Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ALG II und unterhaltspflicht

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2005, 12:45   #1
gilla
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.10.2005
Ort: Jülich
Beiträge: 2
gilla Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard ALG II und unterhaltspflicht

hallo zusammen,

mein freund bekommt algII und ist geschieden seit einem jahr. nun stellt der rechtsanwalt seiner frau ansprüche wegen unterhaltszahlungen für die beiden kinder. wie soll er das vom ALG II bezahlen.
noch eine frage: wieviele bewerbungen ist man verpflichtet pro monat zu schreiben. man kann doch nur soviele bewerbungsschreiben losschicken, wie auch freie arbeitsstellen angeboten werden!?
außerdem hat er noch nie einen fallmanager bei der jobcom gesehen. es heißt immer: wir sind überlastet kommen sie an einem anderen tag wieder!! zum glück haben wir seit ein paar wochen einen internetanschluss und sind so in der lage die stellenbörsen zu durchforsten, ansonsten könnte er überhaupt keine bewerbungen schreiben!!
gilla ist offline  
Alt 25.10.2005, 14:06   #2
Lillybelle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wenn er nichts verdient, muss er nichts zahlen. Es gibt einen sog. Selbstbehalt. ( siehe Düsseldorfer Tabelle ) Der muss ihm bleiben. Es ist nicht zu erwarten, dass seine Mietkosten und die Regelleistung von ALG 2 dies übersteigen, da diese sich an ehemaligen Sozialhilferichtlinien orientieren. .
Anders sähe es aus, wen er noch ein Gehalt hätte und mehr Unterhaltsberechtigte unterstützen müsste. Da geht es dann darum, wer die vorrangigen Ansprüche hat.
Wenn er titulierte Unterhaltszahlungen zu leisten hätte und verdient, so wird der unterhalt nicht als Einkommen mit eingerechnet, der davon abgeht. Dazu gibt es Durchführungsverordnungen der BA, die besagen, dass tit. Unterhaltszahlungen kein Einkommen sind, weil sie jederzeit pfändbar sind und demnach zweckgebunden nach § 11 sgb II.
Dass wurde wohl deshalb so gesehen, weil sonst millionenfach dass passiert, was euch passiert ist : Plötzlich steht die Ex da und will den Unterhalt ihrer Kinder und er würde somit unter dem Existenzminimum ALG 2- Satz liegen, da ihm das Geld fehlt, würde es nicht rausgerechnet.
 
Alt 25.10.2005, 14:43   #3
gilla
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.10.2005
Ort: Jülich
Beiträge: 2
gilla Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

vielen dank für deine antwort!
der brief dieses rechtsanwaltes war ziemlich unverschämt und ich denke, dass wir darauf gar nicht reagieren werden.
vielleicht weißt du zu einer anderen frage auch eine antwort: wieviel bewerbungen pro monat muss man als algII-empfänger tätigen?

gruß gilla
gilla ist offline  
Alt 28.10.2005, 12:46   #4
Lillybelle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Da gibt es keine für Alle allgemein gültigen Regeln, sondern das legt der sog. Fallmanger fest, der einen betreut. Wenn ihr noch keinen habt, ist euch das überlasen.
Wenn doch, dann wird er sicher bald eine sog. Eingliederungsvereinbarung" mit ihm machen. Das ist ein richtiger Vertrag und ist seeeehhr gut durchzulesen. Da steht dann drin, wozu sich BEIDE Seiten verpflichten,- oft auch wieviele Bewerbungen gschrieben werden müssen. Ihr beraucht nichts einfach so zu unterschreiben. Es ist ein Vertrag, dem beide zustimmen müssen. Ihr könnt euerseits auch Vorschläge machen und den abändern, wo ihr wollt. Ganz verweigern darf man den allerdings nicht, sonst droht Leistungskürzung.
Meistens läuft es leider so ab, dass einfach ein vorgefertigtes Dokument dort vor Ort unterschreiben werden soll, wo von den Rechten und den Bemühungen der Behörde dann wenig steht. :twisted:
Hier im Forum steht dazu auch schon sehr viel.
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
alg, unterhaltspflicht

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterhaltspflicht an ALG2 Empfänger jolle33 ALG II 22 13.03.2011 14:41
Unterhaltspflicht f. erw. Tochter catwoman666666 U 25 6 29.05.2008 09:08
Unterhaltspflicht U25 kleinram U 25 23 11.12.2007 20:07
ALG II Unterhaltspflicht Eltern - 25 Regelung heidsi Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 27 13.06.2007 13:48
Unterhaltspflicht/-anspruch für Ü27 ??? T400 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 0 30.08.2006 19:35


Es ist jetzt 15:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland