Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Düsseldorf:Was tun bei Schikanen der ARGE

Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten Demonstrationen, Termine oder Aktionen --> Terminkalender


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.04.2007, 10:44   #1
kohlhaas->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 218
kohlhaas
Standard Düsseldorf:Was tun bei Schikanen der ARGE

Zitat:
Veranstaltung des NLO - NRW am Donnerstag, den 3.5.07 um 19.00 Uhr in Düsseldorf-Oberbilk in der Caritas-Begegnungsstätte, Kölnerstrasse 265 .
Zu erreichen ab Hauptbahnhof mit der U 74/77 Haltestelle: Oberbilker Markt. Getränke kann man dort erhalten.

Solange Hartz IV geltendes Recht ist, müssen wir alle Möglichkeiten ausschöpfen, uns so effektiv wie möglich gegen dieses Un - Recht zur Wehr zu setzen. Dafür ist es nützlich, auch die Situation der Arge-Mitarbeiter aus erster Hand kennenzulernen.

Zugesagt haben als Referenten ein Fallmanager einer ARGE sowie Frank Jäger von Tacheles e.V.

Der Arge - Fallmanager wird folgende Themen behandeln:
- Entstehung der Arge: Personelle Besetzung, Rechtliches, Auswirkungen für Erwerbslose und abhängig Beschäftigte.

- Entwicklung und Ist-Zustand der Arge: Druck auf die Arge Beschäftigten - EDV-Systembasiertes Fallmanagment in der Arge - Individualisierung der Erwerbslosigkeit...

- Mögliche (gemeinsame) Strategien der Gegenwehr für Hartz IV Betroffene und Arge-Mitarbeiter: Erwerbslose vs. Arge-Beschäftigte ?
- Gibt es gemeinsame Intressen bei Erwerbslosen und Arge-Mitarbeitern ?
- Vernetzung der Erwerbslosen - Vernetzung Arge-Beschäftigten.

Frank Jäger von Tacheles e.V. wird von den Erfahrungen aus der täglichen Widerstandspraxis gegen die Argen auf der Seite der Betroffenen berichten und deutlich machen, wie dieser Widerstand am erfogverspechendsten zu leisten ist.
http://www.netzwerk-linke-opposition.de/cms/content/view/424/151/
__

"Die Herren machen das selber, daß ihnen der arme Mann Feind wird. Die Ursache des Aufruhrs wollen sie nicht wegtun. Wie kann es die Länge gut werden?" (Thomas Müntzer)
-----------------------------------------------------
kohlhaas ist offline  
Alt 11.04.2007, 10:50   #2
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wäre schön wenn darüber berichtet würde, was da gelaufen ist...

für mich ist es leider zu weit.
 
Alt 05.05.2007, 15:33   #3
a f a
Redaktion
 
Benutzerbild von a f a
 
Registriert seit: 23.11.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.159
a f a
Standard

Zitat:
Wäre schön wenn darüber berichtet würde, was da gelaufen ist...

für mich ist es leider zu weit.
biddeser:

http://www.linkezeitung.de/cms/content/view/2616/261/

Gruss
Norbert

alles für alle
a f a ist offline  
Alt 05.05.2007, 17:40   #4
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von a f a Beitrag anzeigen
biddeser:

http://www.linkezeitung.de/cms/content/view/2616/261/

Gruss
Norbert

alles für alle

Danke :-)
 
Alt 06.05.2007, 10:14   #5
Wölfin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
... Hinzu kommt zunehmender Druck von oben, vom Gesetzgeber, zu sparen. In Schulungen durch die BA werden die MitarbeiterInnen geschult, sich ihr soziales Gewissen den Klienten gegenüber abzugewöhnen, um Kürzungsmöglichkeiten voll auszuschöpfen. Der Fallmanager berichtete, daß ein Teil der ARGE MitarbeiterInnen diesen Druck von oben ungefiltert nach unten weitergibt, der andere Teil versucht - teilweise mit Angst um den eigenen Arbeitsplatz - eigenverantwortliche Entscheidungen zu treffen.
Hierüber würde ich gern noch genaueres Erfahren, denn genau hier liegt der Hase im Pfeffer.

Die Leute bei der BA wissen ganz genau, was sie gegen die Hartz-IV-Empfänger tun, wenn die SB in solchen "Schulungen" auf Linie getrimmt werden. Der Inhalt dieser Veranstaltungen trifft dann entweder auf ´Sadisten´, die das nur so in sich aufsaugen, eine Legitimation ihres Verhaltens erfahren und sich die Hände reiben, oder andererseits auf Ängstliche, die ebenfalls ihr Verhalten legitmieren, und zwar mit dem Argument "Anweisung von Oben" und der Angst, sonst selbst dran zu sein.

Kommt jemand von Euch an weitere Info über diese "Schulungen" ran?
 
Alt 06.05.2007, 11:07   #6
a f a
Redaktion
 
Benutzerbild von a f a
 
Registriert seit: 23.11.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.159
a f a
Standard

Zitat:
Hierüber würde ich gern noch genaueres Erfahren, denn genau hier liegt der Hase im Pfeffer.

Die Leute bei der BA wissen ganz genau, was sie gegen die Hartz-IV-Empfänger tun, wenn die SB in solchen "Schulungen" auf Linie getrimmt werden. Der Inhalt dieser Veranstaltungen trifft dann entweder auf ´Sadisten´, die das nur so in sich aufsaugen, eine Legitimation ihres Verhaltens erfahren und sich die Hände reiben, oder andererseits auf Ängstliche, die ebenfalls ihr Verhalten legitmieren, und zwar mit dem Argument "Anweisung von Oben" und der Angst, sonst selbst dran zu sein.
Der kritische Fallmanager war z.z. (ziemlich zügig) mit seiner Präsentation,
unter den Schulungsunterlagen war jedenfalls z. B. ein "wie und wann kann ich am besten sanktionieren Quiz" und so ein Pamphlet über soziales Gewissen der BA Mitarbeiter, mit der Aufforderung, sein soziales Gewissen
(sofern vorhanden) zurückzustellen, denn das wäre ungerecht gegenüber
den Kunden, die von einem Mitarbeiter, ohne soziales Gewissen betreut werden (im Ernst jetzt).


Gruss
Norbert

alles für alle
a f a ist offline  
Alt 06.05.2007, 19:08   #7
Wölfin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von a f a Beitrag anzeigen
Der kritische Fallmanager war z.z. (ziemlich zügig) mit seiner Präsentation,
unter den Schulungsunterlagen war jedenfalls z. B. ein "wie und wann kann ich am besten sanktionieren Quiz" und so ein Pamphlet über soziales Gewissen der BA Mitarbeiter, mit der Aufforderung, sein soziales Gewissen (sofern vorhanden) zurückzustellen, denn das wäre ungerecht gegenüber den Kunden, die von einem Mitarbeiter, ohne soziales Gewissen betreut werden (im Ernst jetzt).
Hallo Norbert,

ist ja Wahnsinn. So in etwa hatte ich es zwar befürchtet, aber das mit dem ´Quiz´ und der ´Ungerechtigkeit´ ist ja noch zynischer und verachtender als ich vermutet hatte. Wer denkt sich solche Sachen aus!

Sollte ich solche Unterlagen jemals in die Finger kriegen, werde ich dafür die nötige Öffentlichkeit schaffen (und ich kann aufdrehen ...).
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arge, duesseldorfwas, düsseldorfwas, schikanen, tun

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zahltag: Schluss mit den ARGE(n)-Schikanen! Martin Behrsing AGENTURSCHLUSS/Aktionen 64 04.11.2009 20:01
Schikanen der ARGE Hedwig ALG II 1 29.05.2008 19:04
Hartz IV: Warum Zahltag- Schluss mit den ARGE-n Schikanen? Martin Behrsing AGENTURSCHLUSS/Aktionen 20 25.09.2007 23:06
„ZAHLTAG! – Schluß mit den ARGE-Schikanen“ Mobilisierungsflugblatt Martin Behrsing AGENTURSCHLUSS/Aktionen 0 12.09.2007 14:40
ARGE - Schikanen der anderen Art vagabund ALG II 11 14.04.2007 10:22


Es ist jetzt 11:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland