Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> KiGeld für Eltern eines Kindes in eigener Bedarfsgemeinschaf

Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie Alles über Bedarfsgemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften & Wohngemeinschaften und Familie


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.12.2005, 22:13   #1
Hhanna->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.12.2005
Ort: Thüringen
Beiträge: 21
Hhanna
Standard KiGeld für Eltern eines Kindes in eigener Bedarfsgemeinschaf

Hallo,
mein Lebensgafährte und meine Tochter erhalten Leistungen nach ALG2. Ich bin mit in dieser Bedarfsgemeinschaft, bekomme jedoch keinerlei Leistungen da ich Studentin bin.

Meine Eltern beziehen für mich noch Kindergeld.
Bisher haben sie dies nicht an mich ausgezahlt.
Somit mußte ich das beim erstantrag auch nciht angeben (angeblich, so sicher bin ich mir nach neuen recherchen von mir gar nciht, aber der mensch vom amt sagte das damals).

Nun überweisen mir meine eltern ab Nov. das Kindergeld, da ich kein Bafög mehr bekomme.
Wo muß ich das Kindergeld nun angeben? Oder muß ich überhaupt, da ich ja keine Leistungen erhalte und das Geld eigentlich an meine Eltern geht!?

Muß ich da irgendwie gesondert angeben, das meine Eltern mir das KiGeld nun in einem Stück für 4 Monate überwiesen haben? (Außenstände lassen grüßen :( daher war das nötig)

Danke
Liebe Grüße
Hanna
Hhanna ist offline  
Alt 16.12.2005, 10:53   #2
Lillybelle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ja, leider ist das Zufluss, wenn du das nicht mitangegeben hast und demnach nicht als Einkommen in den bisherigen Bescheiden aufgetaucht ist. Da du deine Kinder als Mutter mit deinem Einkomen unterstützen musst, muss du das angeben, was dir zufliesst- auch einmalige Nachzahlungen. Das Kindergeld kannst du oder deine Eltern auch gleich auf dich übertragen lassen bei der Familienkasse, dann wird es dir selbst ausgezahlt.
Die Angabe des Kindergeldes wäre nötig gewesen, weil s.o. wenn du deinen Bedarf decken kannst mit den übersteigenden Einkommen deine Kinder versorgen musst.
Auch wenn du nichts bekommst, lebt du ja in Gemeinschaft mit deinen Kindern für die du aufkommen musst.
Wenn du nun selbst kein Bafög mehr bekommst, wäre zu prüfen, ob du nicht auch nun ALg 2 berechtigt bist.
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
kigeld, eltern, kindes, eigener, bedarfsgemeinschaf

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kindergeld-Einkommen des minderjährigen Kindes oder der Eltern andine U 25 49 23.01.2008 17:55
ALG II Rückzahlung wegen Geburt eines Kindes? Hartz Vier ALG II 30 22.06.2007 01:13
Bedarf eines Kindes liegt unter dem Existenzminimum... delean ALG II 1 13.01.2007 16:19
Eistenszminimum eines Kindes sindytomlea Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 07.11.2006 19:43
Einmalzahlung für Bett & Schrank eines 3.jährigen Kindes Cornelia KDU - Umzüge... 3 29.01.2006 12:14


Es ist jetzt 19:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland