Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Frage wegen Wohnung mit Umschülerin

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.01.2010, 14:31   #1
Andy1887->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.03.2008
Beiträge: 1
Andy1887
Standard Frage wegen Wohnung mit Umschülerin

Frage wegen Wohnung mit Umschülerin
Ich bin 37 und bekomme Arbeitslosengeld 2 und meine Freundin (28) bekommt ca 820 € Übergangsgeld als Umschülerin von der Rentenversicherung.
Da ich zu ihr ziehen möchte, haben wir Angst das sie für mich aufkommen muß.
Es handelt sich um eine 50m2 Wohnung. Die Kaltmiete beträgt 245€ Nebenkosten betragen ohne Strom 100€ .
Da wir als Bedarfsgemeinschaft wohnen würden und in ca einem Jahr eine größere Wohnung als WG nehmen möchten, würde ich nun gerne wissen, ob das Amt uns dort Steine im Weg legen könnte?

Mit freundlichen Grüssen Andy
Andy1887 ist offline  
Alt 18.01.2010, 17:24   #2
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Frage wegen Wohnung mit Umschülerin

Erst freiwillig eine BG anzugeben und dann in einem Jahr eine WG zu behaupten, das dürfte sehr schwierig werden.
Angenommen, ihr wohnt ein Jahr zusammen, dann trennt ihr Euch. Dann wäre es für den SB ziemlich unglaubwürdig, wenn ihr euch erneut eine eine gemeinsame Wohnung sucht.

Die ARGE unterstellt in der Regel erst ab einem Jahr Zusammenleben eine Einstands- und Wirtschaftsgemeinschaft. Ein Jahr wird als Probe akzeptiert.
Es sei denn, der Antragsteller schreibt gleich, dass er eine BG ist/sein will.

Wenn ihr unbedingt in einer Wohnung leben müsst:
Könntest Du einfach Untermieter werden? Also WG von Anfang an.
________
Zur Einkommensanrechnung:
Im Link sind sie einhellig der Meinung, ja Anrechnung des Übergangsgeldes als Einkommen in einer Bedarfsgemeinschaft - allerdings differentiert - siehe im Zitat.
Das klingt plausibel.
Link: ALG2 trotz Übergangsgeld von der DRV ? - Jurathek Forum

Zitat:
[Beitrag #2]
natürlich kannst du weiterhin Leistungen n.d. SGB II beantragen.

Als Einkommen werden angerechnet: 864,- Euro (abzgl. der Pauschale i.H.v. 30,- Euro sowie evtl. Kosten für eine KfZ-Versicherung) des weiteren
die Verpflegungskosten, da diese bereits in der RL enthalten sind.
Die Fahrtkosten bleiben unberücksichtigt.

Somit sollte weiterhin ein Anspruch auf ALG II bestehen.
Erolena ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
frage, umschülerin, wohnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zwecks Wohnung ... MellaBella Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 3 21.04.2009 00:15
Frage zu 1.eigener Wohnung JasonW KDU - Miete / Untermiete 1 09.04.2009 21:17
Wichtige Frage wegen eigener Wohnung Mark123 U 25 3 23.11.2007 22:32
Frage zur Weiterfinanzierung der eigenen Wohnung sternchen67 U 25 8 07.11.2006 22:02
Frage Hartz IV und Wohnung... Pete ALG II 12 23.09.2006 18:13


Es ist jetzt 17:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland