Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Nach zusammenziehen nicht mehr krankenversichert

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.03.2007, 13:09   #1
Sonja 77->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.03.2007
Beiträge: 9
Sonja 77
Standard Nach zusammenziehen nicht mehr krankenversichert

Hallo...

ich bin mit meinen beiden Kindern im Januar zu meinem Freund in eine andere Stadt gezogen. Ich habe bei der zuständigen ARGE den Antrag auf Hartz IV abgegeben und das Gehalt meines Freundes mit angeben müssen. Ich muss dazu erwähnen, die Kinder sind nicht von meinem Freund und erhalten Unterhaltsvorschuss. Gestern habe ich den Ablehnungsbescheid der ARGE bekommen, Begründung war das ich nicht hilfebedürftig bin aufgrund des Einkommens meines Freundes. Jedoch bin ich arbeitslos und das Geld was mein Freund verdient, geht für die üblichen Ausgaben drauf. Nun bin ich mit meinen Kindern nicht krankenversichert und ich soll den Beitrag für die KV und PV selber zahlen. Was ich aber nicht kann, da ich kein Einkommen habe. Ich bin zwar auf arbeitssuche, jedoch gestaltet sich das schwierig. Weiß jemand, ob es da Möglichkeiten gibt, dass wenigstens die KV übernommen wird?
Wäre super wenn mir da jemand Auskunft zu geben könnte.

MfG Sonja
Sonja 77 ist offline  
Alt 08.03.2007, 22:59   #2
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

Zitat:
>> ab zu einem Fachanwalt (Beratungsschein Eigenanteil 10 Euro)

>> Widerspruch einlegen innerhalb von 4 Wochen - bzw. schnellstmöglichst und dann

>> einstweilige Anordnung vor dem Sozialgericht erwirken wegen Notlage (Geld / Miete und Krankenversicherung) - Zahlung bis Klärung in der Hauptsache ! !

Gründe:
... keine gemeinsame Haushaltskasse - alles getrennt
... Kinder sind nicht von dem Mitbewohner
... noch kein Jahr des Zusammenwohnen
... keine Eingeständnisse und keine Versicherungen auf Gegenseitigkeit

und und und >> Fachanwalt sollte da helfen können - lieber nicht alleine durchziehen
.... schon so in deinem anderen Thread von mir gepostet
Arco ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
zusammenziehen, mehr, krankenversichert

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nicht mehr krankenversichert.... Rick ALG II 19 08.08.2008 14:54
Nicht Krankenversichert in der eheähnlichen Bedarfsgemeinschaft !! Logitech Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 9 12.07.2008 13:39
Hilfe ich bin nicht mehr krankenversichert sprotte 9 Existenzgründung und Selbstständigkeit 2 29.02.2008 17:33
Hilfe, meine Mutter ist nicht Krankenversichert Nana Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 6 14.12.2007 12:09
"Nicht mehr bei uns krankenversichert" Xanari Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 22.10.2006 18:41


Es ist jetzt 03:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland