QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren
Start > > -> Bedarfsgemeinschaft u. Minijob

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie

Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Bedarfsgemeinschaft u. Minijob

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie

Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.07.2009, 11:45   #1
recoil
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von recoil
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 17
recoil
Ausrufezeichen Bedarfsgemeinschaft u. Minijob

hallo,
ich bin hin und her gerissen...bitte um rat#
nun schildere ich mal kurz meine situation und hoffe es kann mir jemand helfen.

ich bin verheiratet und habe 2 kinder(5 u.8J).letztes jahr lief alles noch ganz gut,mein mann(39j) hatte ein gutes einkommen und ich bin nebenher (hausfrau u.mutter)putzen gegangen,auf 400€ basis.job Musste ich auf grund der ereignisse erstmal auf eis legen...->
nun geschah es das mein mann einen schweren herzinfarkt hatte...
daraufhin musste ich eine bedarfsgemeinschft beantragen und bekomme nun zuschüsse ,weil die eu-rente(voll) meines mannes nicht ausreicht um unseren lebensunterhalt zu bestreiten.
nun hat sich meine putzfirma wieder bei mir gemeldet und mir eine 4 wöchige urlaubsvertretung angeboten.mo-fr 2stunden(wird nach tarif bezahlt)ich hab mich schon gefreut ,weil es tut mir auch ganz gut zwischen arztalltag und haushalt und die finanziellen probleme ,die sowas mit sich bringt,mal was anderes zu tun...und etwas dazuzuverdienen
nun bin ich mir nicht ganz sicher,ob ich dies auch wirklich tun soll....
was würdet ihr tun?
was darf ich,habs mir ausgerechnet,würde für die 4 wochen ca.320 €verdienen,davon behalten?
bitte gebt mir nen rat,ich werde dann sozialversichreungsmässig gemeldet sein,somit muss ich das auch der arge melden...
was soll ich tun?

ich warte hier und hoffe ,das mir jemand helfen kann....kenn mich garnicht mehr aus...
lg birgit
recoil ist offline  
Alt 12.07.2009, 12:04   #2
vagabund
Redaktion
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiert
Standard AW: Bedarfsgemeinschaft u. Minijob

Du hättest dadurch 144 € mehr in der Tasche...
__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline  
Alt 12.07.2009, 12:16   #3
recoil
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von recoil
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 17
recoil
Standard AW: Bedarfsgemeinschaft u. Minijob

Zitat von vagabund Beitrag anzeigen
Du hättest dadurch 144 € mehr in der Tasche...
wie geht das dann?berrechnen die neu,oder wie geht das ganze dann?
recoil ist offline  
Alt 12.07.2009, 12:22   #4
canigou
Gast
 
Benutzerbild von canigou
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bedarfsgemeinschaft u. Minijob

Hallo recoil

schau mal hier.

Beispiel:

Du hättest ein monatliches Einkommen von 400 €.
400 € abzüglich des Freibetrages von 100 € = 300 € x 20 v. H. = 60 €.

Diese 60 € plus der Freibetrag von 100 € sind dann der verbleibende Verdienst.
 
Alt 12.07.2009, 12:47   #5
recoil
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von recoil
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 17
recoil
Standard AW: Bedarfsgemeinschaft u. Minijob

Zitat von canigou Beitrag anzeigen
Hallo recoil

schau mal hier.

Beispiel:

Du hättest ein monatliches Einkommen von 400 €.
400 € abzüglich des Freibetrages von 100 € = 300 € x 20 v. H. = 60 €.

Diese 60 € plus der Freibetrag von 100 € sind dann der verbleibende Verdienst.
na das macht mich sprachlos....was würdet ihr an meiner stelle tun?ist ja nur 1 monat....ohne aussichten
recoil ist offline  
Alt 12.07.2009, 13:44   #6
ela1953
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ela1953
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.216
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Bedarfsgemeinschaft u. Minijob

Das musst du für dich entscheiden.

Die Arge wird dir 176 Euro von der Leistung abziehen, aber insgesamt hast du 144 Euro mehr.

Jetzt musst du überlegen, ob von den 144 Euro noch extra Ausgaben übrig bleiben. z.B. hast du Fahrtkosten für die Arbeit oder eventuell andere Mehrausgaben. Brauchst du für die Zeit eine Betreuung für die Kinder oder kann das dein Mann machen? Wieviel Zeit geht tatsächlich dafür drauf

Und dann entscheidest du, ob du für die dann im besten Fall 144 Euro den Job machen willst oder ob du in dieser Zeit lieber was mit deiner Familie unternimmst.
ela1953 ist offline  
Alt 12.07.2009, 14:39   #7
recoil
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von recoil
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 17
recoil
Standard AW: Bedarfsgemeinschaft u. Minijob

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
Das musst du für dich entscheiden.

Die Arge wird dir 176 Euro von der Leistung abziehen, aber insgesamt hast du 144 Euro mehr.

Jetzt musst du überlegen, ob von den 144 Euro noch extra Ausgaben übrig bleiben. z.B. hast du Fahrtkosten für die Arbeit oder eventuell andere Mehrausgaben. Brauchst du für die Zeit eine Betreuung für die Kinder oder kann das dein Mann machen? Wieviel Zeit geht tatsächlich dafür drauf

Und dann entscheidest du, ob du für die dann im besten Fall 144 Euro den Job machen willst oder ob du in dieser Zeit lieber was mit deiner Familie unternimmst.
oh ,danke,das ist mir eine grosse hilfe...
ja ich muss jeden tag dann hin und zurrück insgesamt 40 km mit dem auto fahren,d.h. extra tanken,veranschlage ich mal mit ca.60€ benzin für den monat...ich weiss net so recht...
recoil ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
bedarfsgemeinschaft, minijob

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alg I, ALG II und Minijob AnnikaK Ein Euro Job / Mini Job 18 16.12.2010 20:59
ALG ! und Minijob Sophie ALG I 4 10.07.2008 18:27
Bedarfsgemeinschaft und Minijob na Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 3 27.04.2007 21:18
Ein-Euro-Job und Minijob Ilse Ein Euro Job / Mini Job 12 15.04.2006 14:34
400€ Minijob? Holger ALG II 3 28.07.2005 22:11


Es ist jetzt 23:30 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland