Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Prozesskostenhilfe

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.07.2005, 01:06   #1
keine_ahnung->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.07.2005
Ort: Peine
Beiträge: 13
keine_ahnung
Standard Prozesskostenhilfe

Hi!

Ich habe dieses Mal eine Frage zur Prozesskostenhilfe - auch wenn´s nicht so wirklich hier rein passt, aber vielleicht weiß ja jemand was dazu.

Ich habe 2000 meine Scheidung eingereicht und wurde Anfang 2003 rechtskräftig geschieden. Derzeit habe ich Sozialhilfe bezogen und bekam deshalb Prozesskostenhilfe.

Nun habe ich ein Schreiben bekommen, dass ich meine Einkünfte darlegen soll, weil mein Anspruch auf Prozesskostenhilfe erneut geprüft werden soll.

Können die tatsächlich rückwirkend von mir das Geld für die Scheidung fordern (wenn ich es habe)? Ich bin inzwischen wieder verheiratet, muss mein jetziger Mann dann mit seinem Einkommen für meine Scheidung zahlen? Muss ich die gesamten Kosten zahlen? Was ist mit meinem Ex, der ist selbständig und hat angeblich nie Geld (...) wollte die Scheidung aber auch. Darf ich (bzw. mein jetziger Mann) dann seinen "Anteil" auch mit zahlen?!?

Also, falls ich mit dem Thema hier jetzt völlig daneben liege, dann sorry. Aber ich habe noch nie was davon gehört, dass man vor Jahren bewilligte PKH irgendwann wieder zurück zahlen muss, ich denke, das weiß sonst auch kaum jemand (oder ich lebe alleine irgendwo auf´m Baum?!?) und gerade für Menschen mit wenig Einkommen wäre das ja vielleicht auch ganz interessant zu wissen. Bin Euch aber auch nicht böse, wenn ihr das Thema verschiebt oder löscht, wenn´s denn gar nicht hier her passt.

Ansonsten bin ich aber für Info´s wie immer sehr dankbar!

Gruß
Sylvia
keine_ahnung ist offline  
Alt 22.07.2005, 01:18   #2
Janchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Schaue mal bitte hier nach : http://www.scheidung-online.de oder auf unsere Startseite. Soweit ich weis, ist dies zurückzuzahlen.
 
Alt 22.07.2005, 07:54   #3
bschlimme
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Können die tatsächlich rückwirkend von mir das Geld für die Scheidung fordern (wenn ich es habe)?

Auf Verlangen muss man Sie dem Gericht mitteilen, ob sich die wirtschaftlichen oder persönlichen Verhältnisse geändert haben. Eine Überprüfung erfolgt bis vier Jahre nach der Entscheidung (Urteil).

Bei der Prozesskostenhilfe ohne Raten übernimmt der Staat die Kosten vollständig. Bei einem höheren Einkommen muss der Antragsteller die Prozesskostenhilfe in Raten zurückzahlen. Die Staatskasse finanziert ihm den Prozess vor und es wird wie bei einem Kredit abgezahlt


guckmal hier

http://www.justiz.sachsen.de/smj/sites/brosch/3791.htm
 
Alt 22.07.2005, 08:20   #4
kyra54->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.06.2005
Ort: Niederkassel /Nähe Bonn
Beiträge: 92
kyra54
Standard

Das ist richtig mit den 4 Jahren, das war bei mir auch so, bin 1996 geschieden worden, die erste Nachprüfung kam 98, danach dann nichts mehr. Wie das ist, wenn man wieder verheiratet ist und Familieneinkommen hat, kann ich leider nicht sagen.
kyra54 ist offline  
Alt 22.07.2005, 18:29   #5
Linchen0307->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Standard

.. auch bei mir kam eine Nachprüfung, das ist rechtens..
__

Hartzer Linchen
Zitat:
Wertestellung: abgewrackte Autos 2500 Euro

..................................Kinder 100 Euro
Bitte beachten
Linchen0307 ist offline  
Alt 25.07.2005, 12:46   #6
Lillybelle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Da hab ich ja mal Glück gehabt. Die 4 Jahre ab Urteil sind gerade rum- ohne Überprüfung.
 
Alt 25.07.2005, 13:18   #7
vagabund
Redaktion
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiert
Standard

Es kann auch mal andersrum kommen. Mein Freund hatte PKH in einem Arbeitsrechtsprozeß in Raten bewilligt bekommen. Nachdem er arbeitslos wurde und ALG2-Empfänger, hat er diese Einkommensveränderung dem Gericht mitgeteilt, worauf die PHK neu berechnet wurde, d.h. die restlichen Raten wurden erlassen.
__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
prozesskostenhilfe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Prozesskostenhilfe ade? redfly Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 14.08.2008 23:27
Prozesskostenhilfe Rasti AfA /Jobcenter / Optionskommunen 2 11.06.2007 07:57
Prozesskostenhilfe Bine Beratungshilfeanträge, Prozesskostenhilfe... 11 31.05.2006 15:14
Prozesskostenhilfe - IX ZB 163/04 Lusjena ... Allgemeine Entscheidungen 0 16.11.2005 12:25


Es ist jetzt 01:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland