Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Untermietvertrag

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.05.2006, 06:00   #1
molchi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.05.2006
Beiträge: 45
molchi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Untermietvertrag

Hey ihr, erstmal rieeesenrespekt für euer Forum hier.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Ich darf (muß) die Tage ALGII beantragen gehen und hab hier ein bisschen bedenken zwecks Unterkunftskosten.

Und zwar sieht das ganze folgendermasen aus: Ich (27 Jahre)lebe hier zusammen mit meiner Mutter in einer 3-Zimmerwohnung. Da wir uns allerdings vor einiger Zeit heftig zerstritten hatten und ich kurz vorm ausziehen war haben wir dann nach langem aussprechen beschlossen ich bleibe hier Wohnen, aber nur als Untermieter, offiziell mit genehmigung des Vermieters, Untermietvertrag, etc. Kostentechnisch lieg ich was ich so recherchiert habe absolut im Limit was ich haben darf. Lann die ARGE deswegen schwierigkeiten machen weil "mein" Vermieter meine Mutter ist??? Wenn ja was sollte ich tun, nicht tun damit meine Unterkunftskosten bezahlt werden???

Und als zweite Fräge hätte ich eine zum Thema Lebensversicherung. Ich hab hier ne fondgebundene Kapitallebensversicherung welche seit einigen Jahren bereits läuft.Hab jetzt mehrfach von den berüchtigten 10% Verlust gelesen die ich beim Verkauf maximal haben darf. weiß jemand ob sich die Summe von denen die die 10% abziehen auf die gesamthöhe der bisherigen einzahlungen oder laut police aktuellen stand bezieht??? die eingezahlten summen sind höher.


Danke euch schonmal
molchi ist offline  
Alt 06.05.2006, 10:25   #2
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard Re: Untermietvertrag

Zitat von molchi
Hey ihr, erstmal rieeesenrespekt für euer Forum hier.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Ich darf (muß) die Tage ALGII beantragen gehen und hab hier ein bisschen bedenken zwecks Unterkunftskosten.

Und zwar sieht das ganze folgendermasen aus: Ich (27 Jahre)lebe hier zusammen mit meiner Mutter in einer 3-Zimmerwohnung. Da wir uns allerdings vor einiger Zeit heftig zerstritten hatten und ich kurz vorm ausziehen war haben wir dann nach langem aussprechen beschlossen ich bleibe hier Wohnen, aber nur als Untermieter, offiziell mit genehmigung des Vermieters, Untermietvertrag, etc. Kostentechnisch lieg ich was ich so recherchiert habe absolut im Limit was ich haben darf. Lann die ARGE deswegen schwierigkeiten machen weil "mein" Vermieter meine Mutter ist??? Wenn ja was sollte ich tun, nicht tun damit meine Unterkunftskosten bezahlt werden???

Und als zweite Fräge hätte ich eine zum Thema Lebensversicherung. Ich hab hier ne fondgebundene Kapitallebensversicherung welche seit einigen Jahren bereits läuft.Hab jetzt mehrfach von den berüchtigten 10% Verlust gelesen die ich beim Verkauf maximal haben darf. weiß jemand ob sich die Summe von denen die die 10% abziehen auf die gesamthöhe der bisherigen einzahlungen oder laut police aktuellen stand bezieht??? die eingezahlten summen sind höher.

Danke euch schonmal


Hi molchi :stern: ;)

zu der Frage wegen dem Untermietvertrag hast du/ihr alles richtig gemacht, es kann höchstens sein das der Vermieter noch eine extra Bescheinigung ausfüllen muß und die Daten bestätigen ..... aber das dürfte bei Euch eigentlich kein Problem sein....


zu der 2. Frage folgendes;

du hast (noch) mit deinen 27 Jahren ein nicht anrechenbares Schonvermögen von (27 x 200 = 5.400 Euro) ! !

Sollte die LV für die spätere Rente gedacht sein, muß dann allerdings gesondert gekennzeichnet sein (kann man aber vorher noch ändern !) kommen weitere Freibeträge dazu...


Ich weiß ja nicht was du noch für Vermögen unterm Kopfkissen oder in der Schweiz hast, aber da mußt du mal rechnen ...

Achso, du wirst wohl von der Versicherung eine Aufstellung für den gegenwärtigen Rückkaufwert vorlegen dürfen und der Wert ist maßgebend für die Berechnung .....

Von diesem Wert wird dann verglichen mit den eigezahlten Beträgen etc...., aber ich nehme an das du da keine Schwierigkeiten haben wirst :)
Arco ist offline  
Alt 06.05.2006, 16:42   #3
molchi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2006
Beiträge: 45
molchi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Ok dank dir für deine Antwort, dann dürfts keine probleme geben, weil die eingezahlten Beträge gehen in richtung 3000 Euro, der rückkaufswert beträgt gute 1700, also weit mehr als 10% verlust. Ansonsten gibt es nurnoch ca 3000 Euro auf dem Girokonto was die Tage noch weniger wird da ich noch diverse Sachen zu begleichen habe mit meiner mom, etc und nen kleinen aktienfonds mit 700 Euro. Kommt aber zusammen also niemals über die 5400. Wie is das eigentlich mit der Summe die man haben darf? Hab ich nicht irgendwo was von nem Ansparbetrag oder so gelesen in höhe von 750 euro der bei jedem dazukommt??

Nochmal besten Dank
molchi ist offline  
Alt 06.05.2006, 17:01   #4
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

Zitat von molchi
Ok dank dir für deine Antwort, dann dürfts keine probleme geben, weil die eingezahlten Beträge gehen in richtung 3000 Euro, der rückkaufswert beträgt gute 1700, also weit mehr als 10% verlust. Ansonsten gibt es nurnoch ca 3000 Euro auf dem Girokonto was die Tage noch weniger wird da ich noch diverse Sachen zu begleichen habe mit meiner mom, etc und nen kleinen aktienfonds mit 700 Euro. Kommt aber zusammen also niemals über die 5400. Wie is das eigentlich mit der Summe die man haben darf? Hab ich nicht irgendwo was von nem Ansparbetrag oder so gelesen in höhe von 750 euro der bei jedem dazukommt??

Nochmal besten Dank



Richtig molchi,
:stern:

díe 750 Euro darfst du in Bar auf dem Konto haben, ich habe sie nicht erwähnt weil mit "Peanuts" geben wir uns nicht ab :lol: ;)

Ansonsten darfst du noch im Jahr bis 50 Euro an Geschenke (Bar) bekommen, ach wie großzügig :lol: :lol:

Also wie du geschrieben hast, könnte bei dir alles glatt gehen .....
Arco ist offline  
Alt 06.05.2006, 17:05   #5
vagabund
Redaktion
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiert
Standard

Hallo

ja wie Arco schon geschrieben hat, dürfte bezüglich der Miete alles ok sein. Das Amt könnte lediglich versuchen, dir eine Haushaltsgemeinschaft mit deiner Mutter zu unterstellen (http://www.erwerbslosenforum.de/hg.htm). Dies kann jedoch widerlegt werden.

Ja, den Ansparbetrag vom 750 EUR darfst du zusätzlich zu den 200X27 haben.

vg
vagabund
__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline  
Alt 06.05.2006, 23:14   #6
molchi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2006
Beiträge: 45
molchi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Na ok dann dürfte alles glatt laufen, die lebensversicherung zu verkaufen würde nen verlust von über 50% bei mir bedeuten, also nicht machbar, und das ich keine HG führe sollte wohl der Untermietvertrag schon großteils darlegen, werds wohl trotzdem nochmal schriftlich dazulegen.

Aber wenn 750;- Peanuts sind wil ich nicht wissen welche Summen ihr wo bunkert :lol:
molchi ist offline  
Alt 06.05.2006, 23:25   #7
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

unterm Kopfkissen molchi ;) ;)

?? wieviel = genau 45.000.000,-- (alte Türkische Lira) :lol:
Arco ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
untermietvertrag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Untermietvertrag für WG ak100 KDU - Miete / Untermiete 3 04.09.2008 16:23
Ist Untermietvertrag möglich? Richardsch U 25 2 26.03.2008 18:10
Untermietvertrag Ivett KDU - Miete / Untermiete 3 10.01.2007 13:45
Untermietvertrag Günni Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 2 30.03.2006 12:27
Untermietvertrag Günni Allgemeine Fragen 18 29.03.2006 00:31


Es ist jetzt 14:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland