Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Tochter möchte zu ihrem Vater ziehen!!!

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2009, 21:50   #1
Carlie
Gast
 
Beiträge: n/a
Frage Tochter möchte zu ihrem Vater ziehen!!!

Immer wenn meine volljährige Tochter und ich hier Krach haben, sagt sie: ich ziehe zu meinem Vater. Da sie ja noch zur Schule geht, erhält sie von ihm Unterhalt. Wenn sie jetzt wirklich zu ihm ziehen sollte, müsste ich ja Unterhalt zahlen. Doch das kann ich ja nicht mit Harzt IV. Denke das mein Ex dann auch die Zahlung für die jüngere Tochter einstellen wird, für die er ja weniger bezahlt. Also bleibt dann noch eine Differenz die ich ihm schulden würde.
Vielleicht kann mir einer sagen, wie die ARGE das dann rechnen würde. Hätte meine jüngere Tochter damm immer noch Einkünfte an Unterhalt, obwohl sie dann nichts mehr erhält????
 
Alt 16.03.2009, 07:41   #2
strümpfchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.05.2006
Ort: Köln
Beiträge: 574
strümpfchen strümpfchen
Standard AW: Tochter möchte zu ihrem Vater ziehen!!!

Zitat von Carlie Beitrag anzeigen
Immer wenn meine volljährige Tochter und ich hier Krach haben, sagt sie: ich ziehe zu meinem Vater. Da sie ja noch zur Schule geht, erhält sie von ihm Unterhalt. Wenn sie jetzt wirklich zu ihm ziehen sollte, müsste ich ja Unterhalt zahlen. Doch das kann ich ja nicht mit Harzt IV. Denke das mein Ex dann auch die Zahlung für die jüngere Tochter einstellen wird, für die er ja weniger bezahlt. Also bleibt dann noch eine Differenz die ich ihm schulden würde.
Vielleicht kann mir einer sagen, wie die ARGE das dann rechnen würde. Hätte meine jüngere Tochter damm immer noch Einkünfte an Unterhalt, obwohl sie dann nichts mehr erhält????
Unterhalt ist vom Einkommen des Unterhaltspflichtigen abhängig. Wenn Du über kein Einkommen verfügtst, brauchst Du auch keinen Unterhalt zu zahlen. Eine Aufrechnung des Unterhaltes ist nicht zulässig. Somit würdest Du weiterhin den Unterhalt für das jüngere Kind erhalten. Zudem müsste die volljährige Tochter den Unterhalt fordern, nicht der Vater.

Ich sehe eher das Problem mit der Angemessenheit der Wohnung, da für 3 Personen ja höhere Werte gelten als für 2.

LG
strümpfchen
strümpfchen ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
tochter, vater, ziehen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zusammen ziehen Fragender2008 Allgemeine Fragen 1 23.11.2008 18:54
Die LINKE auf ihrem Weg in die gesellschaftliche Mitte Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 10.10.2008 10:19
Zwischenmitteilung zu Ihrem Antrag auf Arbeitslosengeld Stumme Ursel ALG I 8 03.04.2008 18:41
Zu den Eltern Ziehen Sunset19 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 6 13.12.2007 17:03
Mit dem Vater meiner Tochter zusammenziehen!? mutti+tochter ALG II 1 29.10.2007 18:31


Es ist jetzt 04:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland