Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Übergangsleistung Umschulung mit Kind

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.11.2005, 09:05   #1
Brainscan191180
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Übergangsleistung Umschulung mit Kind

Hallo,

ich weiß nicht ob ich hier richtig poste aber ich mach es jetzt mal einfach.
Ich habe am 01.09.2005 eine Umschulung begonnen. Habe vorher von meinem Reha Berater vom AA eine Bestätigung der Bezahlung des Übergangsgeldes für 2 Jahre (60% + 1Kind 7% = 67%) bekommen.
Jetzt nach 2 Monaten habe ich immer noch kein Geld bekommen. Nach einigen Telefonaten hin und her sagte man mir aus der Leistungsabteilung des AA jetzt das ich keine Leistungen vom AA zu erwarten habe. Ich solle zur LVA gehen. Ich habe ein Kind und seit 2 Monaten kein Geld... mein Konto ist mit 4000€ überzogen und die Bank dreht mir auch bald den Hahn zu. Was soll ich machen.. Ich weis nicht mehr weiter....
 
Alt 03.11.2005, 09:36   #2
Lusjena
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Übergangsleistung

Wer ist der Träger Deiner Umschulung das Arbeitsamt oder die Lva?Rufe doch mal die LVA an und frage, wo Dein Übergangsgeld bleibt.Spreche bei der Argentur für Arbeit vor und beantrage einen Vorschuss nach §42 SGBI, wenn Du so in finanziellen Nöten bißt.Einer von beiden muß zahlen, hast Du denn keinen Bewilligungsbescheid zur Höhe deines Übergangsgeldes erhalten? :cry:
 
Alt 03.11.2005, 11:23   #3
Janchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Setze den Verantwortlichen eine letzte Frist von 7 Tagen zur Bearbeitung, anschließend nach § 42 SGB I beantragst du einen Vorschuss in Höhe der zu erwartenden Leistungen (sofortige Auszahlung) und sollte alles nicht fruchten, dann nimmst du alle Unterlagen und gehst zum Sozialgericht - wo du ein Eilantrag sowie eine Einstweilige Anordnung zu Protokoll gibst.

Auf gehts ...
 
Alt 03.11.2005, 11:24   #4
Janchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Rufe doch mal die LVA an und frage,

... zum 100000000000000 mal, dies sollte man sich abgewöhnen.


ALLES SCHRIFTLICH PER EINSCHREIBEN !!!
 
Alt 25.11.2005, 05:47   #5
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Janchen
Zitat:
Rufe doch mal die LVA an und frage,

... zum 100000000000000 mal, dies sollte man sich abgewöhnen.


ALLES SCHRIFTLICH PER EINSCHREIBEN !!!
Einschreiben dauert aber und ist teuer...

anrufen, Termin geben lassen, das Schriftliche abgeben und Abgabe bestätigen lassen... gkeich alles besprechen...

so erreicht man am schnellsten was!

Klappt hier in Stuttgart wunderbar...ich hab mich auch nicht mt dem SB lange am Telefon unterhalten... gleich den Vorgesetzten geben lassen: Termin am nächsten Tag, Bewilligng war 3 Tage später da!

Gruß aus Ludwigsburg
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
kind, uebergangsleistung, umschulung, Übergangsleistung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umschulung Sina Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 19.07.2013 17:42
EGV für Umschulung? Ryo Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 10 21.06.2010 13:50
Umschulung ????? The.Law Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 6 08.03.2008 13:51
Umschulung AKW75 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 5 10.11.2007 19:03
Umschulung Marben Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 10 23.08.2007 22:33


Es ist jetzt 01:10 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland