Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Als eheähnliche Gemeinschaft angesehen .....hilfe

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.10.2005, 16:48   #1
chephe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Als eheähnliche Gemeinschaft angesehen .....hilfe

Hallo Ihr lieben,

ich hoffe hier kann mir jemand helfen, den ich habe wohl wie es aussieht MIST gebaut.
Ich bekomme schon seit längerem ALGII.
Nun habe ich vor kurzem(nicht ganz 2 Monaten) meinen Freund kennengelernt und(zwar verrückt) bin nach einiger Zeit zu ihm gezogen.
Habe mich also wieder brav beim Arbeitsamt gemeldet und mein Freund bezieht ALG I.
Nun ist es aber doch so, das nach so einer kurzen Zeit noch gar nicht die rede sein kann, von LANGFRISTIGEN Planungen. Wir haben getrennte Konten und jeder Wirtschaftet auch für sich alleine. Ich zahle Miete an ihn und kaufe Lebensmittel ein. Klar kochen wir durchaus zusammen, aber ist das gemeinsames Wirtschaften ?
Ich habe eine Katze, aber um die Kümmere ich mich und versorge sie auch selber.
Ich erhalte auch keine Unterstützung von ihm, weshalb auch wo wir doch eh noch am schauen sind, ob das überhaupt funktioniert mit uns.

Nun ja zumindest wurde mir dann beim Arbeitsamt bei der Antragsabgabe mitgeteilt das dies eine eheähnliche Gemeinschaft sei und ich mein ledig in eheähnliche Gemeinschaft ändern solle. Dies habe ich dann auch brav getan ohne weiter darüber nachzudenken.

Nun ist es so das sein Geld vom Arbeitsamt bei mir angerechnet wurde und ich ab nun kein Geld mehr bekomme vom Arbeitsamt und somit auch nicht mehr krankenversichert bin.

Die Frage ist nun, lebe ich wirklich in einer eheähnlichen Gemeinschaft, nur weil es eine 1- Zimmer Wohnung ist ?

Habe ich überhaupt chancen, wenn ich einen Widerspruch einlege und wir denen bescheinigen das wir in keiner eheähnlichen Gemeinschaft leben ?

Oder gibt es für mich wirklich nur den Weg das ich mir eine eigene Wohnung suchen muss?

Ich meine, ich sitze nun mit null Geld da und wovon soll ich mich nun ernähren, Miete zahlen usw. ? Geschweige denn freiwillig Krankenversichern(oder schenkt mir jemand jeden Monat ca 120 Euro)?


Ich hoffe mir kann hier jemand helfen und mir sagen ob ich nun wirklich in einer eheähnlichen Gemeinschaft lebe oder nicht...und ob ein Widerspruch chancen hätte.

MFG

Chephe

PS. Ich weiß eine Menge Fragen und ich weiß das das unklug war das einfach so anzukreuzen.
 
Alt 20.10.2005, 17:01   #2
Lusjena
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Eheähnliche Gemeinschaft

Da hast Du aber einen großen Fehler gemacht, tja wenn man Hummeln im Bauch hat.Lies mal den Bericht von Martin Behrsing vom 19.10.05 in diesem Forum unter Bedarfs- und Haushaltsgemeinschaft.Sofort in den Widerspruch gehen, Androhung auf EA machen, vor allem nimm Zeugen mit zur Arge, laß den Widerspruch kopieren, Eingang bestätigen lassen.Setze eine Frist von 14 Tagen Bearbeitungszeit, da Du mittellos bist.Bei Ablehnung Deines Widerspruchs sofort Antrag beim Sozialgericht stellen auf EA alles Klar? 8)
 
Alt 20.10.2005, 17:57   #3
Janchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

... nutzt bitte die Suche !!!

http://www.erwerbslosenforum.de/ws.htm

http://www.erwerbslosenforum.de/an.htm

http://www.elo-forum.org/forum/search.php

...

usw. usf ...
 
Alt 20.10.2005, 18:05   #4
chephe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke Lusjena für deine Antwort.....


Danke Janchen auch für deine Antwort *g* Suchfunktion hatte ich genutzt *g*...........
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
angesehen, eheaehnliche, eheähnliche, gemeinschaft, hilfe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
eheähnliche gemeinschaft bianka35 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 4 29.05.2008 22:21
Bitte um Hilfe! Wirklichkeit:WG / Unterstellung:eheähnliche Gemeinschaft Studentin Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 5 31.01.2008 11:22
Eheähnliche Gemeinschaft und Freibeträge Hilfe ??????? Rene61 ALG II 1 13.03.2006 17:49
S 22 AS 206/05 ER Eheähnliche Gemeinschaft Lusjena ... Familie 0 25.11.2005 16:43
S 18 AS 82/05 ER Eheähnliche Gemeinschaft Lusjena ... Familie 0 23.11.2005 16:48


Es ist jetzt 20:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland