Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Was passiert, wenn ich zuhause ausziehe, Tochter bleibt ?

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.09.2006, 20:48   #26
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Ganz so ist es nicht ...

Zitat von Susisonnenschein
Ich sagte ja, alles ist nur die Spitze des Eisberges.

Das is klar...

Ich war übrigens beim JobCenter und habe es schriftlich, dass nichts mehr zu holen ist.
Was du damit meinst, versteh ich nicht

Sie ist 16, so klein auch nicht mehr, aber in einem Alter, wo sie dich braucht


sie wird von meinem Bruder, meinen Eltern, ihren beiden älteren Geschwistern begleitet.
die dich aber icht ersetzen können - man hat nur eine Mutter

Ausserdem hat sie auch noch einen Vater, der sich rührend um sie kümmert? der sich seit ihrer Kindergartenzeit prima aus der Verantwortung zieht. Ihn habe ich auch angerufen (ohne das Wissen meiner Tochter und in Erwartung dessen, was dann auch gekommen ist). Er will nichts mit ihr aufgrund ihres Verhaltens zu tun haben (auch wieder lange Geschichte. Ich sagte ja, alles ist nur die Spitze des Eisbergs).
Seine eigene Unfähigkeit aufs Kind zu schieben, toller Vater! Grad deshalb: sie braucht dich - und eigentlich weißt du das!


Ich bin auf jeden Fall fix und fertig. Das glaube ich dir wirklich
Jahrelang war ich hier der Mülleimer der ganzen Familie. Ich will wirklich nicht mehr.


Ich denke eher, du kannst nicht mehr - so weitermachen.


Und zur Psychotherapie war ich auch schon. Hat mir aber nichts gebracht. Dann wars der falsche Therapeut! Außerdem: ein Therapeut kann dich nur unterstützen: etwas verändern mußt du!

Meine Probleme lösen sich nicht, wenn ich nicht was unternehme.

Richtig! Aber: weglaufen ist keine Lösung: die Probleme nimmst du ungelöst mit!
Ich werde jetzt versuchen, das durchzuziehen, was ich mir vorgenommen habe - auch gegen mein Gewissen.
Wozu hat man ein Gewissen?

Wie ich schon mal sagte ... ich bin auch "erst" 47, also, dann begreif, daß du noch nicht zu alt bist, und du noch einen Neuanfang machen kannst.

. Was wird dann mit mir?

Das kannst in 2 Jahren entscheiden. Wenn du dann noch willst, kannst ja immer noch in die Türkeit gehen - aber dann mit besserem Gewissen.

Ich habe niemanden, den das wirklich interessiert, bin nur von Egoisten umgeben. Und im Moment bist selbst der größte Egoist auf Erden?

Ich bin für mein eigenes Leben verantwortlich. Und für das deoner Tochter - die Verantwortung bleibt deine, auch wenn du gehst. Vielleicht werde ich es bereuen, vielleicht auch nicht. Du bist es bereuen, da bin ich mir sicher.


Petra, beantworte mir mal eine Frage ehrlich: wrum schreibst du noch immer zu diesem Thema - obwohl du siehst daß wir alle anderer Meinung sind?( (Ich will nicht sagen, du sollst es lassen, im Gegenteil.)

Denk mal drüber nach und antworte morgen frühestens ...

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 02.09.2006, 12:23   #27
silkem->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.12.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 282
silkem
Standard

@Ariana:
Zitat:
Von allem anderen abgesehen frage ich mich immer noch ob eine 16-jährige alleine in einer Wohnung leben darf?
Ja, darf sie - ab 16 ist man eingeschränkt geschäftsfähig.
Das weiss ich aus Erfahrung.

LG

Silke
__

Leben und Leben lassen!
silkem ist offline  
Alt 02.09.2006, 13:07   #28
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von silkem
@Ariana:
Zitat:
Von allem anderen abgesehen frage ich mich immer noch ob eine 16-jährige alleine in einer Wohnung leben darf?
Ja, darf sie - ab 16 ist man eingeschränkt geschäftsfähig.
Das weiss ich aus Erfahrung.

LG

Silke
http://www.help.gv.at/Content.Node/38/Seite.380502.html

hier kann man nachlesen, was das heißt...
aber daraus les ich nicht, daß das so einfach ist...
ich zitiere:

"In Vermögensangelegenheiten benötigen die Eltern, wenn sie für den Minderjährigen oder die Minderjährige bestimmte Rechtsgeschäfte tätigen wollen, eine Genehmigung des Pflegschaftsgericht|.

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 02.09.2006, 17:18   #29
Linchen0307->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Standard

SusiSonnenschein,
ich kann dich nicht verstehen, mag deine Tochter sein wie sie ist, sie bleibt dein Kind!!! Du und nur DU bist für diese Kind verantwortlich, du kannst diese Verantwortung weder auf den Vater, noch auf die Großeltern oder gar Geschwister laden, es ist und bleibt deine Verantwortung.
Ich selbst bin in zweiter Ehe verheiratet, habe aus der vorhergehenden zwei Kinder, wobei eines ADHS hat. Dieses Kind hat mich soviel Nerven gekostet, soviele Freunde dadurch verloren, Kontakte mit Polizei und Gerichten und vieles mehr. Ich würde im Leben nicht auf die Idee kommen, mein Kind, welches schon 16 ist und kurz vor dem siebzehnten steht, im Stich lassen, nicht mal auf die Gefahr hin, das meine jetzige Ehe in die Brüche geht!!!!
Besinne dich und stehe zu deinem Kind und zu deiner Verantwortung!!!
__

Hartzer Linchen
Zitat:
Wertestellung: abgewrackte Autos 2500 Euro

..................................Kinder 100 Euro
Bitte beachten
Linchen0307 ist offline  
Alt 02.09.2006, 23:02   #30
Susisonnenschein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 94
Susisonnenschein
Standard Danke für Eure Kommentare ....

abschliessend zu Ludwigsburg:
Warum ich hier schreibe? Weil ich hoffte, irgendwo mal etwas Verständnis zu finden. Weil mich diese ganze Sache seit Tagen beschäftigt, weil ich mich gezwungen sehe, mich entscheiden zu müssen, weil ich hier in meinem Umfeld auch nur immer dasselbe höre. Weil mein Gewissen und mein Verstand am Streiten sind, und weil mein Gewissen schon jetzt irgendwie eine Entschuldigung für mich sucht...

und zu Ariana, aber auch an die anderen vor ihr: Es ist immer leicht, zu sagen, Du solltest das und das nicht machen, weil es moralisch nicht zu vertreten ist oder verantwortungslos ist. Wer hat mich aber so gemacht? Wer und was hat mich dazu gebracht, diesen Weg einzuschlagen? Wie waren meine Erfahrungen? Wie ist der ganze Hintergrund? Das konnte ich zwar hier auch nicht alles aufschreiben, aber all das beeinflusst mich. Mein ältester Sohn und der jüngere sind auch hyperaktiv, beide sind Halbbrüder, da ich auch 2 x verheiratet war, da braucht mir auch niemand zu erzählen, wie schlimm das ist. Ich habe das alles mitgemacht und jahrelang nur an meine Familie gedacht. Was habe ich heutzutage davon? Ich muss jetzt egoistisch sein, weil es um meine Zukunft geht. Ich werde in der Zukunft ganz alleine stehen! Niemand wird kommen, um mir zu helfen. Auch das ist mir in den letzten drei Jahren ganz klar geworden.

Ich werde jetzt den Kopf in den Sand stecken und den nächsten Mittwoch abwarten. Dann entscheidet sich endgültig, ob ich meine alte Bruchbude los werde oder nicht. Das Schicksal soll für mich entscheiden ... ich fühle mich zu nichts mehr fähig.

Gute Nacht

Petra
Susisonnenschein ist offline  
Alt 03.09.2006, 12:02   #31
Irisanna->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.11.2005
Ort: Münster
Beiträge: 252
Irisanna
Standard

Petra,
zum einen: deine Tochter ist noch 15.
Zum anderen: du schreibst, du seist nur von Egoisten umgeben. (Und du?) Der Mülleimer der Familie. Ich bin auch der Mülleimer der Familie. Alle naselang steht jemand da und mault, meckert, fordert.... das ist anstrengend- doch schön! Ich werde gebraucht! Ich habe eine Aufgabe! Man vertraut mir, wendet sich Hilfe und Schutz suchend an mich. Auf Mami kann man sich immer verlassen, Mami ist immer für mich da. Mami lässt mich nie im Stich.

Ich nehme dir kein Stück ab, dass dein Wunsch, in die Türkei zu gehen nichts mehr mit deinem Lover zu tun hat. Wenn er dich dafür anpampt, dass du dir "alles von deiner Familie gefallen lässt", dann solltest du mal darüber nachdenken, ob der Typ heftig eifersüchtig auf deine Familie, deine Kinder, deine Vergangenheit ist. Ein Partner sollte unterstützen- nicht belasten.

Ich habe meine Tochter (fast 15, deine ist fast 16) gefragt, wie es wäre, wenn ich in die Türkei abwandern würde. Sie hat gelacht- weil sie 100%ig weiß, dass ich sie nie nie nie niemals im Stich lassen würde. Wir haben darüber gesprochen und sie sagte, dass ich dann für sie gestorben wäre- weil sie dann sicher wäre, dass ich sie nicht wirklich liebe. Wer würde nicht so empfinden??

Ich finde, du befindest dich in einem seelischen Tief. Aber was tust du, um da wieder heraus zu kommen? Du läufst weg- mehr nicht. Nach dir die Sinflut. Als Mutter: geht gar nicht! Schau dich mal auf der Welt um. Wir Mütter sind das Zentrum unserer Kinder. Sie brauchen uns. Sie brauchen unsere aufopfernde Liebe. So ist das eben, wenn man Kinder in die Welt setzt.

Glaubst du, für alle anderen Mütter gibt es keine Probleme? Mit dem Ex, mit Hyperaktivität, mit seelischen Behinderungen, mit der Schule, die Anstrengungen der Pubertät... all die Sorgen, die wir uns immerzu machen, all die Ängste, die Konflikte.... Natürlich hast auch du ein Recht auf ein glückliches Leben. Aber was ich gar nicht verstehe: wie kannst du glücklich werden, wenn du weißt, dass du deine Tochter für dein Glück (?) bezahlt? Wie kann eine Mutter glücklich werden, die ihr Kind verlässt?

Tu was du nicht lassen kannst. Deine Tochter tut mir so bitter leid. Armes Mädchen, wer nimmt sie in den Arm, wenn ihre Mutter sie verlässt???

Du willst Verständnis? Du hast mein vollstes, absolutes Verständnis, dass du eine wirklich harte Zeit durchmachst. Ich bewundere deinen Mut, hier so offen über deine Pläne zu schreiben. Warum setzt du diesen Mut, den du offenbar hast, nicht ein und kämpfst weiter? Halte doch noch durch! Noch gut 2 Jahre, das sind vielleicht 25.. 26 Monate, dann ist deine Tochter volljährig. Ich wünschte wirklich, ich könnte irgendetwas schreiben oder tun, um dir zu helfen. Glaub mir, auch du tust mir wirklich leid. Deine Verzweifelung ist heraus zu hören. Auch dein schlechtes Gewissen. Für mich hört es sich so an, als ob du derzeit ein einzige Chaos in deinem Kopf hast. Das solltest du bereinigen- BEVOR du eine Entscheidung triffst. Gib das Haus auf, zieh in eine Wohnung- und mache einen Neuanfang- MIT deiner Tochter!

Ich drücke deiner Tochter ganz ganz doll die Daumen, dass du die Stärke findest, für sie präsent zu sein!
__

Ein Verbrechen hört dadurch, dass es zum Gesetz erhoben wird, nicht auf, ein Verbrechen zu sein.
(Oskar Loerke, Tagebücher)
Irisanna ist offline  
Alt 03.09.2006, 12:32   #32
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Irisanna, ich unterstütze Deinen Beitrag voll und ganz, obwohl es natürlich Ausnahmen gibt wo die Eltern wirklich nicht mehr mit ihren Kindern klarkommen und man irgendwann aufgeben muß, sonst gäbe es nicht die ganzen Familientherapeuten und Heimunterbringungen.

Ich glaube auch das es hier um etwas anderes geht.

Ich erkenne auch den Mut an darüber zu reden und alles was schon geleistet wurde.

Nur eins möchte ich in Abrede stellen: Das Mütter naturgemäß immer für ihre Kinder da zu sein haben und es auch ALLE wollen, ich kenne viele Mütter- darunter meine eigene- die nie mit Kindern klargekommen sind und sich auch nicht um sie kümmern wollten, warum sie dann welche bekommen haben sei dahingestellt.

Aber für mich ist das Thema jetzt auch durch, eine Entscheidung kann man eh niemandem abnehmen
Arania ist offline  
Alt 03.09.2006, 12:39   #33
Irisanna->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.11.2005
Ort: Münster
Beiträge: 252
Irisanna
Standard

Zitat von Arania

Nur eins möchte ich in Abrede stellen: Das Mütter naturgemäß immer für ihre Kinder da zu sein haben und es auch ALLE wollen, ich kenne viele Mütter- darunter meine eigene- die nie mit Kindern klargekommen sind und sich auch nicht um sie kümmern wollten, warum sie dann welche bekommen haben sei dahingestellt.
Da hast du natürlich recht! Ich hätte besser schreiben sollen: alle Mütter SOLLTEN immer für ihre Kinder da sein.
;)
__

Ein Verbrechen hört dadurch, dass es zum Gesetz erhoben wird, nicht auf, ein Verbrechen zu sein.
(Oskar Loerke, Tagebücher)
Irisanna ist offline  
Alt 03.09.2006, 12:45   #34
Irisanna->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.11.2005
Ort: Münster
Beiträge: 252
Irisanna
Standard

Susisonnenschein, mir ist noch ezwas eingefallen: meine Tochter hat im Streit mit mir mal gesagt: "wäääääh. ich will bei Daddy wohnen, da ist es sowieso viiiiel schöner!!" - Ich habe ihr gesagt: "Vergiss es, nur über meine Leiche kannst du gehen! Dafür liebe ich dich viel zu sehr!"

Meine Tochter war baff- später hat sie mir gesagt, dass sie das ganz doll bereut hat, dass sie das sagte, dass sie da gar nicht wohnen will- und dass sie total glücklich ist, dass ich sie nicht gehen lassen würde.
Das war ein sehr schöner Moment..... pubertierenden Teenies sollte man/frau Verständnis und Geduld zukommen lassen- sie haben es schwer in der Pubertät.... ;)
__

Ein Verbrechen hört dadurch, dass es zum Gesetz erhoben wird, nicht auf, ein Verbrechen zu sein.
(Oskar Loerke, Tagebücher)
Irisanna ist offline  
Alt 04.09.2006, 09:42   #35
Susisonnenschein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 94
Susisonnenschein
Standard an Irisanna ....nur noch wegen Kinderzerziehung

... ich bewundere Dich über Deine Schlagfertigkeit :klatsch:

Diese Reaktion auf die Äusserung Deiner Tochter war super. Leider fällt mir spontan so etwas überhaupt nicht ein. Ich bin wohl eher wie der Elefant im Porzellanladen und kann mit der verbalen als auch der physischen Aggressivität meiner Tochter nicht so umgehen. Anfangs habe ich geredet, dann geschrien, jetzt ignoriere ich es so weit es geht. Weil sie manchmal ja auch wieder ganz anders ist, weil ihr wohl später einiges wieder leid tut.

Was hättest Du gesagt, wenn man z. B. nachts um 11 Uhr das Telefon wegnimmt und gleich etwas gegen die Tür knallt, kaum dass man das Zimmer verlassen hat? Wenn voller Wut das Weihnachtsgesteck auf die Erde geschmissen wird, nur weil kein Geld für ihre Freizeit vorhanden ist, man von morgens bis abends beschimpft wird, wenn es nicht nach ihrer Pfeife geht, wenn abgeschlossene Türen eingetreten werden, wenn sie nachts aus dem Fenster verschwindet? Sie war früher das liebste meiner vier Kinder, heute ist sie der grösste Tyrann der Welt. Sie weiss und kann alles besser. Ich war mit ihr auch schon zum Kinderpsychologen, aber beim zweiten Mal weigerte sie sich. Dann setzte ihr irgendjemand wohl mal den Floh über Jugendschutzstelle ins Ohr, die direkt neben ihrer Schule ist. Dort habe ich sie eine Nacht abholen müssen. Was mache ich, wenn sie wieder dorthin verschwindet, weil es mit mir ja nicht auszuhalten ist?

In diesem Fall - jetzt muss ich leider doch wieder auf mein Anfangsthema zurückkommen - kann ich das Haus erst recht nicht mehr halten!

O.k, das wollte ich nur noch abschliessend dazu sagen.

Alles Gute

Petra
Susisonnenschein ist offline  
Alt 04.09.2006, 11:40   #36
Linchen0307->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Standard

SusiSonnenschein,

du fragst, was du machen sollst wenn sie wieder dort hin entschwindet.
Ganz einfach: sie wieder abholen und wieder und wieder...

Du schreibst, deine Tochter verschwindet nachts aus dem Fenster, mein Sohn aus dem Fenster und dann über den Balkon.
Du schreibst von eingetretenen Türen, wie die aussehen, kann ich dir bestens beschreiben.
Du schreibst von nächtlichen Anrufen, ich kenne nächtliche Anrufe von der Polizei, 'holen sie ihren Sohn ab, oder sollen wir ihn unterbringen'. Natürlich hole ich ihn ab!!!
SusiSonnenschein, ich glaube, alle Mütter haben mal mehr, mal weniger Probleme mit ihren Kindern, ich habe gleich zwei pubertierende völlig unterschiedliche!!!
In einem stillen Moment sagte mein Sohn mal zu mir, 'Mama, danke das du trotz allem immer wieder zu mir hälst', dieser Moment zeigte mir, das ich das alles nicht umsonst ertrage!!!
__

Hartzer Linchen
Zitat:
Wertestellung: abgewrackte Autos 2500 Euro

..................................Kinder 100 Euro
Bitte beachten
Linchen0307 ist offline  
Alt 04.09.2006, 13:30   #37
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Linchen0307
SusiSonnenschein,

du fragst, was du machen sollst wenn sie wieder dort hin entschwindet.
Ganz einfach: sie wieder abholen und wieder und wieder...

In einem stillen Moment sagte mein Sohn mal zu mir, 'Mama, danke das du trotz allem immer wieder zu mir hälst', dieser Moment zeigte mir, das ich das alles nicht umsonst ertrage!!!
So ist es: ich hab auch 2 Töchter, die vollkommen unterschiedlich sind, obwohl beide die gleiche Erziehung genießen.

Bei der älteren frag ich mich immer, ob die die Pubertät nur nachts durchgemacht hab, weil es mit ihr nie ein Problem gab... und die jüngere treibts dafür um so doller ... aber es gibt immer wieder Momente, wo ich seh, daß ihr ihr Verhalten leid tut - man muß sich einfach mal dran erinnern wie man sich selbst in der Pubertät gefühlt hat...

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 05.09.2006, 18:04   #38
Irisanna->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.11.2005
Ort: Münster
Beiträge: 252
Irisanna
Standard Re: an Irisanna ....nur noch wegen Kinderzerziehung

Zitat von Susisonnenschein
Was hättest Du gesagt, wenn man z. B. nachts um 11 Uhr das Telefon wegnimmt und gleich etwas gegen die Tür knallt, kaum dass man das Zimmer verlassen hat? Wenn voller Wut das Weihnachtsgesteck auf die Erde geschmissen wird, nur weil kein Geld für ihre Freizeit vorhanden ist, man von morgens bis abends beschimpft wird, wenn es nicht nach ihrer Pfeife geht, wenn abgeschlossene Türen eingetreten werden, wenn sie nachts aus dem Fenster verschwindet? Sie war früher das liebste meiner vier Kinder, heute ist sie der grösste Tyrann der Welt. Sie weiss und kann alles besser. Ich war mit ihr auch schon zum Kinderpsychologen, aber beim zweiten Mal weigerte sie sich. Dann setzte ihr irgendjemand wohl mal den Floh über Jugendschutzstelle ins Ohr, die direkt neben ihrer Schule ist. Dort habe ich sie eine Nacht abholen müssen. Was mache ich, wenn sie wieder dorthin verschwindet, weil es mit mir ja nicht auszuhalten ist?
Deine Tochter steckt voller Aggressionen- Aggressionen in dem Alter sind Ausdruck eines starken emotionalen Schmerzes.
Zudem: die Adolesenz, also die Pubertät, ist die Phase, in der der heranwachsende Mensch all das verarbeitet, was er in der Kindheitsphase nicht verarbeitet hat. Das führt dazu, dass eben gerade die einst besonders "lieben" Kinder vollends durchknallen. Wenn du das verinnerlichen kannst, ist es dir vielleicht möglich, adäquat mit dem Verhalten deiner Tochter umzugehen. Das Motto sollte für dich lauten: dranbleiben!! Konsequent immer wieder für sie da sein, ihr negatives Verhalten nicht zum Dauerthema machen!
Aber auch auf deiner Seite gibt es Schmerz, Enttäuschung, Wut- über das Verhalten deiner Tochter. Was tust du, um diese Gefühle nicht an sie zurück zu geben? Du bist erwachsen, du hast die Fäden in der Hand.


Übrigens bin ich meiner Tochter gegenüber nicht schlagfertig- sndern absolut aufrichtig! :)
__

Ein Verbrechen hört dadurch, dass es zum Gesetz erhoben wird, nicht auf, ein Verbrechen zu sein.
(Oskar Loerke, Tagebücher)
Irisanna ist offline  
Alt 06.09.2006, 11:34   #39
Grubenpony->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.12.2005
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 70
Grubenpony
Standard

Was hättest Du gesagt, wenn man z. B. nachts um 11 Uhr das Telefon wegnimmt und gleich etwas gegen die Tür knallt, kaum dass man das Zimmer verlassen hat? Wenn voller Wut das Weihnachtsgesteck auf die Erde geschmissen wird, nur weil kein Geld für ihre Freizeit vorhanden ist, man von morgens bis abends beschimpft wird, wenn es nicht nach ihrer Pfeife geht, wenn abgeschlossene Türen eingetreten werden, wenn sie nachts aus dem Fenster verschwindet? Sie war früher das liebste meiner vier Kinder, heute ist sie der grösste Tyrann der Welt. Sie weiss und kann alles besser. Ich war mit ihr auch schon zum Kinderpsychologen, aber beim zweiten Mal weigerte sie sich. Dann setzte ihr irgendjemand wohl mal den Floh über Jugendschutzstelle ins Ohr, die direkt neben ihrer Schule ist. Dort habe ich sie eine Nacht abholen müssen. Was mache ich, wenn sie wieder dorthin verschwindet, weil es mit mir ja nicht auszuhalten ist?

Hey Leute ich bin seit einigen Tagen 43 Jahre alt, aber wenn ich das lese, fällt mir meine Pubertät wieder schlagartig ein! Ich bewundere meine Mutter heute dafür, dass sie mich nicht erschlagen hat und mich immer noch liebt. War ich ein Aas!!! Aber das Wissen darum gibt mir heute die Kraft, die Pubertät meiner Tochter zu überleben. Nun ist sie 17 und wir haben es so gut wie geschaftt :D . Leider steht mir das ganze in ca. 3 Jahren noch mal bevor :( - wird schon schiefgehen!

Die eigenen Kinder kommen selten auf fremde Leute und vielleicht könnten sich manche Eltern selber helfen, wenn sie sich an ihre eigene Kindheit erinnern würden.
__

Ich möchte mich immer gerne an das Gestern erinnern können, im Heute alles richtig machen und mich auf das Morgen freuen können!
Grubenpony ist offline  
Alt 06.09.2006, 17:28   #40
Zwergenmama->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.05.2006
Beiträge: 308
Zwergenmama
Standard

Da kann ich Dir nur zustimmen! Mein Zwerg kommt nämlich genau nach mir :mrgreen:
Zwergenmama ist offline  
Alt 07.09.2006, 07:45   #41
Irisanna->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.11.2005
Ort: Münster
Beiträge: 252
Irisanna
Standard

Ich bin meiner Mutter dankbar, dass sie überhaupt noch mit mir spricht!! Wenn ich so an meine pubertäre Katastrophen-Phase denke... :pfeiff: :mrgreen:
__

Ein Verbrechen hört dadurch, dass es zum Gesetz erhoben wird, nicht auf, ein Verbrechen zu sein.
(Oskar Loerke, Tagebücher)
Irisanna ist offline  
Alt 07.09.2006, 12:21   #42
Grubenpony->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.12.2005
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 70
Grubenpony
Standard

@ Irisana :hihi: STIMMT!!

Und mal ganz ehrlich: Das was sich die Tochter von susisonnenschein da leistet, ist harmlos gegen meine "Übergriffe" :oops: - und auch meine Tochter konnte das besser! In 2-3 Jahren - bevor die Pubertät meiner jüngeren Tochter beginnt - habe ich es bestimmt geschafft, den meisten Sch... davon zu vergessen! ;)
__

Ich möchte mich immer gerne an das Gestern erinnern können, im Heute alles richtig machen und mich auf das Morgen freuen können!
Grubenpony ist offline  
Alt 08.09.2006, 11:44   #43
Susisonnenschein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 94
Susisonnenschein
Standard Noch einmal ich .....

...aber da hier gerade so schön über Pubertät diskutiert wird:

Wie würdet Ihr das einordnen, wenn man durch den Lehrer erfahren muss, dass seit 1,5 Jahren die Klassenkasse von der Tochter verwaltet wird und erst jetzt herauskam, dass diese 250 Euro angeblich nun verlegt sind? Wie würdet Ihr reagieren, wenn Eure Tochter das damit begründet, sie würde von der Mutter ja auch kein Geld bekommen, und sie könne ihren Halbbruder nur zu gut verstehen, dass dieser zum Vater ist und dort wie Gott-in-Frankreich leben kann? Wenn sie die Möglichkeit hätte, wäre sie auch weg ...Oder auf die Frage, wie sie denkt, wie dieses Geld zurückzubezahlen ist, dann als Antwort kommt: Pöööhhh, ich arbeiten? Brauchen andere in meinem Alter auch nicht!

Ihr Lehrer setzt mich nun auch unter Druck, endlich das Jugendamt oder einen Pfarrer oder irgendetwas einzuschalten. Meine Eltern meinen, es wäre das beste, sie käme ganz ausser Haus in eine Jugendeinrichtung, weil sie überhaupt keinen Respekt mehr vor mir hat und immer mehr auf die schiefe Bahn abrutschen wird. Das war aber übrigens auch schon deren Meinung, bevor die Sache mit dem Hausverkauf im Raume stand. Ich weiss mal wieder nicht, was ich machen soll.

Ich denke immer noch, dass bei der gegenwärtigen Situation die eigene Wohnung unter Betreuung des Jugendamtes die beste Möglichkeit für alle ist. Ausserdem - wie viele ziehen in diesem Alter schon zu ihrem Freund? Warum muss man eigentlich immer nur Rücksicht auf fast erwachsene Kinder nehmen, wenn es auch um die eigene Zukunft geht? Ich weiss, Ihr könnt das nicht verstehen, aber jeder Mensch ist anders. Und vielleicht bin ich wirklich keine gute Mutter, wie ich es immer sein wollte. Obwohl ich früher auch so dachte wie Ihr! Und immer nur das Beste für meine Kinder wollte.

In diesem Sinne, macht's besser

Petra
Susisonnenschein ist offline  
Alt 08.09.2006, 11:56   #44
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

So langsam glaube ich Du hast recht wenn ich das lese, da meine Freundin Soz.Päd in dem Bereich ist kenne ich einige dieser "Fälle", vielleicht muß sie wirklich unter andere Aufsicht
Arania ist offline  
Alt 08.09.2006, 12:02   #45
Grubenpony->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.12.2005
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 70
Grubenpony
Standard

Hey mal langsam, es wollte dich ja niemand angreifen. Jeder wird auf seine Art mit Problemen fertig - oder auch nicht.

Das was du da schreibst, habe ich (und vielleicht auch einige andere) bis zum :uebel: von unseren Kids schon gehört. Bei manchen Kids geht es noch weiter. Meine Mum hat mich mit der Polizei suchen müssen (2x), weil ich mein Versprechen, abzuhauen, auch wahr gemacht habe. Geklaut wie ein Rabe habe ich auch und vieles mehr, aber das ist mir jetzt zu peinlich :oops: . Meine Mutter hat vor mir gestanden und mich angebrüllt, dass sie mich hasst - und trotzdem hat sie mich nicht verlassen. Du glaubst nicht, wie dankbar ich im Nachhinein für die 1000 Chancen bin, die sie mir gegeben hat. Auch aus mir ist ein ordentlicher Mensch geworden, auf den meine Mutter heute mächtig stolz ist (und ich auf meine Mutter, weil sie das Survivaltraining überstanden hat :) ). Aber meine Erfahrungen in meiner Pubertät helfen mir, meine Tochter/Töchter heute besser zu verstehen. Es ist einfach nur ein gewaltiges Austesten von Grenzen - physischen und psychischen!

Dein Problem scheint zu sein, dass du dir zu viel von anderen Leuten sagen lässt. Hör doch mal auf dein Gefühl, es ist ja auch dein Kind. Und mal ganz im Ernst: Kennst du einen Lehrer, der KEIN vermurkstes Kind hat? Ich nicht. Manchmal sind die Lehrerkinder noch schlimmer. Zwischen konstruktiver Kritik und reiner Meckerei liegt manchmal nicht viel, man muss nur sehen von wem es kommt!

Und den Zusammenhang zwischen "besonders lieb und angepasst" und "schlimmer Pubertät" kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen!
__

Ich möchte mich immer gerne an das Gestern erinnern können, im Heute alles richtig machen und mich auf das Morgen freuen können!
Grubenpony ist offline  
Alt 08.09.2006, 12:06   #46
Grubenpony->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.12.2005
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 70
Grubenpony
Standard

Eines habe ich noch vergessen: Mit Hilfe des Jugendamtes den Teenie in eine GEEIGNETE Einrichtung unterzubringen, ist, wenn man es wohl überlegt tut, sicher eine bessere Entscheidung, als "Augen zu und durch". Diese Entscheidung sollte allerdings aus den richtigen Gründen erfolgen und nicht, weil man sein eigenes Leben davonschwimmen sieht.

Also Kopf hoch und viel Glück!
__

Ich möchte mich immer gerne an das Gestern erinnern können, im Heute alles richtig machen und mich auf das Morgen freuen können!
Grubenpony ist offline  
Alt 08.09.2006, 13:55   #47
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Grubenpony
Eines habe ich noch vergessen: Mit Hilfe des Jugendamtes den Teenie in eine GEEIGNETE Einrichtung unterzubringen, ist, wenn man es wohl überlegt tut, sicher eine bessere Entscheidung, als "Augen zu und durch". Diese Entscheidung sollte allerdings aus den richtigen Gründen erfolgen und nicht, weil man sein eigenes Leben davonschwimmen sieht.

Also Kopf hoch und viel Glück!
Die Betonung auf geeignete ... das ist der entscheidende Punkt!

Das weiß man eben vorher nie...und deshalb würd ich mich lieber selbst durchboxen :-)

Augen zu und durch ist sicher keine geeignete Lösung...

was du sonst so geschrieben hast mit den 1000 Chancen, da halt ich mehr von. Solange Kinder in der Pubertät sind, darf man nicht aufgeben...

Ein Kind ist nicht von Grund auf böse... es muß lernen... und da darf man nicht aufgeben, nach Wegen zu suchen.

Es gibt da den Spruch: was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr. Deshalb würd ich die Erziehung nie ganz aus der Hand geben, sondern nur Hilfe suchen, die mir ermöglicht, jederzeit einen anderen Weg einzuschlagen.

Ich hab halt schon mitbekommen, daß die Jugendamtbetreuung sehr lasch sein kann...und eher verschlimmert als verbessert.

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 08.09.2006, 14:35   #48
Grubenpony->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.12.2005
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 70
Grubenpony
Standard

Da hast du ganz bestimmt recht! Mein Ding wäre das auch nicht, deshalb habe ich das auch erst recht spät angeführt. Aber bevor alles den Bach runter geht, weil ein Elternteil restlos überfordert ist, sollte man lieber zusammen mit dem Kind Hilfe suchen. Man kann nicht immer alles können, wichtig ist nur, dass sich das Kind nicht im Stich gelassen fühlt - aus welchen Gründen auch immer. Nur jammern und klagen bringt in dieser Situation nix. Der Schuss geht bestimmt nach hinten los. Eines weiss ich nämlich ganz genau: Als Pubertierende hat man von allem nichts: kein Geld, keine Zeit, keine Lust, aber vor allem kein Mitleid! :x
__

Ich möchte mich immer gerne an das Gestern erinnern können, im Heute alles richtig machen und mich auf das Morgen freuen können!
Grubenpony ist offline  
Alt 08.09.2006, 15:10   #49
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

es kommt auf die Einrichtung und die Betreuung an, sicher ist Kindern mehr damit geholfen dort zu leben als bei Eltern die sie eventuell misshandeln oder verwahrlosen lassen, das ist zwar hier nicht der Fall, aber ich denke die Entscheidung ist richtig wenn man überfordert ist.

Ich sehe einige Kinder in der Einrichtung in der meine Freundin arbeitet die zum erstenmal in ihrem Leben lachen! ;)
Arania ist offline  
Alt 08.09.2006, 15:21   #50
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Grubenpony
Da hast du ganz bestimmt recht! Mein Ding wäre das auch nicht, deshalb habe ich das auch erst recht spät angeführt. Aber bevor alles den Bach runter geht, weil ein Elternteil restlos überfordert ist, sollte man lieber zusammen mit dem Kind Hilfe suchen. Man kann nicht immer alles können, wichtig ist nur, dass sich das Kind nicht im Stich gelassen fühlt - aus welchen Gründen auch immer. Nur jammern und klagen bringt in dieser Situation nix. Der Schuss geht bestimmt nach hinten los. Eines weiss ich nämlich ganz genau: Als Pubertierende hat man von allem nichts: kein Geld, keine Zeit, keine Lust, aber vor allem kein Mitleid! :x
Scheinst vernünftige Ansichten Erziehung betreffend zu haben :klatsch:
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
passiert, zuhause, ausziehe, tochter, bleibt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wenn vom Brutto netto nicht viel bleibt wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 23.07.2008 15:46
was passiert genau, wenn die Wohnung zu groß ist ? verzweifelte KDU - Miete / Untermiete 16 20.04.2008 14:53
was passiert wenn Alg2 Antrag ausläuft!!!! schnecke08 ALG II 20 29.03.2008 18:29
Ausziehen von Zuhause mit 18 wenn dieSituation unerträglich Rachel1983 U 25 9 12.07.2006 08:32
Was passiert,wenn ich länger als 6 Wochen Krankges.bin? Pumuckel ALG II 3 19.06.2006 20:50


Es ist jetzt 08:43 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland