Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Tochter 18, Mutter ins Ausland... und dann?

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.03.2006, 11:21   #1
Susisonnenschein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 94
Susisonnenschein
Standard Tochter 18, Mutter ins Ausland... und dann?

Hallo,

meine Tochter und ich leben von Hartz IV. Evtl. werde ich, wenn meine Tochter volljährig wird, ins Ausland zu meinem Freund ziehen. Hier in Deutschland bewohnen wir ein kleines, altes, mir gehörendes Haus.

Wenn ich wegziehe, werde ich kein Hartz mehr bekommen. Mein Freund wird für meine Unkosten im Ausland aufkommen. Aber was ist mit meiner Tochter und meinem Haus, das noch nicht ganz abbezahlt ist? Übernimmt das Jobcenter weiterhin diese Unkosten für meine Tochter?

Was passiert, wenn diese Beziehung im Ausland scheitert? Kann ich dann erneut bei Hartz anklopfen?

Was passiert, wenn ich im Ausland heiraten würde? Mein Ehemann/Freund könnte nicht zwei Haushalte finanzieren. Was würde während einer Trennung passieren?

Ich hoffe, jemand hier kann mir dazu etwas sagen. Vielen Dank schon mal.

Susi Sonnenschein
Susisonnenschein ist offline  
Alt 09.03.2006, 11:25   #2
Susisonnenschein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 94
Susisonnenschein
Standard Tochter 18, Mutter ins Ausland... und dann?

Hallo,

meine Tochter und ich leben von Hartz IV. Evtl. werde ich, wenn meine Tochter volljährig wird, ins Ausland zu meinem Freund ziehen. Hier in Deutschland bewohnen wir ein kleines, altes, mir gehörendes Haus.

Wenn ich wegziehe, werde ich kein Hartz mehr bekommen. Mein Freund wird für meine Unkosten im Ausland aufkommen. Aber was ist mit meiner Tochter und meinem Haus, das noch nicht ganz abbezahlt ist? Übernimmt das Jobcenter weiterhin diese Unkosten für meine Tochter?

Was passiert, wenn diese Beziehung im Ausland scheitert? Kann ich dann erneut bei Hartz anklopfen?

Was passiert, wenn ich im Ausland heiraten würde? Mein Ehemann/Freund könnte nicht zwei Haushalte finanzieren. Was würde während einer Trennung passieren?

Ich hoffe, jemand hier kann mir dazu etwas sagen. Vielen Dank schon mal.

Susi Sonnenschein
Susisonnenschein ist offline  
Alt 09.03.2006, 12:12   #3
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard Re: Tochter 18 und Mutter ins Ausland

Hallo Susisonnenschein !!!

Ein Versuch sich den Fragen zu nähern:

Also zu "Wenn ich wegziehe, werde ich kein Hartz mehr bekommen. Mein Freund wird für meine Unkosten im Ausland aufkommen. Aber was ist mit meiner Tochter und meinem Haus, das noch nicht ganz abbezahlt ist? Übernimmt das Jobcenter weiterhin diese Unkosten für meine Tochter? "
Die Tochter ist dann eine 1PersonenBedarfsgemeinschaft und bekommt den Regelsatz von 345 Euro und die angemessenen Kosten des Unterhaltes. Hier allerdings könnte bei der KDU ein Problem liegen.
Zunächst wie groß ist das Haus, evtl. dann zu groß für eine Person ?
An dieser Frage hängt jetzt viel - evtl. mal Antwort nachreichen !!! :!: :!:
1.Lösung wäre die Tochter schließt mit der Mutter einen Mietvertrag ab (nehme an das Haus gehört der Mutter alleine) und wenn Haus zu groß ist da die Frage der weiteren Untervermietung zu stellen.
2. Lösung Schenkung oder Überschreibung des Hauses an die Tochter schließe ich mal fast aus, allein aus dem Grunde der Vermögensanrechnung hinsichtlich Hart4.

Dann zu " Was passiert, wenn diese Beziehung im Ausland scheitert? Kann ich dann erneut bei Hartz anklopfen? "
Wollen mal nicht hoffen, aber wenn ja nimmt dann, nach Antrag, die Hartz4Familie dich wieder in die Arme :daumen: :daumen:

Und dann noch " Was passiert, wenn ich im Ausland heiraten würde? Mein Ehemann/Freund könnte nicht zwei Haushalte finanzieren. Was würde während einer Trennung passieren? "
Bei Heirat ändert sich für die Tochter eigentlich nichts. Man sollte bei Heirat nur evtl. mal gedanklich einen Ehevertrag andenken wegen des Hauses ! Auch hinsichtlich des nächsten Problemthemas "Trennung".
Also bei einer Trennung und du zurück nach Deutschland, trifft dann die Antwort oben, zurück in die Hartz4Familie, zu. Hoffe hinsichtlich Trennung die Frage richtig verstanden zu haben.

So und jetzt möchten wir bald auch hier wettermäßig mehr "Sonnenschein" haben. :lol: :lol:
Arco ist offline  
Alt 10.03.2006, 10:47   #4
Susisonnenschein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 94
Susisonnenschein
Standard .....Danke Arco....sieht aber schlecht aus :-(

Hallo miteinander und besonders hallo an Arco,

das Haus hat 97 qm und gehört mir allein. Ich habe neben der Tochter, die bei mir wohnt, noch drei weitere Kinder. Eine Umschreibung auf alle Kinder ist aus diversen Gründen nicht möglich.

Sieht es wirklich so schlecht aus, dass meine Tochter im Falle meines Auszugs allein wohl gar nicht mehr in meinem Haus wohnen darf? Im Grunde hat das Jobcenter doch in dieser Konstellation sogar gespart.

Was kann man machen? Die Belastung für das Haus ist zudem noch relativ gering. Was dürfte ein Single denn für eine "Miet"höhe haben?

Ziemlich kompliziert, nicht wahr?

Susi
Susisonnenschein ist offline  
Alt 10.03.2006, 11:41   #5
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard Re: .....Danke Arco....sieht aber schlecht aus :-(

Zitat von Susisonnenschein
Hallo miteinander
das Haus hat 97 qm und gehört mir allein. Ich habe neben der Tochter, die bei mir wohnt, noch drei weitere Kinder. Eine Umschreibung auf alle Kinder ist aus diversen Gründen nicht möglich.

Sieht es wirklich so schlecht aus, dass meine Tochter im Falle meines Auszugs allein wohl gar nicht mehr in meinem Haus wohnen darf? Im Grunde hat das Jobcenter doch in dieser Konstellation sogar gespart.

Was kann man machen? Die Belastung für das Haus ist zudem noch relativ gering. Was dürfte ein Single denn für eine "Miet"höhe haben?

Ziemlich kompliziert, nicht wahr?

Susi
Hallo Susi Sonnenschein (heißt du wirklich so ?) :) :)

So kompliziert ist es garnicht :icon_kinn: :icon_kinn:

also, ich nehme an, dass du deine anderen drei Kinder im Falle eines Falles mit ins Ausland nimmst und deine älteste Tochter dann allein "zu Hause" ist.

Die Lösung Schenkung und Überscheibung habe ich ja auch schon als nicht möglich in Eurem Fall angesprochen.

Gut die 97 qm des Hauses wäre für einen Besitzer mit Alg2 kein Problem, da Eigentum bis ca. 120 bis 130 qm annehmbar ist.
Dies löst aber nicht euer Problem.
Deine Tochter ist ja nicht Eigentümer des Hauses und fällt damit nicht unter den oben angegebenen Bestimmungen.

Wenn deine Tochter hier bei mir im Raume Kassel wohnen würde, dürfte sie 45 bis 50 qm (nicht ganz so wichtig) mit einer Miete incl. Nebenkosten/Heizung von ca. 290/300 € haben. Also Regelleistung 345 und KdU 300 = 645 € Gesamtleistung ( so etwa ).

Das mit den Mietkosten (KdU) ist allerdings in den Regionen sehr unterschiedlich, also nur ein Richtwert.

Jetzt gibt es wie im normalen Leben immer zwei Möglichkeiten:
(du schreibst die Nebenkosten/Belastung des Hauses sind relativ gering)
So jetzt mal angedacht, aber ohne Gewähr und Rechtmäßigkeit und Machbarkeit

1. Möglichkeit :stern:
Du schließt mit deiner Tochter dann einen ganz normalen Mietvertrag ab, wenn machbar zu den oben genannten Mietkosten (also nur etwa 300 €) dann wäre es evtl. nach den annehmbaren Kostenberechnungen der Arge möglich so zu verfahren. Dann allerdings, so nehme ich an, wirst du mit dem Finanzamt wegen Kostenuntervermietung Schwierigkeiten bekommen. :icon_kinn: oder auch nicht, da du ja im Ausland bist ??
Aber auch deine Kosten werden ja dann evtl. nicht gedeckt.

2. Möglichkeit :stern:
So ähnlich wie oben, jedoch mit höherer Miete und deine Tochter muß dann evtl. nach 6 Monaten die Kosten der KdU reduzieren. Stichwort Untervermietung (wenn möglich). Evtl. WG mit Freundin gründen, bei männlich jedoch vorsicht wegen eheähnli------BG !!!! usw, usw....

Also die 3. Möglichkeit alle ausziehen und Haus ganz an Fremde vermieten ist eigentlich blödsinn.


So kompliziert ist es garnicht. Hoffe ich habe da etwas helfen können.

Sollten noch Fragen auftauchen, dann mal los :daumen: :daumen:
Arco ist offline  
Alt 13.03.2006, 10:59   #6
Susisonnenschein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 94
Susisonnenschein
Standard Danke....

Hallo Arco,

meine anderen drei Kinder sind älter bzw. eins lebt bei seinem Vater. Das Kind, das noch bei mir lebt, wird in diesem Jahr 16, hat aber mit dem o.g. Vater nichts zu tun.

Zum Glück sind es noch zwei Jahre und bis dahin kann noch viel passieren. Ich mache mir allerdings bereits heute Gedanken darüber. Ich glaube nicht, dass man beim Finanzamt etwas zahlen muss, wenn Einnahmen (Miete) den Belastungen (Hypotheken) entsprechen. Ich will bei meiner Tochter natürlich keinen Gewinn machen. Ich werde mich zu gegebener Zeit beim FA erkundigen. Mir erschien das bisher auch als einzige Möglichkeit, vorausgesetzt, das Jobcenter spielt auch mit.

Danke, dass Du Dir Gedanken darüber gemacht hast.

Viele Grüsse aus NRW

SusiSonnenschein
Susisonnenschein ist offline  
Alt 13.03.2006, 12:35   #7
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

Hallo SusiSonnenschein !!


Gerne geschehen und immer wieder
Arco ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
tochter, mutter, ins, ausland

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kosten für Wohnung Mutter und Arbeitende Tochter OMA B KDU - Miete / Untermiete 0 10.07.2008 12:41
Mutter soll Zahlen für 26 Jährige Tochter anne8_1 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 7 07.07.2007 15:07
Braucht Mutter der Tochter nix auszahlen? dolphin1604 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 08.05.2007 17:23
Braucht Mutter der Tochter nix auszahlen? dolphin1604 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 15 08.05.2007 11:45
2 eigenständige Personen, Mutter u. Tochter..... sidney2005 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 6 14.04.2006 00:50


Es ist jetzt 03:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland