QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bedarfsgemeinschaft

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie

Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Bedarfsgemeinschaft

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.10.2009, 11:43   #1
Shortbread
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Shortbread
 
Registriert seit: 25.03.2009
Beiträge: 2
Shortbread
Frage Bedarfsgemeinschaft

Guten Morgen
ich hoffe jemand kann mir mit einer Antwort helfen. Meine Frage:
Mein Bekannter muss zum ende des Monats seine Wohnung räumen, eine neue Wohnung hat er noch nicht - Das Amt verlangte auch die suche da Wohnung zu groß war- bisher hat er zu den Konditionen nichts gefunden. Zudem gibt es ein persönliches Problem - seine Mutter 86 J. und schwerstbehindert ( 100% - ausweis mit H) ist gestürzt Oberschenkelhalsbruch, danach Reha und eine Woche nach der Reha wieder umgefallen. Seitdem Orientierungsprobleme, totale Blindheit und Gedächtsnislücken würde fast sagen spontan dement geworden.
Nun betreut er seine Mutter 24 Std. in deren Wohnung, wobei ich ihm helfe aus Freundschaft. Er überlegt sich bei seiner Mutter anzumelden da er keine Zeit hat für die Wohnungssuche, sie bezieht eine kleine Rente so ca. 800€, die Wohnung ist 68 qm groß, dies soll aber nur eine Übergangslösung sein bis wir abschätzen können wie es mit der Mutter weitergeht. Sie bezieht auch noch Blindengeld, das aber nicht als Einnahme zählt.
Weiß jemand wie es da mit den Zahlungen aussieht, kann er da auch Kosten für Wohnung erhalten und was muss er alles von seiner Mutter vorlegen oder geht es dass er darauf verzichtet und nur eine Adresse hat und die 359€ für den Unterhalt erhält?
Ich hoffe es ist nicht zu wirr und danke jedem der sich die Mühe macht alles zu verstehen und zu helfen.
Ich wünsche ein schönes Wochenende
Shortbread
Shortbread ist offline  
Alt 23.10.2009, 12:31   #2
Stinkstiefel
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Stinkstiefel
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: Michelshausen
Beiträge: 238
Stinkstiefel
Standard AW: Bedarfsgemeinschaft

Das wäre eine Wohngemeinschaft. Nachzuweisen wären nur die Kosten der Wohnung für die anteilige Übernahme durch die ARGE.

Bitte das nachfolgende Urteil beachten (Seite 2, Punkt [7], Zitat: Dafür, dass eine Haushaltsgemeinschaft bestehe, sei hingegen die Beklagte beweispflichtig.), da die ARGE ev. versuchen wird, eine Bedarfs- oder Haushaltsgemeinschaft zu konstruieren.

http://forum.hartz.info/download/file.php?id=716
Stinkstiefel ist offline  
Alt 23.10.2009, 12:36   #3
Lars78
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Lars78
 
Registriert seit: 15.10.2009
Beiträge: 6
Lars78
Standard AW: Bedarfsgemeinschaft

Hallo,
das ist zwar alles sehr viel aber nicht aussichtslos!
Als erstes sollte er am Montag sofort zum Arbeitsamt und die Sachlage schildern, wenn die ihm mit einem Termin kommen soll er die dringlichkeit darstellen und sagen das es keine Zeit hat! Dann müsste er änderungen in seinem (noch bestehendem???) ALG II Antrag machen, darin ist auch enthalten, Pflegebedürftige Angehörihe und noch vieles mehr, wenn er einen guten Sachbearbeiter hat, füllt dieser mit ihm zusammen den Antrag aus. Er muss aber auf die dringlichkeit hinweisen!
Viel Spass und Erfolg
Lars78 ist offline  
Alt 23.10.2009, 15:35   #4
xavier123
Gast
 
Benutzerbild von xavier123
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedarfsgemeinschaft

Die beste Lösung wäre es, wenn seine Mutter ein Zimmer in ihrer Wohnung an ihren Sohn vermieten würde. Das braucht nicht nur eine Kostenbeteiligung zu sein. Am besten einen schriftlichen Untermietvertrag abschließen, dann kommt die ARGE hoffentlich gar nicht mehr auf die Idee, eine Haushaltsgemeinschaft anzunehmen.

Auf keinen Fall irgendwelche Unterlagen bzgl. der Einkommens- oder Vermögensverhältnisse der ARGE vorlegen. Auch wenn sie einem das Gegenteil erzählen.
 
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
bedarfsgemeinschaft

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bedarfsgemeinschaft teufelin U 25 1 23.09.2008 10:02
Bedarfsgemeinschaft/WG Eska Kunzi KDU - Miete / Untermiete 1 28.02.2008 13:02
U25-bedarfsgemeinschaft kossi U 25 8 27.08.2007 17:20
bedarfsgemeinschaft blackscorp U 25 9 13.08.2007 11:57
Bedarfsgemeinschaft saskia0410 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 8 18.06.2006 13:41


Es ist jetzt 16:06 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland