Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Hilfe wegen Berechnung

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.05.2007, 10:29   #1
mahawk->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.09.2006
Ort: Ba.-Wü.
Beiträge: 251
mahawk
Rotes Gesicht Hilfe wegen Berechnung

Hallo zusammen, ich muss mal wieder nachfragen.

Ich kriegs nicht alleine auf die Reihe, da die BErechnung der Bedarfsgem.
etwas umständlich ist.

Also 1 Kind erhält regelmäßig UH und Kigeld.
Das andere Kind erhält den UH von der Job-Börse und Kigeld.

Das erste Kind müsste eigentlich aus der Bedarfsgemeinschaft "rausfallen" -
UH & Kigeld müssten reichen, wenn ich nur genau wüßte wie ich den Wohnanteil und den Rest berechne. Nicht das es doch nicht stimmt.

Wie kann ich dann kontorllieren ob das Amt auch den vollen UH für mein anderes Kind "berechnet" ?

Hat jemand auch einen Rechner der so etwas berücksichtigt oder wie wird
das gehandhabt?
Würde mich freuen Hilfe und Ratschläge zu erhalten, so kann ich mich gleich
gegen den nächsten Bescheid wehren, weil nicht korrekt berechnet und auch
Überprüfungsantrag rückwirkend stellen.

Vielen Dank an alle und 1 schönes Wochenende.

Gruß mahawk
mahawk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2007, 11:31   #2
Rupi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.11.2006
Beiträge: 59
Rupi
Standard

@mahawk,

auf der einen Seite hast Du den Bedarf, das sind:

1. Kind: Regelleistung (Alter d. Kindes beachten)
+ Kosten der Unterk. (wurde bei mir Gesamtmiete geteilt durch Anzahl
der in d. Bedarfsgem. lebenden Personen)
-------------------
= Summe Gesamtbedarf 1. Kind

Das ganze muss für jede Person so gerechnet werden, dann kommt das Einkommen für jede Person:
1. Kind Kindesunterhalt
+ Kindergeld
--------------------
= Summe Gesamteinkommen 1. Kind

Dann werden Bedarf und Einkommen(evtl. abzügl. Freibeträge) gegen-übergestellt. Ergebnis: ist das Einkommen höher als der Bedarf, ist keine Leistung vom Amt zu erwarten. Ist der Bedarf höher, beträgt die Leistung des Amtes, die sich aus der Diff. von Bedarf und Einkommen ergibt.

Zum besseren Durchbl. - Einkommen ist meist das, was direkt aufs Konto geht und nicht von der Arge kommt.

VG Rupi
Rupi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2007, 07:31   #3
mahawk->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.09.2006
Ort: Ba.-Wü.
Beiträge: 251
mahawk
Standard Vielen Dank....

für Deine ausführliche Schilderung, ich werde
dies bei mir mal nachrechnen und sehen was
dabei herauskommt.

1 schönes Wochenende wünsche ich.

Gruß mahawk
mahawk ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
hilfe, wegen, berechnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe bei Berechnung schwarzerengel48 ALG II 4 17.05.2008 15:31
ALG Berechnung bei vorheriger Kürzung des Brutto Gehaltes wegen Kind krank? Johanna ALG I 1 28.11.2007 21:22
Hilfe wegen Untermietvertrag _Sandra_ KDU - Miete / Untermiete 2 15.08.2007 16:48
Widerspruch wegen Falsch Berechnung michel73 Allgemeine Fragen 2 24.03.2006 13:03
Hilfe wegen Wohnung re1co KDU - Miete / Untermiete 5 29.09.2005 06:23


Es ist jetzt 09:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland