützer könnten dir nur beantworten,was du wohl selber weisst.....es sei denn du schreibst kein Auskunftsverlangen sondern eine Beschwerde.
Sprotte ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
fragen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zu meiner jetzigen EGV GhostRider88 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 17 05.09.2012 18:57
Fragen zu meiner Situation Trixi2011 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 24 31.10.2011 22:00
Fragen zu meiner EGV LunaCullen Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 4 31.03.2011 19:34
Fragen zu meiner EGV Gurps Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 19.12.2010 19:18
Komische Fragen meiner SB alf53 AfA /Jobcenter / Optionskommunen 16 08.03.2007 17:07


Es ist jetzt 02:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland