QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Aufruf: Bw-Aktionen in über 50Städten anlässlich des BVerfG-urteil zu Hartz IV.

Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten

Demonstrationen, Termine oder Aktionen --> Terminkalender


Aufruf: Bw-Aktionen in über 50Städten anlässlich des BVerfG-urteil zu Hartz IV.

Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.02.2010, 01:17   #1
ExitUser
Gast
 
Benutzerbild von ExitUser
 
Beiträge: n/a
Standard Aufruf: Bw-Aktionen in über 50Städten anlässlich des BVerfG-urteil zu Hartz IV.

Aufruf an die Millionen Erwerbslose, d.h. auch an die lahm-arschigen:

Beteilige Dich!

pr-sozial

Zitat:
Kampagne - Kampagne - Kampagne - Kampagne - Kampagne - Kampagne - Kampagne


Urteilsverkündung zu den Hartz-IV-Regelsätzen / Aktiv rund um den 9. Februar 2010

Angekündigte Aktionen


In vielen Städten sind schon jetzt Aktionen angekündigt. Vom Verteilen von Flugblättern und dem Sammeln von Unterschriften für 500 Euro Eckregelsatz und 10 Euro gesetzlichem Mindestlohn bis zu Zahltagen und Verschönerungsaktionen an ARGEN.

MitstreiterInnen aus

1. Aschersleben,
2. Berlin,
3. Bernburg,
4. Bochum,
5. Bonn,
6. Dessau,
7. Dorsten,
8. Dresden,
9. Eisenberg,
10. Esslingen,
11. Finsterwalde,
12. Frankfurt/Main,
13. Freiburg,
14. Gelsenkirchen,
15. Gera,
16. Gießen,
17. Göttingen,
18. Goslar,
19. Gotha,
20. Greiz,
21. Güstrow,
22. Gummersbach,
23. Halberstadt,
24. Halle (Saale),
25. Hamburg,
26. Hanau,
27. Hannover,
28. Höxter,
29. Jüterbog,
30. Karlsruhe,
31. Kempten/Oberallgäu,
32. Köln,
33. Köthen,
34. Leipzig,
35. Lübeck,
36. Magdeburg,
37. Meckenheim,
38. Mönchengladbach,
39. Nordhausen,
40. Nürtingen,
41. Leipzig,
42. Offenbach,
43. Offenburg,
44. Oldenburg,
45. Peine,
46. Potsdam,
47. Pößneck,
48. Rostock,
49. Schwedt,
50. Verden,
51. Wedel,
52. Waldbröhl,
53. Wismar,
54. Wipperfürth,
55. Wittenberg,
56. Witzenhausen
57. Zeitz

beteiligen sich an unterschiedlichen Aktivitäten.

Die Aktionen im Einzelnen

MitstreiterInnen aus Darmstadt, Mainz, Mannheim, Speyer und weiteren Städten werden bei der Urteilsverkündung und den Aktionen in Karlsruhe dabei sein.

Im Folgenden Aktionen in weiteren Städten. Die zuletzt hinzu gekommenen oder auch weiter konkretisierten stehen zuoberst.

Gießen: Die Gießener Montagsmenschen werden die Kundgebung am Mo, 8. Februar, ganz in den Rahmen der bundesweiten Aktionstage stellen. Die Kundgebung wird wie immer um 18:00 Uhr bei der "Drei-Schwätzer"-Skulptur in der Fußgängerzone stattfinden. Die Gießener MitstreiterInnen haben vor kurzem einen offenen Brief an Roland Koch verfasst.

Bochum: Die Initiative für ein Sozialticket in Bochum trifft sich am Dienstag, den 9. Februar um 14.30 Uhr an der Glocke vor dem Rathaus, um anschließend einen Bürgerantrag bei der Oberbürgermeisterin abzugeben. Der Antrag ist von einer Reihe von Prominenten unterzeichnet. Die Aktiven in Bochum haben den 9. Februar als Termin für die Übergabe gewählt, weil damit gerechnet (Link zu einem "Zeit"-Artikel) wird, dass sich das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) am Dienstag für höhere Hartz-IV-Sätze bei Kindern aussprechen wird. Mehr Infos

Halberstadt: Der "Arbeitskreis gegen Sozialabbau Halberstadt" wird, begleitend zur Verhandlung des Bundesverfassungsgerichtes, am 9.2. um 9 Uhr vor der ARGE in Halberstadt eine Protestveranstaltung inszenieren. Ein weiteres Motto wird an diesem Tag sein: "Weg mit § 31 - Sanktionen schaffen keine Arbeitsplätze".

Aschersleben: Am 09.02.2010, 10 Uhr, vor der ARGE Verteil- und Unterschriftenaktion mit Materialien für 500 Euro Eckregelsatz (und 10 Euro Mindestlohn) und Weiteres. Kontakt vor Ort: Tel. 0178 4933325

Dessau: Am 09.02.2010, 10 bis 12:00 Uhr vor der ARGE in Dessau Aktion von ver.di.

Berlin: Mitstreiter/innen aus mehreren Initiativen ("Keine/r muss allein zum Amt", Berliner Kampagne gegen Hartz IV, Erwerbslosenforum/Berlin, AG Soziales Berlin/Sozialforum u.a.) rufen zu einer Aktion "Verfassungsgericht urteilt über Hartz IV am 9. Feb. - gemeinsam Überprüfungsanträge abgeben am 8.Feb.!" auf. Diese Aktion findet am 8. Februar vor dem JobCenter Berlin-Neukölln (neue Adresse: Mainzer Str.27) von 10:00 bis 11:30 statt. Mehr Infos

Göttingen: Am Mo, 08.02.2010, vormittags, Verteilung von Überprüfungsanträgen vor dem Jobcenter am Hiroshima-Platz durch das Bündnis gegen Ämterschikane.
Di, 9. Februar, 10 bis 12 Uhr Verteil- und Unterschriftenaktion mit Materialien für 500 Euro Eckregelsatz (und 10 Euro Mindestlohn).

Köln: Um den Kölner Betroffenen die Möglichkeit zu geben, noch Frist wahrend einen Überprüfungsantrag abzugeben, haben 'Die KEAs' und solidarische Mitstreiter der Kampagne 'Zahltag!' spontan entsprechende Formulare vorbereitet und werden am Montag einen Info-Tisch vor der ARGE Luxemburger Str. 121 bereit stellen. Ab 09:30 Uhr wird man dort für kurze Zeit Anträge ausfüllen und abgeben können. Mehr Infos auf der Homepage der KEAs

Halle (Saale): Am 09.02.2010, 10 bis 12:00 Uhr vor der ARGE Halle-Neustadt Verteil- und Unterschriftenaktion mit Materialien für 500 Euro Eckregelsatz (und 10 Euro Mindestlohn).

Nürtingen: Am 09.02.2010 vor dem JobCenter Verteil- und Unterschriftenaktion mit Materialien für 500 Euro Eckregelsatz (und 10 Euro Mindestlohn).

Hanau: Am Mi, 10. Februar, ab 9 Uhr vor dem 'Kommunalen Centrum für Arbeit' (KCA), Eugen-Kaiser-Str. 7-9. Hier ein Artikel über die in Gang kommende Koordinierung zwischen Hanau, Offenbach, Frankfurt/Main und weiteren Orten im Rhein-Main-Raum, in der alternativen Zeitung "swing": 500 Euro Regelsatz jetzt sofort als erster Schritt ... (Swing 162)

Kempten: Am 9. Februar vor der ARGE. Kontakt: 0177 3932292 oder linke-liste ät gmx.de

Offenbach: Am Montag, 8. Februar 2010 in Offenbach, ab 8:30 Uhr vor der 'Main Arbeit' in der Domstr. 72.

Zeitz: Am 09. Februar 2010 von 09:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr wird der "Offene Runde Tisch Zeitz" - ORTZ, wird vor dem Arbeitsamt Zeitz, Von-Harnack-Str. 27-28, Unterschriften für einen Mindestlohn von 10€ brutto/Stunde und einen Hartz-IV-Eckregelsatz von mindestens 500€ sammeln. Kontakt für Interessenten: per Email an ortz ät gmx.de

Frankfurt/M: In Frankfurt gibt es Aktionen am Sa, 6. Februar und am Di, 9. Februar:
Sa 6.2.: Das Rhein-Main-Bündnis macht einen Stand in Frankfurt-Höchst, Königsteiner Str., von 11-13 Uhr.
Di 9.2.: Kundgebung um 9:00 vor dem Arbeitsamt in der Fischerfeldstraße. Flugblatt

Wedel: Die Arbeitslosenselbsthilfe - Arbeit für alle - e.V. Wedel stellt ihre Montagsdemonstration am 8. Februar in den Rahmen der Aktionstage: 16:30 Uhr, Rathausplatz Wedel. Im Vorfeld mobilisiert sie mit einem Flugblatt zu der Aktion.

Esslingen: Am 09.02.2010 vor dem JobCenter Esslingen Verteil- und Unterschriftenaktion mit Materialien für 500 Euro Eckregelsatz (und 10 Euro Mindestlohn). Kontakt vor Ort: 0162-3334496

Offenburg: Vor der kommunalen Arbeitsförderung am 8. Februar, mit Materialien der Bündnisplattform für 500 Euro Eckregelsatz.

Pößneck: Am 09.02.2010 findet eine Aktion mit Verteilung von Infomaterial zum Thema statt.

Gera: Bei der Montagsdemo wird am 08.02.2010 Urteilsverkündung am nächsten Tag das Haptthema sein.

Bonn: Di, 9. Februar, vor der ARGE Bonn: Das Erwerbslosen Forum wird mit einem eigenen Flyer Wir haben nicht genug - Du etwa? und den Materialien der Bündnisplattform für 500 Euro Eckregelsatz aktiv werden.

Finsterwalde: Am 9. Februar vor dem "Job-Center Elbe-Elster" werden Mitglieder der "Aktionsgruppe gegen soziales Unrecht Finsterwalde" und des "Gewerkschaftlichen Erwerbslosen-Arbeitskreis Südbrandenburg" die "Kunden" über die Klage, das Verfahren und, sobald es bekannt wird, auch über das Urteil informieren. Mit Plakaten und einem Transparent über dem Eingang wird über die Forderungen 10, 30, 500 (Mindestlohn, Arbeitszeit, Eckregelsatz) informiert und sie werden in Szene gesetzt. Daneben wird auch über die Bündnisplattform informiert werden und Unterschriften gesammelt. Kontakt: Email: aktionsgruppe-fiwa ät gmx.de

Meckenheim: Am 9.2. vor der ARGE. Kontakt für weitere InteressentInnen: Hans Peter Mortier, Tel. 02225 15995

Hannover: AktivistInnen rufen unter dem Motto "Hartz IV geht jeden an!" zu einer Aktion am 8. Februar, 15:30 Uhr auf. Den Aufruf werden sie schon am Mo, 1. und Mo, 8. Februar, jeweils ab 7:45 Uhr, vor hannoverschen Jobcentern verteilen. Weitere Infos: Die Redaktion Alptraum und die Bürgerinitiative "Politbüro-prekär" Hannover stellen sich vor:.

Wipperfürth, Gummersbach und Waldbröhl: Vor diesen drei oberbergischen Arbeitsagenturen und ARGEn und wenn möglich, auch vor weiteren, finden "Checkpoint Charly"-Aktionen statt. Mitstreiter Organisationen und Einzelpersonen sind herzlich eingeladen, auch mit eigenen Ideen, dabei zu sein und melden sich bei der Kreisarbeitsgemeinschaft "Weg mit Hartz IV" in Gründung Oberberg c/o Georg Hewald Fähnrichstüttem 8a 51688 Wipperfürth, 0176 2972 5972 oder georg.hewald ät gmx.de oder hartz4 ät dielinkeoberberg.de

Mönchengladbach: Am 9. Februar eine "Checkpoint Charly"-Aktion vor der ARGE Mönchengladbach, Fliethstrasse 52, 41061 Mönchengladbach, 08:00 Uhr. Veranstaltet von dem Initiativkreis "Wir gegen Hart(z) IV". Organisationen und Einzelpersonen sind herzlich eingeladen, auch mit eigenen Ideen, dabei zu sein (Kontakt: mario.bocks ät die-linke-mg.de).

Höxter: Die MitstreiterInnen in Höxter werden am 9. Februar aktiv mit Infomaterialien der Kampagne für 500 Euro Eckregelsatz und 10 Euro Mindestlohn. Sie werden Unterstützung von Aktiven aus Holzminden bekommen.

In Karlsruhe selbst wird eine Pressekonferenz stattfinden und eine Elternkind-Demonstration, organisiert durch den Kinderschutzbund, Attac und weitere Organisationen. Nähere Informationen und Kontaktmöglichkeiten für diejenigen, die an den Aktivitäten in Karlsruhe teilnehmen wollen, in dem Konzeptpapier von Peter Grottian
Außerdem seit neuestem ein Flugblatt der lokalen Aktionen

Goslar: Die "Har(t)zer Aktion Ämterbegleitung" wird am Di, 9. Februar 2010 und / oder später eventuell auch in anderen Orten im Harz
u. a. Flugblattverteilaktionen mit der Forderung „500 Euro Eckregelsatz“ vor der ArGe in Jürgenohl und in der Innenstadt machen. Mehr Infos...

Wittenberg: Am 9. Februar mit der Warnung vor Hartz V für Alle und mit Infomaterial der Kampagne für 500 Euro Eckregelsatz und 10 Euro Mindestlohn in und vor der ARGE.

Gibt es auch in Deiner Stadt Aktivitäten, die in diesen Rahmen gehören? Dann teile uns das bitte mit.

Mehr Informationen...


Startseite Aktionsbündnis Sozialproteste


Urteilsverkndung zu den Hartz-IV-Regelstzen / Aktiv rund um den 9. Februar 2010
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
50städten, anlässlich, aufruf, bverfgurteil, bwaktionen, hartz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bundesverfassungsgericht entscheidet am Dienstag zu Hartz IV – Bundesweite Aktionen Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 14 07.02.2010 15:51
Bundesweite Aktionen am Montag und Dienstag 08. - 09. Febr. 2010 Martin Behrsing AGENTURSCHLUSS/Aktionen 1 07.02.2010 00:49
Einladung zu Aktionen am Montag und Dienstag in Bonn (wegen BVerfG) Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 06.02.2010 11:44
Aktionen BVerfG 09.02.2010 : Druck erhöhen anlässlich Urteilsverkündung! Martin Behrsing AGENTURSCHLUSS/Aktionen 9 02.02.2010 20:15
1.Urteil des BVerfG - Hartz IV - 20.Dezember ? HartzDieter Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 13.12.2007 11:58


Es ist jetzt 15:32 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland