Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Trennung - wie weiter vorgehen ? dringend!!!

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.09.2007, 14:58   #1
Hetman
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 338
Hetman
Standard Trennung - wie weiter vorgehen ? dringend!!!

die streitigkeiten ums liebe geld haben die oberhand gewonnen und meine lebensgefährtin und ich haben beschlossen, uns zu trennen.
sie möchte, dass ich schnellstmöglich ausziehe und lehnt es auch ab, weiterhin dem jobcenter irgendwelche unterlagen von sich vorzulegen.

das problem ist, ich habe natürlich noch keine neue wohnung und meine h4 verlängerung steht jetzt zum 31.10.07 an.
meine ex-lebensgefährtin sagt, sie denkt nicht daran, mir weiterhin irgendwelche unterlagen zur verfügung zu stellen und sie läßt auch nicht den einkommensnachweis in ihrer firma ausstellen (sie wäre ohne mich nicht von h4 betroffen).

wie muss ich jetzt weiter vorgehen ?
Hetman ist offline  
Alt 23.09.2007, 15:04   #2
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

Hetman,

da wird nur eins was bringen - besorg Dir einen sehr guten Anwalt...

Dopamin
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline  
Alt 23.09.2007, 15:08   #3
Hetman
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 338
Hetman
Standard

wofür ? versteh ich nicht!
das amt kann ja wohl eine trennung nicht verhindern, das ich nicht sofort ausziehen kann,
ist ja auch klar, denn ich brauche ja irgendwie wohl die erlaubnis, bzw. irgendeine bescheinigung, das die neue miete übernommen wird.
davon abgesehen wird es wohl auch etwas dauern, eine wohnung zu finden.
und zwingen kann ich meine ex auch nicht, mir ihre unterlagen auszuhändigen - sie sagt, sie sieht unsere beziehung als beendet an und sieht nicht ein, das sie länger für mich aufkommen soll.
Hetman ist offline  
Alt 23.09.2007, 15:11   #4
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

Hetman,

benutze die Suche mit "Einstandsgemeinschaft" oder von "Coole-Sache" erstellte Themen wenns geht...

Es wird nciht leicht werden die Bedarfsgemeinschaft aufzulösen, OHNE juristischen Beistand...

Viel Erfolg und gute Nerven...

Dopamin
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline  
Alt 23.09.2007, 16:07   #5
Hetman
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 338
Hetman
Standard

ich habe mal in der "suche" rumgeguckt, aber irgendwie nichts gefunden,
was so richtig zu meinem fall passt.

ich schildere mal die fakten:
18 jahre beziehung mit gemeinsamer, 17-jähriger tochter.
ex-lebensgefährtin ist berufstätig, würde nicht unter h4 fallen,
wenn sie nicht für mich aufkommen müßte.
wir haben eine gemeinsame wohnung (beide hauptmieter).

jetzt ist folgende situation eingetreten:
am freitag kam der h4-verlängerungsantrag für unsere bg.
als ich ihn ihr vorlegte, mit der bitte, das von der sekretärin ausfüllen zu lassen, sagte mir meine ex, sie würde den nicht ausfüllen lassen, ich sollte mir schnellstens eine wohnung suchen und außerdem hätte sie eh einen neuen partner.
dazu ist anzumerken, das wir schon seit längerer zeit eher wie bruder und schwester zusammenleben, die beziehung sowieso nur noch nach aussen und wegen unserer tochter aufrecht erhalten wurde.

die fragen die ich jetzt habe sind folgende:

wenn ich den antrag ausfülle, hat sich ja einiges geändert (ich bekomme kein geld mehr von meiner ex, sie legt wert darauf, dass ich mich selbst verköstige, ich bin praktisch auf wohnungssuche usw.).
Ich darf, solange ich hier wohne, noch waschmaschine usw. mitbenutzen, sie erwartet aber die halben kosten zur wohnung plus nebenkosten.
ich kann dazu schlecht was sagen, denn ich bin schon sehr lange arbeitslos und in dem job vorher habe ich auch nicht viel verdient, so das sie eigentlich schon immer mehr oder weniger für alles aufgekommen ist und ihr somit eigentlich auch alles gehört, was in der wohnung steht (das ist auch keine frage, ich würde nie etwas beanspruchen, was mir nicht zusteht).

soll ich also den antrag so ausfüllen, als würde ich allein leben und einen handschriftlichen brief beilegen, indem ich die umstände erkläre?
ich denke, mir erst einen termin zu holen, werde ich vor dem abgabetermin nicht mehr schaffen, das dauert ja immer seine zeit (werde ich aber trotzdem gleich morgen früh versuchen).

auch das wohnen ist natürlich ein problem, ihrer meinung nach, soll natürlich ich ausziehen, denn, sie will mit dem kind dort wohnen bleiben (kann sie sich auch leisten) und ich soll gehen, aber natürlich gibt sie mir auch die zeit, mir etwas passendes zu suchen.
aber wie soll man das belegen ? oder soll meine ex was dazu schreiben ?

das sind so viele probleme auf einmal, das mir regelrecht der kopf schwirrt....
Hetman ist offline  
Alt 23.09.2007, 16:14   #6
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

Hetman,

das Problem ist, diese Auflösung der Bedarfsgemeinschaft wirst Du wahrscheinlich erst vor dem Sozialgericht durchbekommen, von daher der Tipp, sich einen guten Anwalt zu besorgen.

Argen DÜRFEN eigentlich die Zahlungen nicht einstellen, tatsächlich tun sie es oft und DEM kann nur über ein Sozialgericht abgeholfen werden. Man kann Versicherungen an Eides statt abgeben, dass sie nciht bereit ist, für Dich länger aufzukommen - ob die ARGE DAS wiederum akzeptiert, steht auf nem anderen Blatt Papier...

Von daher um keine Zeit zu verlieren - reiche die Veränderung schriftlich beim Amt ein MIT Eingangsbestätigung und ich an Deiner Stelle würde mich gleich morgen nach einem guten Sozialrechtler umsehen, damit Du nicht den erstbesten nehmen musst, sondern den besseren...

Dopamin
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline  
Alt 23.09.2007, 16:35   #7
Hetman
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 338
Hetman
Standard viele fragen

Zitat von Dopamin Beitrag anzeigen
Hetman,

das Problem ist, diese Auflösung der Bedarfsgemeinschaft wirst Du wahrscheinlich erst vor dem Sozialgericht durchbekommen, von daher der Tipp, sich einen guten Anwalt zu besorgen.

ok, das ist mir klar, das es nicht ohne stress abgehen wird

Argen DÜRFEN eigentlich die Zahlungen nicht einstellen, tatsächlich tun sie es oft und DEM kann nur über ein Sozialgericht abgeholfen werden. Man kann Versicherungen an Eides statt abgeben, dass sie nciht bereit ist, für Dich länger aufzukommen - ob die ARGE DAS wiederum akzeptiert, steht auf nem anderen Blatt Papier...

dazu gleich weitere fragen, wie muss so eine eidesstattliche erklärung aussehen, damit sie gültigkeit hat und muss diese von einem anwalt oder notar beglaubigt sein ? oder reicht es wenn sie gantz einfach schreibt:
eidestattliche erklärung - hiermit bestätige ich, frau xxx geboren / wohnhaft usw. an eides statt, dass ich nicht gewillt bin länger für meinen ehemaligen lebensgefährten herr xxx aufzukommen - datum unterschrift ?


Von daher um keine Zeit zu verlieren - reiche die Veränderung schriftlich beim Amt ein MIT Eingangsbestätigung und ich an Deiner Stelle würde mich gleich morgen nach einem guten Sozialrechtler umsehen, damit Du nicht den erstbesten nehmen musst, sondern den besseren...
fragen hier: reicht es, dies mit dem verlängerungsantrag mitzuschicken, oder soll ich die veränderungsmitteilung dafür benutzen ?
Dopamin
viele fragen und wenig ahnung....
Hetman ist offline  
Alt 23.09.2007, 16:44   #8
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

Hetman,

ich bin keine Juristin, von daher...

Wie genau eine Versicherung an Eides statt aussieht, weiss ich auch nicht wirklich, brauchte ich noch nie...

An Deiner Stelle würde ich umgehend den Verlängerungsantrag ausfüllen und abgeben, MIT der Veränderungsmitteilung und noch auf einem extra Schreiben die Umstände der Veränderung und auch ganz klar mitteilen: SIE wird Dich nciht länger finanziell unterstützen, dass Du ab dem 1.11. voll aufs Amt angewiesen bist (ja, obs was nutzt, weiss ich nciht, aber dann hast Du dem SB ganz klar gesagt was Sache ist nutzt später, sollte es vors SG gehen).

Dann kannst Du nur abwarten, wie das die ARGE sieht. Allerdings würde ICH diese Zeit eben dazu nutzen mir einen kompetenten Anwalt zu suchen und mich dort zu erkundigen, wie das Prozedere aussieht mit Beratungshilfe etc...

Dopamin
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline  
Alt 23.09.2007, 16:50   #9
Hetman
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 338
Hetman
Standard

ah, danke, das hilft mir doch schon mal etwas weiter...
Hetman ist offline  
Alt 23.09.2007, 18:20   #10
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Um noch mal ein paar Kleinigkeiten aus meiner Sicht anzumerken


Ich würde den Nachfolgeantrag so ausfüllen das er für Dich alleine ist, gleichzeitig schriftlich darlegen das die BG aufgelöst wird und einen Antrag stellen zur Bewilligung der Kosten für einen Umzug
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 23.09.2007, 18:47   #11
mostes->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.03.2006
Beiträge: 211
mostes
Standard

Ich schlage folgendes vor.

Erstmal mit der "Partnerin" festlegen, wann die BG offiziell aufgelöst ist.

Ab diesem Zeitpunkt Untermietvertrag abschließen. Jeder wirtschaftet für sich, d. h. eigener Einkauf, keine gegenseitige Kontovollmacht etc.

Nachweisbar um neue Wohnung kümmern.

Eidesstattliche Versicherung:

Erika Mustermann
A - Straße

B - Ort

Datum xx xx xxxx

In Kenntnis der Strafbarkeit einer falschen Eidesstattlichen Versicherung versichere ich an Eides statt folgendes:

Text .....................................


Unterschrift
-------------------------------------------------------------------

Übrigens: man sollte sich bewußt sein das eine falsche EV wirklich !!! strafbar ist
mostes ist offline  
Alt 23.09.2007, 18:48   #12
Hetman
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 338
Hetman
Standard

oh ja, super, danke!!!
gibt es für diesn bewilligungdantrag der umzugkosten einen vordruck oder reicht das formlos ?
und soll man das gleich kombinieren mit einem antrag zu übernahme der kaution, ich habe mich mal im netz umgesehen, überall wird kaution verlangt...
Hetman ist offline  
Alt 23.09.2007, 18:54   #13
angel6364
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von mostes Beitrag anzeigen

Ab diesem Zeitpunkt Untermietvertrag abschließen.
Wenn beide Hauptmieter sind, wird das so nicht gehen. Er müsste erst mal beim Vermieter kündigen und sie als alleinige Hauptmieterin vom Vermieter akzeptiert werden (incl. Mietvertragsänderung). Dann brauchen sie noch die Genehmigung des Vermieters zur Untervermietung, die aber einfach zu bekommen sein dürfte.

Viele Grüße,
angel
 
Alt 23.09.2007, 19:02   #14
mostes->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.03.2006
Beiträge: 211
mostes
Standard

Ich glaube, man kann diesen Antrag formlos stellen.

Von einem Formular ist mir nichts bekannt - das muß aber nicht überall so sein.

Die werden sich dann schon melden und dir mitteilen, ob du überhaupt und wieviel du ausgeben darfst.
mostes ist offline  
Alt 23.09.2007, 19:13   #15
mostes->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.03.2006
Beiträge: 211
mostes
Standard

angel hat recht.

Wenn ihr beide Hauptmieter seid, müßt ihr zunächst kündigen und deine Partnerin muß eine Fortsetzung des Mietverhältnisses mit dem Vermieter vereinbaren.

Diese Frage stellt sich aber auch ohne Untermietvertrag, wenn du ausziehen willst.

Die Fortsetzungsfrage muß also ohnehin geklärt werden. Darüber muss sich auch die Dame klar sein und dies im eigenen Interesse klären.
mostes ist offline  
Alt 24.09.2007, 00:36   #16
Hetman
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 338
Hetman
Standard

super - vielen dank, das hilft erstmal ungemein weiter, ist ja doch eine etwas verfahrene situation.
ich werde morgen erstmal die schreiben ans amt klarmachen und abschicken (alles per einschreiben mit rückschein), dann bei der hausverwaltung anrufen und einen termin vereinbaren.
einen anwalt für sozialrecht zu finden wird schwieriger, aber da habe ich im anderen thread ja einen gesehen, mal gucken...
Hetman ist offline  
Alt 24.09.2007, 01:46   #17
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard

Hier noch ein mir hier im Forum schon mal empfohlener Fachanwalt für Sozialrecht in Berlin.

Falls keine Rechtsberatungskosten-Übernahme möglich sein sollte, , ev. auch die Rechtsberatung des VdK in Erwägung ziehen.

------

PS ...Wir sollten die Erfinder dieser perversen "Bedarfsgemeinschafts"-Ideologie, die reihenweise gewachsene Lebensgemeinschaften auseinanderreisst und andere wiederum brachial aus dem Boden stampft - als ob Gesellschaft ein Lego-Baukasten in ihren Bübel-Fingern wäre -, ihrerseits je sauber vierteilen und sodann über kreuz wild gemischt neu zusammenfügen und zu guter letzt diese Kreaturen alle zusammen in eine 40qm-1Raum-Wohung eines zum Abriss freigegebenen Plattenbaus stopfen.
ethos07 ist offline  
Alt 24.09.2007, 17:26   #18
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard klare verhältnisse

Ausziehen, ohne wird es nicht gehen.
Dadurch dass die gemeinsame Tochter in der Wohnung untergebracht ist, wird es schwer einen SB von der Auflösung der BG zu überzeugen. Die Mutter Deiner Tochter zu Unterhaltzahlungen an Dich zu zwingen ist unmöglich. (§§ 1601 ff BGB) Du fällst also in das Versorgungsloch des SGBII (§ 7).
Die Partnerin ist nicht verpflichtet zu leisten, die ARGE unterstellt die Leistung.
Einzige Lösung: räumliche Trennung.
Da Du wirtschaftlich nicht leistungsfähig bist, könnte Dich Dein Nochvermieter ohne Nachteile für ihn aus dem Vertrag entlassen. Eine zusätzliche Belastung für die EX wäre das auch nicht. Sie haftet bereits gesamtschuldnerisch für die gesamte Miete.
kleindieter ist offline  
Alt 25.09.2007, 09:00   #19
Hetman
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 338
Hetman
Standard

das problem ist nur - ohne wohnung kein ausziehen und den umzug muss ich mir erstmal genehmigen lassen wg. kaution usw.
Hetman ist offline  
Alt 25.09.2007, 16:19   #20
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard Sponsering

Wenn die EX ihre Ruhe haben will, muss sie auch was dafür tun. Z.B. beim Finden einer neuen Bleibe behilflich sein. Oder Dich unter Zuhilfenahme der Trachtentruppe der Wohnung verweisen.
Alternativ kannst Du Dich als Baldobdachloser auch an die entsprechenden Hilfeämter, -unternehmen in Deiner Region wenden
kleindieter ist offline  
Alt 26.09.2007, 17:57   #21
Hetman
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 338
Hetman
Standard

Zitat von kleindieter Beitrag anzeigen
Wenn die EX ihre Ruhe haben will, muss sie auch was dafür tun. Z.B. beim Finden einer neuen Bleibe behilflich sein. Oder Dich unter Zuhilfenahme der Trachtentruppe der Wohnung verweisen.
Alternativ kannst Du Dich als Baldobdachloser auch an die entsprechenden Hilfeämter, -unternehmen in Deiner Region wenden
also, wir versuchen schon, uns im guten zu trennen, schließlich sind wir ja nicht verfeindet oder sowas.
die trennung ist nur der letzte, endgültige schritt eines längerwährenden prozess. dass ich keine unterhaltsansprüche an sie stellen kann ist ja klar, wir waren ja nicht verheiratet, davon abgesehen sorgt sie ja für unsere tochter, denn ich bin ja nicht dazu in der lage.

ich sitze gerade über den diversen anträgen, die ich stellen muss und fühle mich gerade leicht überfordert.

da ist

1 - der antrag auf übernahme der mietkaution
2 - antrag auf erstausstattung ?
3 - antrag auf übernahme der umzugkosten

zu 1 - nur als zinsfreies darlehen, richtig ?
zu 2 - bekomme ich das überhaupt ? ich habe kaum ne chance, ausser einer matratze & kleidung irgendwas mitzunehmen.
zu 3 - wäre nicht unbedingt nötig, ein freund würde mir den kleinkram mal rumfahren, eventuell will er ne kleinigkeit für sprit ?

habe ich irgendetwas vergessen ??
muss ich die sachen jeweils extra beantragen oder kann ich einen einzigen antrag stellen, in dem ich alle 3 sachen aufführe?
Hetman ist offline  
Alt 07.10.2007, 10:25   #22
Hetman
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 338
Hetman
Standard feedback

nun will ich euch mal ein kurzes feedback geben:

gestern kam die verlängerung meines alg2 - die trennung wurde problemlos anerkannt, das alg2 ohne meine ex neuberechnet und bewilligt.

die miete wurde gedrittelt, alles andere ist so, wie es sein soll.
also scheinen sie die trennung und die wg (bis ich was eigenens gefunden habe) zu akzeptieren.

*staun*

Hetman
Hetman ist offline  
Alt 07.10.2007, 15:25   #23
strümpfchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.05.2006
Ort: Köln
Beiträge: 574
strümpfchen strümpfchen
Standard

*Mitstaun* und Glückwunsch

(jedoch würde mich ein baldiger Besuch des Außendienstes -zwecks Überprüfung der Trennung- nicht sonderlich verwundern)
strümpfchen ist offline  
Alt 02.11.2007, 20:23   #24
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard Hi Hetman - gratuliere :-),

wirklich toll, dass dein Antrag so glatt durchging *staun-staun!*

Nun noch kurz nachgefragt ( gleich hier im forum - vielleicht interessiert's ja auch andere - ansonsten gern auch einfach per PM :-) :

... und was kam bei deinem dann folgenden Termin im Amt am 11. heraus? ...'ne Ein-Euro-Job ?!

Klappte die Begleitung mit A.?
... und, was mich dazu besonders interessieren würde - ggf. - wäre deine Erfahrung mit dem von mir vorgeschlagenen zeitnahen direkten "Dienstleistungs-Austausch"?

Denke nämlich, dass dies ein allgemein sehr nützliches Prinzip für solche Hilfen ist, weil damit jedes "peinliche Gefühl, 'wildfremde' Menschen mit einer solchen Unterstützungsanfrage 'über Gebühr' zu belästigen", wegfallen kann.
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 02.11.2007, 21:13   #25
Hetman
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 338
Hetman
Standard

also, dank der begleitung klappte auch dieser termin hervoragend, zuerst reagierte meine sachbearbeiterin leicht angesäuert, weil ic in begleitung war und fragte ziemlich pikiert, wer meine begleitung war.
das wurde schnell klargestellt und dann wurde das gespräch doch noch recht informativ für mich.

was den zeitnahen dienstleistungsaustausch angeht, so hat auch das super geklappt, Agina hatte etwas für mich zu tun und stand mir daraufhin als begleitung zur verfügung.
Fazit:
es hat super geklappt !!!!
Hetman ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
trennung, vorgehen, dringend

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erst Zwangszumzug und nun die Trennung..Brauche dringend einen Rat.. Arme_Maus ALG II 82 12.06.2011 07:46
Trennung wie weiter??? Newstyleschatzi ALG II 6 15.01.2008 21:14
Wie lange muss die ARGE unangemessene Miete weiter übernehmen(nach Trennung) Karin1202 KDU - Miete / Untermiete 8 23.09.2007 10:34
Nebenkostenabrechnung abgelehnt - wie weiter vorgehen? Protest KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 4 25.10.2005 16:55


Es ist jetzt 12:12 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland