Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Anspruch bei Einzug bei der Oma?

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.03.2016, 11:12   #1
karisma69
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.03.2016
Beiträge: 1
karisma69
Standard Anspruch bei Einzug bei der Oma?

Hallo,

ich habe folgende Frage:
Meine Tochter ist 20 Jahre alt und möchte nun zu ihrer Oma ziehen. Sie möchte lediglich Hilfe zum Lebensunterhalt beantragen, keine Wohnkosten.
Worauf muss sie beim Ausfüllen des Antrages achten und hat sie dann überhaupt Anspruch auf den vollen Leistungssatz oder wird ihr was gestrichen?
Ihre Oma ist Rentnerin, hat Vermögen und bezieht keinerlei Hilfe.

Vorab herzlichen Dank für Eure Hilfe!

Manu
karisma69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2016, 12:17   #2
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: KOBANE CALLING
Beiträge: 13.769
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: Anspruch bei Einzug bei der Oma?

Hat sie eine Ausbildung?

Warum glaubt ihr, nicht für ihren Unterhalt zuständig zu sein?
__

Mahalo
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2016, 22:52   #3
Williwalli
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.05.2016
Beiträge: 21
Williwalli
Standard AW: Anspruch bei Einzug bei der Oma?

Auf die Kosten für den Lebensunterhalt wird sie eventuell Anspruch haben. Aber Unterkunftskosten wird sie meines Erachtens nicht bekommen da sie noch unter 25 Jahren ist.
Williwalli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2016, 07:34   #4
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Anspruch bei Einzug bei der Oma?

Zitat:
Auf die Kosten für den Lebensunterhalt wird sie eventuell Anspruch haben. Aber Unterkunftskosten wird sie meines Erachtens nicht bekommen da sie noch unter 25 Jahren ist.
Die Eltern sind unterhaltspflichtig, egal wo das Kind lebt. Der Unterhalt wird bei der Berechnung eingerechnet.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2016, 01:15   #5
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.380
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Anspruch bei Einzug bei der Oma?

Hallo gelibeh,

Zitat:
Die Eltern sind unterhaltspflichtig, egal wo das Kind lebt. Der Unterhalt wird bei der Berechnung eingerechnet.
Das sehe ich genauso und ich denke mal das JC wird keinen wirklichen Grund sehen überhaupt irgendwas zu berechnen, denn sie "möchte gerne zur Oma ziehen", daraus ergibt sich doch kein Anspruch auf Leistungen vom JC.

Kann sie ja gerne tun aber vom JC bekommt sie trotzdem nichts, weil die Eltern noch zuständig sind, bis die Tochter "wirtschaftlich selbstständig ist" und ihren Lebensunterhalt selbst finanzieren kann, die Oma ist dafür auch nicht zuständig zu machen.

Solche Fragen "ziehen mir echt immer wieder die Schuhe aus" ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anspruch, einzug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einzug von Freund groeminchen Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 59 21.10.2010 16:10
einzug bei der Mutter Shortbread Allgemeine Fragen 1 25.10.2009 17:12
Hartz-IV-Empfänger haben Anspruch auf Renovierung bei Einzug Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 19.12.2008 14:02
Wichtig - Urteil: Anspruch auf Renovierung bei Einzug (AZ B 4 AS 49/07 R) Muci ... Unterkunft 0 19.12.2008 08:20
Einzug-/Auszugsrenovierungskosten gizmo08111980 KDU - Umzüge... 5 09.12.2008 15:03


Es ist jetzt 16:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland