Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> mal paar kurze Zeilen zum Nachdenken und zum Glück von Imita

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.08.2006, 15:44   #26
strümpfchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.05.2006
Ort: Köln
Beiträge: 574
strümpfchen strümpfchen
Standard Re: hier nun der "Müll"

Zitat von sindytomlea

- ich kann meinen Fruend erklagen auf Unerhalt, ABER leider geht des nicht, leb ja in Scheidung und bis zur ausgesprochenen Scheidung ist des Kind das Kind meines Nochmannes incl. Unterschriftsberechtigung und Sorgerecht - muss ja bei allem meinem Ex fragen lt. BGB und Aussage JA Berlin.
Sorry diese Aussage ich meines Wissens nach falsch. Auch nach der Scheidung bleibt es rechtlich das Kind Deines Nochehemannes. Die Scheidung ändert an den Vaterschaftsverhältnissen gar nichts.

Schon vor der Scheidung kann die Vaterschaft vom biologischen Vater anerkannt werden. Das geht kostengünstigst beim Jugendamt, dazu muss jedoch der rechtliche Vater (also Nochehemann) und die Kindesmutter zustimmen.

Sollte es dabei Probleme geben, einfach die Vaterschaft vorm Familiengericht anfechten. Das kann auch durch die Kindesmutter erfolgen.

Alternativ könnte auch der rechtliche Kindesvater auf Unterhalt verklagt werden. ...

(keine Rechtsberatung, nur ein Vorschlag)
LG
strümpfchen
strümpfchen ist offline  
Alt 04.08.2006, 17:48   #27
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Barney

Da regen sich Politiker und Menschenrechtler über Zwangsehen auf, die von Eltern beschlossen werden. Hier machen es Politiker...
Das ist das, was auch ich nicht verstehn kann...wie paßt das zusammen?

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 07.08.2006, 05:06   #28
sindytomlea->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.06.2006
Beiträge: 143
sindytomlea
Standard @Strümpfchen

Hallo.

prinzipiell hast Du Recht - eine Scheidung ändert nix an der 'Vaterschaft eines Nochehemannes. ABER:

der biologische Vater erkennt beim Jugendamt des Kind vorgeburtlich an und der Nochmann bestätigt im Jugendamt bzw. dem Jugendamt wo er lebt den sachverhalt, dass der nicht der Vater sein kann geht es

Diese beiden Anerkennungen haben 2 Jahre lang Gültigkeit! In dieser Zeit muss die Scheidung vollzogen sein und dann gilt ab Zeipunkt der Scheidung der biologische Vater als richtiger Vater und kann im gleichen Atemzug als Vater auf der Geburtsurkunde eingetragen werden.

Wie gesagt die Frist beträgt hier 2 Jahre ab der Unterschrift des Nochmannes beim Jugendamt zur Annerkennung das er nicht der Vater ist. ABER: bis zu diesem Zeitpunkt kann man als Kindesmutter Unterhaltsansprüche nur gg. den Nochmann erwirken den der biologische Vater ist halt nur der Name auf dem Papier.

Meine persönlichen Gedanken: Hätte ich etwas mehr in der Hose unter gleichen voraussetzungen - gebe es keine Probleme, aber da ich zu wenig in der Hose habe gibt es dieses Hickhack. Ich war unter meinen gesundheitlichen Problemen sowas von glücklich ein Kind zu bekommen, das keine gesundhetiliche Schäden hat und so wird es einem kaputt gemacht des Glück.

sindytomlea
sindytomlea ist offline  
Alt 07.08.2006, 07:38   #29
strümpfchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.05.2006
Ort: Köln
Beiträge: 574
strümpfchen strümpfchen
Standard Re: @Strümpfchen

Zitat von sindytomlea
Hallo.

prinzipiell hast Du Recht - eine Scheidung ändert nix an der 'Vaterschaft eines Nochehemannes. ABER:

der biologische Vater erkennt beim Jugendamt des Kind vorgeburtlich an und der Nochmann bestätigt im Jugendamt bzw. dem Jugendamt wo er lebt den sachverhalt, dass der nicht der Vater sein kann geht es
Frage hast Du als Kindesmutter dem zugestimmt? Mein Sohn ist außerehelich geboren und die Vaterschaftanerkennung war ab dem Zeitpunkt meiner Zustimmung rechtswirksam.

Die Frist für Vaterschaftsanfechtungen beträgt 2 Jahre ab Kenntnis bzw. Geburt des Kindes. Nach Feststellung der Vaterschaft ist diese dann auch sofort gültig. ... Also notfalls doch noch klagen, damit die Ansprüche wirksam werden.

Oder eben einfach Schwein sein ... und gegen den Nochmann klagen
Warum dauert die Scheidung denn so lang? Falls der Nochmann da blockiert, könnte man ihn so zum handeln zwingen.
strümpfchen ist offline  
Alt 07.08.2006, 08:05   #30
sindytomlea->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.06.2006
Beiträge: 143
sindytomlea
Standard

Frage hast Du als Kindesmutter dem zugestimmt? Mein Sohn ist außerehelich geboren und die Vaterschaftanerkennung war ab dem Zeitpunkt meiner Zustimmung rechtswirksam.

jepp, damit wenn mir was passiert des mädel nicht ganz in der Luft hängt, theoretisch nach meinem Tod kann der biologische Vater den Anspruch damit begründen

Die Frist für Vaterschaftsanfechtungen beträgt 2 Jahre ab Kenntnis bzw. Geburt des Kindes. Nach Feststellung der Vaterschaft ist diese dann auch sofort gültig. ... Also notfalls doch noch klagen, damit die Ansprüche wirksam werden.

richtig, dann muss ich nochmal klagen, falls die Scheidung nicht durch ist, was wieder seine Zeit dauert....

Oder eben einfach Schwein sein ... und gegen den Nochmann klagen
Warum dauert die Scheidung denn so lang? Falls der Nochmann da blockiert, könnte man ihn so zum handeln zwingen.


Jepp und dafür in den Knast gehen - nee nee - UV bzw. Unterhalt einklagen lt. Jugenamt wider besseren Wissens kann bedeuten, das ich eine Anzeige bekomme und des brauch ich nicht. Tja die Scheidung - da ist alles klar, brauchen nur noch den Stempel von Amt und Würden, sogar schon eine Abtrennung des Versorgungsausgleiches beantragt, weil es angeblich noch daran hängen würde.

Ich habe am Donnerstag beim Gericht angerufen (weil mein nochmann heiraten möchte - also haben ein gutes Verhältnis) und mir angemaßt zu fragen warum nichts vorwärts geht. O-Ton der Dame am anderen Ende, was die Scheidung läuft erst seit 2004 - hm ach Wissen Sie, sie sind ja nicht die einzigste die sich scheidne lassen will und das gut noch so 2-3 Jahre dauern. Was ich eigentlich will.

Nebenbei erwähnt, mein Freund wurde vor dem gl. Gericht hier in Berlin Kreuzberg-Tempelhof geschieden - hat trotzdem alles klar war knapp 3 Jahre gebraucht.

Diesen Behörden könnte man doch nur in den Hintern treten, damit die mal aus dem A... kommen, aber man kommt ja nicht ran und dabei hat sich mein Anwalt schon mehrmals beschwert, aber es interessiert die wie die letzte Wasserstandmeldung der Elbe. :kotz:

So, damit sind alle meine Möglichkeiten mehr oder weniger erschöpft....

Oder hat noch jemand eine Idee - ich weis leider keine mehr.


sindytomlea
sindytomlea ist offline  
Alt 07.08.2006, 08:28   #31
strümpfchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.05.2006
Ort: Köln
Beiträge: 574
strümpfchen strümpfchen
Standard

Zitat von sindytomlea
So, damit sind alle meine Möglichkeiten mehr oder weniger erschöpft....

Oder hat noch jemand eine Idee - ich weis leider keine mehr.


sindytomlea
...sofort nachfragen wo man sich bewerben muss. Offensichtlich besteht dort ja dringender Personalbedarf.... (vielleicht ist der Sachbearbeiter über diese Anfrage ja auch erfreut und erteilt Auskunft)

Hier in Köln dauert eine Scheidung im Regelfall 1,5 Jahre. Meine eigene Scheidung war innerhalb von 11 Monaten durch. Beides incl. Versorgungsausgleich und ohne Härtefall.

Aber eine konkrete Idee hab ich in diesem Fall auch nicht mehr.
strümpfchen ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
glueck, glück, imita, kurze, mal, nachdenken, paar, zeilen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein Spruch zum Nachdenken peter_S Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 23.08.2008 00:58
so ein glück: söder wird nicht arbeitslos! ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 13 12.12.2007 02:41
Ob man gefördert wird, hängt vom Glück ab Kira Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 1 06.10.2007 22:02
Ob man gefördert wird, hängt vom Glück ab Kira Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 0 06.10.2007 21:42
Das Nachdenken über Zusammenhänge eisbaer ALG II 6 21.05.2006 17:43


Es ist jetzt 01:59 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland