Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Berlin Themenreihe: Was aus der DDR-Wirtschaft zu lernen ist

Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten Demonstrationen, Termine oder Aktionen --> Terminkalender


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.04.2018, 19:05   #326
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 6.041
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Berlin Themenreihe: Was aus der DDR-Wirtschaft zu lernen ist

Zitat von AsbachUralt Beitrag anzeigen
Da bin ich aber dankbar, dass man sich dem bösen Klassenfeind gegenüber doch so großzügig und selbstlos zeigte. Wie hätten wir auch sonst überleben können?
Du machst es Dir einfach mit Deinem Schemadenken. Klassenfeind ist bei Dir der jeweils andere deutsche Bevölkerungsanteil. Der Klassenfeind des Volkes ist die Privatwirtschaft und ihre gekaufte Politik und deren zugehörigen Machtstrukturen.

Die Bevölkerungsanteile unten müssen sich in allen Landesteilen überall abstrampeln und um ihre Existenzgrundlagen kämpfen. Die sind mitnichten ein Klassenfeind.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2018, 19:32   #327
Acedia
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Berlin Themenreihe: Was aus der DDR-Wirtschaft zu lernen ist

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Man gönnte den anspruchsvollen Brüdern und Schwestern im deutschen Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten doch auch mal was von der Leistungsfähigkeit der DDR-Wirtschaft über Otto, Quelle und Neckermann zu Spottpreisen. Und es wurde gern wie für selbstverständlich genommen.
Das ist nachweislich falsch.

Insbesondere die Asiaten haben in den 80ern und 90ern sehr stark aufgeholt (auch qualitativ), sodass der Kram aus der "Zone" mehr als nur überflüssig wurde.

Wer wollte schon einen Radiorecorder Marke "Universum" (Quelle) oder "Hanseatic" (OTTO) kaufen, wenn er einen von "Sharp" oder "SONY" haben konnte? Mit viel besseren technischen Möglichkeiten!

Die Grenzöffnung kam für viele DDR-Einwohner zum richtigen Zeitpunkt. Sie bekamen chice Renten, für die sie nie einbezahlt haben. Und einen Wechselkurs für vorhandenes Vermögen, von dem sie früher nur träumen konnten.

Wollen wir mal bei der Wahrheit bleiben, verehrter "Sudel"-Jockel - es haben vielleicht nicht alle im Osten profitiert. Aber sehr Viele dann doch!
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 11:41   #328
liesa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2013
Beiträge: 932
liesa liesa liesa liesa liesa liesa liesa
Standard AW: Berlin Themenreihe: Was aus der DDR-Wirtschaft zu lernen ist

Zitat von Acedia Beitrag anzeigen
Die Grenzöffnung kam für viele DDR-Einwohner zum richtigen Zeitpunkt. Sie bekamen chice Renten, für die sie nie einbezahlt haben. Und einen Wechselkurs für vorhandenes Vermögen, von dem sie früher nur träumen konnten.

Die Grenzöffnung kam auch für viele andere von drüben zum richtigen Zeitpunkt!

Da wurde aus manchen die schon am Ende waren und nur noch auf dem letzten Loch pfiffen nochmal richtig wichtige Leute...

Und was die Renten betrifft z.B. die freiwillige ZRV in der DDR kann man reichlich Lesestoff finden denn man möchte
Beispiel Link: http://research.uni-leipzig.de/ferns...gen/zz121a.htm

liesa
__

Keine Rechtsberatung! Gebe nur eigene Erfahrungen weiter!
liesa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 12:01   #329
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 4.334
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berlin Themenreihe: Was aus der DDR-Wirtschaft zu lernen ist

@ Jockel:
Du kannst es drehen und wenden wie du willst - mit Blick auf die Themenüberschrift läßt sich abkürzend feststellen:
Zitat:
Es sieht ganz so aus als wäre das DDR Wirtschafts-System gescheitert.
Leichen können leider nicht durch lamentierende Klageweiber wiederbelebt werden.
Bei allem Mitgefühl bin ich froh, Spruchbänder zügig weg-scrollen zu dürfen, die mich in der Vergangenheit genau so wenig "erreicht" haben wie Dutschkes theoretisierender Agit-Pop.
Ungezählte Schülergenerationen aller Besatzungszonen sind mit dem Schönsprech der Siegermächte nahezu zu Tode gelangweilt worden.
Interessehalber wollte ich mir ein StaBü-Schulbbuch ausleihen.
Schließlich sind wir von langhaarigen 68er Referendaren dazu angehalten worden, besonders die im Unterricht angebotenen Theorien kritisch zu hinterfragen.
Als ich auf einem Grill-Fest um ein besonders aussagefähiges Exemplar bat, wollten mich - nach einem Moment knisternden Schweigens - sämtliche Gäste im Kreis damit zuschei**en.
Die drastische Wortwahl ist nicht von mir.

@ Klageweiber:
Erzählt doch mal was Neues.
Seit Anbeginn der Geschichtsschreibung wird davon berichtet, daß nach verlorenem Ringen um die Oberhand die Fledderer übers Feld streifen und nach verbeulten Harnischen suchen - um aus nutzlos gewordenen Altmetall halbwegs attraktive Küchenseiher zu machen.

Ach ja - das noch:
Wenn ich mir Altersarmut und Konsum-Möglichkeiten meiner Großmutter und deren Freundinnen in Erinnerung rufe, wüßte ich sofort, welche der zu vergleichenden Versionen MIR mehr zusagt.
Nur haben die nicht lange über nicht eindeutig zu klärende Schuldfragen lamentiert, sondern die Ärmel hochgekrempelt um sich ein Stück verfilzter Wiese fruchtbar zu machen.
Vergleichbare Nicht-Mainstream-Konserven - mit Passion selbst gemacht - finde ich nur in privaten Küchenwerkstätten.
Trotz Armut über DAS verfügen zu können, betrachte ich als den etwas anderen Reichtum.
Macht die Augen auf - es liegt immer noch Geld im Gebüsch, das keinem gehört.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des 0zymandias)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 12:44   #330
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 6.041
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Berlin Themenreihe: Was aus der DDR-Wirtschaft zu lernen ist

Pixelschreiberin

An archäologischen Funden auf oder unter den Feldern ist niemand mehr interessiert, nicht mal die Raubgräber der Himmelsscheibe von Nebra oder dem Münzschatz der sächsischen Wettiner im Forst von Moritzburg oder dem keltischen Fürstengrab in Heuneburg.

Kürzlich gab es einen schönen Harald-Blauzahn-
Halsreife-Perlen- und Münzfund auf Rügen.

Blauzahn - da war doch was im EDV-Bereich als Datenübertragungsmittel - denke, denke, denke würde Pitti sagen - na klar Bluetooth ist gemeint in Konkurrenz zu WLAN. Für Bluetooth gibt es einen neuen Standard.

Und mit dem nächsten, aktuell verschobenen Windows 10-Update soll es für die Datenübertragung endlich Übertragungssoftware auf beiden nebeneinanderliegenden Geräten geben, sofern (Near-Field-Technologie) beide installiert haben und die "Schütteln sich die Hände", erkennen sich und schon schaufelt man kabellos die Daten hin und her. Bei Smartphones ist das schon längere Praxis.

Was heute in der kriminellen Organisiertheit bandenmäßig gängig ist. Das Klauen von Kupferkabeln bei Post, Bahn, Breitbandanbietern, Klauen von Baustellentechnik und satellitengestützter Landwirtschaftstechnik.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 14:48   #331
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 4.334
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Berlin Themenreihe: Was aus der DDR-Wirtschaft zu lernen ist

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
[...] An archäologischen Funden auf oder unter den Feldern ist niemand mehr interessiert, [...]
Speak for yourself.
Das scheint eine eingeschworene Gemeinde zu sein, die wie die Moonshiner nicht groß auf sich aufmerksam macht.
Metall-Such-Equipment muß auch erst gebaut und unter die Leute gebracht werden.
Kein kapitalisitsch orientierter Unternehmer stellt das her, wenn es gar keinen Absatzmarkt gibt.


Wie auch immer - mein Fehler - ich hatte verabsäumt, meinen Hinweis auf Geld, das sozusagen auf der Straße liegt, als bildhaftes Beispiel zu kennzeichnen - hatte ich angenommen, daß diese Transferleistung klar wie Kloßbrühe sei.
Daß das jemand allzu wörtlich nimmt, darauf bin ich nicht gekommen.

Ich freue mich schon auf die Sammel-Saisons.
Holunderblüten, Flieder, Felsenbirne, grüne Walnüsse und, und, und...
Alles legal-kostenlos zu bekommen!
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des 0zymandias)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 14:50   #332
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 4.109
TazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/in
Standard AW: Berlin Themenreihe: Was aus der DDR-Wirtschaft zu lernen ist

Das Klageweib in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf.

Wem der Schuh nun passt, der möge ihn sich anziehen.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 16:41   #333
Gemcitabine
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.08.2017
Beiträge: 241
Gemcitabine Gemcitabine Gemcitabine Gemcitabine
Standard AW: Berlin Themenreihe: Was aus der DDR-Wirtschaft zu lernen ist

Zitat von Pixelschieberin Beitrag anzeigen
@ Jockel:

Macht die Augen auf - es liegt immer noch Geld im Gebüsch, das keinem gehört.
... so wie die dreiviertelvolle [Marken]Ziggischachtel, die ich die Tage auf meiner Waldtour direkt am Wegesrand fand?
Da hat wohl einer beschlossen, nah am Busen der Natur das Laster fallenzulassen.....
Gemcitabine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 16:47   #334
Gemcitabine
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.08.2017
Beiträge: 241
Gemcitabine Gemcitabine Gemcitabine Gemcitabine
Standard AW: Berlin Themenreihe: Was aus der DDR-Wirtschaft zu lernen ist

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Du machst es Dir einfach mit Deinem Schemadenken. Klassenfeind ist bei Dir der jeweils andere deutsche Bevölkerungsanteil. Der Klassenfeind des Volkes ist die Privatwirtschaft und ihre gekaufte Politik und deren zugehörigen Machtstrukturen.

Die Bevölkerungsanteile unten müssen sich in allen Landesteilen überall abstrampeln und um ihre Existenzgrundlagen kämpfen. Die sind mitnichten ein Klassenfeind.
Jo, das nennt sich auch biologische Evolution.
Gibt keine Spezies ohne Hackordnung und Hirarchien, mit Oben, Unten und einigem dazwischen. *

Da kann man nur versuchen, möglichst weit hoch auf die Hühnerleiter zu gelangen und sich stabil einzunisten....

*in der DDR halt eine light Variante dieser Statuspyramide
Gemcitabine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 22:00   #335
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 3.053
Zeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/in
Standard AW: Berlin Themenreihe: Was aus der DDR-Wirtschaft zu lernen ist

Zitat von Acedia Beitrag anzeigen
Sie bekamen chice Renten, für die sie nie einbezahlt haben.
Ziemlicher Unsinn, wenn man das Land nicht als (vorher) eigenständiges System berücksichtigt.
Wie sollte denn ein DDR Büger in die Rentenkasse eines zukünftig vereinten Landes einzahlen?
Die DDR hatte ein eigenständiges Rentensystem, in welches auch ► eingezahlt wurde.
So, wie Du den Rentnern subtil vorwirfst, daß Ihnen ein Anspruch auf Altersrente nicht zustehe,
darfst Du unter den gleichen Menschen gerne das voherige Volksvermögen (z.B. Grund und Boden) aufteilen.
Wenn Du schon Äpfel mit Birnen vergleichst, dann konsequent mit der richtigen Zuordnung der Systeme.
Zeitkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 06:55   #336
Acedia
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Berlin Themenreihe: Was aus der DDR-Wirtschaft zu lernen ist

Zitat von Zeitkind Beitrag anzeigen
So, wie Du den Rentnern subtil vorwirfst, daß Ihnen ein Anspruch auf Altersrente nicht zustehe,
darfst Du unter den gleichen Menschen gerne das voherige Volksvermögen (z.B. Grund und Boden) aufteilen.
Ich werfe ehemaligen DDR-Rentner gar nichts vor. Sie haben dennoch von der Wende stark profitiert. Die Rentenversicherung der DDR war von der finanziellen Ausstattung nicht mit der in Westdeutschland zu vergleichen. Es gab zwar Beitragssätze, aber da die Löhne in der DDR eher Taschengeldformat (600 Ost-Mark) hatten, stehen sie in keinem Vergleich zu dem, was diese Rentner nach der Wende von der westdeutschen Rentenversicherung erhalten.

Abgesehen davon war es so traumhaft nun auch wieder nicht.

Zitat:
Die Alterssicherung bedeutete nicht mehr als eine Grundsicherung. Rentner waren oft gezwungen auch nach der Altersgrenze (Rente für Frauen ab 60, für Männer ab 65 Jahre) weiter zu arbeiten.
http://www.bpb.de/politik/innenpolit...ein-rueckblick
  Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 10:16   #337
liesa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2013
Beiträge: 932
liesa liesa liesa liesa liesa liesa liesa
Standard AW: Berlin Themenreihe: Was aus der DDR-Wirtschaft zu lernen ist

Taschengeldformat, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen...

Und Rentner welche in der DDR noch als Rentner gearbeitet haben taten das vielmals nicht aus Not sondern weil sie den Arbeitslohn vollständig zu ihrer Rente behalten durften!

Ein Schriftsetzer bei meinem Vater im Betrieb hat deshalb noch mit 82 Jahren am Setzkasten gestanden...


liesa
__

Keine Rechtsberatung! Gebe nur eigene Erfahrungen weiter!
liesa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2018, 12:47   #338
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 3.053
Zeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/in
Standard AW: Berlin Themenreihe: Was aus der DDR-Wirtschaft zu lernen ist

Zitat von Acedia Beitrag anzeigen
Die Rentenversicherung der DDR war von der finanziellen Ausstattung nicht mit der in Westdeutschland zu vergleichen.
Auch die finanzielle Ausstattung kannst Du nicht miteinander vergleichen. Nochmal: Es waren völlig unterschiedliche Systeme.
Wenn Du von Lohn in Taschengeldformat schreibst, vergiß bitte nicht, daß diese den Lebenshaltungskosten entsprachen.
Die Wohnkosten lagen dort bei ca. 10 Prozent des Nettoeinkommens gegenüber mittlerweile 50 % im vereinten Land.
Ebenso verhielt es sich mit den Lebenshaltungskosten, wie Strom, Lebensmittel, Fahrtkosten etc.
Im Verhältnis haben die Rentner nichts gewonnen, sondern bestreiten ihre Kosten nur auf einem anderen Niveau.
Daß die DDR Subventionen völlig absurd und unverhältnismäßig zur Produktivität waren,
ist unbestritten und hat zum wirtschaftlichen Desaster beigetragen.
Zeitkind ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Albrecht von Lucke – Von Merkel lernen, heißt siegen lernen Regelsatzkämpfer Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 01.09.2012 19:11
[Berlin] Wirtschaft für Lohnpause Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 04.01.2010 22:28
Von Island lernen wolliohne Archiv - Finanzkrise 2008 News, Kommentare, Aktionen 1 28.04.2009 08:48
Denken lernen Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 04.02.2009 15:18
Französisch lernen Richardsch Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten 13 16.01.2008 14:15


Es ist jetzt 18:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland