QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kind geteilt, Amt rechnet vollen Kindergeldbetrag zum Unterh

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie

Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Kind geteilt, Amt rechnet vollen Kindergeldbetrag zum Unterh

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.12.2006, 00:58   #26
pipilotta
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von pipilotta
 
Registriert seit: 14.12.2006
Beiträge: 11
pipilotta
Standard

Liebe Arwen,

heute war der erste Tag an dem ich nicht so von dieser ganzen chose belastet war. Na ja Vorweihnachtseinkaufsstreß. Aber ich hatte auch einen schönen Tag mit meinem gutgelaunten Kind.
Der Kleine ist schon 4. Für ihn ist der fast tägliche Wechsel normal, und er fordert ihn auch oft ein. Weihnachten möchte er auch bei uns beiden verbringen.
Ich bin mal gespannt, ob sich sein Vater überhaupt meldet und ihn abholt. Er hat mir bisher noch nicht mitgeteilt an welchem Weihnachtstag. Kann mir vorstellen, dass er das ins Wasser fallen läßt, um mir bloß nicht zu begegnen bzw. nicht mit mir kommunizieren zu müssen.

Zitat:
Da hat sich der Vater deines Kindes aber nicht sehr schlau gemacht...
Na ja besonders intelligent und planvoll hat er noch nie gehandelt. Er ist so der aus dem Bauch heraushandelnde Typ. Kann sein, dass er seinen Kumpel als Rechtsanwalt gewählt hat. Da ist er, glaube ich, sehr schlecht beraten. Den fand ich immer sehr wirr daherredend.
Ich und seine Mutter interpretieren, das ganze als Psycho-Geschichte, also dass er da einen Stellvertreterkrieg gegen mich führt. Vor 3 Jahren hat er, anstatt um seine Kinder zu kämpfen, den Kopf in den Sand gesteckt und nichts unternommen, hat den Termin für die Stellungnahme vorbeirauschen lassen. Danach faselte er immer was davon, dass er das Aufenthaltsbestimmungsrecht für seine Töchter beantragen wollte, um dann seiner Ex wieder das Wechselmodell anzubieten. Hat er nie gemacht. Das ist die eigentliche Front an der er kämpfen müßte, weil er ja so sehr darunter leidet, zu einem Wochenendpapi degradiert worden zu sein.
Er hat auch von Anfang immer gegen mich polemisiert ("Ihr Weiber seid ja alle gleich, du wirst mir das Kind auch wegnehmen.").

Zitat:
Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass der Anwaltbrief erst nach Weihnachten bei dir ankommt, am besten erst im neuen Jahr, damit du die Weihnachtstage und den Jahreswechsel wenigstens ein bisschen ausspannen kannst.
Meine Rechtsanwältin meinte, dass die vor den Feiertagen nichts mehr verschicken würden. So viel Rücksicht nehmen sie anscheinend schon. Da ich aber trotzdem genaueres wissen wollte, habe ich beim Jugendamt und beim Familiengericht angefragt, da liegt noch überhaupt nichts vor. Könnte sein, dass dieser Mann wieder mal nur geblöfft hat, um mich einzuschüchtern und ruhigzustellen.

Zitat:
Ich flüchte zwischendurch immer mal zu meinem Freund, der 20km entfert wohnt. Dort liegen keine Anwaltbriefe, ausgedruckte Seiten über Wechselmodell blablablabla rum und ich bin eben daran gehindert, mich zumindest praktisch damit zu beschäftigen. Austauschen kann ich mich mit ihm natürlich, aber wenn's ihm zuviel wird, sagt er SCHLUSS - und das ist gut so, weil Erholung pur für Kopf und "Bauch"!
Ich habe gerade einen Höhenflug auf meiner beruflichen Ebene als Musikerin erlebt. Das reißt mich ein bißchen raus. Ist aber auch schräg vom Gefühl her, diese Gleichzeitigkeit von Hoch und Tief.

Viele Grüße und schöne Feiertage, Pipi[/quote]
pipilotta ist offline  
Alt 23.12.2006, 01:38   #27
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Guten Abend Pipi,

ich lass' mal das meiste unkommentiert - sonst find' ich wieder kein Ende - bis auf:

Zitat:
Ich und seine Mutter ...
...wow - bei mir bzw. uns undenkbar ... kein Kontakt mehr...


Zitat:
Ich habe gerade einen Höhenflug auf meiner beruflichen Ebene als Musikerin erlebt. Das reißt mich ein bißchen raus. Ist aber auch schräg vom Gefühl her, diese Gleichzeitigkeit von Hoch und Tief.
Das mit dem Erfolg freut mich sehr für dich! Ich beneide jeden, der seine Leidenschaft zur Musik und Beruf verbinden kann!
Jaja, das mit dem hin und her bzgl. Gefühlsleben kenne ich gut ... allein schon eine Woche Mutter mit allem Drum und Dran, die nächste Woche dann kinderlos hin- und herfahrend zwischen Heimat und Freund macht mich ziemlich ruhelos ... manchmal (nicht mehr so oft wie am Anfang; bin abgeklärter geworden) könnt' ich ständig wechseln zwischen :cry: und :lol: . Heraus kommt dann oft - so scheint mir - ein :x , ohjeeeee...

Vielen Dank für die Grüße. :) Auch ich wünsche Dir ein schönes Weihnachtsfest und noch viel mehr Höhenflüge im kommenden Jahr.

:stern: für Dich, Arwen

PS: Meine Kids kommen morgen wieder zu mir, ich hab' noch keinen Tannenbaum und siehste ... ich könnt' schon wieder :cry:

;)
Arwen ist offline  
Alt 23.12.2006, 13:37   #28
pipilotta
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von pipilotta
 
Registriert seit: 14.12.2006
Beiträge: 11
pipilotta
Standard

Hallo,

heute morgen kam die böse Überraschung mit der Post vom Amt für soziale Dienste. Er hat einen Unterhaltsvorschuss beantragt, und zwar in voller Höhe. Echt dreist oder?
Mir ist echt schlecht. Die Feiertage hat er mir hervorragend vermiest.
Jetzt muss ich wohl mal endlich eine Rechtsanwältin einschalten.
Was denkt dieser Mann? Ich lebe doch auch nur unwesentlich über dem Hartz-IV-Satz. Und bald liege ich drunter. Hab jetzt schon finanziellen Engpass weil mein Kindgeldanteil fehlt.

Pipi
pipilotta ist offline  
Alt 23.12.2006, 14:07   #29
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Hallo Pipi,

mach' dir jetzt nicht so große Sorgen - da das Kind hälftig von dir und dem Vater betreut wird, du wenig verdienst, denke ich, dass sein Antrag nicht viel bringen wird. Außerdem hast du weiter oben erwähnt, dass es sein könnte, dass du schon jetzt Anspruch auf AlgII hast ... würd' ich unbedingt sofort abklären.

Wenn du darüber liegst ... es wird alles Mögliche abgezogen, z.B. Aufwendung für den Beruf, Schulden (da war doch die Rede Rückzahlungen Wohngeldamt, Krankenversicherung etc. ?).
Aber das wird dir alles dein zukünftiger Anwalt oder deine Anwältin sagen - los jetzt! Du erlangst viel Sicherheit und Beruhigung durch deren fundiertes Wissen. Die besonnene Art meiner Anwältin zumindest hat mich schon sehr oft "runtergeholt" und das Wissen, dass sie sogar am Wochenende für mich erreichbar ist, beruhigt mich sehr.

Fazit: Ich zumindest kann mir einfach nicht vorstellen, dass du - wenn du nur so knapp über dem AlgII-Satz liegst und auch wegen des bestehenden Wechselmodells - Unterhalt zahlen musst. Bei den von dir hier mitgeteilten Fakten kann es gar nicht anders sein.

Lieben Gruß, Arwen
Arwen ist offline  
Alt 23.12.2006, 14:10   #30
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Ohjeee, stopp, zurück!

....du sprachst ja von Unterhaltsvorschuss, also nicht von dir, sondern vom Jugendamt... hab' ich überlesen.

Allerdings wird natürlich dann versucht, es von dir zurückzuholen, daher gilt doch wieder siehe oben...

Zitat:
Er hat einen Unterhaltsvorschuss beantragt, und zwar in voller Höhe. Echt dreist oder?
...hälftige Betreuung hat er also nicht angegeben, aha...

Gruß, Arwen
Arwen ist offline  
Alt 23.12.2006, 14:17   #31
Ludwigsburg
Gast
 
Benutzerbild von Ludwigsburg
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von pipilotta
Hallo,

heute morgen kam die böse Überraschung mit der Post vom Amt für soziale Dienste. Er hat einen Unterhaltsvorschuss beantragt, und zwar in voller Höhe. Echt dreist oder?
Mir ist echt schlecht. Die Feiertage hat er mir hervorragend vermiest.
Jetzt muss ich wohl mal endlich eine Rechtsanwältin einschalten.
Was denkt dieser Mann? Ich lebe doch auch nur unwesentlich über dem Hartz-IV-Satz. Und bald liege ich drunter. Hab jetzt schon finanziellen Engpass weil mein Kindgeldanteil fehlt.

Pipi
Beantragen kann man alles... also: ignorier ihn, sonst erreicht er, was er will: daß du dich aufregst und dir damit die Feiertage versaust!

Denk dran: zumindest etwas Gutes hatte er auch: deine Kinder, da war er beteiligt ;) Und für die solltest du den Ärger beiseite schieben...die haben eingutes Gespür dafür, wenn es dir nicht gut geht!

Allerdings: schau dich nach einer guten Anwältin um...das erleichtert manches. Hatte damals mit meinem Anwalt abgesprochen, daß mdie netten Briefe immer erst dann bei mir ankamen, wenn Feste oder Zeiten, wo ich nichts wissen wollte, rum waren... bis auf Eiliges natürlich.

Jedenfalls : ich weiß, warum ich um das alleinige Sorgerecht gekämpft hab... als ich das durch hatte, hatte ich sofort Ruhe...

Frohe Weihnachten!
 
Alt 26.02.2007, 11:32   #32
Doukles
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Doukles
 
Registriert seit: 08.01.2007
Beiträge: 6
Doukles
Standard

Hallo,

ich bin gerade überglücklich dieses Thema entdeckt zu haben.
Seit Monaten beschäftigt es mich nämlich auch und ich komme auf keinen grünen Zweig.

Meine Ex und ich leben ebenfalls das Wechselmodell (seit 2 Jahren).
Im Mai letzten Jahres haben wir beim JA gemeinsam geregelt das kein
KU anfällt weil unsere Kids (6 und 8 Jahre) zu gleichen Teilen bei beiden leben.

Nun habe ich aber in der ganzen Zeit nicht einen Cent für die Kids gesehen
(KG od. Regelleistung für ein Kind) und zahle alles von den mir zustehenden Regelleistungen also ALGII.
EX lebt ebenfalls von ALGII und hat, wie ich, einen 400€ Job.

Ich probierte etliche male mit meiner EX darüber zu sprechen doch sie
blockt nur ab und meint das sie nichts abgeben könne weil sie sonst
selbst nicht über die Runden käme.
Sie lebt allerdings in einer 80qm Wohnung, fährt Motorrad und Auto und
schafft es sogar zweimal im Jahr Urlaub zu machen.
Angeblich zahlt dies ihr neuer Partner der jedoch auch von Hartz4 lebt ?!

Vor 2 Monaten habe ich dann einen Anwalt eingeschaltet der allerdings
auch nicht viel Erfolg hatte was das angeht.
Es heißt das Kindergeld und die Regelleistungen der Kids seien nicht teilbar und muss von den Eltern untereinander geregelt werden.

Ich kann jetzt einfach nicht mehr und fühle mich regelrecht verar**** von ihr.
Sie nutzt es aus das ich ihr die Kinder regelmäßig abnehme und
sackt sich die Kohle komplett ein. Wenn die Kids bei ihr sind schiebt sie sie
ständig ab (Schwiegereltern, Bekannte) um mehr Zeit mit ihrem neuen Partner verbringen zu können.
Gibt als Vorwand an sie müsse arbeiten usw.
Ich könnte ganze Romane darüber schreiben.

Die Arbeitsagentur war mir in der ganzen Sache nie eine Hilfe. Ich renne da vor verschlossene Türen.
Jetzt überlege ich das Aufenthaltsbestimmungsrecht zu beantragen.
Aber wenn ich das so lese werde ich damit wohl kaum durchkommen, oder?

Was kann ich noch tun um die Bedürfnisse meiner Kinder zu decken?
Sie leben hier mit mir auf 45qm und ich sehe keine Chance daran etwas zu ändern.

Sorry, etwas durcheinander das alles aber genauso siehts in mir auch aus.
Ich stecke völlig fest und weiß nicht mehr welchen Weg ich noch gehen kann.

Würde mich freuen wenn der ein oder andere einen Tipp für mich hat.


Gruß,
doukles
Doukles ist offline  
Alt 26.02.2007, 19:17   #33
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Hallo Doukles!

Da gab's schon Urteile zu, eines hier:
http://www.carookee.com/forum/VAfK-F...9.0.01103.html

Das Kind bildet an den Tagen bei der Mutter mit ihr eine BG, an den anderen Tagen mit Dir. Betroffen ist auch die Größe des Wohnraums, den Du ja vorhalten musst - also nichts da mit "angemessenem Wohnraum für 1 Person". Das Problem wie immer hier: Die Behörden spielen nicht mit, Widerspruch, Klage...

Lies Dich mal durch... Dein Anwalt evtl. gleich mit; schade, dass er nicht informierter ist - dann füttere Du ihn eben! Zu Wechselmodell und AlgII gibt es noch mehr Urteile, sind nur etwas "schwer zu ergooglen"... ich such' auf jeden Fall noch weiter...

Auch interessant für Dich:
http://www.pappa.com/recht/umgangsko...klage-arge.htm


und
Zitat:
Arbeitslosengeld 2 und Sozialgeldempfänger können einen Zuschuss für Fahrt und Aufenthalt beantragen (§ 21 Abs. 1a BSGH oder besondere Leistungen nach § 22 Abs. 1 Satz 2 BSHG und obiges BGH-Urteil sowie BVerfG vom 25.10.1994 - 1 BvR 1197/93). Für Arbeitslosengeld 2 entschied das Bundessozialgericht am 7.11.2006 in Az B 7b AS 14/06 R zugunsten einer Fahrtkostenerstattung und anteiligen Umgangskosten, wofür eine "Bedarfsgemeinschaft auf Zeit" geschaffen wird. Falls die Mutter ebenfalls ALG 2 erhält, soll sie entsprechend weniger Geld erhalten. Anträge auf Regelleistungen ALG II Kinder (z.B. 5/30 des Regelsatzes bei 5 von 30 Tagen monatlicher Umgangsdauer) werden trotzdem meist abgelehnt, Widerspruch und Klage sind nötig. Details, Hinweise und Mustertexte finden sich hier: http://www.pappa.com/recht/umgangsko...klage-arge.htm. Die Situation ist unübersichtlich, manchmal werden Hilfen auch nur als Darlehen gewährt, mit einer Option sie zu erlassen (z.B. Sozialgericht Oldenburg vom 17.11.2005, Az S 45 AS 430/05).
Quelle: http://www.trennungsfaq.de/umgang.html

Bei diesen beiden Links geht es nicht um das Wechselmodell, sondern u.a. um ein aktuelles Grundsatzurteil des BSG zu Umgangskosten; könnte evtl. auch helfen, da ja das Grundproblem gleich ist: "Wie soll ich den Umgang mit den Kindern finanzieren?"

Noch etwas zum Thema "Kindergeld geht an meine Ex" ... sie hat nichts davon, weil es als Einkommen angerechnet wird, die Regelleistung der Kinder also verringert.

Gruß von Arwen
Arwen ist offline  
Alt 26.02.2007, 19:49   #34
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Das kann noch dauern mit einer endgültigen Klärung... leider:
Zitat:
13.2.07 Hartz IV bei getrennten Eltern: Petition an den Deutschen Bundestag - Mitmachen!

In der bisherigen Praxis der JobCenter werden trotz gemeinsamer Betreuung die Kinder grundsätzlich nur bei einem Elternteil berücksichtigt, beim anderen werden mit seinem Regelsatz weder die Wohn- noch die Verpflegungskosten und die weiteren Unkosten für die Ausübung der Betreung und Sorge für die Kinder berücksichtigt.
Der Petent fordert daher, dass nach einer Trennung bei gemeinsamer Ausübung der elterlichen Sorge die Kinder den Bedarfsgemeinschaften beider Elternteile im Rahmen der Grundsicherung für Arbeitssuchende zugerechnet werden.
Abschlusstermin für die Mitzeichnung dieser Petition: 7. März 2007
http://www.pappa.com/
Arwen ist offline  
Alt 27.02.2007, 01:13   #35
Doukles
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Doukles
 
Registriert seit: 08.01.2007
Beiträge: 6
Doukles
Standard

Ja hey! Das ist doch was feines @Arwen :-)
Vielen Dank!

Ich werd meinen Anwalt morgen eh anrufen und ihm
das mal kredenzen. Vielleicht strickt er mir was zurecht.

Nebenbei muss ich noch erwähnen das ich praktisch nur 100m
Luftlinie von der EX entfernt wohne und es für die Kinder daher
optimal machbar ist, den Wechsel selbstständig zu vollziehen.
Es entstehen also keine Fahrtkosten.

Zitat:
Noch etwas zum Thema "Kindergeld geht an meine Ex" ... sie hat nichts davon, weil es als Einkommen angerechnet wird, die Regelleistung der Kinder also verringert.
Das ist mir zwar soweit klar aber inwieweit genau verringert sich die Regelleistung denn?
Ich dachte bisher sie bekommt 2x 207€ Regelleistung in der das Kindergeld
eben enthalten ist...
Es wäre doch z.B. eine Möglichkeit wenn sie mir das Kindergeld überträgt
und sie weiterhin die Regelleistungen bezieht. Aber das machen die Ämter wohl nicht mit, hm?

Gruß,
doukles
Doukles ist offline  
Alt 27.02.2007, 01:30   #36
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat von Doukles Beitrag anzeigen
Ja hey! Das ist doch was feines @Arwen :-)
Vielen Dank!

Ich werd meinen Anwalt morgen eh anrufen und ihm
das mal kredenzen. Vielleicht strickt er mir was zurecht.

Nebenbei muss ich noch erwähnen das ich praktisch nur 100m
Luftlinie von der EX entfernt wohne und es für die Kinder daher
optimal machbar ist, den Wechsel selbstständig zu vollziehen.
Es entstehen also keine Fahrtkosten.



Das ist mir zwar soweit klar aber inwieweit genau verringert sich die Regelleistung denn?
Ich dachte bisher sie bekommt 2x 207€ Regelleistung in der das Kindergeld
eben enthalten ist...
Es wäre doch z.B. eine Möglichkeit wenn sie mir das Kindergeld überträgt
und sie weiterhin die Regelleistungen bezieht. Aber das machen die Ämter wohl nicht mit, hm?

Gruß,
doukles
Gähn, jetzt wollt' ich gerad' ins Bett, da kam die Benachrichtigung per Mail über die Nachricht hier *grins*

Wohl kaum! "Wo ist das Kindergeld?" "Beim Vater" "Aha, Einkommen dort, wird angerechnet" ...

Ich hatte mir das auch mal überlegt, ob ich's so bei meinem Ex mache, der kein AlgII bezieht, den Kids zuliebe und weil ich ja nichts davon habe so gesehen und um das "Familieneinkommen" zu erhöhen ... ich konnte aber nicht über meinen Schatten springen bei dem "Krieg", der noch herrscht... :(

Gruß, Arwen
Arwen ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
kind, geteilt, amt, rechnet, vollen, kindergeldbetrag, unterh

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dressler rechnet ab wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 10.06.2008 23:53
Übernahme der vollen Mietkosten nur 1x im Leben? influx ALG II 11 13.12.2007 14:48
Rechnet JC Nachzahlungen komnplett an ? Revolver Schulden 13 02.03.2007 16:49
Lebensversicherungauszahlung kann mein sohn daraufhin unterh medea Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 8 06.05.2006 14:08
Abzug des vollen Lehrlingsgeldes eines Mitgliedes der BGM Gerd1054 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 04.12.2005 19:22


Es ist jetzt 04:59 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland